Beiträge von heiko_329

    Die Vorgehensweise ist so:
    1.) Anlegen eines Verzeichnises /ADDONS/CONTENT/MAP auf der SD-Karte
    2.) Verschieben einzelner oder aller Maps dahin
    3.) andere iGO-Bestandteile können auch abgelegt werden:
    /ADDONS/CONTENT/LANG/
    /ADDONS/CONTENT/POI/
    /ADDONS/CONTENT/VOICE/


    Der CM berücksichtigt beim Update aber nur das Gerät selbst, d.h. alle Karten werden auf den internen Speicher kopiert.

    Hm, mein Kartenupdate war deutlich später - da hat der Content-Manager sonst nichts angeboten. Vielleicht wurde/wird es für das Z113 auch erst später angeboten - obwohl alles außer der Lizenz identisch mit dem Z215 ist (die Exe ist die gleiche).

    Kann gut sein - ich verwende nach wie vor SR1 und werde aus guten Gründen auch nicht updaten (sonst ist TTS weg). Insofern kann ich da auch nicht testen. Beim Becker43 sehen die TMC-Dateien auf jeden Fall wieder anders aus.
    Seit wann gibt es denn den SR2? Beim letzten Kartenupdate vor ein paar Wochen hat mit der Updater nichts angeboten.

    Die KML's sehen so aus (Standard-Google-KML):


    Die Z-Serie extrahiert aus dem description-Tag auch eine erweiterte Adressangabe, sofern vorhanden (so wie oben zu sehen)

    Der Tipp mit dem USB-Stick war von mir.
    Ich nutze dass, damit mir der Content-Manager nicht meine zahlreichen Änderungen an Skin, iGO und Co. zerschießt.
    Die Meldungen über fehlenden Speicherplatz kann man aber ohnehin meistens ignorieren. Die kommen schon dann, wenn zwar die fertige Installation auf das Gerät passen würde, nicht aber die derzeitige Installation + die neuen Inhalte.
    Bei Updates werden beim Installieren aber meist die alten Inhalte überschrieben, so dass es trotzdem drauf paßt.
    Q4/2010 ging auch prima über den USB-Stick und anschließendes umkopieren.
    Dann kann man die Karten auch manuell auf dem Gerät verteilen - bei mir kommt ein Teil ins interne Flash und ein Teil auf eine zusätzliche SD-Karte, die iGO auch direkt erkennt und die Karten so anbietet, wie wenn sie auf dem internen Flash wären.
    Das bekommt der Content-Manager nicht hin - der installiert grundsätzlich nur auf das interne Flash.

    Bei der Z-Reihe wird sogar ein sehr umfangreicher description-Tag angezeigt. Mit etwas Trickserei sogar inkl. HTML und Images (die man dann an geeigneter Stelle im iGO-Zerzeichnis ablegen muss). Um den kompletten Tag anzuzeigen braucht es aber ein wenig Zusatz-Code. Möglicherweise ist das bei den neuen Geräten aber anders als bei der Z-Reihe.

    Zitat

    bekannt ist es nur hat es einen nachteil.Beim compilieren erkennt es das Gerät nicht mehr an.


    Bei welchem Gerät bzw. Softwareversion?
    Bei meinem Z113 habe ich recht viele Lua-Skripte decompiliert, editiert und neu compiliert ohne das es Probleme gab - übrigens in der gleichen Vorgehensweise - LUA aus der data.zip, compiliert dann in den ui_becker-Ordner.

    Die Cluster würde ich eher klein wählen, denn der Vorteil der großen Cluster liegt ausschließlich darin, das größere Laufwerke damit formatiert werden können und das beim Zugriff weniger Kopfbewegungen bei einer Festplatte nötig sind. Bei Flash-Speicher spielt letzteres aber keine Rolle. Dafür geht mit kleinen Clustern weniger Speicherplatz verloren bei Belegung mit vielen kleinen Dateien.
    Warum willst du überhaupt formatieren?

    Zitat

    Zwischen "gering" und "stark" feiner abzustufen (so von 0 bis 10 oder so) ist wohl nicht möglich, oder?


    Nein, feiner geht es wohl nicht - das gibt die iGO/Becker-API so vor. Die dynamische Lautstärkeanpassung wird auch nicht in den Skins realisiert, sondern in der iGO-Software selbst. Die Skins stellen lediglich die vorhandenen Einstellmöglichkeiten dem Benutzer zur Verfügung.

    Zitat

    Man kann zwar ein wenig entziffern aber nicht immer bringt einen das weiter.Ich kenne kein Programm um diese vollständig darzustellen.


    Ooh, ich hätte jetzt nicht gedacht das ich DIR da noch weiterhelfen kann.
    Bezüglich Lua-Skripte hilft das hier:
    http://www.lua.org/manual/5.1/manual.html#5.4
    Wenn du einen Compiler/Decompiler für Lua brauchst der mit den Becker-Geräten funktioniert - schreib mir eine PN. Auf die Weise habe ich einiges über die API gelernt - besonders bezüglich TMC.

    Zitat

    .Ich hätte bei veröffentlichung ja deinen namen erwähnt


    Das ist auch kein Problem, ich habe es wie gesagt ebenfalls nicht erfunden, sondern von Joshua's Skin kopiert und nur ein paar Fixes vorgenommen, die widerum aus wasweisichwievielen anderen Skins per Trial&Error extrahiert wurden.
    So dürfte wohl mangels dokumentierter API die Vorgehensweise aller Skinner sein.
    Daher an dieser Stelle dank an alle die mir Input für meine Arbeiten geliefert haben: @tomic, Joshua, Samue, HeavyDee und vermutlich noch ein paar mehr :-)


    Zitat

    Ich arbeite nicht gerne im dunkeln.


    Das verstehe ich gut, aber wie machst du das dann bei folgenden Releases? Die sind dann doch auch nicht mehr voll getestet.
    Der Testaufwand ist IMHO schon mit einem Gerät nicht unerheblich.