Beiträge von Jogiberlin

    Merke Dir Deine persönlichen Einstellungen und setze versuchsweise das Gerät auf die Werkeinstellungen zurück. Probiere dann, ob die Meldung nach dem Start noch erscheint.


    Eine andere Möglichkeit wäre, Dir von einem anderen gleichartigen Navi alle zum Betrieb erforderlichen Dateien zu kopieren und dann auf Dein Navi zu übertragen. Beim Kopiervorgang bekommst Du dann bei der ersten bei Dir bereits vorhandenen Datei ein Auswahlmenü, wie der Vorgang fortgesetzt werden soll. Dann "nicht kopieren" auswählen und "für alle weiteren Konflikte (oder ähnlich) wiederholen" anklicken. Es wird dann nur die fehlende Datei, von der Du ja nicht weißt, wie sie heißt, kopiert, alle anderen nicht.


    Außerdem google mal nach dem Begriff "Nüvi 2597 eine für verkehrsinformationen wichtige datei fehlt" und suche unter Punkt 4 in der pdf-Datei, ob Du da was findest.


    Viel Erfolg!

    Nach einem notwendigen Hard-Reset kann ich mein Nüvi nicht mehr mit meinem Iphone 4s über Bluetooth koppeln. Nach einem Besuch im Apple-Store weiß ich, dass es am Handy nicht liegen kann. Das Handy erkennt andere in der Nähe befindliche Bluetooth-Geräte und auch das Nüvi, aber wenn ich beim Handy auf "verbinden" tippe, erscheint eine Fehlermeldung (Verbindung nicht möglich).


    Wenn das Nüvi nach Bluetooth-Geräten sucht, zeigt es auch welche an, die in der Nähe sind, aber das IPhone nicht. Alle anderen Funktionen werden nach dem Reset korrekt ausgeführt.


    Ich hoffe, das jemand sich damit auskennt und mir helfen kann, das Problem ohne einen neuen Hard-Reset zu lösen.

    Hallo, nach dem Zurücksetzen meine Navis habe ich ein anderes Fahrzeugsymbol gewählt, anstatt des blauen PKWs den blauen 3-D-Pfeil. Den hatte ich früher auch schon mal.


    Nun habe ich festgestellt, dass das Navi die befahrenen Straßenabschnitte mit einer blauen Linie markiert. Das macht es nicht nur für die aktuelle, sondern auch für bereits gefahrene Routen. Hat das was mit dem Symbol zu tun oder kann man das irgendwo in einem Menü abstellen? Auf die Dauer dürfte die Abbildung der Route ziemlich unübersichtlich werden, deshalb möchte ich diese Funktion löschen.


    Wie ich nun herausbekommen habe, gibt es die Funktion Reiseaufzeichnung. Wenn ich dort den Haken rausnehme, speichert es wohl die gefahrenen Routen nicht mehr. Außerdem habe ich alle Reiseaufzeichnungen gelöscht.

    Nachdem ich wegen eines fehlenden Menüs das Nüvi auf die Werkseinstellungen zurücksetzen musste, habe ich die meisten meiner individuellen Einstellungen wieder hingekriegt. Das einzige, was noch fehlt, ist die Koppelung mit meinem IPhone 4S. Nach einem Koppelungsversuch kommt vom IPhone die Meldung "Koppeln fehlgeschlagen, nuvi.... wird nicht unterstützt." Wie schaffe ich es trotzdem? X(


    Ich hatte das Verfahren schon mal soweit, dass mir das Navi eine Ziffernfolge anzeigte, die ich ins Iphone eingeben sollte, aber ich war anscheinend nicht schnell genug, und der Befehl verschwand wieder. Alle weiteren Versuche liefen wie oben beschrieben.


    Ich benötige eine Beschreibung, die die genauen Schritte in der richtigen Reihenfolge wiedergibt. Die Erklärung in der pdf-Bedienungsanleitung genügt mir leider nicht.

    Das Aufspielen der Datensicherung (von August 2015) hat nichts geändert.


    Ich habe dann den Garmin-Support angerufen. Der hat mit mir zusammen das Gerät auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Eine andere Möglichkeit, das Menü wieder herzustellen, gibt es nicht.

    Hallo,
    gestern habe ich bemerkt, dass das Menü Zieleingabe, also die Eingabe von Stadt/Ort , Land , PLZ und alle durchsuchen nicht mehr erscheint.






    Es ist nur noch oben das Suchfeld und weiter unten Kurzbefehl hinzufügen.


    Ein Foto habe ich angehängt.




    Gehe ich links oben auf die 3 waagerechten Striche (ist wohl eine
    Auswahl) ist bei Zu Hause eingeben--> Meine Adresse eingeben dieses
    Menü wo Stadt/Ort eingegeben werden kann wieder da. Über den
    Sprachbefehl kann ich Stadt/Ort usw. eingeben.


    Muss ich das Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen, oder gibt es noch eine andere Möglichkeit, das Menü wieder herzustellen?

    Da kann ich Dir nur zustimmen. Ich habe beide Navis im Design Danmark ausprobiert und keinen Unterschied in der Auflösung gefunden. Wenn ich nicht umsteigen, sondern mir ein neues Navi kaufen würde, wäre es das 2599. Aber der Wechsel vom 3597 dorthin lohnt sich nicht.

    Hallo an die Navi-Gemeinde,


    ich habe in den letzten beiden Wochen mein 3597 mit einem bei der Navithek ausgeliehenen 2599 (mit neuerer Software als das 3597) verglichen und dabei größtenteils parallel laufen lassen. Hauptsächlich liefen die Geräte im Berliner Stadtverkehr, aber auch außerhalb von Berlin.


    Ich hatte von dem 2599 eine bessere/andere Routenführung als mit dem 3597 erwartet. Diese Erwartung erfüllte sich aber nicht. Bis auf kleine Abweichungen, die beim 2599 eine Zeitverkürzung von 1 - 2 Minuten erbrachten, zeigten die Geräte identische Routen an. Die Ansagen kamen oft synchron, manchmal auch um unter 5 Sekunden versetzt. Zu meinem Erstaunen war die Bildschärfe bei beiden Geräten gleich gut, obwohl das 3599 die bessere Auflösung hat (800 x 400).


    Natürlich waren die abgebildeten Details auf dem 3597 besser, was die Gebäude etc. angeht. Außerdem hat das 2599 keine Aktivhalterung und muss mit etwas Gewürge von seinem Haltekopf abgenommen werden. Da ist die Magnethalterung des 3597 viel besser.


    Ich werde also bei meinem 3597 bleiben, bis ein anderes entscheidend besseres Gerät herauskommt.

    Hallo, ich überlege, mein Garmin Nüvi 3597 gegen ein anderes Garmin auszuwechseln, weil das Routing eines neueren Gerätes doch besser zu sein scheint. Nun schwanke ich zwischen den beiden oben genannten Geräten.


    Ich poste hier mal den Erfahrungsbericht eines Amazon-Kunden:


    "Die Vorfreude war groß, aber die Ernüchterung folgte auf den Fuß....


    Das
    hört sich jetzt erst einmal schlimmer an als ich es eigentliche meine.
    Ich fahre u.a. das Garmin 2699 LMT-D und habe mir bei satten 100 Euro
    Unterschied zum DriveSmart 60 auch Verbesserungen erwartet die diese 100
    Euro rechtfertigen. Das ist aber meines Erachtens nicht der Fall und
    zwar aus folgenden Gründen:


    "Das DribeSmart 60 ist bis auf wenige
    Neuerungen identisch mit dem 2699. Ich brauche kein Navi das mir SMS
    oder WhatsApp vorliest, was ich brauche ist ein Navi das mich gut von A
    nach B bringt und vor allem eins das mir erstklassige
    Verkehrsinformationen gibt und da habe ich eigentlich auch
    Verbesserungen erwartet die aber in keinster Weise zutrafen.


    Ich
    habe mir wirklich erhofft das die fehlerhaften Verkehrsinformationen die
    bei den Vorgängern (ich fahre außerdem das Camper 760 LMT-D) bei der
    neuen Serie ausgemertzt wurden. Das ist aber leider überhaupt nicht der
    Fall. Auch bei der Drive Serie werden Verkehrshindernisse angezeigt die
    nicht oder nicht mehr existieren. Außerdem werden immer noch keine
    innerstädtischen Baustellen angezeigt.


    Außerdem habe ich mir
    einen besseren DAB-Empfang erhofft was auch nicht der Fall ist. Da gibt
    es immer noch viel zu viel Abrüche. Hinzu kommt das sich das Drive nur
    noch bedingt mit meinem Handy verbinden lässt um den SmartphoneLink zu
    benutzen. Paradox ist das ich zwar Foursquare über die App verwenden
    kann, mir aber keine Verkehrsinformationen übers Handy zur Verfügung
    gestellt werden. Sobald der Bildschirm an meinem Handy ausgeht trennt
    sich der SmartphoneLink von meinem Navi. Das passiert bei dem 2699 und
    dem 760 nicht." Ende des Berichts.



    Ich möchte wissen, ob jemand von Euch diese Erfahrungen teilt. Der Preisunterschied zwischen den beiden Navis beträgt ca. 80 EUR.



    Schade, dass ich durch den Tausch die gute Auflösung des 3597 von 400 x 800 gegen eine geringere eintausche und es auch keine Aktivhalterung für die beiden neueren Geräte gibt. Aber eine bessere Routenführung ist mir wichtiger. Ich habe schon einige Male erlebt, dass mich das 3597 in einen Freitagsnachmittags-Stau (Route rot markiert) hineinführte, mir aber keine Empfehlung zu dessen Umfahrung gab. :thumbdown:

    Ich möchte mich der Meinung von Wickie anschließen. Nach den Berichten, die ich bisher gelesen habe, ist Navigon nach wie vor das "Losfahren und glücklich werden"-Navi, vorausgesetzt, die Karten lassen sich aktualisieren. Geht zwar, wie Wickie geschrieben hat, kostet aber natürlich was. Da die losen Teile meines Garmin-Navis im Auto verbaut sind, bin ich jetzt damit "verheiratet", sonst hätte ich Navigon zumindest mal ausprobiert. Vielleicht findest Du im Netz einen Händler, bei dem Du ein Navigon kaufen und bei Nichtgefallen zurückgeben kannst.


    Andere Navis kannst Du Dir über die Navithek von pocketnavigation ausleihen. Manchmal muss man für ein bestimmtes Navi, das man gerne testen möchte, etwas warten, weil alle Exemplare verliehen sind, aber es lohnt sich schon. Denn Sicherheit, das richtige Navi zu kaufen, ergibt nur der eigene Praxistest. Viel Erfolg!