Beiträge von alpsee

    Servus,


    ich konnte den 1000er als Beifahrer jetzt dreimal intensiv erleben.
    Ja, Hardware ist besser als bei Navigon inclusive Display.
    HD-Traffic ist eine feine Sache, aber die Ansagen eine Katastrophe , wenn man Navigon gewöhnt ist.
    Die Angaben der Richtungen erscheint mir ohne Konzept. Mal wird die erste Stadt genommen, mal wieder die zweite Stadt auf den BAB_Hinweisschildern. Neulich sollen wir die Ausfahrt Richtung N nehmen. Auf dem BAB-Schild steht N. mit Flughafen-Sysmbol.
    Sollen wir abbiegen von der A3 Richtung Erlangen, sagt TT Richtung Bamberg, Navigon Richtung Erlangen. Könnte ich endlos fortsetzen. Dazu eine primitive Farbdarstellung der Karte. POI's kann man nicht sortieren, z.B. Tankstellen nicht nach den einzelnen Mineralölfirmen etc . . Dafür sind die POI's der Ärzte wieder spitze.Teleatlaskarten sehr ungenau. Hausnummern liegen teilweise sehr weit weg vom eigentlich Ziel.
    ICh hoffe Navigon bleibt mir noch lange erhalten.


    Über die Erfassung, der geschwindigkeitsschilder brauchen wir uns bei teleatlas nicht zu unterhalten. Das kannst du die höhstens gehühlte 20% drauf verlassen... Sonst bist du verlassen. Die Aktualität ist wirklich grausam.

    Moin,


    es ist ja nicht nur das Thema Geschwindigkeitsschilder.
    Ich hatte gestern den Eindruck, dass die Telealtlaskarten einfach vom Papier abgescannt wurden. Wenn BAB-Ausfahrten bzw. Einfahrten und Kreuzungen machmal 50 - 100 - daneben liegen und das insbesondere im ländlichen Bereich, dann habe ich den Eindruck, dass die Strassen noch nie einen Teleatlasmitarbeiter sahen.

    Servus,


    ich konnte als Beifahrer heute TomTom Go 100 erleben. Seid zu Frieden, dass ihr mit Navigon:
    1. Bei hohen Geschwindigkeiten sieht man nur noch grün udn eine Strasse, sonst nix.
    2. Text to speech klingt grauenvoll. relative gehackt. Anweisungen wie:" Fahren Sie durch den Kreisverklehr, 3. Ausfahrt" gibt es weiterhin.
    4. IQ: Von erlangen nach Arrach , wollte TomTom durch Bad Tötzing, statt Umgehung mit B85.
    Zum Ziel des Wanderparkplatzes wollte er übe rnicht vorhandene Wege
    5. Die Höchstgeschwindigkeiten stimmen nur zu 50 %, viele Begrenzungen auf der Bundesstrasse fehlen in der Anzeige.
    6. TeleAltlas karten sind sehr fehlerhaft aufgenommen. Da liegen Ausfahtren schon mal 200 m daneben.
    7. Die Ankunftszeit wurde um 17 Minuten bei 200 km- Strecke unterboten.
    8. Die Ansagen bei Autobahnkreuzen relativ schwach. Da werden Richtungen angesagt nur bis zur nächsten Ausfahrt der BAB.
    Das löst Navigon deutlich besser.


    9. Positiv: Die HArdware ist deutlich besser als Navigon 40/70er-reihe


    Abends hab ich dann die Tour mit dem 70er geplant.
    1. Umfahrung Bad Kötzing richtig.
    2. Anfahrt zum Ziel richtig errechnet.


    Wie diese Firma TomTom im Test immer so gut abschneidet ist mir ein Rätsel.

    Die Antwort ist ein Frechheit. Der Akku ist leer, das Rückspelen der Backup zeigt die selben Fehler.
    Das war dann mein letztes Navigon. Mal sehen ob der Händler die Möhre zurücknimmt.


    Gruß



    Frank

    Hallo Frank,


    das ist natürlich nicht schön. Kopiere mal die "alte" Version.xml zurück auf die Flashdisc ins Navigon Verzeichnis und mache das Update noch einmal. Laß den Kasten, nach dem Update, wenn Du das USB-Kabel wieder gezogen hast und das Update auf dem Gerät gelaufen ist, mal 10 - 15 Minuten in Ruhe, vielleicht hilft`s.


    Gruß Karl
    `

    Servus Karl,


    Update neu installiert. Einmal fährt das Gerät hoch, alle Einstellungen neu eingeben, Ausschalten in Standby und dann ist tote Hose.
    Ich hab echt die NAse voll von Navigon. Dies ist nun die dritte Gerätegeneration bei mir mit Bugs und Fehlern. Gerät ist neu.Mal sehen ob der Händler eine Umtausch macht nach 4 Wochen oder Alternativgerät.


    Gruß


    Frank

    Tja, mein Gerät lässt sich nicht mehr einschalten aus dem Standby. Nur mit Taste drücken und gleichzeitig Resetknopf erwacht das Gerät wieder.


    Gruß


    Frank

    Servus,


    nur noch soviel, habe heute mir den 40Premium zu gelegt. Da liegen doch Welten zwischen den Navigationsansagen von Garmin und Navigon. Auch die Navigationsrouten sind besser.Hab mich echt wieder wohl gefühlt beim Fahren, klare Anweisungen denen man einfach folgen kann.
    Klinke mich jetzt hier aus, da sonst falsches Forum wird.

    Ich nehme an, als alter Hase hast du nicht nur die Firmware per webupdater aktualisiert, sondern auch die Sprachfiles? :) , weil das wurde schonmal behoben, bei Yannick, Steffi und der Standard Sprache

    Es gab keine aktuelleren Sprachfiles. Ne insgesamt war ich doch mehr enttäuscht als begeistert vom 3790T
    Da bin ich doch von Navigon und den Sprachanweisungen zu sehr verwöhnt worden.


    Beispiel:
    Nüvi: IN 400 m fahren Sie auf die Autobahn Richtung A3
    Navigon In 400 m fahren sie auf die A73 Richtung Nürnberg


    usw. ....


    Bloß was jetzt nehmen ?
    Kommt Zeit , kommt Navi....zur Not mach es erstmal der gute alte Atlas 8o

    Servus,



    heute nun die ersten KIlometer zurückgelegt. TettoSpeech ist ja immer noch Katastrophe. Statt Ausfahrt soll man die Einfahrt nehmen ?( Die Richtungsnansagen nebulös gegenüber Navigon. Will das ganze nicht weiter ausführen.


    Für so ein TOP-Gerät einfach Mist


    Nee, das Ding geht zurück.

    Hallo Alpsee / Frank , schade zum Wechsel von Navigon zu Garmin. Was hat Dich dazu bewogen? Ich nutze wieder die ansprechenderen und auch besser navigierenden Navigons, zumindest bzgl. Routenwahl, Displaydesign und Ansagepräzision. Ankommen tut man mit Garmin auch.


    So nun zu Deiner Frage: Falls das Ladekabel einen kleinen Kasten besitzt, so etwa 30 cm nach dem USB Stecker zum Navi, so ist dort drin das TMC Modul und seitlich an der Box ist ein kleines Loch für den Anschluss der Wurfantenne. Die ist bei Garmin mitnichtem im Kabel, auch wenn der Querschnit an ein Starkstromkabel erinnert. Die dicken Kabel bis zur Box sind lediglich die +/- Leitungen.


    Die war auch für mich ein weiterer Grund, das Garmin 1490 wieder auszumustern.

    Servus,


    das mit der Wurfantenne ist gelöst. MIt Brille wär das nicht passiert :thumbsup:


    Ich hab den 8110 upgedatet auf 8310.
    3 Monate nach Garantieende Akku hin, nach 30 s. geht nichts mehr.NAvigon einfach unkulant
    Fresh Map immer wieder Probleme mit dem Backup. Von meine Kollegen weiß ich , das die ähnlichen Ärger mit Freh Map haben.
    Die neuen Geräte scheinen auch nicht ausgereift, siehe deren Forum.


    Insgesamt mehr Ärger als Freude bei Navigon, hab einfach die Faxen dicke.
    Garmin ist nicht Gold, aber bis jetzt hat der Nüvi bei meiner Frau schon über mehrere Jahre ohne Probleme seine Dienste geleistet.
    Das hat noch kein NAvigongerät bei mir geschafft.

    Servus,


    nach 2 1/2 Jahren bin ich wieder von NAvigon zum Garmin Nüvi3790T gewechselt.
    IN der Lieferung befindet sich neben dem KFZ-Kabel, in dem ja auch die Antenne integriert sein soll noch eine Wurfantenne.
    Benötigt man die und wo wird die eingestöpselt ? Finde keine Möglichkeit dazu.


    Gruß


    Frank

    Zitat

    Original von kurtk


    nein, nein, Sonnenaufgang ist heute um 07:15 Uhr. Für Max ist aber bereits um 06:15 die Nacht zu Ende. Das hat nix mit dem Wetter zu tun. Eindeutig ein Sommerzeitproblem des Max.


    Kurt


    N'abend,


    mein 8110 zeigt die selben Symptome. Morgens um 6:10 schon volles Tageslichtprogramm. Abend schaltet aber in der Dämmerung um. ?(