Beiträge von Höllenteufel

    Hallo, wenn ich bei Here eine Karte runtergeladen habe, kann ich die ja offline nutzen. Zum Empfang von Traffic News soll ich aber in den Onlinemodus schalten...

    Wie verhält sich Here dann, lädt es die Karte dann live oder von der SD Card und nur die Traffic aus dem Netz? Falls letzteres der Fall ist - auch dann, wenn die Karte auf SD nicht die neuste ist?


    Was mich auch interessieren würde. Here funktioniert zwar im Navimodus auch horizontal, aber scheinbar nicht bei Appstart/ Einstellungen. Oder doch?


    Danke.

    Hallo, ich habe folgende Frage:
    Ich möchte, dass mein ChinaNavi mit IGo Primo absolut "kontrollsicher" ist, was Radarwarner angeht.
    Es gelingt mir selbstverständlich, sowohl die visuellen, als auch die Audiowarnungen abzustellen, jedoch werden die POIs dennoch auf der Karte angezeigt, wenn man an der entsprechenden Stelle vorbeifährt.


    Ich benötige diese RadarPOIs nicht und würde sie demnach gerne komplett vom Gerät löschen.


    Welche Dateien müsste ich also löschen, damit mein Navi auch nachher noch läuft?


    Danke.

    hmmm...Ja....Habe vorhin entdeckt, dass es wohl auch MapFactor für WinCE gibt. Das wäre so in etwa meine Vorstellung...
    Weniger erfolgreich war ich leider beim googeln, wie ich bei diesem Gerät den Desktop freilegen.
    Und ob MapFactor auf dem abgespeckten PNA läuft, weiß ich wahrscheinlich auch erst, wenn ich es probiert habe.


    Hast du da zufällig eine Idee wie du mir da auf die Sprünge helfen kannst?

    Hallo zusammen, ich war lange nicht hier und bin deshalb nicht mehr up-to-date...


    Ich habe hier noch mein Becker active43traffic mit hoffnungslos veralteten Karten.
    Mittlerweile nutze ich mein AndroidSmartphone zur Navigation, da ich hier allein 3 Top-Gratis-Apps mit aktuellen kostenlosen Karten habe.


    Aaaaaber: Was beim Becker halt absolut geil ist, ist die Aktivhalterung !!
    Wäre das Becker ein Android-System hätte ich längst eine andere Software draufgebügelt.


    Darum die Frage: Gibt es für das Becker eine ordentliche Freeware, evtl. mit OpenMaps?
    Würde es doch ganz gern weiter nutzen.


    Danke für Eure Antworten.

    @Mods: Bitte verschieben, falls ich hier nicht richtig bin...Danke!


    alle
    Hallo, vielleicht kann mir wer helfen.
    Ich brauche Tipps für länderspezifische Fahrzeugprofile.
    Gemeint ist folgendes: Ich kann dem Navi z.B. vorgeben, Autobahn 120 km/h, Bundesstrasse 85 km/h, Landstrasse 70 km/h u.s.w. als Durchschnittsgeschwindigkeiten. Ich meine NICHT die Tempolimits. Aufgrund dieser Angaben berechnet ein Navi ja dann die schnellste oder ökonomischste Route.


    Nun ist es aber ja so, dass in anderen Ländern ein "deutsches" Profil nicht unbedingt Sinn macht.
    In Polen z.B. gibt es auf Strassen, die deutschen doppelspurigen Bundesstrassen ähneln, durchaus mal einen Zebrastreifen. Auf Landstrassen ist die "Traktorendichte" nicht zu vernachlässigen, die einem immer wieder ausbremst.
    Dafür kostet die Autobahn etwas und daher weniger befahren, hier kann man schon eher 130 km/h im Schnitt fahren.
    In der Summe kann man sagen, dass die Nutzung einer (der wenigen) Autobahnen gegenüber Landstrassen einen höheren Zeitgewinn bringt, als in D. Oder anders ausgedrückt: In Polen kann sich ein wesentlich grösserer Umweg trotzdem lohnen...


    Wer weiß, wo ich realistische Beispieleinstellungen finde oder kann mir aus Erfahrung die Werte nennen?
    Insbesondere für Polen, aber gerne auch für andere Länder? Danke.

    Ich wäre da für eine Korrektur der Software ;) . Eine gebührenpflichtige Autobahn sollte sich in jedem Land mit der selben Funktion sperren lassen.


    Nein, da muss ich Becker jetzt mal in Schutz nehmen...
    Autobahnen sind bspw. in Österreich und Frankreich gebührenpflichtig.
    Habe ich mich in Österreich dazu entschieden, das "Pickerl" NICHT zu kaufen, muss ich zur Vermeidung eines drastischen Bussgeldes UNBEDINGT vermeiden, auf ein Autobahn zu geraten, die kostenpflichtig ist. In Frankreich hingegen kann ich streckenabschnittsweise direkt vor Ort bezahlen, wenn ich dann dochmal auf die Autobahn möchte. Eine Unterscheidung macht also schon Sinn. Nur - es muss halt klar definiert sein...


    Nun ja, ich will es halt genau wissen - in Tschechien braucht man für die Autobahn eine Plakette wie in Österreich, in Polen gibt es dagegen Zahlstellen, genau wie in Frankreich. Mich als Anwender interessiert doch einfach nur, mit welchen Einstellungen ich Autobahnen -die wie auch immer zu bezahlen sind- ausschliessen kann. Schon klar, beides auf vermeiden...aber irgendeinen "greifbaren" Unterschied wird es wohl geben?

    Die Erklärung der Definition ist doch klar und eindeutig,warum sehen Sie darin einen Fehler der Software?Die Antwort ist doch absolut eindeutig was mit welcher Einstellung vermieden wird.

    Ähhm...deswegen?

    Zitat

    Um nochmal auf Nummer sicher zu gehen,was die Definition unseres
    Kartenanbieters zu Maut und Gebühr angeht habe ich mich dort informiert
    ,und das Thema ist etwas defiziel weil die Definition nicht immer klare
    Trennungen zulässt.

    OK, dann ist nicht die Software schuld, sondern der Kartenanbieter...und im Handbuch steht zu diesem Thema kein Wort!


    Das mit der PN mache ich bei Gelegenheit!

    @Dr. Becker: Danke für Ihre Antwort. Vergessen Sie bitte mein 2D/3D Problem nicht.


    @all: Leute, was ist denn hier los?
    Dr. Becker hat von Anfang an zugegeben, dass keine konkrete Antwort möglich ist, da der Unterschied zwischen Gebühr und Maut in den Navis nicht einheitlich umgesetzt ist.
    Das allein wirft das nächste schlechte Licht auf Becker, passt ins Bild und spricht für sich. Warum nachtreten gegen Dr. Becker? Ich brauche nicht weiter nach einer Lösung zu suchen, was mir nicht gefällt, aber mir Zeit und Nerven spart...
    Die Software selbst hat Dr. Becker aber nicht verbrochen.
    Derzeit wird zwar vieles damit beantwortet, dass es zu einem Problem keine Lösung gibt. Das ist bedauerlich, aber wenigstens sagt es jemand offen. Also braucht man keine Energie und Zeit darauf zu verschwenden, eine Lösung zu suchen, wo es keine gibt.
    Da kann sich jeder ein Bild der Firma machen.
    Wie gesagt, meiner Frau habe ich ein Navi gekauft und 7 oder 8 Kollegen und Freunden erfolgreich von Becker abgeraten.
    Wobei ich mich über die unverschämte Hotline am meisten geärgert habe.
    Da behaupte ich sogar, Dr. Becker ist der einzige Support, den Becker überhaupt bietet. Und der wird wenigstens nicht frech...

    Was sofortüberweisung betrifft, wat letzte ein Bericht bei ARD Ratgeber Internet. Die meinten man sollte diesen Weg der Bezahlung nicht nutzen. Wäre aus Sicht des Datenschutzes zu unsicher.

    Lt. AGB Deiner Hausbank bist Du dazu verpflichtet, Zugangsdaten zu Deinem Konto bzw. PIN keinem Dritten gegenüber zugänglich zu machen. Dies tust Du aber, in dem Du diese Daten auf der Website eines Dritten ( >> "Sofortüberweisung") eingibst. Solltest Du irgendwann mal Opfer eines Betruges werden, könnte Deine Bank dies zum Anlaß nehmen, Dir nachzuweisen, dass Du nicht sorgfältig mit diesen Daten umgegangen bist (vorausgesetzt, es fällt der Bank auf...)

    Gerade verkehrt, eine Gebühr ist auf österreichs und auch anderen Autobahen zu entrichten, eine Maut ist für spezielle Straßenstücke (Brennerautobahn, Arlbergtunnel, Bosrucktunnel etc.) zu entrichten.




    Jomar59

    @Dr. Becker und Jomar59


    Vielen Dank für Eure Antworten, die sich ja leider widersprechen. Mir geht es aber nicht um die tatsächlich korrekte Bezeichnung, sondern darum, was die Fa. Becker darunter versteht. Eben damit ich mein Navi richtig einstellen kann...


    Hat Dr. Becker also recht?
    Irgendjemand eine Idee, wie ich das testen könnte?