Beiträge von trailer

    Liebes Pocket-Navigation Team.
    Vor einigen Wochen habt ihr mir schon mal in folgendem Thread zur Seite gestanden.
    Garmin vs. Smartphone – Genaue Vorstellungen aber irgendwie überfordert. Welche Lösung ist die beste?

    Ich hatte weder Hard- noch Software, noch nie ein GPS besessen und folgende Ansprüche:
    Ich suchte eine Navigationsmöglichkeit für:
    - 2 Monate Motorradtour durch Afrika (8 Länder von Kenya bis Südafrika, viel Offroad)
    - 2 Wochen Kuba-Urlaub mit dem Mietwagen
    - Diverse Tages-Mountainbike-Touren in den Bergen Deutschlands (später evtl. auch Europas)
    - europäische Kurztrips

    Inzwischen habe ich mich entschieden:
    A) Das in 2010 erscheinenden Garmin Zumo 220 fürs Motorrad in Afrika und Farrad-Touren (bis 7h Akku-Laufzeit)
    B) Nokia 5800 xpress music mit entsprechendem OVI-Kartenmaterial für europäische Citytrips, etc. (vor allem im Offline-Modus)

    Jetzt zu meinen Fragen:

    • Gibt es Möglichkeiten Kuba-Kartenmaterial, dass nicht von OVI (Navteq) ist, auf das Nokia 5800 aufzuspielen?
    • Rasterkarten wären wahrscheinlich erstmal ausreichend Vektorkarten natürlich besser… – hat jmd. gute Quellen (die Google-Suche war nicht sehr aufschlussreich)
    • Wie sieht es mit topografischen Karten aus? Z.B. von MagicMaps http://www.magicmaps.de/produk…-pc/tour-explorer-25.html (kann man die auch auf dem Nokia 5800 verwenden?
    • Hier http://rad-forum.de/showflat/Number/294920/gonew/1 ein Artikel, bei dem jmd. mit stitchmap die google earth karten bearbeitet hat. Hat hiermit jmd. Erfahrung?
    • Bzgl. Software: Ich möchte meine Routen gerne im vorraus am PC planen und evtl. auch im Nachhinein betrachten. Gibt es eine Software mit der ich sowohl Routen für das Garmin-Gerät (inkl. Der tracks4africa.com Karten) als auch für das Nokia 5800 planen kann?


    Ich freue mich auf Eure Antworten/Anregungen/Anmerkungen.
    Viele Grüße,
    trailer

    Besten Dank an alle weiteren Kommentatoren.


    Begeistert hat mich der Link von Guenne zum TwoNav. Scheint ja ein kleines Wunderwerk zu sein... Dieser Erkenntnis folgte aber auch gleich noch mehr Verwirrung, denn so langsam verstehe ich wohl das es nicht das eine Sorglosrundumpaket gibt.



    Ich muss anscheinend unterscheiden zwischen:


    A) Hardware
    B) Software
    c) Karten-Material


    Habe ich das richtig verstanden???
    Falls ja, dann würde meine Priorisierung wie folgt lauten:


    A) wasserdicht, Batteriebetrieb, Motorrad Stromkreis Betrieb, Reflektionsarmes Display, "Schüttelfest", optional mit Audioausgang
    B) Verschiede Modi für "Motorrad, Fahrrad, Fußgänger", topografische Ansicht, Routenplanung am P/C, Funktion: Wegpunkt überspringen wichtig!
    C) Karten von diversen Anbietern (tracks4afrika.com, openstreetmaps, etc.) importierbar


    Was ist denn unter diesen Prämissen Eure Empfehlung?
    (Schon verstanden, KEIN I-PHONE!!)


    Danke für eure Infos.
    Viele Grüße,


    P.S:
    @ Volker: Jup, Import von Navigationsgeräten nach Kuba verboten. Werden beim Zoll beschlagnahmt und bei Ausreise zurückgegeben. Mit guter Argumentationskette redet man sich drumherum.... ;-) I´ll try.......

    Hallo zusammen.
    Besten Dank für die ersten Antworten.


    Ich würde gerne noch eine dritte Variante ins Boot werfen.
    Eben bin ich auf den Navi-Allrounder von Garmin gestoßen. Das Nüvi 550.


    http://www.amazon.de/gp/product/B001FA07S4/ref=s9_simi_gw_p23_i5?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=0DM7XGH0WBTV5S2QGJJS&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375173&pf_rd_i=301128
    Das einzige Navi, dass ich gefunden habe und verschiedene Anwender-Modi hat. Sprich man kann es zwischen Auto, Motorrad, Bike und Fußgänger umschalten. Das Ding ist wassergeschützt, hat ein großes Display, läuft mit normalen Akkus und auch der Motorradstromversorgung.
    ABER ABER ABER: Die Amazon Rezessionen gehen vom Himmel bis in die Hölle. 5 von 18 vergeben nur 1 Stern. Diese Rezessionen sind jedoch alle über 1 Jahr her... und scheinen meiner Meinung nach sehr anwenderspezifisch zu sein.


    Schon klar, ein Alleskönner kann nicht in allen Kategorien Top sein. Sprich, es gibt sicher bessere Outdoornavis, bessere Motorrad-Navis, etc.


    Die Frage ist nun, ob dieses NAvi "ein fauler Kompromiss" oder eine gute Zwischenlösung....


    Bin gespannt auf Eure Anmerkungen...

    Hallo liebe Community.


    Ja, ich bin neu hier.
    Aber nein, dies soll kein typischer Thread á la „hey Leute, welches ist das beste Navi“ sein.
    Ich habe die letzten Tage/Wochen bereits viel gegoogelt, etc. und komme einfach nicht weiter.


    Navigation an sich verkommt immer mehr zur Commodity. Es gibt Handy-Navigation, inzwischen auch über diverse Offline-Varianten, Nokia verschenkt das NavTeq-Karten-Material und OpenStreetMap tut das übrige hinzu.Eure Hilfe wäre daher super.


    Ich suche eine Navigationsmöglichkeit für:


    - Hauptsächlich 2 Monate Motorradtour durch Afrika (8 Länder von Kenya bis Südafrika, viel Offroad)


    - 2 Wochen Kuba-Urlaub mit dem Mietwagen


    - Diverse Tages-Mountainbike-Touren in den Bergen Deutschlands (später evtl. auch Europas)


    Aktuell besitze ich gar kein navigationsfähiges Endgerät.
    Außerdem läuft mein Handy-Vertrag aus und ich könnte evtl. auf Mobiltelefone mit Offlline(!!!!!!)-Navigation umsteigen.


    In Frage kommen aktuell folgende Lösungsansätze für mich:


    A) Outdoor-Navigationsgerät von Garmin aus der Reihe Oregon (muss es das neue 400er sein oder reicht das 200er (kein Kompass, kein Höhenmesser, keine Audiotöne) für meine Ansprüche?).
    Vorteil: Es gibt speziell für das Afrika abseits der Großsstädte ein meiner Meinung nach einzigartiges Kartenset von www.tracks4afrika.com


    B) Anschaffung eines teuren Smartphones anstelle eines überlicherweise normalen Handys (Vertrag läuft eh aus). Offensichtlicher Nachteil ist, dass ich mir eine „Spezialhülle“ zur Outdoortätigkeit zulegen müsste. Zur Wahl stünden zur Offline(!!!!!!!)Navigation:




    • Iphone: z.B mit xGPS
    • Nokia Handy: Nachdem Nokia seit letztem Donnerstag Kartenmaterial für Auto/und Fußgänger aus 180 Ländern kostenlos zur Verfügung stellt, müssten sie doch eine echte Alternative sein, http://www.spiegel.de/netzwelt…673203,00.html</span></a>
    • Oder doch ein Google-Android Handy: Navigations mittels AndNav (kombiniert glaube ich Openstreetmap und Google Maps)


    Sowohl das Garmin, wie auch die Smartphones würden sich m.M.n. mit Karten von Openstreetmap fütter lassen.
    Leider beginnt hier schon wieder die Suche nach der richtigen Software. Die Liste ist einfach zu lang /für schwer verständlich: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Software/Mobilephones
    Any ideas from your side?


    Sowohl Handy als auch Navis sind über Halterungen mit Motorrad oder Mountainbike zu verbinden.


    Wie stark unterscheiden sich die GPS-Empfänger hinsichtlich der Qualität etc?


    Welche Rolle spielen Akku-Laufzeit, Display, etc.?


    Welche Eigenschaften habe ich bisher übersehen, auf was kommt es alles noch an? (Vorab-Planungen am PC, Routenspeichern, etc., habe halt noch keine Erfahrung damit).
    Ich bin also hilflos und würde mich sehr über einige klärende Antworten/Vorschläge freuen.


    Vielen vielen Dank,


    trailer