Beiträge von Christof3d

    Ok, vielleicht habe ich mich etwas umständlich ausgedrückt?
    Die Beiträge sind ja nicht "ungelesen" in meinem Beispiel.


    Angenommen ich bin bei Dir, melde mich mit meinem Namen an, lese DIESES Thema wie auch mehrere andere Beiträge durch, will aber aus Zeit,- oder anderen Gründen nicht antworten.


    So, nun zuhause angekommen, würde ich auf zwei der sagen wir mal 26 Beiträge antworten. Nur welche waren das? GENAU DAZU wäre eine solche Funktion sinnvoll, wenn man sich das "Datum seit" quasi zurücksetzen könnte?


    Darum ging es zumindest mir in meinem Beispiel.
    Dadurch verliert man nicht die Beiträge aus dem Blick. Oder wenn man ein Wochenende unterwegs ist und die gelesen Beiträge dann zuhause beantworten will, wäre es nützlich eine Funktion zu haben, die dann alle vom Wochenende als nicht gelesen anzeigt oder kennzeichnet. Vielleicht war es diesmal besser dargestellt?

    Hmmm... ich weiss zwar nicht WAS für eine Art Blitzer das ist, aber ganz allgemein möchte ich folgenden Denkanstoß geben, da es von vielen falsch wahrgenommen wird.
    Diese neuen Blitzanlagen (runde Säulen) ohne Messstreifen auf der Straße messen NICHT GRUNDSÄTZLICH in beide Richtungen, sondern nur in Ausnahmefällen beidseitig!!!!


    Beispiel Rheinbrücke B10 bei Karlsruhe: Dort gilt nur der mittlere der dreien für Fahrtrichtung KA und die Säulen davor und danach von KA raus.


    Will nur damit sagen, es wäre hilfreich wenn jemand sowas weiss und nicht nur vermutet (ggf. kann man die Messrichtung durch googlen rausbekommen). Wenn man zu Fuß vorbeiläuft (oder mit dem Auto langsamer fährt z.B.2 Gang) und konzentriert draufschaut, kann man unter der roten Scheibe erkennen ob in Fahrtrichtung ein Blitzer ist. Zu 99% wird immer nur von vorne gemessen. Es gibt drehbare die 1 Monat so, ein Monat so messen, das ist was anderes. Aber bitte im Sinne aller nicht generell diese Dinger immer mit beidseitig und/oder variabler Geschwindigkeit angeben :wacko:

    Poibase ist ja echt ne gute Sache, allerdings ist es etwas schade, dass gerade bei den Mobilen Blitzern hier die Datenbanken "zugemüllt" werden.
    Wenn EINMAL irgendwo gemessen wird, sollte das ja (noch) nicht einen mobilen Blitzer begründen. Deshalb ja es ja richtig mit dem Ausdruck, "wo gewöhnlich" gemessen wird.


    Nun habe ich mir Gedanken gemacht und wollte mal allgemein Fragen was die Leute davon halten würden, wenn man (nur in der Kategorie Mobile Blitzer) es verpflichtend machen würde, am Ende der POI-Beschreibung das aktuelle Datum zu setzen und wenn es nicht aktualisiert wird, diese POIs nach 5 Jahren rauszuwerfen? Sonst gibt es in 3 Jahren an allen Straßen an jeder Stelle Mobile Blitzer und das ist wohl nicht so gewollt? (Könnte man auch auf die Frage eines anderen Treads mit den Baustellen übertragen bei Laufzeit 1 Jahr vor Löschung)
    Mit dem Datum hätte es den Vorteil dass man weiss, wann jemand dort "zuletzt" einen gesehen hat und denke wenn in 5 Jahren das Datum niemand aktualisiert (weil nicht mehr gemessen wurde) ist es auch nicht relevant!
    Die fiktive Relevanz ist ja prinzipiell immer an jeder Stelle gegeben.


    Vielleicht teilt jemand diese Ansicht, dass man sagt alle Mobile sollten bei Aktivierung mit Tagesdatum em Ende der Beschreibung versehen werden?
    Dadurch hätte man irgendwann immer den aktuellen Stand der tatsächlich Mobilen Blitzer und nicht die Stellen wo einmal die letzten 10 Jahre gemessen wurde, oder jenmand gedacht hat etwas gesehen zu haben?


    Bin gespannt wie das die anderen hier sehen?¿?

    Jetzt könnte man noch die Stichworte in den Raum werfen, ob man "besser" ist, wenn man jemand nicht hilft der in einer Notlage ist, oder ob der Schaden von Rauchern (nicht nur Arbeitszeit, auch Geruch, damit Renovierungsarbeiten der Raucherräume durch Streichen u.ä.) mehr oder weniger schädlich ist, aber ich tue es nicht, sonst endet das Thema hier niemals... :D

    Wäre es möglich (oder gibt es vielleicht sogar die Funkltion?) das Datum des letzten Zugriffs im Nachhinein selbst zu bestimmen?


    Nützlich zum Beispiel wenn man sich einloggt und rausfliegt, oder an einem anderen PC war, aber aufgrund der Menge nicht alles lesen konnte und zu einem späteren Zeitpunkt (oder etappenweise) den Rest lesen wollte?


    Also eine Funktion wo ich eingeben könnte, beispielsweise "seit 10.06.2010, 11:00 Uhr"? Datum müsste ja nicht mal für beliebig jedes offen sein. Denkbar wäre auch eine Auswahl der Wochentage (also maximal 7 Tage zurück) und die Uhrzeit meinetwegen auch fest, z.B. zum Auswählen 0, 6, 12, 15, 18 ODER AB 21 Uhr?
    Klasse wenn dies jemand prüfen könnte, oder sollte dies schon möglich sein, mir verrät wie es geht? Gruß Christof

    Hallo Tuxtom,
    das ist genau die Antwort die ich wollte, wenn auch nicht inhaltlich :P


    Klar, Sinn zum beim Loggen macht es nicht 4, 8, oder 16 GB zu haben, da gebe ich Dir recht. Aber da man beim Auslesen eh oft an den PC anschliesst, wäre es ein schöner Nebeneffekt eben auch Daten oder anderes in ein extra Verzeichnis abzulegen und 2 GB sind da teilweise zu wenig.
    Ist natürlich kein Stick, sondern ein logger.


    FALLS mal doch mitbekommst, dass es mal eine Firmware geben sollte, welche SDHC-Karten unterstützen könnte, bitte hier posten...


    Vielen Dank für die Antwort trotz allem!!!

    Das würde bestimmt einige andere ebenfalls interessieren...


    Kann jemand vielleicht sagen, was genau die Aktivierung von "SBAS" für (technische) Auswirkungen hat? ?(


    Bei vielen Empfängern ist eine Positionsbestimmung dann nicht mehr möglich, bzw. loggt nicht mehr, obwohl die Funktion in der Software drin ist. Schaltet man SBAS wieder aus, gehts. Oder muss man bei Aktivierung von SBAS noch weitere Einstellungen zwingend mitändern?


    Bisher konnte ich in den Beschreibungen zu keinem Empfänger hierzu etwas genaueres finden...


    Danke (falls jemand antwortet) :S

    Mittelp: Nein, leider geht das nicht. Mir wäre nicht bekannt dass es sowas gibt. Klar wäre das technisch möglich, aber dazu hätte man vor Jahren die POI-Logik anders integrieren müssen. Ist nicht ausgeschlossen, dass es irgendwann mal geht (wir reden immer nur bei offener Navigation ohne Routenplanung), aber derzeit nicht (Vielleicht gibt es könnte ich mir vorstellen sowas ab 2014 mit dem Gallileo-GPS) und zudem hättest Du keine Argumente da es doch offiziell eh nicht erlaubt ist und wenn Du aussagst Du willst die Warnung nur, wenn Du von der Richtigen Seite dem McDonalds zufährst, wirst von allen bestimmt ein müdnettes Lächeln ernten :D


    Ok, ich mach Dir mal ein Beispiel, da auch Blitzer (egal ob Geschwindigkeit oder Ampelanlage) an verschiedenen Positionen sein können:
    Stell Dir vor jetzt zur WM vor, der Blitzer ist ein schöner runder nagelneuer Lederfussball... dann stell Dir eine Straße vor.... der schöne runde nagelneue Lederfussball liegt regungslos mitten auf der Fahrbahnmitte... Du näherst Dich.... hoppla... was nun? Hmmm... soll die Warnung kommen wenn Du von der einen oder anderen Seite ankommst??? :P


    So etwa sind POIs... wie Fussbälle... ;)

    Hi Sascha,
    scheint wohl so, dass hier keiner helfen kann.
    Wenn Du aber ein Camping-Fan bist und das ganze in Kanada vorhast, gehe ich mal davon aus, dass Du auch gut Englisch kannst?


    Denke auf kanadischen Internetforen gibts ähnliche Themen wie hier. Wieso googelst nicht bisschen? Dort (kanadisches GPS-Forum) wirst sicherlich fündig werden.


    Viel Glück.

    Karl-Robert: Sind das die Standarddaten (will jetzt nicht extra reinschauen), oder aus Deiner Erfahrung heraus?


    Oli: Das was die anderen gesagt haben stimmt. Wenn der Logger in der Tasche ist, kann es durch bestimmte Einflüsse (Schlüssel in Tasche, Feuerzeug, Handy, o.ä) gestört werden. Du hast eh Glück, dass Du mit dem 202 überhaupt noch ein so gutes Ergebnis bekommst!!
    Mit anderen Loggern hättest noch schlechtere Ergebnisse, zum Teil gar keine.


    Das mit der Karte liegt dann wiederum teilweise an Google, dass die SAT-Karten nicht 100% genau kalibriert sind.
    Wenn Du mal wieder einen Weg hast wo Du quasi "neben der Spur" fährst, betätige die Schaltfläche "Hybrid". Mich würde mal interessieren, ob sich in diesen Fällen der Kartenweg, mit dem SAT-Weg wirklich genau deckt.


    Gruß, Christof

    Nach welcher Logik sollte es denn abgeleitet werden???


    Bei TomTom gab es mal einen Warner, der "warnen nur auf Route" hatte, da wurde man bei POIs auf der Gegenfahrspur nicht gewarnt.
    Hatte aber den "Nachteil" dass wenn das POI-Symbol NICHT GENAU (d.h. Abweichung mehr als 3 Meter) auf der Fahrtroute lag eben gar nicht gewarnt wurde.
    Ausserdem ging dies ohnehin nur bei Routenplanung und nicht im Normalen Fahrmodus ohne geplante Route.
    Du kannst ja mal bei allen Herstellern einen Vorschlag machen, dass nur gewarnt werden soll, wenn der Anfahrtswinkel weniger als 90 Grad entspricht.
    Wie das dann aber für parallelverlaufende POIs gehen soll (hier keine Warnung), oder wenn diese im ZickZack liegen (hier doch wieder warnen) ist mir schleierhaft, aber vielleicht hat jemand eine kreative Idee wie man sowas programmieren könnte? ?(


    Wie gesagt, immer unter der Voraussetzung, dass wir nicht jedes mal einen Zielort eingeben müssen. Ich gehe mal davon aus, dass Du das bezwecken willst, oder? 8)

    Hi, in der Regel sind die Akkus BIS maximal 50 Grad (im ausgeschalteten Zustand) ausgelegt. Wenn es direkte Sonneneinstrahlung gab und das womöglich über einige Stunden, wird das sehr wahrscheinlich der Grund sein.


    Mein Tipp: Wenn noch Garantie besteht versuchen zu tauschen. Bei Akkus (da Verschleißteil) hat man aber schlechte Chancen wenn der schon über 6 Monate alt ist, wovon ich bei Dir ausgehe.
    Ansonsten Gerät mitnehmen und drum bitten vor dem Kauf den Akku einzubauen, da Du nicht sicher wärst ob es am Akku oder am Gerät liegt und ihn nicht umsonst kaufen magst. Dann kannst immer noch überlegen was Du machst...

    Ok, danke!


    Vielleicht hat es doch jemand mit bestimmten Karten probiert und kann mehr dazu sagen?
    Daher war ja auch meine Frage, WENN es laufen sollte, MIT WELCHER Karte/Fabrikat es funktionieren würde...


    Wahrscheinlich gehts nicht, aber mal abwarten ob es irgendwann jemand doch beantworten kann? ;(

    Hallo,
    mich würde interessieren ob jemand schonmal probiert hat den 202er Logger mit einer 4 GB-Karte oder mehr erfolreich zu betreiben?


    Klar, 2 GB reichen völlig aus, aber da man das Ding meist eh dabei hat, wäre es nicht schlecht wenn man es auch als USB-Speicher quasi "missbrauchen" könnte.


    Gibt es 4 GB Micro-Karten nur als SDHC, oder auch als normale SD?


    In meinem Nokia habe ich eine 16 GB micro SDHC, aber die nimmt er nicht. Ok zuviel kann man nicht verlangen 8) Aber vielleicht hat jemand eine 4er, oder 8er zuhause oder im Handy und kann es mal probieren, oder kann bestätigen, dass es mit der und der 4er oder 8er Karte läuft?


    Danke für die Auskunft.

    Auch hier gibt es wie für (fast) allem im Leben zwei oder drei Möglichkeiten:


    1.) Du nimmst nen Laptop mit, was aber wohl nicht geht wie Du gesagt hast
    (Wohin geht der Flug? Richtung AUS?)


    2.) Du kaufst Dir noch nen Logger und speicherst andere Einstellungen ab :P


    3.) Du gehst mit Logger und USB-Kabel dort in ein InternetCafe und nimmst
    die Einstellungen vor. Ok, etwas riskant, falls doch kein I-Cafe findest,
    oder keine USB-Berechtigung auf deren PCs vorhanden ist 8|


    Mehr Hilfe kann ich Dir leider nicht geben :S