Beiträge von ibuyit1960

    Hallo Goldibear,
    das Merkwürdige war ja, dass der TMC-Empfang ja auch mit nach unten geführtem Kabel problemlos funktionierte, allerdings nur, wenn das Netzteil nicht eingesteckt war. In dem Moment, wo das Netzteil Spannung bekam, war der TMC-Empfang weg. Irgendwie schien das Netzteil den Empfang zu stören...
    Jedenfalls funktioniert es jetzt, und meine Frau muss sich mit den plötzlich in Mengen eintrudelnden TMC-Meldungen herumschlagen :D .
    Gruß
    Norbert

    Hallo,
    hier meine Rückmeldung. Ein Betrieb an einem externen Netzteil hat das erwartete Ergebnis gebracht: Es funktioniert alles wie erwartet.
    Dann noch mal ins Auto. Wieder wie vorher: TMC-Empfang ohne Netzteilversorgung (mit Navi auf dem MagClick) problemlos, kein TMC-Empfang mehr, sobald das Netzteil mit Spannung versorgt wird. Dann ist mir das Kabel verrutscht, und plötzlich hatte ich auch dann TMC-Empfang.
    Als ich das ganze dann mal genauer untersucht habe, ist mir aufgefallen, dass dort tatsächlich ein Stück hinter dem Netzteil eine Ader aus dem Netzteil einfach aufhört und ein paar Zentimeter später eine Endkappe mit dem Antennenkabel beginnt.
    Goldibear: Mea culpa, ich hätte mir das mal eher genauer ansehen sollen ;(
    Jedenfalls habe ich die beiden Adern getrennt, das Antennenkabel vor der Scheibe verlegt und alles wieder angeschlossen.
    Jetzt funktioniert es! :thumbsup:
    Warum es allerdings vorher nicht funktioniert hat, bleibt mir ein Rätsel.
    Danke für eure Tipps und Hilfe.
    Gruß
    Norbert

    Hallo Goldibear,
    ich zitiere mal Becker: Die im Ladekabel integrierte TMC-Antenne überträgt Staumeldungen direkt
    an das Navigationssystem und sorgt somit für eine stressfreie Fahrt.
    Am MagClick ist nur ein zweiadrigres festes Kabel, wo am anderen Ende das Netzgerät sitzt. Da ist nix mit zusätzlichem dünnen Kabel mit Endkappe. Sowas habe ich an meiner Aktivhalterung für mein Profesional 50. Beim MagClick ist also die Technik offensichtlich anders.
    Trotzdem Danke.
    Gruß
    Norbert

    Hallo,
    danke für die Antworten.
    knitterklappe: Ich werdemal versuchen, das Netzteil zu zerlegen. Das ganze (Netzteil, Kabel, MagClick) ist ja leider eine Einheit, daher wäre ein Tausch des Netzteils wohl nicht so einfach.
    Goldibear:
    Bei MagClick gibt es leider kein zusätzliches Antennenkabel, da gibt es nur ein zweiadriges Kabel vom Netzteil zum MagClick. Ich vermute mal, dass eine der beiden Leitungen auch als Antenne genutzt wird.
    Ich werde mich nochmal melden, wenn (falls :S ) es Ergebnisse gibt.

    Hallo,
    meine Frau hat sich beschwert, weil sie mit ihrem Becker active.6 CE LMU keine TMC-Meldungen bekommt, was im Großraum Köln zur Zeit wichtiger ist als das eigentliche Routing. Ich konnte das verifizieren, unter TMC gab es keine Anzeige der Empfangsstärke und auch keinen Senderwechsel, dort stand immer "0 Meldungen ...". Beim Testen fiel mir dann auf, dass der Empfang sofort funktionierte, wenn das Auto ausgeschaltet wurde. Ich konnte es dann dahingehend einschränken, dass der TMC-Empfang sofort funktionierte, wenn ich die Stromversorgung des Mag-Click aus der Bordsteckdose zog. Keine Stromversorgung -> TMC- funktioniert, Stromversorgung -> TMC geht nicht, aber Akku wird geladen. ?(
    Es handelt sich um den Original Mag-Click mit fest angeschlossenem Stecker für den Zigarettenanzünder.
    Kennt jemand das Problem?
    Was könnte denn da defekt sein (Entstörkondensator, ...)? Kann man die Stromversorgung eventuell einfach abschneiden und durch ein anderes Netzteil ersetzen oder hängt da noch was für den TMC-Empfang mit drin?
    Oder bleibt mir nur, den Mag-Click mit Stromversorgung neu zu kaufen? ;(
    Gruß
    Norbert

    Hallo,
    nochmal eine Anmerkung zu den eingeblendeten Schildern: Das Problem ist bei mir (Prof.50), dass beim Einblenden der Schilder ja die Infofelder ausgeblendet werden (Geschwindigkeit, Reststrecke, Retszeit, ...). Auf einer Strecke wie 'rund um Köln' sind dann die Infofelder sehr häufig nicht sichtbar. Ausserdem wird bei 3D-Darstellung ja der Horizont gekippt, damit die Schilder drüber passen. Bei der gekippten Darstellung ist allerdings nicht mehr viel Übersicht vorhanden, da ja nur noch üngefähr die Hälfte des Displays zur Verfügung steht. Und die Animationen (kippen, wieder zurück auf Volldarstellung) machen die Anzeige halt sehr unruhig.
    Mich stört's halt ...

    Hallo,
    anscheinend sind die nicht mit allen Ausfahrten fertig geworden, es gibt immer noch einzelne Ausfahrten, wo nur diese kleinen Kästchen mit den roten und weißen Pfeilen eingeblendet werden ;-)
    Ich empfinde es auch nach einigen Fahrten immer noch als störend, wenn bei jeder Ausfahrt die Dinger eingeblendet werden, obwohl es noch weiter geradeaus geht. Lenkt halt immer kurz vom Fahren ab: Muss ich jetzt schon raus oder was?
    Insgesamt eher eine Verschlimmbesserung ...

    Hallo,
    beim neuen Kartenmaterial ist mir (unangenehm) aufgefallen, dass jetzt beispielsweise auf der Autobahn bei jeder Ausfahrt oben die blauen Schilder eingeblendet werden, auch wenn man garnicht abfahren muss. Bisher kamen die Schilder nur, wenn man sich auch irgendwie einordnen oder abbiegen musste, jetzt aber auch, wenn alle drei Spuren weiter geradeaus gehen und man auch nicht abfahren muss. Dies führt bei längeren Autobahnfahrten (fahre täglich über 200 Kilometer) dazu, dass der Bildschirm ständig um Aufmerksamkeit bettelt, obwohl ich nur geradeaus fahren muss. Bei größeren Schildern verändert sich auch noch der Neigungswinkel der 3D-Darstellung, was die gesamte Anzeige bei längeren Fahrten sehr unruhig werden lässt.
    Aus meiner Sicht ist dies eine erhebliche Verschlechterung der Anzeige, die bisherige Variante (nur Schilderanzeige, wenn ich mich auch spurtechnisch anders einordnen muss) fand ich wesentlich angenehmer.


    Wie seht ihr das?


    (Ach so, ich habe ein Prof. 50.)

    ... keine Ahnung, aber: Wieso Link?
    Da wirft man den CM an, schließt das Navi an, wartet, bis es erkannt und abgeglichen wurde und bekommt dann schon den Hinweis auf ein Update. Dann auf'Gerät' gehen und schon kann es los gehen.
    Gruß
    Norbert


    P.S.: Elvis gewinnt den Geschwindigkeispreis... :thumbsup:

    ... wen es interessiert: In den aktuellen Karten ist jetzt auch die A4(neu) zwischen Kerpen und Düren enthalten :P . Dann brauche ich jetzt nicht mehr zweimal pro Tag die Routenführung zu unterbrechen und wieder neu zu starten, weil das Navi in dem Bereich ständig versucht hat, mich von der grünen Wiese auf irgendwelchen kleinen Straßen zur gesperrten 'alten' A4 zu leiten.
    Gruß
    Norbert

    Schade,
    zu spät. Schon eingetütet und zur Post gebracht. Und Convar wollte mir einreden, ich hätte was falsch gemacht, und nur mit Einschicken könne das Problem beheben.
    Toll, Weihnachten im A... (sollte ein Geschenk sein) und schon 7 Euro DHL-Gebühr bezahlt.
    Danke.

    Hallo,
    ganz großes Kino: Ich habe mein Becker active.6 nach der Info mal angeschlossen und mir wurde das Update angeboten. Nach der Installation erfolgt der Neustart und dann die Fehlermeldung "Avanteq NOT initialised".
    Na bravo! Mal eben bei HERE angerufen. Die verweisen mich zu Convar. Und von dort die Info:
    "Da können wir nix machen, das müssen Sie einschicken!"
    Da wollte ich das Weihnachtsgeschenk für meine Frau noch mal schnell aktualisieren, und jetzt muss ich es wegschicken. Mal sehen, wann ich dann zum 'Nachschenken' komme, nach Erfahrungen hier im Forum ist Pirmasens ja nicht unbedingt für schnellste Bearbeitung bekannt...
    Gruß
    Norbert

    Hallo,
    genau zu der Problematik mit der A4 zwischen Düren und Frechen habe ich Becker geschrieben (die A4 ist seit einigen Monaten freigegeben, die Fahrt mit dem Navi führt seitdem zu ständigen 'Bitte wenden' etc., und die Stauhinweise zwischen Düren und Buir helfen auch nicht, da die A4 nicht mehr über Buir führt). Hier die Antwort:


    Wir bedauern sehr, dass Sie mit der Aktualität des Kartenmaterials unzufrieden sind.
    Der Abdeckungsgrad der Karten generell ist nicht Becker-Kartenspezifisch.
    Wie alle anderen Mitbewerber in diesem Marktsegment auch, ist Becker bei der Entwicklung eigener Navigations- und Routingprodukte auf die Basisdaten von Drittfirmen angewiesen. Für straßen- und hausnummerngenaue Navigations- und Routingprodukte sind die mittlerweile einzigen Anbieter für den mittel- und westeuropäischen Raum HERE und TeleAtlas. Diese Datenlieferanten haben, unabhängig von den laufenden Projekten Ihrer Kunden, feste Aktualisierungszyklen für Ihre Basiskartographien. HERE beispielsweise aktualisiert seine Kartendaten vierteljährlich. Diese "Rohdaten" müssen aber erst von den Entwicklern der Routing- und Navigationssoftware veredelt werden, d.h. erst dort entsteht das Kartenbild, das Sie dann auch im fertigen Produkt vorfinden. In dieser Phase werden außerdem noch Fehler in der Datenbasis bereinigt sowie die Anpassung zwischen der Basissoftware, der "Engine" wie die Entwickler sagen, und der Kartographie-Substanz vorgenommen. Diese Arbeiten sind sehr zeitintensiv un d bedürfen aufwändiger Funktionstests. Wir bitten Sie bei Ihrer Kritik zu berücksichtigen, dass die Vorlaufzeiten für Navigations- und Routingprodukte -entgegen der landläufigen Meinung- immer deutlich länger sind, als dies bei Atlanten oder anderen gedruckten Karten der Fall ist. Die zeit- und kostenintensiven Testläufe, die bei Printprodukten weitgehend entfallen, sind wir bei derart aufwändigen Softwareprodukten unseren Kunden schuldig. Dafür muss aber leider, verglichen mit der klassischen gedruckten Karte, ein älterer Redaktionsstand in Kauf genommen werden. Wir hoffen Sie haben Verständnis für diese Vorgehensweise.
    Vielen Dank.
    Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne wieder zu Verfügung.


    Stellt sich nur die Frage, warum andere das problemlos können...

    Prof 50 LMU.
    Ich habe es mehrfach so probiert wie oben beschrieben, hatte aber im CM immer die Anzeige hinsichtlich zu wenig Speicher, um alles installieren zu können. Nach manuellem Anlegen der Verzeichnisstruktur hat es dann problemlos funktioniert, der zusätzliche Speicher wurde im CM sofort erkannt.