Beiträge von KarstenSchilder

    Für TomTom wird ein Punkt gewesen sein, dass sie durch die Masse iPhones die HD Traffic Date verbessern können. So weit ich das von ersten Testern gelesen habe, kommen die Verkehrsdaten in der neuen Lösung auch von TomTom. Dementsprechend fließen die Bewegungsdaten dann mit Sicherheit auch an TomTom zurück als FCD.

    Mich hat das Geblätter im Artikel tierisch genervt.


    Auf der letzten Seite habt ihr aber ziemlich großzügig gerundet.


    Das Lumia 800 kostet laut dem Artikel 379€


    Das weiter unten verlinkte Samsung Omnia W kostet 249 €


    Wo das "fast 200 EUR weniger" sein sollen...naja


    Festeinbauten haben in der Regel eine Entwicklungszeit von 3-4 Jahren und werden auf Funktions-Stabilität und Fehlerfreiheit gebaut. Kein Automobilhersteller erlaubt nur einen einzigen Reset auf 100.000 km. Kein einziges Einfrieren der MAP und keine Datenverluste wird hingenommen.


    Öhm.


    Also mein Festeinbau VW RNS310 hat schon öfters mal währen der Fahrt einfach einen Reboot durchgeführt. Damit bin ich auch nicht alleine.


    Ist das Gerät komplett aus gewesen, lassen sich davor angelegte Ziele nicht mehr umbenennen.


    Schlimmer ist es noch mit den per "GPS Position Speichern" angelegten Ziele. Die verschwinden dann komplett auf nimmer Wiedersehen, wenn ich sie umbenannt habe. So viel zum Thema "kein Datenverlust".



    TMC ist einfach Müll und die Ansage "Achtung Verkehrsstörung" vor erreichen einer Verkehrsstörung (auch wenn ich gar nicht zur Störung hin abbiege), die auch dann kommt, wenn kein Routing stattfindet, lässt sich auch nicht abstellen. Sehr nervtötend.


    Die Bedienung ist auch nicht der Kracher. Keine Routenübersicht, keine Zwischenziele, keine Alternativroute, manuelle Eingabe einer Straßenspere ist total beschissen gelöst und und und.


    Die jährlich erscheinenden Karteupdates (DACH kostet übrigens pro Update 120 €) haben stets 12 Monate altes Kartenmaterial. Tolle Leistung.


    Was ich damit sagen will: Durchgetestet ist was anderes.


    Zitat

    Bei einem Festeinbau steht der Kunde sofort beim Freundlichen und macht eine riesen Welle...


    Jop. Und der hat mich dann abgespeist mit: "System ist auf dem aktuellsten Stand" und "Stand der Technik" und so weiter. Ganz großes Kino.


    Zitat

    Also bitte... vergleicht keine TomTom, Navigon, Medion, Garmin oder sonst welche Systeme mit einem richtigen Festeinbau vom Auto-Hersteller.


    Sorry. Mal ab von der Integration in die Fahrzeugoptik und Fahrzeugelektronik bieten Festeinbauten keinerlei Mehrwert gegenüber den anderen Lösungen, ganz im Gegenteil: Klammert man diese beiden Punkte aus, hinken die Festeinbauten in allen Punkten um Jahre der Entwicklung "moderner" Navigaionssysteme hinterher.


    Die glatte Optik und bessere Tunnelnavigation sind mir diesen Aufpreis jedenfalls nicht wert. Wäre ich über ein Aktionspaket nicht dazu gezwungen worden, wäre bei mir auch keins drin.


    Mein VW Festeinbau ist auch nicht das Einzige, mit dem ich zu tun habe. In unseren Dienstwagen, zumindest in den 5ern und C-Klassen, haben wir auch solche Gerätschaften drin. Ich denke mal, ich kann mir durchaus ein vergleichendes Urteil bilden.


    Sorry. Aber das ist ja wie beim angebissenen Obst. Was teuer ist, muss auch besser sein und schon wird sich alles aufgrund des Preises schön geredet, schließlich darf man so eine teure Anschaffung nicht bereuen.

    Für alteingesessene Nutzer mag da eine gewisse Hemmschwelle gegenüber neuartigen Technologien da sein. Soweit bin ich zum Glück noch nicht. Der Blick auf die neuen Kundenzugänge darf auch nicht verloren werden. Das ist halt aktuell die Generation, die mit Smartphones aufwächst und eher schwerlich von der Sinnhaftigkeit eines PNA zu überzeugen sein dürfte (und sich üblicherweise auch keine Neuwagen kauft).


    Mal von der Bildschirmgröße (die jeder vorher passend wählen muss) und dem Thema Roaming ab, ist ein Smartphone eine sehr interessante Plattform für Navigation. Durch den Datenaustausch mit dem System und anderen Anwendungen eröffnen sich hier viele Möglichkeiten, die auf einem PNA nicht realisierbar sind. Das Smartphone benötigt auch keine zusätzlichen Transportkapazitäten in der Tasche...


    Ich persönlich werde mir keinen PNA mehr holen. Nach 5 Jahren Papiernavigation, 2 Jahren Notebook Navigation und bald 9 Jahren PNA Navigation steht mal wieder ein Paradigmenwechsel bei mir an.

    Naja. Mit den Serien ab 1000 Go haben sie nicht gerade Glanzstücke hingelegt. Sind ja selbst bis heute nicht alle Features verfügbar, die Teil der Produktbeschreibung sind.


    Die Ignoranz gegenüber dem Smartphone Sektor ist auch nicht so unbedeutend.


    Das neue Pferd mit der Automotive wird nicht der Retter sein, da auch die Festeinbauten den Smartphone-Boom zu Spüren bekommen. Ich habe auch nur deswegen so ein Ding im Auto, weil ich bei einem Aktionspaket keine andere Wahl hatte. Wenn ich sehe, was die Dinger so leisten, kann ich die bisherigen Absatzzahlen nicht wirklich verstehen.

    Für alle die sich generell für das Thema interessieren: Das Update für "Nokia Drive" (Windows Phone), welches komplette Offline Navigation ermöglicht, soll nächste Woche verfügbar sein.


    Mit ein bisschen Warten hätte sich das Problem also von selbst erledigt.