Beiträge von elefanty

    Also, ich kenne Navigon noch nicht, aber CoPilot 7.
    Leider habe ich jetzt ein Problem mit CoPilot, und das kam so:
    auf meinem "uralt" GPS-PDA BM-6280 hatte ich das R66 N7 PPC Europa installiert. Dann habe ich ein Mio A-501 zugelegt ( GPS-PPC-Phone ), war aber mit der mitgelieferten Mio-Navigationssoftware nicht zufrieden ( sie konnte weniger als R66 N7 PPC !). Deshalb habe ich mich nach was Anderen umgesehen, und bin auf CoPilot 7 gekommen. Nach der, etwas umständlichen, Aktivierung ist es dann auch gut gelaufen auf dem Mio A-501. - Bis vorgestern, da wollte ich CoPilot 7 auf dem BM-6280 testen, denn ich hatte vor, CoPilot 7 darauf laufen zu lassen ( grösserer Bildschirm ), und auf dem A-501 das neue, bereits als Download verfügbare, CoPilot 8. - Also habe ich Gestern Abend das CoPilot 8 ( Downloadversion Europa ) gekauft, erhielt das Bestätigungs-Mail mit den Download-Angaben. Heute Morgen habe ich das CoPilot 7 auf dem A-501 deactiviert und auf dem BM-6280 installiert und activiert. Danach habe ich das A-501 von allem CoPilot-Zeugs befreit, damit er bereit für die neue Software sei. - Leider klappte der Download vom CoPilot 8 nicht und auch der Alk-Support hat mich hängen lassen. - Also probierte ich heute auf dem BM-6280 das CoPilot 7 aus: nur durch stundenlanges Warten und "gut Zureden" fand er den GPS-Fix; als ich damit dann auf Fahrt ging ( 1 Ziel, ca 40Km entfernt ) fiel mir auf, dass die Ansagen viel zu ungenau kamen ( manchmal zu früh, manchmal unvollständig, meistens zu spät ), auch die Positionsmarkierung war ungenau. Ich denke, das "betagte WM 2003" war zu langsam und daher ungeeignet für CoPilot 7. Dummerweise habe ich es vom BM-6280 gelöscht, ohne es vorher zu deactivieren. Deshalb kann ich jetzt CoPilot 7 auf dem A-501 nicht mehr re-activieren ! Auch da, hat mich der Alk-Support, mit meinem Problem konfrontiert, hängen lassen. - Das Einzige, welches ich jetzt noch habe, ist mein "altes" R66 N7 PPC, welches auf beiden Geräten ( BM-6280 und Mio A-501 ) einwandfrei läuft. - Aber ich denke, es ist wie beim Auto: die Sache ist nur so gut, wie der Service, welcher dahinter steht !
    Gruss, elefanty ( fantymueller@gmx.net )

    Hallo, auch ich habe CoPilot 7 !
    ein paar Kartenfehler ( was ist schon fehlerfrei ? ) sind, wie in anderen Beiträgen erwähnt, nicht schlimm ( auch wenn man völlig fremd in der Gegend ist ); - schlimmer ist, wenn ein Navigationsprogramm kein GPS findet, dann ist es schlicht UNBRAUCHBAR !
    Wie beispielsweise Route66 WM8 !!
    Gruss, elefanty

    Route66 WM8 ist Schrott !
    Auf meinem Mio A501 läuft Route66 Navigate 7 PPC einwandfrei ( GPS-Fix innert max. 5min. ). Diverse Rasterkarten-Programme wie PathAway 5, GPS-Viewer laufen ebenfalls einwandfrei ( noch schnellerer GPS-Fix als R66 N7 PPC ) - einfach, R66 WM8 findet, und findet, und findet kein GPS !
    Die Leute vom Route66-Support haben mir mitgeteilt, dass mein Gerät nicht GPS-tauglich sei ( obwohl sie das Mio A-501 in ihrer Liste, der geeigneten Geräte aufgeführt haben ) !!
    !! ich sage das jetzt so: Route66 WM8 ist nicht GPS-tauglich !!
    Ich bin jetzt auf "ALK CoPilot 7" umgestiegen, das läuft einwandfrei und hat die gleichen NAVTEQ-Karten und fast die gleichen Funktionen.
    Gruss elefanty

    Route66 WM8 ist nicht GPS-fähig !! Hatte vorher auch BM-6280 ( Windows Mobile 2003 ) mit R66 N7 PPC das einwandfrei lief.
    Später Mio A-501 ( Windows Mobile 5 ) mit R66 N7 PPC, was einwandfrei lief. Dann wollte ich das "betagte" R66 N7 PPC durch das R66 WM8 ersetzen, was total daneben ging. Meine Anfrage diesbezüglich beim Support von 66com war: mein Gerät sei nicht GPS-tauglich !
    Also habe ich "ALK CoPilot 7" drauf gemacht, was eiwandfrei funtioniert, die gleichen NAVTEQ-Karten braucht und noch fast dieselben Funktionen wie Route66 WM8 hat.
    Hände weg von Route66 WM8, es ist Schott !
    Gruss, elefanty

    Hallo "wdbrb"


    Was soll man machen, wenn auf dem Mio A 501 (Windows Mobile 5) das Route 66 WM 8 kein GPS findet (auch nach wiederholter Suchaufforderung) ??


    Dabei muss ich erwähnen, dass auf dem gleichen Gerät "Route66 Navigate 7" problemlos läuft und nach dem Einschalten, nach spätestens 5min. GPS gefunden hat !


    Zudem laufen auf dem gleichen Gerät die Topo-Programme (Rasterkarten) "PathAway4" und "GPSViewer" ebenfalls einwandfrei !


    Alle Programme sind auf je 1 4GB Transcend Secure Digital Card 133x (keine SDHC !) komplett mit Karten (und Allem) installiert.


    Gruss, elefanty (fantymueller@gmx.net)

    Hallo Miteinander


    "Radarwarner" für CH sind verboten, aber nur für Privatleute !


    Gemeinden dürfen Schilder an Strassen montieren "Achtung Radarkontrolle"; sich selber warnen lassen (z.B. von einem Navi, welcher die fest montierten Blitzer im Programm hat) das ist, bei Busse, verboten.


    !! Denn hier geht es, nicht um Verkehrssicherheit, sondern um sehr viel Geld; Gemeinden budgetieren Blitzer-Einnahmen in Millionenhöhe, und diese Budgetvorgaben wollen erfüllt sein !


    Die Herstellung und den Verkauf solcher Sachen sind straffrei erlaubt, das Mitführen auch, nur die Benutzung nicht.


    Da wird gleich zweimal Geld gemacht: der Benutzer wird gebüsst und das Gerät beschlagnahmt, ohne Warner läuft er in die Falle und kann gleich nochmals zahlen !!


    Weil aber Quartierbewohner sicher sein wollen, will die Gemeinde den Verkehr beruhigen, das geht am Einfachsten mit einem Schild "Achtung Radarkontrolle" (in dieser Zone muss immer mit Kontrollen gerechnet werden). Für die Privaten stellt das "eine Verhinderung einer Amtshandlung" dar; für die Verwaltung der Gemeinden ist der gleiche Tatbestand eine durchaus sinnvolle strafffreie Sache, aber nur wenn sie es macht !


    So, muss man die Rechtslage sehen !


    Gruss aus der (geldgierigen) Schweiz, elefanty (fantymueller@gmx.net)

    Hallo Miteinander


    R66-Sync funktioniert aber nicht mit R66 Navigate 7 PPC !


    R66 mobile 8 WM funktioniert auf dem Mio A501 nicht, es findet kein GPS ! Obwohl das Betriebsystem WM 5 ist.


    aber R66 Navigate 7 PPC läuft auf dem Mio A501 einwandfrei !!


    wie auch PathAway4 und GPSViewer von ATL-Soft, jedoch sind diese 2 Rasterkarten-Programme.


    Gruss elefanty (fantymueller@gmx.net)

    Hallo Printus


    Ich benutze ein Bluemedia BM-6280 mit R66 Navigate 7 PPC drauf und zusätzlich ein Mio A501 mit (jetzt wieder) ebenfalls R66 Navigate 7 PPC. Vorher hatte ich auf dem A501 (ein Mobiltelefon mit PDA-Funktion und 2,5" Bildschirm) auch R66 WM 8 (Europa) drauf, welches WM 5 voraussetzt (der BM-6280 hat nur WM 2003). Grundsätzlich ist zu R66 WM 8 folgendes zu sagen:
    Es hat viele gute Sachen drin (autom. Nachtfärbung, komfortable Routenführung etc.), aber auch Negativ-Seiten (ich vergleiche immer mit R66 Navigate 7 PPC):
    1. Zusatzdienste wie TMC, Sicherheitskamera etc. muss zusätzlich gekauft werden (bei N7 PPC schon dabei)
    2. Möglichkeit "zeige auf Karte" als Zwischenzieleingabe fehlt (bei N7 PPC dabei). Wichtige Funktion, denn bei einer Routenplanung mit Zwischenzielen (braucht auch weniger Rechenleistung und ist schneller im Reagieren, als wenn immer die ganze Strecke von, z.B. 700Km, berücksichtigt werden muss), muss immer eine Adresse angegeben werden (wie kann ich die wissen, wenn ich noch nie dort war ?!); gebe ich nur den Ort ein, werde ich immer in die Mitte des Ortes geführt, und von dort, nach Neuberechnung der Route (meist auf dem gleichen Weg) wieder hinaus. Ein Setzen des Zwischenziels auf einen beliebigen Punkt auf der aufgezoomten Karte gibt es nicht (bei N7 PPC möglich)
    3. das Schlimmste: die meisten GPS-Geräte brauchen für den ersten GPS-Fix nach dem Einschalten ca. 15min. (PathAway und N7 PPC), bei R66 WM 8 dauert das Stunden, bis es abbricht mit Meldung "GPS nicht gefunden, Suche fortsetzen?" ! N7 PPC auf dem gleichen Gerät schafft das, bei ungünstigsten Bedingungen in 15min. !


    Eine Hilfe diesbezüglich hat der Support von R66.com mit dem Hinweis auf einen Hardware- (Geräte-) Fehler abgeschmettert !


    ! Deshalb brauche ich auf meinem Mio A501, R66 Navigate 7 PPC, als "altes" aber zuverlässiges Strassen-Navigations-System; halt ohne schöne, gute Extras !


    Das mitgelieferte Mio-Map v3 ist mir zu unkomfortabel und hat den gleichen "Zwischenziel-Mangel" wie R66 WM 8, findet aber den 1. GPS-Fix auch in 15min.


    Was die Akkulaufzeit anbelangt, funktioniert bei mir normal, d.h. bei intensiver Rechenleistung ohne externe Stromversorgung natürlich kürzer (einige Stunden) als bei Standby (eine Woche). Demnach ist bei mir die Hardware in Ordnung.


    Mein Rat: bring zuerst die Hardware in Ordnung, nachher kannst Du Dich mit der Software (Navi-Programm) beschäftigen. Vielleicht ist es dann auch R66 Navigate 7 PPC.


    Gruss, elefanty (fantymueller@gmx.net)

    Guten Morgen miteinander


    R66 Sync macht bei mir keine Probleme, denn ich synchronisiere mein Mio A501 immer zuerst mit ActveSync mit dem Outlook (wegen der Termine, Kontakte etc.), erst danach rufe ich R66 Sync auf, um allenfalls etwas zu aktualisieren.


    Mein Rat: zuerst mit Microsoft Active Sync synchronisieren, nachher mit R66 Sync.


    Gruss, elefanty (fantymueller@gmx.net)

    Es scheint nicht nur ein Problem mit den Karten zu sein, ich glaube das ganze Programm ist ein Problem !
    Vor langer Zeit, meine Strassennavigations-Anfangszeit, kaufte ich den Bluemedia BM-6280 mit GPS (WM 2003), darauf installierte ich R66 Navigate 7 PPC (Europa-Version). Ein wahrlich Super-Programm. - Als ich mir später zusätzlich den Mio A501 (WM 5) zulegte (um nicht immmer Telefon, Kamera, Navi, Notizbuch etc. mitführen zu müssen) war ich von dessen Mio-Map v3 arg enttäuscht. Also installierte ich flugs auch da mein R66 Navigate 7 PPC und war wieder zufrieden. Dann dachte ich, dass R66 Mobile 8 WM doch angemessener wäre für den A501, welches ja WM5 voraussetzt, und kaufte es (natürlich nur die Europa-Version, nur die kann ich brauchen). - Neben der umständlicheren Konfiguration (gegenüber Navigate 7 PPC) fiel negativ auf, dass Dienste, welche in Navigate 7 PPC selbstverständlich dabei waren, für R66 Mobile 8 WM separat dazu gekauft werden müssen, und der Umstand, dass ein Zwischenziel kein beliebiger Punkt auf der Strasse sein kann, wie bei Navigate 7, sondern immer eine Adresse sein muss (wie kann ich die wissen, wenn ich eine Route plane und noch nie dort war ?). Gebe ich Orte ein, werde ich immer in die Mitte des Zwischenziel-Ortes geführt, und von da (meist auf dem gleichen Weg) wieder hinaus zum nächsten Ziel.
    Das Schlimmste jedoch ist beim Suchen des ersten GPS-Fix (dauert bei den meisten GPS-Geräten ca. 15min.), da dauerts beim R66 Mobile 8 WM Stunden bis er abbricht und nach "Weitersuchen" fragt (bis dahin habe ich die Reise meist schon hinter mir). - Da benutze ich lieber das alte R66 Navigate 7 PPC auf dem gleichen Gerät, welches da einwandfrei läuft !
    Natürlich muss ich da halt auf all die guten Sachen des Mobile 8 WM verzichten, habe aber dafür einen zuverlässigen, komfortablen Navigator !!
    Der Support von R66.com hat mir auch nicht helfen können.
    Gruss, elefanty (fantymueller@gmx.net)

    PDA ausschalten, um Strom zu sparen ??


    Welch ein Blödsinn ! Dabei hat PathAway von Haus aus ein ganz gutes Stromsparsystem -> "GPS" -> "Taschen-Modus" ! (steht auch in der PathAway-Betriebsanleitung)
    Dabei wird der stromfressende Bildschirm mit Kartenanzeige ausgeschaltet, PDA läuft weiter (braucht ohne Bildschirm sehr wenig Strom), werde durch Ton auch gewarnt wenn GPS weg ist (kann mich so wieder in GPS-Signalempfang begeben [wenn ok, wieder akustisches Signal). Brauche ich jetzt wieder die Bildschirmanzeige, drücke ich die "Hardkey", welche mir bei der Taschen-Modus-Wahl angegeben wurde !


    Somit habe ich nie Probleme mit der Orientierung ! Wenn die Taschen-Modus-Reise länger (8 Std. und mehr) dauern sollte, speise ich den PDA extern durch ein Batterie-Pack, kommt aber (ausser auf mehrtägigen Bergtouren) bei mir äusserst selten vor.


    Ich hoffe, dass ich helfen konnte.
    Gruss, elefanty (fantymueller@gmx.net)

    TTQV4 Kartenexport nach PathAway


    1. in TTQV Kartenbild verkleinern auf 27% (in Statuszeile sichtbar)
    2. Menu "Datei" -> "Export nach PathAway" wählen (graues Kartenfeld erscheint über die verkleinerte Karte gelegt)
    3. das graue Kartenfeld so ausrichten (auf verkleinerter TTQV-Karte), wie es dem gewünschten Ausschnitt entspricht
    4. es können (im grauen Feld Rechtsklick -> "Neue Seite einfügen") noch max. 2 weitere Felder erstellt werden
    5. mit guter Überlappung (ca. 10%) an vorhergehendes Feld anfügen
    6. im Export-Dialog-Screen die nötigen Einstellungen vornehmen
    7. im Export-Dialog-Screen Feld "Export" anklicken
    8. Speicher-Dialog geht auf (am Besten neuen Ordner erstellen), Datei-Name eingeben
    9. im Speicher-Dialog-Screen Feld "Speichern" anklicken
    10. von PC zu Speicherkarte (für Gerät) in normalen Verfahren kopieren (Arbeitsplatz / LW C:/ (neuer Ordner, öffnen, gewünschte Dateien markieren) / kopieren / Zielspeicher öffnen (SD-Karte in Kartenleser) / einfügen


    Das wär's ! So mache ich es immer, so funktioniert's auch immer !
    Den gleichen Kartenleser benutze ich auch, wenn ich nach der Tour die gesammelten Wegpunkte wieder auf TTQV4 importieren will (z.B. Fotogalerien zu erstellen)


    Gruss, elefanty (fantymueller@gmx.net)