Beiträge von xBlue_Eyex

    Nun ja,Lifetime ist halt bei jedem etwas anderes.

    Der Navimarkt geht halt kontinuierlich bergab. Und TomTom muss eben Kosten sparen und will auf der anderen Seite aber auch wieder neue Geräte verkaufen. Also wird der Support für "ältere" Geräte eingestellt. Und es wird genug Leute geben die dann zum nächsten xy Markt gehen um sich ein neues "Lifetime" Gerät zu kaufen....


    Meiner Meinung nach haben die grossen Hersteller irgendwie den Anschluss mehr oder weniger verpasst.TomTom hat zwar jetzt schon eine App im Angebot,die zum Navigieren da ist.Aber in Sachen Camper und Truck App ist man eben gezwungen entweder die veraltete Hardware zu kaufen oder man nimmt einen anderen Hersteller und benutzt seine eigene Hardware in Form von Tablet oder Smartphone. Über den anderen grossen Hersteller braucht man gar nicht erst etwas zu schreiben in dieser Hinsicht....

    Ok,das war mir nicht bekannt. Weil nutze eigentlich nur LKW Navis Privat wie beruflich. Weil zwei Navis zu kaufen sprengt dann doch etwas den Rahmen ;)

    Aber wie gesagt bin ich mittlerweile der Meinung das man ruhig auch eine App auf Handy oder Tablet nutzen kann. Ein Handy/Tablet hat mittlerweile fast jeder,genauso wie einen Tarif mit dem man ins Internet kommt.Früher war ich auch der Meinung Navi Apps taugen nichts,sind Teuer und der Verbrauch für die Daten seien auch enorm hoch.Nach der Becker Pleite musste ich mich ja nach etwas anderem Umsehen,da habe ich dann TomTom und Garmin probiert und auch etliche Apps. TomTom hatte mir zu viele Fehler in den Karten und das Routing kam zum Teil eher Abenteuerurlaub gleich. Und Garmin hatte auch gewisse Sachen die mir nicht zu gesagt haben. Letzten Endes bin ich jetzt bei Sygic hängen geblieben. Meiner Meinung nach stimmt das Preis Leistungsverhältnis dort am besten...

    Dem DEZL 780 LMT-D liegt das Ladekabel mit der Wurfantenne bei. Bezeichnung müsste GTM 70 sein....

    Tut mir Leid,aber da liegst du falsch. Dem DEZL780 LMT-D liegt soweit ich weiss,immer noch das "Starkstromkabel" im Lieferumfang bei....

    Was ich aber auch nicht nachvollziehen kann,das DEZL 580 LMT-D hat ein anderes Kabel.

    Mag sein das man dieses bei den PKW Geräten Geräten geändert hat,aber eben nicht bei allen Garmin Geräten....

    Also von Sygic und Co Pilot weiss ich das sie auch im W Lan Modus nur die Verkehrsdaten abrufen, vorausgesetzt man hat die Häckchen in den Einstellungen an der richtigen Stelle gesetzt. Gut sicher sollte man ein zweites USB KAbel dabei haben um es notfalls zu laden. Aber da die meisten KFZ USB Adapter mittlerweile eh zwei USB Buchsen haben und es zum Glück auch USB Kabel in verschiedenen Längen gibt sehe ich da jetzt nicht so das Problem. Man muss ja nicht grad ein zwei Meter Langes Kabel nehmen.... :)

    Da finde ich es schon schlimmer was Garmin zum Teil für Starkstromkabel als Ladekabel beilegt. Generell zu lang und dann so steif und dick das man sie nicht mal gescheit aufwickeln kann.Da hat man dann meist einen Meter Kabel lose im Auto liegen....

    Da hat TomTom definitiv weiter gedacht....

    Eigentlich scheiden Tabletts eher aus, zu groß und man braucht eins mit 2. SIM und Datentarif.

    Also das mit der 2. Sim stimmt so schonmal nicht. Man kann auch über das Handy einen Hotspot einrichten und so das Tablet mit dem Internet Verbinden. Datentarif braucht man,ja.

    Tablets haben z.b. eine bessere Auflösung als die portablen Geräte. Dann jenachdem in welcher Preisklasse man sich bewegt definitv auch bessere Hardware verbaut. Mein Tablet findet auch ein GPS Signal bei mir in der Wohnung. Mit einem Garmin musste ich immer auf den Balkon raus. Ich nutze z.b. ein 8,4 Zoll Tablet im Lkw und im Pkw, im Pkw nutze ich eine Brodit Halterung für die Mittelkonsole,also bleibt auch der Sichtbereich frei....

    Vorteil Navi Apps,zum einen gibt es zum teil kostenlose,z.b. von Here und zum anderen kann man die meisten Kostenpflichtigen zwei Wochen testen. Wenn ich das mit einem portablen Gerät versuche, muss ich es erst trotzdem bezahlen und habe dann Rennerei wenn es mir doch nicht gefällt.

    Weiterer Punkt der aus meiner Sicht für das Tablet spricht,es ist einfach vielseitiger. Man kann mehr damit machen ausser eben nur Navigieren. Weiterer Vorteil man bekommt zur Not an jeder Tankstelle ein neues Ladekabel.

    Der Datenverbrauch für die Verkehrsdienste liegt bei mir im Schnitt zwischen 400 bis 500 MB im Monat bei regelmässiger Nutzung von ca 20 Tagen im Monat....

    Gucke in der App unter Einstellung/Daten und Akku/Akkunutzung und dann bei "immer Stromsparmodus verwenden das Häckchen setzen.Alles andere bei Akkunutzung deaktivieren.Damit sollte das Problem gelöst sein.Hatte Anfangs die gleichen Probleme wie du....

    Es braucht keine BT-Verbindung zwischen Handy und dem TomTom. Die beiden können sogar weit weg voneinander sein. Die Verbindung mit Übertragung neuer Routen / Ziele erfolgt direkt über den TT-Server (Smartphone über Datennetz / TomTom mit seiner eingebauten SIM-Karte). Und zwar in dem Moment erst zum TomTom, wenn das TomTom eingeschaltet wird.
    Graues Auto ist immer, wenn man den TomTom einschaltet, 10s später ist dann alles OK.

    Gruß Achim

    Oh entschuldige bitte die Fehlinformation. Dann habe ich das aus der Anleitung falsch interpretiert.

    Das Go Professional 6250 hat doch eine eingebaute SIM-Karte. Wozu brauchst Du also eine BT-Verbindung zu einem Handy???


    Vielleicht solltest Du einmal einen Blick (oder mehrere) in das Buch mit sieben Siegeln werfen.

    Wenn ich den Themenstarter richtig verstehe möchte er die MyDrive App auf dem Smartphone nutzen um sich Routen mit mehreren Zwischenzielen zu erstellen und diese dann auf das Prof. 6250 übertragen. Damit hat die im Gerät Intregierte SIM Karte rein gar nichts zu tun. Dies funktioniert, wie du es selbst verlinkt hast,über Bluetooth. Die intregierte SIM Karte dient lediglich zum Empfangen der Live Verkehrsdaten und Blitzer.

    Und zwei blasse Autosymbole mit Kreuz deuten soweit ich weiss darauf hin das irgendetwas nicht richtig verbunden ist. Mache mal an dem Prof. 6250 einen Trommelreset oder wenn das nichts hilft einfach mal auf Werkseinstellungen zurück setzen. Damit lassen sich viele TOMTOM Probleme beheben.

    Und dann muss man ja auch unterscheiden,fährt man überwiegend Autobahn,ist mit Sicherheit das Werksnavi oder aus meiner Sicht ein TomTom Gerät mit Sicherheit eine gute Wahl. Fährt man überwiegend Nahverkehr mit mehreren Lieferaddressen oder viel Landstrassen würde ich persönlich kein TomTom empfehlen,sondern eher das Garmin,aber soetwas sind auch eigene Meinungen und Geschmäcker...

    hirn > navi, von daher gilt das im lkw wie im pkw gleichermaßen. mit tt im pkw hatte ich am gardasee erfahrungen, die das navigieren unmöglich machten, deshalb möchte ich tt auch nicht auf den hohen berg heben. die karten und die verkehrsdienste zusammen machen das perfekte navi aus, das ganze klappt aber nur im zusammenspiel beider dinge.

    lkw-fahrer die mit pkw-navigation unterwegs sind, kann ich nicht gut heißen, noch weniger aber die speditionen die unsummen für ihre gespanne ausgeben und dann an 1000,- für eine ordentliche navisoftware pro bock sparen.



    mfg rohoel.

    Kann ich dir eigentlich nur voll und ganz zustimmen,nur man muss aber auch mal ganz klar sagen,die Navisoftware die es mittlerweile ab Werk für lkw gibt,nun ja das ist bei weitem auch nicht das gelbe vom Ei. Sygic und Co Pilot fand ich damals eigentlich recht interessant. Nur bei der Sygic App war damals der Stromverbrauch so hoch das das Ladegerät nicht mit dem Laden nachkam ( und es lief auch wirklich nur die App) und Copilot lief solange es Gradeaus ging hervorragend,nur sobald es irgendwo unübersichtlich wurde hängte sich die App auf.