Beiträge von stevecux

    So, habe mich jetzt mit dem LG P350 "eingeschossen" und den MN installiert.
    Ich kann nur sagen- einsame Spitze :thumbsup: auch mit der Auflösung von nur 240 x 320, die dieses Display leistet.
    Vielleich interessiert es euch ja, weil das Gerät gerade für um die 100 Euro zu haben ist, flott läuft und qualitativ ganz ok zu sein scheint.


    Gruss Stefan

    Hallo Leute, bin bald Besitzer eines LG Me 350 Smartphones mit Android 2.2 und würde gerne mal wissen, ob MN 3.6.1 darauf laufen würde. Die Displayauflösung ist ja bei diesem Modell nicht so hoch, wie bei den teureren Modellen. Sie beträgt nur 240 x 320 Pixel.
    Kann MN damit umgehen ? Finde irgendwie keine Hinweise bei Navigon, oder hier im Forum...
    Vielleicht hat´s ja schon einer getestet.


    Gruss Stefan

    Hallo Nightsurfer,
    finde ich gut, dass du dir diese Mühe gemacht hast, das dürfte einigen Leuten eine echte Kaufentscheidungshilfe sein !
    Dein Testbericht deckt sich auch mit den Erfahrungen, die ich bis jetzt bei meinem GP 43.3 gemacht habe. Trotzdem werde ich bei der Originalsoftware bleiben, denn sie ist herrlich schnell und für meine Verhältnisse recht einfach zu bedienen. Da sieht man schon mal über das eine, oder andere Fehlerchen hinweg :) ...
    Navigon ist mir einfach zu "dickfällig", brauche ich nicht, TMC auch nicht. Für´s normale "am Ziel ankommen" ist die Originalsoft schon okay, das Kartenmaterial ist auch aktuell genug, besonders in Ostdeutschland, wo ich viel bin, hat Teleatlas die Nase vorn. Man kann für dieses Geld ( 129 Euro beim GP 43 ) einfach keine großen Wunder erwarten, aber eben kleine ;)...


    Noch mal zur Videowiedergabe:
    DVD`s lassen sich wunderbar mit dem PocketDivxencoder herunterrechnen.
    Da gibt es Geräteprofile, bei meinem ist`s der "Archos Gimini 500", womit man dann auch an die richtige Auflösung kommt. Der ist auch noch kostenlos.
    Hier der Link dazu: http://www.pocketdivxencoder.net/


    Gruss Stefan

    Hallo GP 43,


    der Akku ist nun wiedererwartend doch noch angekommen. Ist aber eine 8C- Type, die so aussieht. ( http://www.der-schweighofer.at/pics/53482.jpg ) Allerdings ist noch eine kleine Anschlussplatine dran. Die Platine mit der Original- Elektronik hab ich neben den Akku gelegt, natürlich isoliert.
    Er ist allerdings so dick, dass ich die hintere Gehäuseschale bös ausarbeiten musste. Das ist nun noch ca. 0,2 mm stark. Dremel machts möglich ! Vielleicht ist´s ja ein anderer, als deiner ?!
    Nach der ersten Ladung lief das Gerät bei voller Navigation, 1/3 Helligkeit und halber Lautstärke volle 3 Stunden. Hängt für die nächsten Tests schon wieder am Ladegerät. Es lohnt sich also wirklich mit dem Kokam- Akku.
    Vielen Dank noch mal für deine Beschreibung. Die Garantie ist nun zwar weg, aber ich bin zufrieden...


    Gruss Stefan

    Zitat

    Original von GP-43
    Ich übernehme keine Haftung für eventuelle Schäden die bei dem Umbau evtl. vorkommen könnten !! Zudem muss jedem klar sein, dass seine Garantie nach dem Umbau beim Hersteller erlischt.


    Hallo,
    da mir die Akkulaufzeit des GP-43 zu kurz war habe ich mir kurzerhand von lipoly.de einen größeren Akku bestellt.


    Der Kokam 1500HD (10C) 33g, ca. 6,4x38x70mm schien mir ideal dafür.....


    Hallo, ich möchte mal eben meine Erfahrungen mit www.lipoly.de mitteilen !
    Den Akku habe ich bereits am 16.01.08 bestellt und einen Tag später das Geld überwiesen. Geldeingangsbestätigung ist dann auch erfolgt, so weit, so gut.


    Das wars dann aber auch schon, der Typ geht nie ans Telefon, e-mails werden nie beantwortet, der Akku wird nicht geliefert. Die 16 Euro hab ich wohl in den Sand gesetzt, denke ich, der rührt sich jedenfalls nicht, so ein Mist. Ist warscheinlich nur für seine Modellbauer da und auf irgendwelchen Treffen, nehme ich an.


    *edit*
    Der Akku kam nun doch noch an, siehe 2 Tread´s weiter unten ! Lieber spät, als nie...



    Gruss Stefan

    Hallo Günther,
    sieh mal hier
    Da hat einer sein Navi mal wirklich bearbeitet. Den genannten Kokam- Akku habe ich mir auch bestellt. Ist nur leider noch nicht da: Der Handyakku von Maxxpower mit seinen angeblichen 2500 mA/h erreicht diese Kapazität nur auf dem Gehäuse in schriftlicher Form :-D) ! Der hat höchstens 900 mA/h. Hat bei mir nicht die gewünschten Ergebnisse gebracht...


    Gruss Stefan

    Zitat

    Original von itdino
    Das Uhrzeitproblem habe ich auch und finde keine Lösung.
    Fas alle hier im Forum genannten Probleme mit Karten und Routenberechnung kann ich bestätigen. Er hat z.B. vergessen mich von der Kfz-Strasse abbiegen zu lassen und dann so weiternavigiert, als wäre ich schon auf der Ortsstrasse.
    Positiv: Reagiert blitzschnell auf Routenänderungen, oder - negativ - stürzt dabei ab.
    Ich werde Pearl eine offizielle Mängelrüge zukommen lassen, denn das Gerät ist charmant, handlich und gut zu bedienen. D.h. ich würde es gerne behalten, aber nicht mit der Uraltkarte.



    1.)
    Hallo, das sog. "Uhrzeitproblem" ist gar keins !
    Ich nehme an, du hattest dein Gerät am Schiebeschalter links abgeschaltet, richtig ? Damit trennst du die komplette Stromversorgung, d.h. die Uhr wird nicht mehr versorgt und arbeitet nicht mehr. Die Sat-Antenne ist natürlich ebenfalls stromlos und braucht für den ersten Fix erheblich länger ( Minuten )
    Diese Taste ist für längeren Nichtgebrauch gedacht.


    Oben am Gerät ( linke Taste ) befindet sich degegen die "Standby-Taste". Wenn du sie für ein paar Sekunden betätigst, erwacht das Gerät, oder fällt in den Stromsparmodus, die Uhr läuft aber weiter! Diese Taste ist für Routenunterbrechungen bis max. 100 h gedacht.
    Vorteil: Du kannst sie mitten in der Navigation betätigen und das Gerät bei Fahrpausen mitnehmen, damit es nicht geklaut wird, o.ä.
    Bei Wiederinbetriebnahme ist das Naviprogramm dann sofort startklar und ein Satfix ist nach wenigen Sekunden da.


    Ausserdem stellt sich die Uhr beim ersten Satfix sowieso von selbst, du brauchst sie also nie stellen...


    2.)
    Das abstürzen ist nicht normal! Verschiebe doch den MobileNavigator- Ordner einfach mal in den internen Flashspeicher, dafür ist dort genug Platz. Das Gerät findet die .exe- Datei schon, läuft bei mir fehlerfrei und flotter !


    3.)
    Das mit dem Uraltkartenmaterial kann ich nicht bestätigen, denn alle Änderungen, die ich in letzter Zeit auch bei anderen Navi´s ( TomTom, Navigon, GoPal ) beobachtet hatte, sind auch hier genau so eingepflegt worden und wirklich auf dem neuesten Stand !
    Was alle gemeinsam haben ist die Tatsache, daß nie alles auf einmal erfasst und eingepflegt wird. Soll heissen dass z.B. der Kreisverkehr, der vor 3 Monaten fertiggestellt wurde, schon drin ist und ein anderer, den es schon seit 1 Jahr gibt, immer noch nicht drin ist. Das betrifft Teleatlas und Navteq - Karten und falls es andere gibt, auch diese...


    Gruss Stefan

    @ Olaf:
    Danke für die Antwort und den Link ! Habe mir eben gerade so eine Max... bestellt, Versandkosten sind ja vergleichsweise moderat, passt schon !


    @ Average:
    Ist natürlich Mist, daß dein Gerät nun zum Garantiefall wird ! Aber bei den letzten Geräten, die hier so neu hinzu kamen, schien die Lieferung schneller von Statten gegangen zu sein. Vielleicht bekommst du deins ja bis Weihnachten zurück, oder ein neues ?!


    Gruss Stefan

    Zitat

    Original von Average Dalton
    ich hatte vor ein paar Tagen meinen ersten Eindruck vom GP-43 hier berichtet. Mittlerweile musste ich jedoch feststellen, dass mein Gerät möglicherweise ein Akku-Problem hat. Er lädt nicht (oder nur seeeehr laaaaangsam).
    Wer hat ähnliche Erfahrungen (und kennt eine Lösung)?


    Hallo Average,
    wie lange braucht es denn zum laden und womit lädtst du das Gerät ?
    Check auf jeden Fall mal den Ladestrom / Spannung deines Adapters !


    Bei mir ist das so:
    Wenn ich mit dem ganz normalen Autoadapter ( der, der dabei war )losfahre, braucht´s bei eingeschaltetem Gerät und laufender Navigation, wenn der Akku vorher fast leer war ungefähr 1,5 h, bis die blaue LED ausgeht.
    Am USB- Port des PC´s auch ca. so lange. ( Gerät im Standby )
    Am längsten ( 3 h ) benötigt mein USB- Adapter "USB2GO" von Ansmann. Der hat aber auch nur max. 750 mA Ausgangsstrom. ( auch im Stby. )


    Fazit:
    Autoadapter => am schnellsten !



    Gruss Stefan

    Zitat

    Original von Oma97
    Ich habe hier 4 verschiedene 4GB Karten, alle laufen auf beiden Geräten ohne Probleme, sowohl Programme als auch Musik bzw. Filme werden gelesen!


    Hallo Olaf,
    könntest du bitte mal mitteilen, um welche Karten es sich genau handelt ? Möchte mir dann auch gerne eine zulegen, für Filme, etc...


    Gruss Stefan


    Hallo Poldi,
    erst mal herzlich Willkommen hier im Forum !
    Hatten das Thema vor kurzem, hier mal der Text:


    Auch Litium-Ionen-Akkus müssen erst einige Lade/ Entladezyklen durchgemacht haben, bevor sie ihre volle Kapazität erreichen. Habe meinen absichtlich mehrmals entladen und wieder entladen ( laufen gelassen ) Wird langsam besser ! Die angegebene Betriebszeit von 3 - 3,5 h dürfte sich ausserdem auf geringste Displayhelligkeit bezogen haben. Der eingebaute Akku hat nur 800 ma/h. Der von meinem PDA hat ja bereits über 900 ma/h und hielt gerade 3 h durch und das bei kleinerem Display ( 320 x 240 Punkte )
    Die Uhr tickt bei diesem PNA ja auch, wenn er "aus" ist. Dann läuft er auch nur im Standby für ca. 100 h. Diese Zeit musst du auch abziehen !


    Ich denke, er wird niemals 3 h durchhalten ! Dann muss ein Adapter ran...


    Gruss Stefan

    Hi,
    beim Rumtesten hab ich eben mal den MobileNavigator- Ordner von der Karte auf das andere ( interner Flash ? ) Laufwerk, das wo die ganzen .bin Dateien sind, verschoben. Trotzdem findet der 43ér die .exe Datei und läuft nun bedeutend schneller in den Menüs, so wie beim Starten / Herunterfahren des Naviprogramms. Scheint wesentlich flotter zu sein, als die Karte. Vielleicht erübrigen sich jetzt Fehler, wie z.B. "fatal Error", etc...


    Gruss Stefan

    Zitat

    Original von navix
    Wenn ich die Toleranz +5 eingebe, mit Häkchen bestätige und dann erneut unter Grundeinstellungen auf die "Geschwindigkei.." klicke, zeigt er mir Aktuelle Toleranz: + 3km/h an.
    Wiederhole ich das mit der Toleranz +10, hat er als aktuelle Toleranz +7km/h.
    Wähle ich z.B. 19 km/h hat er bei gleichem Vorgehen +18 als akt. Toleranz (auch bei anderen Werte zieht er mindestens 1 km/h ab.
    (Gewählt habe ich im Stand akt. Geschw. = 0km/h, aber das ist ja wohl auch normal, dass man nicht während der Fahrt wählt.)


    Hi Navix,
    ja genau so ist es bei mir auch, exakt so !
    Das muss ein Softwarefehler sein, kann ich aber mit leben. Hab den Haken bei
    "Warnsignal" deaktiviert, weil dann ja sofort bei der geringsten Überschreitung dieses piepsen kommt und in die Ansagen reinpfuscht. Vielleicht gibt´s ja mal ein Softwareupdate bei Pearl !


    Gruss Stefan


    Hallo,
    das mit der Zeit hatte ich auch ! Man muss unter Optionen/Grundeinstellungen/Uhrzeit einstellen GMT+1 Berlin, Rome einstellen. Dann verstellt sich nichts mehr.


    Auch Litium-Ionen-Akkus müssen erst einige Lade/ Entladezyklen durchgemacht haben, bevor sie ihre volle Kapazität erreichen. Habe meinen absichtlich mehrmals entladen und wieder entladen ( laufen gelassen ) Wird langsam besser ! Die angegebene Betriebszeit von 3 - 3,5 h dürfte sich ausserdem auf geringste Displayhelligkeit bezogen haben. Der eingebaute Akku hat nur 800 ma/h. Der von meinem PDA hat ja bereits über 900 ma/h und hielt gerade 3 h durch und das bei kleinerem Display ( 320 x 240 Punkte )
    Die Uhr tickt bei diesem PNA ja auch, wenn er "aus" ist. Dann läuft er auch nur im Standby für ca. 100 h. Diese Zeit musst du auch abziehen !


    Gruss Stefan