Beiträge von pstefan

    Zitat

    Original von Franz Jaeger


    In genau dieses Projekt ist ja TomTom eingestiegen. Initiator ist Siemens.


    Falsch, im April wurde Siemens VDO in Eidhoven von TomTom übernommen. [1]
    Initiator ist daher TomTom. Und eingestiegen sind sie mit Sicherheit auch nicht. Das Patent liegt nicht bei Siemens VDO und auch nicht in Eidhoven.


    Zitat


    Eine Patentanmeldung ist übrigends weder ein fertiges Produkt noch eine Anpreisung als Innovation.


    Franz


    Nein, aber es ist eine Anmeldung auf ein gewerbliches Schutzrecht für eine eigene Erfindung. [2] Die sollte aber schon neu sein, da man sonst ja nicht von eigener Erfindung sprechen kann.


    Auch wenn man der Meinung ist, man hat etwas neu erfunden, sollte man vor der Patentanmeldung überprüfen ob nicht bereits jemand ein Patent darauf hat.


    lg
    Stefan


    [1] http://www.meintomtom.de/conte…ayton-Team_zu_TomTom.html


    [2] http://de.wikipedia.org/wiki/Patent

    fazinierend TomTom bastelt was zusammen, was es in Österreich schon seit 2002 gibt und alle sind von der "Innovation" begeistert. Schwach.


    Was wirklich eine Innovative wäre, wäre eine Umsetzung für den breiten Konumsermarkt, was mit dem neuen 3D Kartenmaterial von NAVTEQ und den heutzutage niedrigen Hardwarepreisen nicht mehr so schwer sein sollte.


    Aber das Konzept als Innovation anzupreisen und ein Patent darauf anzumelden, ist lächerlich. Darauf gibt es bereits Patente :)


    und wer glaubt ich bin ein Spinner, soll sich mal folgende Website durchlesen: http://www.aec.at/de/futurelab…_sub.asp?iProjectID=2864#


    lg
    pStefan

    Netter Artikel, allerdings ist diese Schlussfolgerung etwas sehr weit her geholt:

    Zitat


    Die weitaus höhere Genauigkeit lässt uns dann auch an Orten Navigieren wo das bisherige GPS-Signal leider versagte.


    Für die Autonavigation wird man im Normalfall auf das Open Service zurückgreifen, also auf eine Genauigkeit von einigen Metern. Ich hab das vor einiger Zeit aus persönlichem Interesse mal verglichen. Galileo Open Service ist nicht um viel genauer als GPS. Genauigkeit bis 6 m. Diesen Wert bekommt man heutzutage bei GPS mit EGNOS/WAAS auch.


    Außerdem hat die Genauigkeit der Position nichts damit zu tun, dass es dann an Orten funktioniert wo GPS derzeit versagt. Das hängt viel eher von der Signalstärke der Signale ab. Und auch vom Empfangsgerät selbst, je nachdem, wie stark ein Signal sein muss, damit es noch verwendet werden kann. Damit kann Galileo punkten.


    Meine persönliche Meinung ist allerdings, dass sich für den Endkunden im Navigationsbereich nicht wirklich was ändern wird. Die aktuellen GPS-Mäuse sind schon dermassen optimiert, dass man kaum einen Unterschied merken wird. Damit wird man in Zukunft nur die Leute verwirren, damit sie wieder ne neue Galileo/GPS Maus kaufen.


    lg
    Stefan

    Ich verfolge die i-Go Diskussion schon seit langem und habe mich auch auf die ersten Distributoren im deutschsprachigen Raum gefreut. Allerdings bin ich jetzt etwas verwirrt.
    i-Go wird mit 1 GB SD-Karte ausgeliefert. Es installiert sich selbst und ist an sich ein einfach zu bedienendes Navigationssystem. Das ganze klingt für mich nach einem Programm für Einsteiger, dass aber durch die vielen Einstellungsmöglichkeiten auch für Profis interessant ist.


    Aber zu diesem Preis kauft es kein Einsteiger. D.h. das Programm spricht die Profi-Schiene an. Aber mal ehrlich, wer von uns hat noch keine SD Karte die mind. 1 GB groß ist und bereits aus allen Nähten platzt? Ich hab bereits 2 SD Karten (1x 1GB und 1x 2GB), dazu MN5, TT5 und DPN und das passt alles auf die 2GB Karte. Wenn i-Go nun eine eigene 1 GB SD dabei hat, bekomm ich leichte Platzprobleme, weil ich auch zukünftig nicht mit mehr als einer Karte herumlaufen werde.


    KA für welche Zielgruppe i-Go vorgesehen ist, aber Einsteiger und Profis sprechen sie damit nicht an.


    Ich wurde in letzter Zeit oft nach Navisystem mit Europakarte gefragt und hab sie auf i-go verwiesen, aber zu diesem Preis wird die sicher keiner kaufen.


    Die Begründung, dass der Preis für ganz Europa billig ist, zieht für mich nicht. Nur einer Minderheit wird die Europakarte wirklich nützen. Die Mehrheit ist Heimatland + Urlaubsfahrten.


    Ich wäre für en D-A-CH Version und dann zusätzliche Länderkarten. Aber zu humanen Preisen und nicht 99,- pro stück. Da verzicht ich lieber drauf. Bei den Fix-Einbau Geräten gibt es ja bereits Systeme, wo man bestimmte Karten für einen bestimmten Zeitraum freischalten kann. man zahlt 5 EUR und bekommt die Italienkarte für einen zweiwöchigen Urlaub freigeschalten.
    Das fände ich echt praktisch und benutzerfreundlich.


    1. Ist der Verkaufspreis von 299,00 Euro für Endkunden für die komplette Europakarte inkl. 1GB SD (mini SD mit Adapter) akzeptabel?


    nein, für die Kartenabdeckung in Osteuropa ist Aufpreis von 100 EUR nicht gerechtfertig.


    2. Ist der Verkaufspreis von 199,00 Euro für Endkunden für die West-Europakarte inkl. 1GB SD (mini SD mit Adapter) akzeptabel?


    Mir persönlich zu viel, Begründung siehe Oben.
    Wenn ganz Westeuropa, dann max. 150 EUR.


    3. Warum kaufen Sie für 299,00 Euro bzw. 199,00 Euro die Software von i-Go und nicht die Europa Versionen von TomTom oder Destinator für ca. die Hälfte des Preises oder gar noch darunter?


    Wer sagt, dass ich es kaufe? Mal schauen was bei 4tens für eine Aktion rauskommt und wenn's das ein gutes Angebot ist, werd ich's mir überlegen. So wie's derzeit aussieht, werd ich wohl auf MN6 warten und mich damit und mit TT5 zufrieden geben.


    4. Würde eine Aktion bei den Forum Usern Anklang finden?


    immer doch

    Also ich denk mal, Navigon kann es sich nicht leisten, Versionsüberspringende Upgrades zurückzuweisen. Weil wenn ich die 4er Version habe und mir ein Upgrade auf Version 6 verwehrt wird, bin ich sauer und werd genau deswegen zur Konkurrenz rüberlaufen. Und das kann nicht in derem Interesse sein.


    Was eventuell sein kann, ist dass sie nur ein Update von Europa -> Country Edition zulassen.


    lg
    Stefan

    Ich bin ja mal auf die Java Version für's Handy gespannt.


    Offboad heißt schätzungsweise mal, dass die Kartendaten über GPRS heruntergeladen werden, oder?


    Wird die Symbian Version wirklich onBoard? Die Beta Version ist ja offboard.
    Ich hätt gern a Onboard Variante für mei SE W800i, mein 512 MB Speicherstick sollte für die Ö-Karte ausreichend sein :D


    Die Features klingen ja ganz nett. Aber ich bin mal gespannt, was sich Navigon dieses Jahr einfallen lässt, dass man auf die aktuelle Version upgradet. Kartendaten von 4/2005 sind ja kein wirklicher Grund und die neuen Features sind nice to have aber kein must have. Ich warte mal auf die Preisgestaltung und ob es mit meinem H2210 überhaupt noch funktioniert.


    lg
    Stefan


    Der MN5.0 hat alles was die Karten betrifft in eine .map Datei gepackt. Damit man seine eigenen Kartenfarben erstellen kann, muss man beim MN5.1 sich zusätzlichen MPL-Dateien herunterladen und in das Verzeichnis der Karte kopieren.


    Die MPL-Dateien bekommst du im Download area von Navigon
    http://www.navigon.com/site/de…ownload_center/category/1


    oder bereits modifizierte Versionen von anderen usern:
    http://www.navifriends.com/phpbbForum/viewforum.php?f=61


    Diese mpl-Dateien herunterladen und ins Verzeichnis von der Karte auf die Speicherkarte kopieren. Danach sind die 4 Icons alle verfügbar.


    lg
    Stefan

    Zitat

    Original von norme
    Hallo
    wo finde ich das Programm MapModder zum download ?


    auf der angegebenen Seite. Du musst dich allerdings bei dem Forum anmelden und einloggen, damit du die Datei runterladen kannst.


    lg
    Stefan

    ACHTUNG!!!


    Verwendet bitte nicht die OnCourse MPL-Dateien von der Amerika Seite!


    Diese Datei beinhaltet nämlich andere POI Icons und kann auch falsche Gebiets- und Strassenfarben beinhalten.


    D.h. mit diesen MPL-Dateien können falsche bzw. gar keine Icons in der Karte angezeigt werden.


    Verwendung erfolgt auf eigene Gefahr!


    lg
    Stefan


    Einstelliger Minutenbereich??? Beim MN4 haben sich alle schon über <1 Min aufgeregt. ?(


    So ganz nebenbei, die POIs sind nicht in der Karte direkt implementiert. die sind in der .poi Datei enthalten.


    lg
    Stefan