Beiträge von Christof3d

    Also ich habe mit der Abschaltautomatik keine Probleme.
    Vielleicht ist Dein Gerät nicht ganz so empfindlich?
    Sei es drum, es sind Deine (unnötigen) Daten und falsche Durchschnittsgeschwindligkeiten :thumbup:


    Nochmal, denke dran, dass vor Abflug nicht vergisst wieder auf LOG-Modus Geschwindigkeit umzustellen, sonst hast Null Daten gelogt, wäre schade.
    Und 2 kmH oder gar 1 ist zu wenig, aber Du wirst es irgendwann schon merken, wenn am PC nur Schrott drauf hast...hihihi...


    Was ab 20 kmH in diesem Fall passiert?
    Also angenommen aus dem Wald kommt ne wilde Sau raus....
    schaut Dich an....
    läuft auf Dich zu.....
    Du nun immer schneller zu laufen beginnst....
    10...15...19...20... und rennst einen Kilometer dann bei 22 bis 28 kmH...
    dann würdest später aufm PC NICHT sehen, wie kreuz und quer Du gerannt bist, weil ab 20 kmH genauso viel gelogt wird, wie bei 1 oder 2 kmH, also nichts.
    War das ein gutes Beispiel? :D


    Probiere bestimmte Einstellungen einfach mal aus wenn Du Lust hast.
    Fahrrad nehmen... ne runde fahren... neues File drücken....
    Heim an Laptop/PC, andere Einstellungen machen...
    gleiche Strecke möglichst identisch abfahren und wiederholen....
    solang bis Du ausgeloggt ins Bett fällst...hihihi....
    Und wenn wach bist, das Ergebnis anschauen...schönen Abend noch...



    Hallo nochmal,
    achja...noch was, wenn Du etwas änderst, am Besten immer mit dem WBT-Tool direkt von der Karte starten und dort speichern. Danach (gerade als Anfänger) abklemmen, in den MSD-Modus und prüfen. Nicht dass dann Dein Profil nicht richtig gespeichert wurde. Und wenn das Flugzeug "geloggt" hast, bitte mal berichten wie gut die Daten sind.
    Ich kenne bisher noch keinen der das gemacht hat..gespanntbin...


    Nochmal zurück zu Deiner Frage:
    Es kommt drauf an wie Du die Software einstellst.
    Scheinst das Ding noch nicht lange zu haben? :rolleyes:
    Prizipiell kannst Du ziemlich alles einstellen, damit aber auch umstellen (!), deshalb wäre ich vorsichtig. Beides kombiniert kannst Du im Punkt "5 Mix-Modus" machen. Ich würde Dir aber ziemlich davon abraten. Nicht dass dann gar nichts loggst, oder Deine Karte unnötig zumüllst...


    Den Auto und Flugmodus hätten wir geklärt, wobei im Automodus kannst auch als Mindestloggeschwindigkeit 4 oder 5 kmH eintragen. Hat aber den "Nachteil" dass es sein kann, dass das Gerät in den Standy schaltet, wenn an der Ampel die Grünphase nur kurz ist und vor Dir 3 oder 4 Autos wegfahren und Du quasi "zu langsam" an die Ampel rollst.


    Zum Thema Fussgänger:
    Ich würde es ganz anders machen, wenn Du Gute Ergebnisse haben willst,
    denn MEINER MEINUNG nach ist weder 3 Sekunden, noch 25 Meter passend.
    Grund: Wenn ganz kurz stehst und Du Dich eine Minute unterhälst, hast Du dann schon 60 (!) LOGS und alle 25 Meter ist fürs spazieren zu weit, wenn im Wald bist und der Weg zick zack geht, sieht es dann so aus wie wenn durch die Bäume gelaufen bist..lach


    Meine Empfehlung:
    Die Mindest und Maximalgeschwindigkeit gilt immer für alle Einstellungen, also dann den Mindestlog auf 3 kmH lassen (oder meinetwegen 2 kmH einstellen) und den maximalen auf 15 KmH. So wird keine Fehlmessung geloggt und auch nicht wenn Du die Rutschbahn runterrutschst :P
    In diesem Fall würde ich den "Geräte-Einstellungen" den
    "Bewegungs nach..."-Log ausnahmsweise von 4 auf eine oder maximal
    2 Minuten stellen, denn beim Wandern muss jede Pause von mehr als 1 bis 2 Minuten dokumentiert werden ;)


    Ganz, ganz wichtig (!) den "LOG-Modus" auf "2 Distanzintervall" stellen und
    bitte nicht 25 Meter, sondern 10 bis im Höchstfall 15 Meter stellen. Dadurch werden auch 180 Grad-Wege gut erkennbar sein und wenn man eine Minute stehen bleibt, passiert nichts weil keine feste Zeit drin ist, andererseits wiederum wenn im Schneckentempo langsam läufst, gibts eben erst bei 10 Meter nach z.B.2 Minuten einen LOG, je nach Kriechtempo, aber die Strecke ist immer richtig.


    Schirm nicht vergessen mitzunehmen, es soll die nächsten Tage regnen :whistling:

    Hallo an alle,
    ich habe mal eine Frage, ob ich etwas falsch mache, oder es wirklich nicht anders geht ?(


    Ich habe den Wintec WBT-202 Logger.
    Wie genau muss ich nun vorgehen, dass die im Standard erstellten
    *.TES-Dateien im AVGPS bearbeitet werden können?
    Kann ich die TimeMachine-Dateien nicht benutzen?
    Bei mir kommt im AVGPS dann immer der Fehler, dass er diese Datei nicht öffnen kann (ERROR: Cannot import File).
    Auch als CSV umgewandelt geht diese in AVGPS nicht auf. Ich frage deshalb, weil ich dann zusätzlich zum TK-Format auch ein NMEA-Format erzeugen muss. Damit habe ich nicht nur doppelt soviel Speicherplatz weg (was das geringste Problem ist), sondern auch doppelt soviele Dateien und wird dann etwas unübersichtlich.


    Noch eine zweite Frage: Gibt es eventuell eine Möglichkeit wenn im WBT-Tool zu drei Tagen je 3 Dateien drin sind, diese 9 Dateien alle auf einmal in ein bestimmtes Format umzuwandelt zu bekommen, oder müsste ich die echt alle (in diesem Fall neun mal) einzeln konvertieren?


    Danke schonmal für eure Hilfe !!

    Hi TopGPS,
    gerade beim 202er kann man doch alles schön einstellen!


    Meine Einstellempfehlungen:
    1.) In "Geräte-Einstellungen" das "AutoPowerOff" des Bluetooth auf "60" Sekunden stellen. (Braucht man meist nicht und wenn doch, sollten 60 Sekunden zum Verbinden reichen, sonst ist man eben zu langsam...grins)
    2.) In "Geräte-Einstellungen" den "Bewegungsmodus" auf "An" und "4" Minuten einstellen. Reicht normalerweise aus, da eine Ampel selten länger braucht.
    3.) In "GPS-Einstellungen" das "GPS-LED" auf "Ein 9000" und "Aus 7000" ms eistellen. Nervt nicht so beim Blinken und man erkennt Abends das Log-Blinken der Mittleren LED besser.


    Damit hast Du erstmal die Grundlage wesentlich mehr Standby von minimum weit über einen Tag zu erreichen!


    Damit Du Dich nun mit Tracks nicht "zumüllst", würde ich Dir meine Einstellungen des "LOG-Modus" im "4er Geschwindigkeitsintervall" nennen (logischerweise muss dann oben die 0 für Benutzerdefiniert stehen und dann auf speichern klicken):
    Im Geschwindigkeitsbereich: 250, 80, 50, 20, 3 und bei
    Zeitintervall: Kein LOG, 8, 4, 3, 2, Kein LOG.


    Das bedeutet, dass bei ganz minimalem Rollen des Fahrzeugs (oder Toleranzbestimmungen des GPS) keine unnötigen Tracks aufgezeichnet werden, genauso bei über 250. Da dies eher selten der Fall ist, würde bei Abfall von unter 250 KmH wieder ein Track aufgezeichnet werden.
    Ansonsten finde ich es ausreichend wenn zwischen 3 und 19 kmH alle 2,
    zwischen 20 und 49 KmH alle 3, zwischen 50 und 79 kmH alle 4,
    zwischen 80 und 249 kmH alle acht Sekunden ein Track erfolgt.


    Für Deinen Bedarf würde ich folgendes empfehlen wenn auch Flieger gehen soll:
    Im Geschwindigkeitsbereich: 1000, 200, 60, 30, 3 und bei
    Zeitintervall: Kein LOG, 1, 4, 3, 2, Kein LOG.


    So geht bis 199 kmH der LOG alle 4 Sekunden und ab 200 jede Sekunde, sonst würdest die Flugroute ungenau haben.


    Viel Spaß beim Erstellen der persönlichen "Flug-BlackBox" :thumbsup:

    Mal eine andere Frage:
    Welche SOFTWARE ist hierzu am besten zu empfehlen?
    Ich habe auch den 202er Logger, allerdings ist in den meisten Software-Programmen meist Runden, Kalorien und der ganze kram drin.


    Kennt jemand eine Logger-Software die speziell für Motorrad/PKW ausgerichtet ist und also nicht besonders Fussgänger/Fahrradfahrer berücksichtigt?
    Denkbar wäre z.B. auch mit Optionen von Kraftstoffverbrauch u.ä.?
    Danke, Gruß Christof

    Hallo Scandalo,


    habe ich mich auch gefragt. Aber das einzig logische wäre, dass es bestimmte Stellen gibt, wo ab und an gemessen wird und dann einige hundert Meter weiter Alkohol und/oder sontige Kontrollen direkt von der Polizei durchgeführt werden. Ich denke, dass dies hier gemeint ist. Erfahrungsgemäß sind diese nach 30, 50, oder 70er Messungen an der Stelle...grins
    Wobei ich "Polizeitkontrolle" ohne Verbindung von Messungen/Blitzern für sinnvoller halten würde. Da es diese auch häufig an Discothekenausfahrtsstraßen, Brücken, oder sich verengenden Straßen (wo man nicht mehr ausweichen kann) gibt und nicht in allen Fällen auch eine Messung vorher ausgeht.
    Vielleicht könnte man über diese Lösung nachdenken einfach das POI als reine Polizeikontrolle zu benennen? Eventuell verstehe ich das aber auch falsch und jemand vom Team kann uns hier verbindlich aufklären?

    Ich hatte auch mal so ein Yakumo-Teil für ein bis zwei Wochen als Leihgerät und bin froh drum über die Erfahrung die ich gemacht habe, denn kaufen würde ich es nicht (mehr). Neben den von Dir besagten Problemen war auch während der Fahrt auf ganz normal offener Strecke (z.B. Autobahn ohne Brücken) mal für ne Minute der GPS-Empfang weg. Dort war es nicht so schlimm, aber in der Stadt natürlich schon.
    Helfen kann ich Dir in diesem Fall nicht.
    Mein Motto ist: Weil man sich dass beste nicht kaufen kann oder mag, muss man nicht gleich das schlechteste kaufen, das zweitbeste tuts auch :rolleyes:


    Vielleicht hatte ich natürlich Pech und die Geräte sind Klasse, aber für mich persönlich war es nix, auch mit der Bedienung konnte ich mich nicht so anfreunden. Wenns oft vorkommt, veruch mal was über Garantie zu machen.
    Viel Glück jedenfalls hierzu!

    Hallo,


    natürlich gibt es auch dafür einen "Trick" - wie für fast alles im Leben klappt das auch hier nicht nur bei Frauen :D


    Verstehe nicht so ganz Dein Problem, aber helfe doch gerne:
    Kopiere einfach Deine BMPs irgenwo hin und NACH der Synchronisation wieder zurück an Deinen gleichen Speicherort, wo auch die neuen OV2-Dateien sind.
    Oder meintest Du was ganz anderes und ich seh vor lauter Navis die Straße nicht? ?(

    Hi, also ich bin der gleichen Meinung mie Mazzic!
    Jetzt sei mal nicht ganz so hyperungeduldig und mach folgendes:


    Den Akku rausnehmen und wieder einsetzen und dann unbedingt mal KEINE EINZIGE TASTE DRÜCKEN (!), absolut NICHTS machen (!), sondern nur das Kabel an den am Gerät anschliessen und das andere Ende an die Steckdose, wenn keinen Adapter hast an den PC und MINIMUM 2 Stunden gar nichts machen, sondern laden lassen und nicht wieder was drücken, was das bissl Strom wegnimmt.
    Erst nach 2 bis 4 Stunden (wobei ich denke, Du wirst die Geduld nicht aufbringen das durchzuhalten...grins...) laden lassen und dann nach Anleitung schauen wie genau es einschaltest. Nein, ich halte Dich nicht für unfähig, aber probier es trotzdem mal so und wenns dann nicht geht morgen umtauschen. SChreib uns bitte 4 Stunden nachdem Du das gelesen hast was rausgekommen ist :thumbsup:

    Hallo Team,
    miir ist gerade noch was eingefallen.
    Bin mir nicht sicher, ob den Vorschlag schon jemand "eingereicht" hat:
    Ist es möglich innerhalb der POIbase-Karte die Längs/Quer-Koordinaten mit anzuzeigen? (Oder auch für einen Neueintrag direkt einzugeben?)
    Mir ist aufgefallen, dass viele POIs um mehrere Meter versetzt sind, was zu teilweise falschen Berechnungen in der Navigation führt.
    Ich würde diese ja gerne melden, aber wirklichen Spaß macht es dann nicht wenn man dies selbst raussuchen muss. So könnte man wie bisher seine Angaben machen (z.B. Blitzer 35 Meter nach Tunnelbeginn) und ZUSÄTZLICH die Koordinaten mitgeben die dann leicht in der Karte ablesbar wären?
    Ich denke das würde die Datenqualität wesentlich verbessern, was auch in eurem Sinne ist? Was meinen die anderen dazu?
    Gruß Christof

    Hallo Tobias,
    auch eine Frage von meiner Seite:


    Gibt es in irgendeiner Form die Möglichkeit den POI_invisivle bzw. Zoomlevel der POIs VOR der Synchronisation auf z.B. 1km zu setzen?


    Ist schon ziemlich blöd wenn man gerade die Parkplätze, Raststätten, Blitzer, u.ä. erst kurz vorher sieht und erst nach dem vorbeifahren bemerkt.
    Vielleicht habt ihr ja ne Idee?


    Denke dass ich sicherlich nicht der einzige bin, dem das negativ auffällt?!
    Und die Performancegründe kann ich nicht nachvollziehen, denn man aktiviert echt nicht immer alle POIsm oder dass man dies vielleicht pro Kategorie auswählen kann? Wäre Klasse wenn ihr das mal prüfen könntet.
    Gruß Christof

    Hi Tonnes,


    es kommt drauf an, was genau Du mit "Synchronisieren" meinst?!


    Grundsätzlich ja, Du musst als Gerät allerdings das NT3 auswählen.


    Ob es auch mit dem 7000er gehen würde, habe ich nicht getestet.
    Von der Logik her würde ich mal auf nein tippen, denn warum sollte man sonst diese Geräte nicht als eins zusammenfassen?
    Aber andererseits.... .... ...was ist schon logisch ¿?¿ :-)