Beiträge von borg2

    Ich hatte deine Frage auch so verstanden das du erwartest, das Daten für LKW-Besonderheiten berücksichtigt sind.
    Das sind sie, wie bereits gepostet, nicht.
    Der einzige Punkt der im "LKW-Profil" berücksichtigt wird, ist eine niedrigere Durchschnittsgeschwindigkeit.
    Das schlägt sich nur in der Fahrzeitberechnung nieder.
    Alle anderen LKW-relevanten Dingen findest du in den Truck-Navi-Modellen.

    Vielen Dank. Jetzt bin ich doch etwas schlauer geworden. Ich ging, aufgrund der unterschiedlichen Zeiten bei Testeingaben davon aus,
    dass die Route dann auch anders ist.


    @Jan081
    Wo kann man ein SW-"Upgrade" auf Caravan erwerben? Ich kenne bisher immer nur die Komplett-Sets mit Gerät.
    Was kostet "nur" die Software?

    Ich nutze ein Tablet (X2G) zusätlich auch als Navi - angenehm grosses Display. Meine Frau hat von einem Bekannten der das Autofahren kurzentschlossen aus gesundheitlichen Gründen aufgegeben hatte, ein Navigon erhalten.
    Aber da daran ja neben PKW, Fahrrad auf beiden Navis auch ein LKW-Default erhalten ist, sollte es für diesen ja auch ein einfaches Basis-Profil geben.
    Und im Gegensatz zu einem 30-Tonner dürfte ein Caravan-Gespann ja immer noch deutlich anspruchsloser sein. Achszahl bzw. Achslast und
    Breite des Wohnwagens liegt immer noch unter den Massen eines Containeraufliegers. Somit wären also Brückendurchfahrten und Strassen-
    verengungen welche für einen LKW geeignet für einen Caravan auf jeden Fall geeignet. Für Stellplätze, Campingplätze etc. gibt es kostenlose
    und kostenpflichtige POIs bei ADAC und Co. Die Frage nach einer einstellbaren Höchstgeschwindigkeit wäre auch bei einem normalen
    PKW gegen. Wenn jemand spritsparen will, wäre eine Warnung bei Überschreitung von 120 auch dann angebracht, wenn kein Limit auf
    der Autobahn herrscht. Somit wäre als ein LKW oder Caravan-Navi nicht unbedingt notwendig.
    Die Camping-POIs des ADACs sind bereits installiert. Von Pearl gibt es ein Camping-Navi, leider jedoch nur mit Gerät, eine compatible SW-Version
    oder Update für das X2G-Tablet ist leider nicht verfügbar.
    Somit gibt es eigentlich keinen Grund ein weiteres Navi anzuschaffen. 2 Autos, 2 Navis (bei mir mit zusätzlichen Mehrwert bezüglich anderer Anwendungsgebiete). Und wie geschrieben, LKW und BUS sind als Profil enthalten. Mich würde nur der Unterschied zwischen LKW, BUS und PKW interssieren.
    Und um meinen Spieltrieb zu befriedigen würde ich gerne das 3D-Cursorbild des Busses editieren oder oder gegen ein irgendwo anders existentes
    Bild eines Caravans austauschen.


    Wieso fragst Du übrigens unter "Allgemeines", wenn es um das Navigon 70 easy geht?


    Ich dachte, dass bei Navigon bezüglich des Formats oder von Grundlage-Profildaten diese für alle der
    Gerätefamilien gelten und es sich nicht speziell auf eine einzelne Gerätegattung alleine bezieht.
    Somit könnte mein Frage auch von enem Navibesitzer einer anderen Navigon-Klasse beantwortet
    werden. Ein 6xx oder 5xx-Besitzer wird kaum in das 7xxer-Forum schauen, hätte aber vielleicht
    die Antwort auf meine Frage.


    Trotzdem Danke an den Moderator fürs Verschieben.
    Werde sicherlich noch mit einigen weiteren Fragen für das Navigon bzw. für das NavGear hier einschlagen.

    Ne, nicht gekauft, von einem Bekannten der das Autofahren kurzentschlossen aus gesundheitlichen Gründen aufgegeben hatte erhalten.
    Aber da daran ja neben PKW, Fahrrad auch ein LKW-Default erhalten ist, sollte es für diesen ja auch ein einfaches Basis-Profil geben.
    Und im Gegensatz zu einem 30-Tonner dürfte ein Caravan-Gespann ja immer noch deutlich anspruchsloser sein. Achzahl bzw. Achslast und
    Breite des Wohnwagens liegt immer noch unter den Massen eines Containeraufliegers. Somit wären also Brückendurchfahrten und Strassen-
    verengungen welche für einen LKW geeignet für einen Caravan auf jedne Fall geeignet. Für Stellplätze, Campingplätze etc. gibt es kostenlose
    und kostenpflichtige POIs bei ADAC und Co. Die Frage nach einer einstellbaren Höchstgeschwindigkeit wäre auch bei einem normalen
    PKW gegen. Wenn jemand spritsparen will, wäre eine Warnung bei Überschreitung von 120 auch dann angebracht, wenn kein Limit auf
    der Autobahn herrscht. Somit wäre als ein Caravan-Navi nicht unbedingt notwendig.
    Auch meine an anderer Stelle gepostete Frage nach dem richtigen dem richtigen Format für POI-Daten hat keinen sprezivischen Grund für
    ein PKW, LKW oder Caravan-Navi. Denn ob man beim ADAC die Campingplätze-POIs installieren will oder Kinderfreundliche Rastplätze für
    PKW-Fahrer, Navigon wird in beiden Fällen das selbe POI-Fomat verstehen.

    Ich möchte auf ein Navigon 70 easy von der ADAC-Seite die POI-Dateien der im
    "ADAC Camping & Caravaning-Führer 2011" sowie ADAC Stellplatz-Führer 2011" beschriebenen Plätze downloaden.
    Diese liegen in folgenden Formaten vor:


    *.CSV
    *.ov2-tomtom
    *.gpx
    *.kml


    Wo muss ich beim Navigon die POI-Datei(en) abspeichern? Eine Speicherkarte habe ich bereits eingelegt.

    Hat vielleicht jemand in Erfahrung bringen können, welche "Basisdaten" (Breite, Höhe) für den LKW-Fahrzeug-
    modus beim Navigon 70 easy als Grundlage dienen?
    Bei der Routingerstellung müsste es ja in irgendeinerweise Einfluss nehmen und niedrige Brückendurchfahrten
    oder schmale Strassen vermeiden.


    Auch konnte ich noch keine Einstellung finden in der ich die Warnung bei überschreiten der erlaubten Höchst-
    geschwindigkeit (für LKWs und Caravans in der Regel 80 oder 100 km/h) eingestellt werden kann. Die Warnung
    erfolgt nur, wenn ich die bezüglich von Verkehrsschildern vorgegebene Geschwindigkeit (häufig auch 120 oder
    mehr) überschreite.


    Zu beidem konnte ich in der Anleitung keine Details feststellen, hätte jedoch beim Einsatz mit angehängtem
    Caravan Interesse an den Informationen.

    Hat vielleicht jemand in Erfahrung bringen können, welche "Basisdaten" (Länge, Breite, Höhe) für den LKW oder
    BUS-Fahrzeugmodus bei der NavGear-Software als Grundlage dienen?
    Bei der Routingerstellung müsste es ja in irgendeinerweise Einfluss nehmen.


    Auch konnte ich noch keine Einstellung finden in der ich die Warnung bei überschreiten der erlaubten Höchst-
    geschwindigkeit (für LKWs und Caravans in der Regel 80 oder 100 km/h) eingestellt werden kann. Die Warnung
    erfolgt nur, wenn ich die bezüglich von Verkehrsschildern vorgegebene Geschwindigkeit (häufig auch 120 oder
    mehr) überschreite.

    Hallo IGO-Profis, unter
    [Sonstige] NavGear: wie kann ich das "Autosymbol" editieren bzw. wo gibt es weitere Modelle
    suche ich eine Möglichkeit ein 3D-Modell eines Wohnwagens mit Zugmaschine in meine NavGear-Software zu implementieren sowie bei einem vorhandenden Fahrzeug die Farbe zu ändern.
    Da diese gemeinsame Wurzeln mit IGO hat, kann mir vielleicht jemand weiterhelfen. Um ein Mehrfachposting zu vermeiden, bitte ich Euch einzelheiten unterobigem Link zu lesen.
    @ Admin: Sorry, ansonsten schaut sich evtl. kaum ein IGO-Kenner meine Frage im anderen Bereich an.

    Meine Vermutung ist, dass es sich bei dem SPR-File um ein Sprite handelt, welches das Auto in verschiedenen
    Blickwinkeln darstellt.
    Eine Suche nach einem Sprite-Editor für dieses SPR-Format ist leider erfolglos geblieben. Ich fand zwar einen
    Hinweis auf ein Programm namens SpringV5, ausser Cracks und Key-Numbers zweifelhafter Quellen war jedoch
    nicht weiter dazu aufzutreiben.
    Aber vielleicht hat ja jemand irgendeine Möglichkeit SPR-Files zu bearbeiten. Ich würde dann demjenigen gerne
    mal testweise zwei "Autodateien" zukommen lassen um den Test zu ermöglichen ob diese Datei geöffnet bzw.
    sogar bearbeitet werden könnten und ob die Vermutung dass die Fahrzeugmodelle Sprites sind stimmt.



    Alternativ, kennt jemand eine Supportmailadresse bzw. Webseite des NavGear-Hersteller/Programmierers?
    Damit meine ich jetzt jedoch nicht den Pearl-Support. NavGear sitzt soweit ich weiss irgendwo in Ungarn.

    Im Verzeichnis Car sind bei der NavGear-Software diverse Automodelle, Radfahrer und LKWs als
    (3D)-Symbole in gezippter Form abgelegt.


    Hier die Dateien welche für jedes einzelne Fahrzeug in einer Zip-Datei namens *.zip gepackt sind.:
    *.mdl
    *.tex
    *_ico.bmp
    *_ico.spr
    *_top.bmp
    *_top.spr
    content.nng
    info.ini


    Wobei " * " für das dargestellte Objekt, Bus, Bike, Fahrrad, Quad, Limousine, MiniVan etc. steht.


    Ich würde die Datei gerne um weiter Modelle ergänzen.
    Dabei will ich entweder ein bestehendes Model (MiniVan) umfärben, bzw. auf Basis des Busses
    einen Zugwagen gewüschter Farbe mit Caravan neuerstellen oder, wenn vorhanden, ein
    Passendes downloaden. Allerdings finde ich ausser für die beiden BMP-Files im jeweiligen
    Zip-Verzeichnis kein passendes Programm um diese zu öffnen geschweige zu editieren.
    Evtl gibt es ja auch irgend einen "Baukasten" um selbst 3D-Modelle zu erstellen oder es finden
    sich irgendwo kompatible Modelle zum Downloaden. Hat selbst schon mal jemand eine
    entsprechende Änderung vorgenommen? Wenn ja wie, wo, mit was? Möglichst Windows-Programme,
    Free- und/oder Shareware würde bevorzugt.

    Im Verzeichnis Car sind bei der NavGear-Software diverse Automodelle, Radfahrer und LKWs als (3D)-Symbole in gezippter
    Form abgelegt.


    Hier die Dateien welche für jedes einzelne Fahrzeug in einer Zip-Datei gepackt sind.:
    *.mdl
    *.tex
    *_ico.bmp
    *_ico.spr
    *_top.bmp
    *_top.spr
    content.nng
    info.ini


    Wobei " * " für das dargestellte Objekt, Bus, Bike, Fahrrad, Quad, Limousine, MiniVan etc. steht.


    Ich würde die Datei gerne um weiter Modelle ergänzen- entweder ein bestehendes Model umfärben, es neuerstellen oder
    ein Passendes downloaden. Allerdings finde ich ausser für die beiden BMP-Files im jeweiligen Zipverzeichnis kein passendes
    Programm um diese zu öffnen geschweige zu editieren.
    Evtl gibt es ja auch irgend einen "Baukasten" um selbst Modelle zu erstellen oder es finden sich irgendwo kompatible Modelle zum
    Downloaden. Hat selbst schon mal jemand eine entsprechende Änderung vorgenommen? Wenn ja wie, wo, mit was?

    Die Radarfunktion ist ein nettes "Nice to have". Aber nahe der Fahrtstrecke oder aktuellen Position befindliche Campingplätze bzw. Warnungen wenn Durchfahrten niedriger als das Wohnmobil auf der voraussichtlichen Strecke liegen, wäre etwas was ich unbedingt funtionierend haben wollte.
    Deshalb nochmals meine Frage:
    Wie kann ich die Campingplatz und Durchfahrtshöhenwarnungen auf dem Navi bzw. in den Umgebungszielen sichtbar machen? Apotheken werden angezeigt, Banken etc. auch, aber keine Campingplätze. Und auf der Karte die Durchfahrtshöhenschilder auch nicht.

    Auf meinem Pearl X2G Tablet mit Navgearsoftware habe ich neben den POIs für Apotheken, Blitzer auch Campingplätze und alle Brücken/Unterführungen <2,70m ausgewählt.
    Wenn ich die Funktion "Orte in Zielnähe" der Navgear-Software aufrufe, bekomme ich jedoch neben den defaupt-PIOs auch die Apotheken angezeigt. Auf der Kartenübersicht sind die Blitzer angezeigt, jedoch weder niedrige Brücken noch Campingplätze.
    Nutze ich die Online-Übersicht auf der POIBASE-Webseite und rufe dort den Reiter meine POIs auf, werden alle von mir ausgewählten POIs angezeigt: Behindertenparkplätze, Apotheken, Blitzer, max.Fahrzeughöhe-Schilder.
    Wie kann ich in der Navgersoftware im Navi/Tablet die Auswahl der POIs filtern.
    Die Funktion Radar-Warnen (aktivieren/deaktivieren) wird im Navi nur dann angezeigt, wenn ich tatsächlich GPS-Verbindung habe. Einen
    Filter für POIs habe ich jedoch noch nicht gefunden.