Beiträge von woiza

    Ich kann dir leider nicht helfen. Allerdings kann ich dir sagen, daß ich den Ibex seit seines Erscheinens auf dem Mark besitze und den FaNaManager noch nicht genutzt, geschweige denn benötigt habe.

    "aber im Automodus wurde in der Outdoor 2.3 eine Route zum Track berechnet. Funktioniert nicht mehr."


    na, dann bin ich ja froh, daß ich kein update runtergeladen habe. nehme den cross eigentlich nur um mit dem Auto "zum track zu navigieren" und ab da mein garmin dakota, wenn es eine wandertour ist zumindest.

    "ich habe seit kurzem einen ibex 30.heute bin ich mal etwas mit ihm
    gefahren.er lief ca. 2-2,5 stunden.mit beleutung.1-2 balken der
    akkuanzeige


    waren auch schon verschwunden.soweit alles normal.


    zuhause angekommen, sagt der lader "akku 25%.schließen sie eine stromquelle an"


    ok, ich das usb-netzteil drann.dann kommt der balken "wird geladen".
    dann geht der balken ruckzuck nach recht (in 3-4 sekunden).dann sagt er
    fertig geladen ! was soll das ??? hat von euch jemand das problem mal
    beobachtet ?"


    kommt mir bekannt vor, wobei ich das schon schlimmer hatte. und das ohne irgendwelche berggipfel aufgespielt zu haben, da ich diese zwischenzeitlich per garmin dakota erreiche. da halten die akkus nämlich so lange wie sie sollen. habe zwischenzeitlich 4 akkus für den ibex, die billigsten von amazon. man wusste nie, wann die akkus das tun, was sie eigentlich sollen oder wann sie voll geladen "leer" angezeigt haben. von einer sekunde auf die andere. wohlgemerkt, die originalakkus von falk.

    Mit dem "starten nicht möglich" kenne ich mich aus, sozusagen. bei mir hat es immer geholfen den track zu löschen und neu zu speichern, gerne auch mal 5 mal nacheinander. irgendwann hats dann funktioniert.

    "vielleicht ist Falk ja gnädig und tauscht mein - offensichtliches - Montagsprodukt aus... "


    das wäre tatsächlich wünschenswert. gib dann mal bescheid, das interessiert uns auch.

    "aus der Reparatur zurück schaltete sich das Navi bei Erschütterung immer ab (Rennrad, unebene Straße) und direkt darauf wieder ein."


    das liegt wahrscheinlich daran, dass der akku eine art wackelkontakt hat. ich hab mehrere akkus, bei einem muß ich immer etwas pappe mit einlegen, damit er fester drin ist.


    "häufig springt das Navi aus der Fahrradhalterung"


    dieses allgemein bekannte problem ist bei mir nie vorgefallen, die halterung muß richtig herum und fest eingeklickt angebracht sein. am besten nochmals gem. der bedienungsanleitung befestigen. ich habe zusätzlich eine halteschlaufe am ibex angebracht und diese um den lenker gewickelt. habe das aber nie gebraucht.


    "Die Balkenanzeige geht immer bis ca. 25 %, dann springt das Bild zurück auf den Begrüßungsmodus. Nach wenigen Sekunden wieder in die Anzeige des Kartenaufbaus. Dieses wiederholt sich ständig (hab´s gestern 6 Stunden lang "getestet"). "


    da hilft wohl nur zurück an den kundendienst. wohlgemerkt: das nehme ich an.


    "Bin ich ein Einzelfall? Gibt es im Forum erfahrene IBEX 40-Nutzer, die bestätigen können, dass das Gerät auch 2-3 Jahre problemlos genutzt werden kann?W


    ich hab den ibex am tag seines erscheinens gekauft, ich meine sogar, ich hätte ihn vorbestellt. bei mir versieht er klaglos seinen dienst.


    und wenn ich das offizielle garminforum so durchlese, dann sind da viele menschen auch nicht so recht glücklich mit ihrem gerät.


    da bei dir das gerät ja sehr häufig bereits aus der halterung auf die stasse gefallen ist (nehme ich an), könnte es ja auch sein, dass alle probleme daherrühren. ein bis zwei stürze dürfte das gerät verkraften, wenn es aber ständig runterstürtzt? ich weiß nicht.

    eine sd karte braucht man doch gar nicht, der interne speicher des ibex reicht für jahrelange urlaubstracks. weitere -raster?-karten braucht man auch nicht und sind nur sehr eingeschränkt möglich.


    wozu man dan fa na-ma braucht erschließt sich mir auch nicht, hab den noch nie geöffnet. per kopieren und einfügen in den ordner gpx-import kann man doch alles sekundenschnell aufspielen.


    wenn der ibex nicht erkannt wird: mehrmals an und abstöpseln und auch eine weile warten, mein laptop braucht auch eine weile bis er "da" ist. und wenn es gar nicht geht ist meist das usb-kabel am arsch.

    fuzna :


    nochmals zur verdeutlichung: die premiumkarte ist die karte, die immer auf dem gerät ist, wenn man den Ibex 30 deutschland, oder ibex 30 AT oder ibex 30 CH kauft. die ist immer beim kauf dabei. außer bei der limited edition, ich weiß aber nicht, wo die eigentlich herkommt. im falk shop gibts die nicht, hab von der nur in einem anderen forum gelesen. auf dieser ist dann "nur" die OSM-karte drauf.

    das upgrade version 3.0 ist noch nicht erhältlich. müsste in den nächsten tagen kommen. einfach mal googeln "falk outdoor upgrade 3,0", dann siehst du, was das ist.


    falls du einen normalen Ibex 30 günstig gekauft hast, und nicht die Limited edition, von der ich gelesen habe, dann hast du die premium deutschland karte bereits drauf. das ist die "normale".


    rasterkarten vom Tour Explorer auf den ibex zu übertragen bringt meines erachtens überhaupt nichts.


    ich kenne mapsource nicht, nehme aber an, du kannst da normale tracks im gpx format erstellen? die kannst du dann auf dem PC speichern und per "kopieren" und "einfügen" auf den Ibex spielen, einfügen in den ibex ordner "gpx import", ganz normal mit windows. im prinzip ist es egal, woher du deine gpx tracks herhast und wie sie erstellt wurden. man kann sie immer in diesen ordner einfügen.


    dann können diese gpx-tracks auch immer umgewandelt werden in eine route mit abbiegehinweise und sprachansage WENN du die version hast, die das kann. ich hab das seit ich den ibex in einen ibex cross umgewandelt habe (kostet), nütze das aber nie.

    von Magic Maps gibt es einen neuen TourExplorer "Ostalpen". Für Bergwanderer empfehlenswert. Der TE beinhaltet die normalen Kompass Wanderkarten wie man sie auf Papier kennt, sprich Wanderwege und Klettersteige rot gezeichnet, gestrichelt, gepunktet und durchgezogen und natürlich Radwege grün.
    Routingfähig ist aber nur das ADFC-Tourennetz und die OSM-Wanderweg. Das sind recht wenige, wer den TE 6 Deutschland gekauft hat, weiß, daß diese zum wandern nicht ausreichen. Ich route eh nie, ist mir also wurschd.


    Das komplette Wanderwegenetz ist aber auf dem TE Ostalpen von der Kompass Wanderkarte drauf. Tracks zeichen, und vor allem bequem bearbeiten, auch nach import, ist also kein Problem. Jetzt warte ich noch auf den Outdoor upgrade 3.0, wegen der Basiskarte. (Dann wäre ich glücklich. Wenn man genug akkus dabei hat.)


    Wünschte es gäbe den TE Deutschland auch mit diesen Karten.

    nach Anfrage bei falk kann man die OSM-Karten wohl im märz als chip kaufen. wobei meine frage irgendwie ausführlicher war als die antwort. also erstmal abwarten was da kommt. für zweimal im jahr nach österreich würd mir die OSM reichen, zumal ich im gebirge eh eine anständige papierkarte dabeihabe.