Beiträge von mischu123

    Hallo,

    ich könnte helfen, bräuchte dann natürlich Details zu den Punkten.


    Grüße, Eric

    OK, ich versuche es mal im Detail:


    Fall 1: Im März fuhr ich in Assistenz meines Garmin Nüvi 5 vom Marburger Uniklinikum von der Baldingerstrasse kommend ost- und talabwärts auf der Strasse "Auf den Lahnbergen" bzw. "Panoramastrasse" (L3092) hinab zur B3. In einer langgezogenen Linkskurve wollte mich das Navi unbedingt auf einen Parkplatzstreifen rechts lotsen ("Bitte rechts abbiegen auf die L3092"). Möglicherweise führte die Strasse dort früher einmal entlang.

    Anfang April war ich wieder im Uniklinikum und der Fehler auf der Rückfahrt war wieder der gleiche.


    Fall 2: Im April befuhr ich die L553 im sauerländischen Rothaargebirge von Oberhundem kommend Richtung Rhein-Weserturm (Wasserscheide). Kurz hinter der Einmündung rechts zum Panoramapark sollte ich wieder rechts abbiegen "... auf die L553 ...", obwohl dort weder Parkplatz, Strasse oder Einmündungen sind. Auch im Simulationsmodus des Navi lässt sich dieses Verhalten beobachten.


    Fall 3: Im Mai befuhr ich die B55 im sauerländischen Bilstein aus Richtung Lennestadt-Grevenbrück kommend in Richtung Kirchveischede. Das Navi wollte mich von der Hauptstrasse weg "Bitte rechts abbiegen" und weiter mitten durch den Ortskern (Strasse "Bilsteiner Markt" und "Poorte") und danach zurück auf die B55 lotsen. Die Durchgangsstrasse (B55) führte früher einmal (vor der Ortskernsanierung) dort entlang.

    Die Bilsteiner dürften mittlerweile genervt :wacko: sein durch den unnötigen Durchgangsverkehr in ihrem Ortskern, der durch Garmin-Fehlgeleitete verursacht wird ;).


    Es gibt noch weitere Beispiele, die ich geografisch nicht mehr genau rekonstruieren kann.

    Aber alle Fälle scheinen einem bestimmten Muster zu folgen: Das Navi versucht, mich über alte z.T. nicht mehr vorhandene Streckenführungen zu lotsen. Merkwürdig ist auch, dass in diesen Fällen immer nur Abbiegungen nach rechts, und nie nach links, empfohlen werden.

    Mein Fazit: Das gesamte Kartenwerk müsste m.E. einmal gründlich überarbeitet und aktualisiert werden.

    Was aber ganz klar herauszustellen ist, lieber mischu123, es ist ein ärgerliches Verhalten von Garmin, auch etwas irritierend zugegeben, aber keinesfalls wie Du schreibst eine Verkehrsgefährdung.

    Ist es m.E. aber doch.

    Ältere Leute am Steuer reagieren oft panisch bei unübersichtlichen Situationen, und viele haben sich ein Navi angeschafft, das sie vermeintlich sicher durch den Verkehr leiten soll - so glauben sie es zumindestens -, und wenn dann etwas schief läuft, während sie aufgrund des Verkehrs schon alle Aufmerksamkeit benötigen, kann eine unerwartete und unsinnige Routenführung (z.B. von der Hauptstrasse weg in einen Ortskern oder in die Stadtmitte) zu erhöhtem Stress und zu unerwarteten Handlungsmustern, und damit unter Umständen auch zu Gefahrensituationen führen. Ich kenne dazu einige Beispiele aus meiner betagten Verwandtschaft ...

    Ausserdem hat man als zahlender Kunde das Recht auf vernünftige Navi-Karten, die einen auf dem schnellsten Weg von A nach B und nicht in die Irre führen.

    Hallo,


    trotz "neuester", aktualisierter Karten (s.u.) berechnet das Garmin Navi Drive 5 viele Routen schlicht und einfach falsch, und verlangt vom Autofahrer oft völlig sinnlose Abbiegemanöver.

    (eingestellte Optionen sind: kürzere Zeit, Autobahnen und Fähren erlaubt, Kehrtwendungen erlaubt, unbefestigte Strassen nicht erlaubt, Mautstrassen vermeiden, Umweltzonen zulassen).


    Installierte Karten am 04.06.2018:

    CN Europe NTU 2018.30 Foursquare;

    CN Europe NTU 2018.30 Central Region.


    Hier einige "Irrfahrten", von denen es noch zahlreiche ähnliche Fehlnavigationen gibt:


    1. Marburg vom Uniklinikum Baldingerstrasse abwärts Richtung Oststadt / Kassel: Das Navi will unbedingt, dass man rechts abbiegt, obwohl dort nur Parkplätze, Mauern und Randstreifen sind.


    2. Lennestadt-Bilstein / Sauerland:

    Fährt man durch den Ort aus Lennestadt-Altenhundem kommend Richtung Olpe, will das Navi, dass man rechts abbiegt, die Hauptstrasse verlässt und durch den alten Ortskern fährt. Tatsächlich führte einmal vor Jahren / Jahrzehnten die Hauptstrasse auf dieser Route durch den Ortskern. Es scheint, dass die installierte Karte noch Informationen über die alte Strassenführung hat und diese bei der Routenberechnung verwendet, bzw. die neue Strassenführung noch nicht kennt.


    3. Fahrt von Oberhundem / Sauerland auf den Rothaarkamm zum Rhein-Weserturm. Auf dieser sehr kurven- und serpentinenreichen Strecke will das Navi mehrmals nach rechts auf eine Strasse mit derselben Landstrassen-Nr. abbiegen, obwohl es an diesen Stellen keine Abbiegemöglichkeiten gibt, möglicherweise aber früher bei historischen Strassenführungen einmal gegeben hat. Dieses Verhalten zeigt das Navi auch in anderen Orten, so dass es sich unmöglich um Zufälle oder Einzelfälle handeln kann.


    Frage: Warum verwendet Garmin offensichtlich völlig veraltete Routeninformationen?


    Fazit: Ich finde diese Fehler schlicht und einfach eine Unverschämtheit für Garmin-Kunden, bin aber altersmässig noch in der Lage, sie zu erkennen bzw. zu ignorieren.

    Jedoch besonders für ältere Leute, die sich vielleicht strikt auf ihr Navi verlassen und ihm vertrauen, stellen diese Fehler m.E. und unter Umständen eine beträchtliche Verkehrsgefährdung dar.

    Sollte Garmin hier nicht bei den nächsten Updates nachbessern, werde ich zu einem anderen Anbieter wechseln und meinen Bekannten vom Kauf eines Garmin-Navis abraten.


    P.S. Mein Vorgängermodell, ein Medion GoPal, zeigt die genannten Fehler nicht und navigiert mich um vieles zuverlässiger als das Garmin-Gerät zum Ziel (trotz um Jahre veraltetem Kartenmaterial).