Beiträge von Lemgofux

    Hallo Tobias,


    nach dem ich die Blitzer-App mehrere Monate getestet habe, habe ich sie nun endgültig von meinem Tablet gelöscht. Sie nervt mich einfach nur. Und zwar aus folgenden Gründen:


    - es werden Blitzerwarnungen angezeigt, obwohl weit und breit auf der Straße kein Blitzer zu sehen ist. Manchmal werden sogar Blitzer angezeigt, wenn man über oder unter einer Brücke hindurch fährt, weil auf der Querstraße sich ein Blitzer befindet


    - dann wird in dem Widget ein "Daumen hoch - Daumen runter" - Symbol angezeigt. Damit soll wohl - wenn ich das richtig verstanden habe - dokumentiert werden, ob es einen Blitzer gibt oder nicht. Ich halte das für äußerst gefährlich, während der Fahrt sich zusätzlich ablenken zu lassen und "Daumen hoch - Daumen runter" zu bestätigen.


    - im September bin ich nach Nordholland gefahren. So wird beispielsweise auf der Autobahn in der Gegend um Utrecht (überwiegend 3 oder 4 Spuren in eine Richtung) etwa alle 300 m eine Blitzerwarnung ausgegeben. Über der Autobahn befinden sich - etwa alle 300 m - Geschwindigkeitsanzeigen oder sonstige Hinweise. Wie soll ich da wissen und entscheiden, ob sich dort ein Blitzer befindet? Das Widget für die eine Blitzerwarnung ist noch gar nicht verschwunden, schon kommt das nächste. Die Anzeige der tatsächlich gefahrenen Geschwindigkeit ändert sich und wird nur noch so klein angezeigt, dass sie mit einem kurzen Blick nicht mehr ablesbar ist.


    Ich habe nun seit September die App von Blitzer.de im Einsatz und bin absolut zufrieden. Blitzer werden dann angezeigt, wo sie tatsächlich sind.


    Trotzdem danke für deine Hilfe.



    Gruß

    Walter

    Hallo Tobias,


    ich bin nun über 2 Monate mit Poibase unterwegs und recht zufrieden. Bitte gib mir einen Tipp:


    bevor ich starte, öffne ich zuerst Poibase, dann CoPilot. Nun wird mir die Geschwindigkeit (erlaubte und tatsächliche) angezeigt.


    Aber: mache ich nun eine Fahrpause und schalte das Tablet so lange aus, erscheint die Anzeige von Poibase beim Wiedereinschalten des Tablets nicht.


    Wie kann ich Poibase einstellen, dass die Anzeige immer zu sehen ist?


    Danke


    Walter

    Im Overlay Widget erscheint ständig der Hinweis auf mögliche Blitzer, was einerseits nervt und andererseits vom Verkehr unnötig ablenkt.


    Ich habe den Eindruck, dass bei jedem Ortseingang diese Anzeige erscheint. Ausserdem erscheint der Hinweis vollkommen sinnlos, wenn z. B. 50 Km/h erlaubt sind und im Widget das Radarsymbol wegen 70 Km/h gewarnt wird.


    Heute sind wir von Modena/Italien nach Imola gefahren, und zwar über Landstraße. Wir haben Poibase dann ganz abgeschaltet und dann war Ruhe. Aber das kann nicht die Lösung sein.


    Ich bin sicher, dass ich schon mal vor vielen Monaten danach gefragt habe, wie ich das abstellen kann. Finde aber den Beitrag und die Antwort nicht mehr.


    Frage also, wie lässt sich das ausschalten?


    Danke

    Walter

    Einen schönen Car-Freitag in die Runde,


    gestern auf meiner Fahrt ins Sauerland, die 2,5 Stunden dauerte, fiel die Geschwindigkeitsangabe der tatsächlichen Geschwindigkeit im Widget aus. Die erlaubte Geschwindigkeit wurde weiterhin angezeigt. Auch der akustische Hinweis, dass man die erlaubte Geschwindigkeit überschritten hat, klappte.


    Was kann der Grund gewesen sein?


    Danke

    Walter

    Hallo Peter,


    vielen Dank.

    Es ist nicht so, dass ich erst letzte Woche einen PC bzw. ein Tablet angeschafft habe.


    Du hast aber recht: Poisbase scheint keine Navisoftware zu sein, wo man über den Ort und die Straße ein Ziel findet. Es ist wohl eher so, dass Poibase nur die Ziele findet, die vorher als POI definiert waren.


    Ich habe es heute länger getestet: wenn ich z. B. Calle El Horno in Buenavista del Norte eingebe, kommt bei Poibase nix...


    Daher habe ich die Copilot-App wieder installiert, diese App findet die Adresse bereits, da habe ich sie noch nicht vollständig eingegeben.


    Also werde ich in den nächsten Tagen die App von Copilot weiter testen.


    Danke und dir ein Frohes Neues Jahr.


    Walter

    Hallo Tobias,


    ich widerspreche nur ungern: du siehst das aus deiner rosaroten Brille, dass mit deiner Anleitung 95 % abgedeckt ist :-)


    Denn sollte ich wirklich ausgerechnet die 5% erwischt haben, die nicht in der Anleitung stehen? Beispiel: Favoriten? Das Wort ist allgemein bekannt. Oder das mit der Suche, wie du oben erklärt hast...das habe ich nicht so erklärt bekommen.


    Oder erklärt bekommen, dass man ja eigentlich nur die Poibase-App als Navi braucht und nicht noch andere Apps..


    Oder das synchronisiert wird...


    Oder oder oder


    Vielleicht wirklich mal drüber nachdenken....


    In diesem Jahr belästige ich dich aber nicht mehr, versprochen :-)


    Dir und deiner Familie alles Gute für 2019....


    Gruss

    Walter

    Hallo Tobias,


    ganz herzlichen Dank.


    Nun habe ich weiter mit Poibase experimentiert und bin schon ziemlich begeistert. Deshalb habe ich die Poibase-Import-App gekauft, weil mein Ziel ist, mehrere Kategorien anzulegen. Und die 5 EUR ist die Sache allemal wert.


    Dank deiner Hilfe habe ich nun einige Test-Pois angelegt, und zwar an meinem PC und siehe da: auch auf meinem Tablet finde ich die Pois wieder.


    Noch unbeantwortet ist eine Frage, was der Unterschied zwischen "suchen " (unten mit Lupe) und "Ziel suchen" im Kreis oben ist.


    Ich danke auch dem Peter, der hier kräftig geantwortet hat. Auf jeden Fall gebe ich dem Peter recht, dass die Poi-App - trotz eines sehr hilfsbereiten Tobias - ein gutes Handbuch verdient hat, mit dem Erstanwender gut klar kommen.


    Gruss Walter

    Hallo Tobias,


    vielen Dank. Es wird ja immer besser. So langsam wandelt sich mein Frust zum Spaß, mit Poibase zu arbeiten... :-)



    Ich habe mir das Video angesehen und werde das gleich mal testen. Dazu werde ich die Zusatz-App für ca. 5 EUR gerne herunterladen.


    Danke.

    Walter

    Hallo Tobias,


    das ist ja super. Diese Funktion meinte ich. Das konnte ich nun nachvollziehen. Sehr gut. Jetzt bin ich wieder einen Schritt weiter.


    Noch besser wäre es aber, man könnte seine privaten Pois nach Anklicken der Suche mit einem Klick aufrufen. Ich vermute mal, dass fast alle User ganz überwiegend auf ihre eigenen Pois klicken. Mit anderen Worten: Favoriten. Dazu finde ich in der Anleitung leider nichts.


    Ich warte gerne auf die Fehler-Behebung. Bis dahin werde ich es ignorieren.


    Noch 2 Fragen: 1) was ist der Unterschied zwischen "Ziel suchen" (links oben im Kreis) und "Suche" unten mit der Lupe?


    2) wie kann ich eigene (Massen-) Pois, z. B. ca. 2.700 Pois der Stellplätze in England importieren?


    Danke.

    Walter

    Guten Abend,


    wie kann ich meine aufgenommenen Pois bearbeiten? Ich finde nirgendwo eine Liste, wo meine eigenen Pois aufgelistet werden.


    Kann man bei "suchen" nicht direkt auf seine Pois zugreifen? Damit meine ich, dass eine Liste meiner Pois angezeigt wird und ich klicke auf den gewünschten Eintrag und los geht´s...


    Danke

    Walter

    Hallo Peter,


    vielen Dank für deine ausführliche Antwort.


    Ich möchte mein 8-Zoll-Tablet für meine Fahrten mit dem Wohnmobil nutzen. Es ist zwar ein fest eingebautes Navi drin, aber das kann man getrost vergessen: je nach Sonneneinstrahlung oder Lichtverhältnisse kann man gar nichts erkennen, man kann es ja nicht drehen. Dann sind die Angaben so klein, dass man selbst mit Brille nichts erkennen kann. Ich weiss nicht, was sich die Entwickler dabei gedacht haben...


    In diesem Sommer bin ich 7 Wochen durch England gefahren. Und vom Motorhome-Club habe ich die Pois von fast 2.700 Stellplätze bekommen. Das fand ich schon sehr angenehm, die Stellplätze in der Nähe zu sehen und sich dahin navigieren zu lassen mit dem TomTom, siehe weiter unten.


    Also experimentiere ich mit meinem Tablet. Und da frage ich mich, warum braucht man 2 Apps, z. B. das Poibase und das Copilot. Reicht nicht nur eines, auch im Hinblick auf den Stromverbrauch?


    Beide sind gut, haben aber - und da möchte ich dem Herrn Bischof nicht zu nahe treten - ihre Nachteile.


    Poisbase ist - nach meinem Geschmack - nicht intuitiv. Und die Anleitung hilft oft nicht weiter. Dann gibt es - wie gesagt, immer aus meiner Sicht - unsinnige Darstellungen. Beispiel: Ich klicke auf "Neuer Poi", dann auf "Meine privaten Pois" und dort erscheinen 50 Pois vom Hard Rock Nordamerika. Und auch andere, die man gar nicht kennt bzw. haben will. Man findet aber auch keine Möglichkeit, die zu deaktivieren oder ganz zu verbannen. Da bin ich der Meinung, die gehören gar nicht dahin. Unter "Meine privaten Pois" haben nur die zu erscheinen, die ich angelegt oder importiert habe.


    Allerdings - und das spricht für Poibase - ist Herr Bischof immer sehr freundlich und hilfsbereit und reagiert nach kurzer Zeit. Aber man möchte ihm ja nicht ständig auf den Keks gehen :


    Im PKW haben wir ein TonTom 6 Zoll-Gerät, schon 3 oder 4 Jahre, und da kann ich Pois aufspielen ohne Ende, also abhängig nur vom Speicher. Die Bedienung ist sehr einfach - intuitiv - und das Ablesen der Pois ist sehr gut.


    Vor einem halben Jahr habe ich mit das Nachfolgemodell gekauft (TomTom Start 62) und war schwer enttäuscht. Eigentlich geht man davon aus, dass ein Nachfolgemodell Verbesserungen bringt. Aber das Gegenteil ist der Fall: ganz andere Software, komplizierter zu bedienen und der Lautsprecher gibt nix her. Leider habe ich das im Internet erst nach dem Kauf gelesen, dass andere Nutzer sich genau über diese beiden Punkte seitenweise auslassen. Also habe ich das Gerät über Ebay verkauft.


    Ich werde also in den nächsten Wochen - ich gehe erst Mitte April wieder mit dem WoMo auf Reise - die Apps auf dem Tablet testen.


    Zufällig sah ich nun ein Gamin 61 LMT-S mit fast 7 Zoll. Ich weiss nicht, ob man dort seine eigenen Pois imporieren kann. Vielleicht hat jemand Erfahrung mit diesem Gerät.


    Mir geht es also um die Größe des Gerätes, um die einfache Bedienung der App und um die Erweiterung mit eigenen Pois. Es geht nicht so sehr um die Kosten.


    Gruss Walter