Beiträge von Toni10000

    Die Routen unterscheiden sich, je nachdem was du für ein Profil (schnell, optimal, kurz, schön) eingestellt hast. Das kann durchaus im Vergleich zu anderen Navigationsgeräten, bei denen ein anderes Profil eingestellt ist, auch 100 km ausmachen. Sofern bei beiden Systemen bspw. schnell eingestellt ist, sollte der Unterschied marginal sein. Zumindest stelle ich das immer wieder reproduzierbar fest.


    Buenos Aires - frohe Ostern wünscht
    Frank


    Ich habe natürlich bei allen 3 Vergleichsnavis das Routenprofil gleich eingestellt. Jeweils die "schnellste Route". Und trotzdem diese großen Abweichungen bei Navigon im Vergleich zu den beiden anderen Kandiaten. Und das, obwohl IGO den gleichen Kartenanbieter benutzt.

    Verschlechterung kann man nicht generell sagen. Die Routen werden im Vergleich zu den anderen Navis, wie IGO oder TomTom, wesentlich länger berechnet. Anstatt einer Entfernung von 1000 km, wie bei IGO (Navtec-Karten ebenso wie Navigon) oder bei TomTom (TeleAtlas), die sich nur um ein paar km unterschieden, werden bei Navigon anstatt 1000 km oft 1100 oder gar 1150 km berechnet. Mit Umwegen, die bei den beiden anderen Systemen nicht vorkommen. Also kann es nicht am Kartenmaterial liegen, sondern an der Routenberechung des Navigon Systems. Dieses "Verrechnen" ist seit den letzten Updates neu und war in den alten Versionen nicht vorhanden. Nach wie vor ungeschlagen sind bei Navigon der Bedienungskomfort, die PIO Dichte - und Aktualität, sowie die Schönheit der Grafik, die wie angegossen zum iPhone passt.

    Mir fällt seit geraumer Zeit auf, dass die Navigation des Navigon iPhone App immer schlechter wird. Ist das bewusst vom neuen Inhaber Garmin so gewollt oder einfach nur Schlamperei? Vor allem die Routenberechung ist eine Katastrophe. Der Start ist sehr langsam, die Routen werden mit viel zu langen Wegstrecken berechnet und mit Umwegen dargestellt. Nur die Bedienung und die PIOs sind zeitgemäß und sehr praktisch. Ich bemerke es deswegen, weil ich parallel dazu immer die Apps von IGO und von TomTom mitlaufen lasse, die alle einheitlich wesentlich kürzere Strecken berechnen, obwohl sie auf unterschiedlichem Kartenmaterial aufbauen. Für dass rohe Kartenmaterial von Navtec kann Navigon nichts. Aber was Navigon daraus macht, ist für den Kunden wichtig. Und das wir leider immer schlechter.

    Guten Tag! Ich habe ein Handy Apple iPhone 4 und darauf mehrere Navis installiert, wie IGO und Navigon. Wenn ich jedoch schneller fahre oder das Dach geöffnet habe, ist mir die Ansage des Handys zu leise. Kann man die Navigationsansagen meines Handys per Bluetooth auf einen kleinen externen Lautsprecher übertragen, der zum Beispiel in der Mittelkonsole des Wagens steht oder auf der Sonnenblende befestigt ist?

    Ich habe es erst gestern probiert auf mein Nexus 7 die Europaversion von Navigon zu laden. Es kommt der altbekannte Spruch und die Installation wird verweigert. Angeblich, weil das Nexus keine rückwärtige Kamera hat. Also hat sich bisher bei Navigon nichts getan. :thumbdown:

    Ja und du bist mir mit dieser Meldung zuvorgekommen.
    Nur sind leider wie auch beim letzten Update wieder die alten Karten von der Ukraine vorhanden (CarteBlanche 2011/03). ?(
    Habe bereits an IGO geschrieben, aber die dürften meine Beschwerde in den "Rundordner" abgelegt haben. Die anderen Länderkarten wurden von IGO aktualisiert.
    Schade, denn ich hatte mir das IGO Europa eigentlich wegen des relativ umfangreichen und aktuellen Kartenmaterials im Osten gekauft.
    Das Kartenmaterial der Europa App von Navigon holt langsam auf. Es hat zwar nicht so viele Straßen im Osten gespeichert, aber die sind dafür mit den Karten von 4/2012 aktuell.

    Ab heute, den 30.01.2013, ist die neue IGO Europa Primo app 2.4.5 Version verfügbar.
    Sie beinhaltet neues Kartenmaterial, sowie eine geringfügige Änderung in der Menuführung, bzw. Darstellung.
    Es wurden alle Karten auf den neuesten Stand 4/2012 gebracht, nur leider die Ukraine auch dieses Mal wieder nicht.
    Hier sind noch immer die alten CarteBlanche-Karten von 2011.3 vorhanden.
    Gerade dieses Land wäre mir wichtig und das zu Beginn sehr gute und immer aktuelle Kartenmaterinal, war auch der entscheidende Kaufgrund für das IGO Navi App.
    Ein "böser" Brief an den Hersteller wurde bereits abgesendet.

    Ich habe jetzt die neue Version IGO Europa 2.4.1. heruntergeladen und musste mit Verwunderung feststellen, dass die Ukraine im normalen Kartenmaterial nicht mehr vorhanden ist.
    Sie muss zusätzlich wie auch die anderen Einkäufe (Premiumstimmen und dergleichen) über den Shop geladen werden, der vollkommen neu gestaltet wurde und sich nicht öffnen lässt.
    Vielleicht weiß jemand eine Lösung für dieses Problem?


    1. Nachtrag: Der Shop geht definitiv nicht. Was zu tun ist, weiß ich nicht. Hoffentlich kommt bald ein Update, denn es lassen sich weder die Karte der Ukraine, noch andere bereits gekaufte Updates laden.
    Ergebnis nach dreimaliger Installation und allen Versuchen.


    2. Nachtrag: Habe heute einen "bösen" :P Brief an IGO in Budapest gesendet. Wenn sie etwas zu dem Problem schreiben, werde ich es hier berichten.