Beiträge von dh-paule

    Der Ausschalter würde im Ernstfall nicht reichen! Das Gerät muss laut Gesetzestext nicht eingeschaltet sein, es reicht vollkommen aus das man ein betriebsbereites Gerät mit sich führt und schon ist man es los!


    Die einzige Möglichkeit die mir einfällt ist die Installation auf Speicherkarte und der fixe Tausch der Karte bevor die Männchen am Fenster freundlich hereingrinsen...

    Genau das ist ja auch meine Frage. Wie beurteilt das ein Anwalt oder ein Gericht...


    Man kann sicherlich so argumentieren das mit diesem Tool an besonders kritischen Stellen auf die Einhaltung der Geschwindigkeit hingewiesen wird und das dieses Gerät auf diese Weise den gleichen verkehrserzieherischen Effekt hat wie die Blitzanlage! (die ja nur zur Verkehrserziehung und nicht zum Geld verdienen da stehen soll)
    In meinen Augen ist der verkehrssichernde Effekt an den besonders kritischen Stellen sogar noch größer als mit der Blitzanlage. Diese reagiert ja nur auf die die tatsächlich zu schnell fahren. Der Nutzer der BlitzerPOI's hingegen fährt erst garnicht zu schnell (zumindest nicht an den kritischen Stellen).


    Andererseits gibt es da jedoch die Paragraphen gegen Radarwarngeräte in denen mit Beschlagnahme, Vernichtung und Bestrafung gedroht wird. Und ich möcht meinen XDA mit dem MNB aber gern behalten.


    Also sollte jemand unter uns sein der sich mit den rechtlichen Aspekten genauer auskennt, bitte melden!!!

    Jungs,


    wie sieht denn die rechtliche Seite aus??? Defakto führt man mit dem BlitzerOverlay ein betriebsbereites Gerät zur Feststellung von Verkehrsüberwachungsmassnahmen mit sich. Die Polizei ist demnach zur Beschlagnahme bzw. Vernichtung berechtigt. Im einfachsten Fall kostet es 40 und 4 Punkte...


    Hat von euch schon jemand Erfahrungen mit den grünen Männchen gemacht ???


    Übrigens, hier was rechtliches:


    [l]In § 23 StVO wird nach Absatz 1a folgender neuer Absatz 1b eingefügt:
    "(1b) Dem Führer eines Kraftfahrzeuges ist es untersagt, ein technisches Gerät zu betreiben oder betriebsbereit mitzuführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwahungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören. Das gilt insbesondere für Geräte zur Störung oder Anzeige von Geschwindigkeitsmessungen (Radarwarn- oder Laserstörgeräte)." [/l]

    Zitat:


    "Mehr als 30.000 Pakete seiner Navigationslösungen hat NAVIGON bisher abgesetzt, und für das zweite Quartal liegen bereits wieder mehr Aufträge vor, als der Softwarehersteller kurzfristig bedienen kann. "


    Wird denn jede Software von Hand neu geschrieben ??? CD's brennen kann doch so problematisch nicht sein oder ???


    Die 30.000 bezieht sich bestimmt auf die Lieferung weltweit. Falls nur in (D) dann müsste das Forum hier doch überquellen ;-)


    30.000 x 639,- ist auch ein schöner und zurecht verdienter Umsatz, muss man aber noch die Handelsspanne abziehen... Sind aber trotzdem einige "Milliönchen"

    Ich finde auch das es derzeit absolut nicht nötig ist Rechenleistung und Speicherplatz für eine "flachgelegte Karte" zu verschwenden.
    Sinnvoller ist eine sprachoptimierte Ausgabe so das man quasi "blind" der jungen Dame folgen kann. Und das hat navigon bislang am besten gelöst! Andauernd auf den Bildschirm schauen um eine 3D-Ansicht zu bewundern ist nicht notwendig, die normale Kartenansicht reicht völlig um sich zu orientieren!
    -
    In ferner, ferner Zukunft sollte man dann lieber mit einer Kamera und HoloDisplays arbeiten. Mit der Kamera wird die Fahrtstrecke aufgenommen und per Holodisplay wird dann ein grüner Pfeil in die tatsächliche Umgebung eingeblendet. Aber das geht wahrscheinlich erst wenn wir alle bereits einen pentium5 in der Armbanduhr haben ;-)
    -
    Wichtig für navigon ist doch derzeit ersteinmal eine weitere Stabilitätssicherung des Programms, eine optimierte Bedienung und die Implementierung von POI-Listen

    Hallöle Plasma,


    ich arbeite im Aussendienst und fahre ca. 100.000km im Jahr quer durch (D) Bislang hab ich das MFD von VW festeingebaut genutzt (Teleatlas DX) und bin jetzt durch Fahrzeugwechsel auf den MNB + XDA umgestiegen.


    Der MNB ist eindeutig BESSER als der VW Festeinbau! Und dazu noch billiger und kann viel mehr... Ein Kollege fährt mit TTN und ist nur am fluchen, seine Begeisterung hält sich in Grenzen...


    Da ich auch viel im Osten unterwegs bin komme ich öfters mal in richtige "Dörfchen" Bislang hat er noch jedes gefunden, wenn auch manchmal mit kleinen Umwegen, aber ich bin immer entspannt dort angekommen wo ich hin wollte...

    Hallöle,


    hast Du während der Navigation das Telefon an?
    Da ich in meinem Auto noch das "gute alte" Nokia in der Freisprecheinrichtung habe schalte ich am XDA das Telefon immer aus. So funzt es problemlos...


    Zweimal hatte ich es vergessen das Tel. abzuschalten, prompt hat sich der XDA aufgehangen, lief aber nach einem softreset problemlos weiter....


    Könnte mir vorstellen das es mit dem Telefon oder mit einem anderen Programm zusammenhängt...

    ...würde ich unbedingt den MNB empfehlen, denn nur dieser hat ein integriertes Fahrtenbuch!


    Mit einer 1GB-Speicherkarte gibts auch keine Probleme mit den Kartenbereichen, denn da passen (D/A/CH + Benelux) locker drauf.


    TMC dürfte besonders für Terminfahrten interessant sein, denn da zählt schliesslich jede Minute.

    Hallöle,


    ich nutze seit kurzem meinen XDA mit dem MobileNavigatorBusiness und der TMC-GPS Maus von GNS. Das läuft bislang sehr gut!
    Beim ersten Start musste ich mit dem WinFastNavigator die Maus konfigurieren, seit dem läufts einfach super...


    Ob andere Hardware passt weiss ich nicht, ich hab halt die original XDA-Adapter genommen...

    [GLOW=chocolate]DANKE[/GLOW]


    Hallo Bill, Danke für den Tipp mit gpsrdsrun und winfastnavigator. Habe heute beide Programme auf den XDA überspielt und siehe da... es läuft !!!


    Scheinbar war es die Übertragungsrate die irgendwie nicht hingehauen hat. Nachdem ich per WinFast die baudrate auf 38400 eingestellt habe waren sofort 5 Satelliten da!


    Bei meiner ersten Testfahrt hatte ich dann TMC11 GPS7 S U P E R !!!


    Der MNB hat zwar (erwartungsgemäss) einige neue Strassen nicht gekannt, die kannte der Festeinbau von VW in meinem alten Passat auch nicht... Damit kann ich leben.


    Das wichtigste ist doch das er (und ich) das Ziel finde und ob da ein kleiner Umweg dabei ist... egal!


    Beste Grüße von einem begeisterten MNB Neuling!