Beiträge von alpsee

    Ich habe auch das Glück ein Gerät zu haben, das bis jetzt immer einwandfrei funktioniert hat. Einwandfrei, wenn man die fehlenden Funktionen, die versprochen waren, verschmerzen kann. Mittlerweile sind fast 2 Jahre seit dem Kauf des Gerätes vergangen und ich habe die Hoffung aufgegeben, dass sich da noch was tut.


    Braucht man diese Funktionen, um einwandfrei von A nach B zu kommen? Nein. Ist es ärgerlich, dass versprochene Eigenschaften, wie Map-Share, andere Computerstimmen z.B. nicht vorhanden sind? Auf jeden Fall.


    Aber wie gesagt, ich habe mich damit abgefunden, lohnt sich nicht, sich darüber zu ärgern.

    Moin,


    meine Gefühle sind nach mehreren tausend Kilometern quer durch die Alpen , aber auch Deutschland sehr zwiespältig:
    1. Live Service:
    Echt postiv, wenn es funktioniert. In letzter Zeit stellte ich aber vermehrt fest, dass die Qualität der Stausmeldung nachgelassen hat. Teilweise zu lang, oder Stau gab es gar nicht.
    2. Live service und Vodafone
    Der Live Service wird ja über Vodafone erreicht. Leider hat das Netz deutliche Funklücken. So gibt es entlang der A3 im Siebengebirge teilweise Ausfälle, auch in der Oberpfalz bricht der Funkkontakt öfters ab.
    Ganz krass ist es eigentlich in den Alpen. Vom Brenner - Bozen verliert mein Gerät Minutenlang den Funkkontakt, Ebenso im Pustertal. Besser wird es erst unterhalb von Bozen .
    Da lief der NAvigon Service deutlich besser in den Gegenden.


    3. Teilweise ist das Kartenmaterial schlecht aufbereitet. Kreuzungen werden falsch dargestellt, teilweise sind die Streckenabschnitte schlecht georeferenzeit, sodass die Ansagen zum Manöver viel zu spät kommen oder deutlich zu früh. letzte Woche in Essen wieder schöne Aha-Erlebnisse deswegen gehabt.


    4. Die Angaben der Höchstgeschwindigkeiten kann man fast auf den Müll schmeissen. Rund 50% der Abschnitte sind fehlerhaft. Da ist die Fehlerquote des NavteqMaterials deutlich geringer.


    5. POIs sind ebenfalls schlecht gepflegt. Wenn man schon solch ein umfangreiche Sammlung mit ausliefert, dann sollte POis nicht mit Adressen ausgeliefert werden von Stand 2003.


    6. Das Display ist dafür eine Wucht, die Kartendarstellung, ich finde keine angenehme Farbwahl, einfach grauenvoll.


    7. Die Richtungsansagen und Aussprache könnte besser sein. Das haben Mitbewerber besser gelöst.


    8. Das intelligente Routing ist überzeugend.


    9. Tunneldurchquerung besonders in den Alpen mit Abriß bei Abschnitten über 2 km. GPS-Fix in den engen Tälern danach problematisch.


    Fazit:
    Auch der Tom Tom ist nicht das perfekte Navi. Ich werde, wenn das Live-Abo ausläuft nächstes Jahr , jedenfalls wieder einen anderen Hersteller bevorzugen. Welchen steht noch völlig in den Sternen.


    Servus,



    leider hatte meine Austauschgerät von Anfang an "Application Error..." Gerät ging nun zurück , warte auf Gelderstattung.


    Schade, da die Software einen guten Eindruck hinterliess.


    Servus,



    leider hatte meine Austauschgerät von Anfang an "Application Error..." Gerät ging nun zurück , warte auf Gelderstattung.


    Schade, da die Software einen guten Eindruck hinterliess.

    Garmin ist meines Wissens der einzige Hersteller mit Navteq Tr. Pro. Kann sein daß es noch eine Navi-App gibt die Navteq-Daten bezieht.
    Navigon-Live hat einen Vertrag mit INRIX, einem Konkurrenten zu Navteq. Staukarte hier zu bewundern. Eine App zum Testen hier. Garmin-Geräte gibt es nicht mit INRIX. Navigon-Geräte nicht mit Navteq Tr. Pro.


    Grüße

    Der Falk Neo 550 arbeitet noch mit Navteq Pro.

    Wenn der Name Navigon verschwindet, ok, das kann ich verkraften.


    Wenn allerdings die geniale SW verschwindet wäre das mehr als schade.


    Zumal man die nicht durch die Steinzeit-SW von Garmin ersetzen kann, und damit meine ich nicht nur die Optik

    Als jahrelanger Navigonfahrer , der nun mit TT unterwegs ist, da ich neine auslaufenden Service nicht merh verlängere bei Navigon / Gamin, muss ich leider feststelllen, dass die IQ-Routenplanung deutlich bessere Ergebnisse liefert als NAvigon. Dazu ein excellenter HD-Traffic. Die Grafik ist bescheiden bei TT, die Routenansagen haben ein paar Macken, wie der berühmte Kreisverkehr, aber zum Beispiel die Spurrichtungsansage bei TT, wie biegen Sie links ab, dann rechts halten, sind deutlich zahlreicher, besonders innerorts als bei Navigon.

    Ansonsten lautet mein Fazit zum Neo550: prima Gerät - sämtliche Daumen, die ich habe, steil nach oben

    Hallo,


    meine ersten 10 Tage waren auch sehr postiv. Navteq Traffic ist effizienter als der LIve-Service von Navigon wie ich feststellen konnte.Okay an HD-Traffic von TT kommt es nicht ran. Insgesamt hat mich der Falk Neo positiv überrascht. Kostengünstige Alternative zu Navigon und GArmin
    a) sehr gutes Routing
    b) gute Ansagen
    c) Besseres Kartenmaterial als TT, insbesondere die POI's sind deutlich besser gepflegt
    d) Konfigurierbare Datenfelder
    e) Routenticker
    f) gute Aktivhalterung, sollte NAvigon mal von lernen


    Aber leider gab es nach 10 Tagen "Application Error", nix ging mehr nach Zielauswahl. Warte derzeit auf das Ersatzgerät.Hoffe das Gerät hält länger.

    Zum Unterschied zu allen, die auch meinen Avatar verwenden habe ich das Navi ion ein altes Alan600 verwandelt, zu mehr hatte ich erst mal nicht Lust... :D


    Den Link kenn ich, wird wohl nicht mehr so gepflegt, z. b. RTTI = ITIS = INRIX...(wurde alles aufgekauft)
    Wie du allerdings aus diesen Daten obige Aussagen herausliest, also daß nüLinkk! nicht so gut ist wie TomTom ist und auch nie sein wird ist mir allerdings ein Rätsel?!?
    Auch bin ich sicherlich nicht günstiger unterwegs als mit tomTom, kenne deren Preisstrucktur gerade nicht, aber ich zahle nach einem Jahr 50,--E / Jahr.


    Grüße

    Meine ganz persönlichen Erfahrungen der letzten zwei Monate ( Schwerpunkt Mittelfranken ) zu den Verkehrsdiensten:
    1.HD Traffic von TomTOM , dieser Dienst hat mich absolut überzeugt, das Routing ebenfalls, dem Rest von TomTOm steh ich kritisch gebenüber
    2. Navteq ( eh, TMC pro ) mit Falk Neo 550
    3. TMC + Inrix ( Navigon )

    Hier wieder ein Beispiel eines Unfalls mit Stau, der zwar auf einer Bundesstraße war, aber nicht auf dem von Navteq / Garmin mit Verkehrsflussfarben abgedeckten Bereich.


    Nachfolgender Link
    http://de.wikipedia.org/wiki/Verkehrslagedienst zum Lesen. Navteq wird aufgrund seiner Struktur, Anzahl der Infoquellen, nicht die Qualität erreichen wie TomTom. Dafür ist der Dienst auch etwas preiswerter mit entsprechenden Navi gekauft.

    Hallo nochmal!
    Ja ,ich habe beide TTS-Stimmen probiert-Anke und Wolfgang.Auch mal kurz die Petra und Maria.
    Am schlimmsten hört sich das "Achtung" von der Geschwindigkeitsüberschreitung an.
    Beim vorherigen 70 Premium Life war das viel besser!
    Aber vieleicht muß ich mich noch dran gewöhnen1
    Schönen Abend!

    Dann scheint sich ja Garmin sich durchzusetzen bei Navigon- Steffi hält Einzug im Navigon-Segment. Das war ja zu erwarten mit Garmin.

    Ja, je ländlicher, desto vorsichtiger sollte man sein. Feldwegrouting hatte ich zwar schon lange nicht mehr, aber man weiss ja nie...


    Bei dem Wetter in den Bergen würde ich z.B. auch keiner Umfahrung trauen. Wie die Wetterbedingungen auf den Strassen sind, erfässt derzeit kein Navi.


    Franz


    Moin, mein TomTOm zeigte Montag und Dienstag als Dauersysmbol Schneeglätte für Mittelfranken an. Bei dieser Infio würde ich nicht die kleinste Strasse wählen im Mittelgebirge.