Beiträge von xdsx

    Problem:
    es kommt die Fehlermeldung „max. anzahl von eigenen POIs erreicht (1000) es konnten nicht alle geladen werden“
    Grund:
    Navigon lässt max. 1000 eigene POIs auf dem Gerät zu. Da ihr aber bei allen LPG POIs ca. 13000 Stk. habt, kommt diese Meldung. Ich habe mit Navigon korrespondiert und die haben mir erklärt, dass dies so gewollt ist, damit die Performens des Gerätes nicht darunter leidet und man könne dies nicht ändern!
    Falsch!!! Man kann es ändern!!! So geht’s:


    Hast du allen Erntes erwartet, dass dir der Support den Rat gibt in einer xml-Datei deines Gerätes Änderungen vorzunehmen? Wenn ja, dann bist du doch ein wenig blauäugig. NAVIGON sieht manuelle Änderungen an Gerätedateien als Änderung der Systemkonfiguration an. Von daher darf der Support, sofern er wüsste dass es ginge, dir die Änderung gar nicht vorschlagen. Für diese Änderungen müßte NAVIGON nämlich sonst die Gewährleistung übernehmen, was sie eh nicht so gerne tun ;)

    Offensichtlich sind die LiveServices für die PremiumLive - Geräte noch nicht im FreshShop hinterlegt, somit ist es nicht möglich sie zu erwerben. Die Rabattgutscheine werden eh im WebShop nicht angenommen.


    Als Kunde hat man aber auch den Anspruch darauf, dass der Zeitraum verlängert wird, wenn während des regulären Einlösezeitraums eine Einlösung wegen mangelndem Produktangebot nicht möglich ist.


    @ Keyboard:


    Um dein 40 Premium in ein Premium Live umwandeln zu können, benötigst du nicht nur ein Livemodul, sondern auch ein Softwareupgrade auf 40 Premium Live. Dieses Upgrade wird meines Wissens nach gar nicht angeboten und wird wohl auch nicht kommen.


    Zum Thema Support: n/c :whistling:

    Da beide Kandidaten MN 7 haben ... sehe da keinen Vorteil für das 40 PLUS. ?(


    MN7 ist nicht gleich MN7


    Vorteil 1: Statt D-A-CH hast du für ca. 60 € mehr auch 37 (oder warens sogar 39) Länder mehr zur Verfügung


    Vorteil 2: Du wirst auch in naher Zukunft noch das ein oder andere zusätzliche Produkt hinzukaufen können


    Vorteil 3: kommt nach dem nächsten Quote:


    Ja, sinnvoll ist das. Allerdings ist meine Maxime möglichst billig wegzukommen.
    Und wenn ich für aktuelle Karten 80% mehr bezahlen muss - dann kauf ich doch lieber das billige Navi und in 2 Jahren wieder ein neues ... .


    Und hier ist dein Denkfehler und gleichzeitig auch Vorteil 3:


    Du bekommst 2 Jahre Kartenupdates 80% günstiger, d.h. statt 99,00 € nur einmalig 19,95 € zahlen und 2 Jahre lang jedes Quartal ein neues Kartenupdate, welches du unbegrenzt herunterladen kannst.



    [Anscheinend hat keiner schlagkräftige Argumente für das 40 PLUS.
    Sind zwar schon ein paar Pro-Posts gekommen, aber immer ohne Erklärung.


    Grüße
    Peter


    Letztendlich ist es eh deine Entscheidung welches Gerät du kaufen wirst.

    Offenbar hat NAVIGON nicht damit gerechnet, dass die 81xx/83xx Geräte so beliebt sind und deshalb auch mehr als 2 Jahre genutzt werden, weshalb der Erwerb von FreshMaps gar nicht vorgesehen war. Die Frage ist nun, ob NAVIGON noch ein bisschen Geld mit den Usern machen will und die FreshMaps zum üblichen Preis verkaufen werden. Wahrscheinlich muss aber das halbe Produktmanagement erstmal konferieren ob es Sinn macht ... manche Dinge dauern halt immer etwas länger ;)

    Der Kartenleser der MN6-Geräte kann in den meisten Fällen nicht mit SDHC-Karten umgehen, daher würde ich es erstmal mit einer eventuell vorhandenen SDHC-Karte austesten, indem ich die Karte ins Gerät einlege und dann das Gerät mit dem PC verbinde. Erkennt Windows den Wechseldatenträger, dann kann das Gerät die Karte ebenfalls verwenden.

    So in etwa ist es doch auch. Schon vergessen, dass Q2 im Januar fertig war und seither bei Navigon "herum lag"?


    Offenbar hast du einen besonders heißen Draht zu NAVIGON, wenn du so "gut" informiert bist.


    Gerade solche Aussagen führen zu weiteren dümmlichen Spekulationen ohne wirklichen sachlichen Hintergrund.
    Möglicherweise lag NAVIGON das Q4/2009-NAVTEQ-Kartenmaterial im Januar vor, aber als Q2/2010 war es sicher noch nicht fertig.
    Hierzu kann eh nur das Produktmanagement etwas äußern und die werden sich hüten auch nur Ansatzweise etwas dazu zu schreiben.

    nein, sie passen nicht, denn das 2110 Max ist ein MN7 und das 71xx ist ein MN6 Gerät

    xdsx
    das hatte ich mir auch so gedacht, daher verstehe ich nicht, warum das so lange dauert. In meinen Mails hatte ich alles geschildert und Bilder dazu gegeben. Inzwischen habe ich dort angerufen, aber viel geholfen hat das nicht, wird jetzt an eine andere Abteilung weitergereicht.
    Für mich ist inzwischen Navigon gestorben, Hab mir heute das Navüfone von Garmin geholt, ist hier in F gar nicht so teuer gewesen.
    Die Navigation passt nur TTS ist ein Tick schlechter.
    Gruß


    Emails sind leider meistens langwierig ("Papier" ist geduldig), wobei ich davon ausgehe, dass momentan bei Navigon massen an Mails liegen, die nicht so einfach abzuarbeiten sind. Man muss nur hier ins Forum schauen, welche Themen da derzeit präsent sind und wenn dann die Kunden so ungeduldig sind wie du (nicht bös gemeint), dann sammelt sich unnötigerweise noch mehr an und schon dauerts länger.


    Ich finde MN7 für PDA sehr gut gelöst und würde zu keinem Mitbewerber von Navigon wechseln, zumal es bei jedem Anbieter Schwachstellen im Support gibt.
    Und ganz ehrlich, teilweise sind wir Kunden am Supportchaos dran schuld. Viele Kunden gehen vollkommen unvorbereitet in ein Supportgespräch bzw. schicken dann Mails, wie wir sie in Form von Beiträgen hier im Forum des öfteren lesen können.


    Aber nun schweife ich ab, deshalb beende ich das hier mal. ;)

    Stefan, das Problem ist eigentlich ganz klar:


    1. Du hast 2 unterschiedliche Versionen gekauft
    2. Die erste Seriennummer hat die D-A-CH-Version aktiviert
    3. Durch die Aktivierung ist die Geräte-ID geblockt, ergo keine weitere Aktivierung möglich


    Fachlich richtig wäre: Die Seriennummer der D-A-CH-Version muss seitens des Support freigegeben werden, damit wird automatisch deine Geräte-ID freigegeben.
    Außerdem musst du zwangsläufig eine Seriennummer für die EU-Version erwerben. Mit dieser kannst du dann nach der Freigabe der Geräte-ID die EU-Version aktivieren.


    PS: Massenmails bringen absolut gar nichts. Du kannst ohne weiteres davon ausgehen, dass ca. 50 % aller Supportwünschenden 2 und mehr E-Mails schreiben, was dazu führt, dass sich die Bearbeitung unnötig verzögert.

    in der ApplicationSettingsPathes.xml findet man die Dir Struktur, diese Datei wird bei jedem Start geladen, sodass du unproblematisch alle Karten auf die SD-Karte packen kannst.


    So ziemlich am Anfang der Datei findest du dann diese Einträge:

    Das Dateiformat ist bei den Geräten FAT, würde ich also auch so belassen.
    Du kannst eh nur den zugänglichen Bereich formatieren, brauchst daher keine Bedenken haben, dass du WinCE dabei löschen würdest.
    Das würde nur passieren können, wenn du den Desktop freilegst.