Beiträge von Traffic2780

    Vorweg, habe nur Erfahrung mit dem F10.


    Es arbeitet in den Bereichen Navigation, Sprachansagen, Spracheingabe, Softwaregeschwindigkeit (diese ist mit dem Update auf FN 8.1, zumal dieses wie bereits diskutiert nicht 100%ig optimal vom Stapel gelaufen ist, weiter erhöht worden. Das Update lohnt sich also) absolut zufriedenstellend.
    Nebenher auch die "Gimmicks"; MP3 Player und v.a. FM-Transmitter arbeiten mehr als brauchbar u. qualitativ überraschend gut (v.a. wenn man nun kein mp3-fähiges Autoradio besitzt oder seine Files übersichtlich nach Interpret, Album etc. geordnet von der Navi SD-Karte abspielen möchte).


    Verstehe nun die Frage bezüglich POI-Warner nicht ganz. Ein per Navi-Manager aktuell gehaltener Blitzerwarner ist jedenfalls enthalten. Andere POIs steuert man ohnehin meist gezielt per Navigation an.



    Die PC Software (Navi-Manager) arbeitet logisch u. einfach. Updates, Kartenübertragung, POI-Management etc. sind per einfachem Mausklick erledigt.


    Die Schlaue Navigtion und der Austausch von Lieblingsplätzen über die Community halten das Navi dynamisch u. diesbezüglich immer aktuell.
    Hier hat das Falk bei "Offenheit des Systems" und Integrationsmöglichkeiten bestimmt die Nase vor dem Navigon Gerät.

    Dieses "automatische Abschalten" ist absolut von verschwindent kleiner Wichtigkeit, zumal die erwähnte Bildschirmsperre vorhanden ist und das Ausschalten per Software oder über den Powerbutton für mittelmäßig begabte User kaum 2 Sekunden in Anspruch nimmt.


    Unverständlich ein Topnavi wegen eines solchen Käses zurückschicken zu wollen.

    das F10 beherrscht/hat


    - eigene POIs, Favoriten und Lieblingsplätze die dann auch über die Cummunity zwar nicht instant jedoch per Internet ausgetauscht werden können; wieweit die Integration mobiler Blitzer wohl Sinn macht hat Achim schon bemerkt. Feste Blitzer werden von Falk auf Wunsch automatisch aktuell gehalten
    - einen Fahrspurassi
    - BT
    - einen TOLLEN FM Transmitter; sprich Naviansagen als auch gegebenenfalls MP3s laufen in hervorragender Quali über das Autoradio
    - einen wahlweise 2D/3D Navimodus inklusive Splitscreen mit Übersichtskarte
    - TMC und Pro
    - TTS


    Weiters ist ein 24 Monate Karten-Updateabo im Kaufpreis inklutiert.
    Meinerseits hat das Ding seit nun 3 Wochen keinerlei Mängel aufgezeigt.

    Ev. sind die Navigons 12xx oder 22xx hier empfehlenswert. Weis nun leider nicht aus eigener Erfahrung wie "einfach" sich die Software bedient aber zumindest wird auf jeglichen Schnick-Schnack verzichtet.
    Im Übrigen werden die Dinger ja auch als typische Einsteiger-Geräte beworben.


    Die Preise liegen im Rahmen; die DACH Varianten deutlich darunter.

    zum F10:


    da schon der TMC-Empfang (Pro konnte ich noch nicht testen) einwandfrei ohne Zusatzantenne (welche mitgeliefert eine Wurfantenne ist), nehme ich an, daß auch TMCPro problemlos ohne sie funktioniert Ausser im engsten Bergtal ohne jeglichen vernünftigen Radioempfang vielleicht was für mich persönlich vernachlässigbar ist weil es ja ohnehin bei TMC meist um Staus im städtischen Bereich geht.


    Ja, Falk benutzt Navteq.


    Behäbig ist das Teil keinesfalls. Alles läuft flüssig und schnell. Wie gesagt, stoppe keine Zahntel Sekunden nach.


    Nach meiner bisherigen Erfahrung ist das F10 einfach tolle Falk Quali. Bin nach langem, sehr kritischem recherchieren welches Navi es werden sollte vollauf zufrieden.


    Die Community Funktion hat Hand und Fuß, sie ist sehr gut umgesetzt. Es gibt ein durchdachtes Internetportal dazu welches viele Möglichkeiten bietet. So ist das Navi eigentlich immer aktuell. Gute Idee

    TTS ist meiner Meinung vor allem bei Autobahn/Schnellstraßenauf.-und abfahrten sinnvoll und praktisch (z.B."...auf die Axy richtung München"); ein kurzer Kontrollblick auf die Verkehrsschilder und alle Zweifel sind beseitigt.
    In der Stadt wird man kaum durch genaues Gucken auf die Hauswände alle Straßennahmen nachkontrollieren.


    Im Allgemeinen ist TTS aber auf jeden Fall hilfreich.


    Zumindest beim F10 mit FN8 werden auch parallel zum optischen Fahrspurassistenten Ansagen wie z.B. "rechts einordnen" etc. wiedergegeben.

    Habe das F10 nun (erst) seit 5 Tagen, bin bisher aber absolut zufrieden damit.


    Das Problem mit dem Touchscreen ist bisher 2 mal (bei 100mal tippen) aufgetreten. Wenn man nicht genau definiert über einen Button eben nur rüberstreift kann es schon mal passieren daß das Navi quittiert (mit Sound) aber nicht bestätigt. Dies passiert aber derart selten daß es kaum der Rede wert ist. Der Screen funktioniert einwandfrei und reagiert auch schnell.


    Die Software ist schnell und zügig; ausser vielleicht für jene welche mit Stoppuhr die Zehntel Sekunden rausmessen ;)


    Die Routenberechnung ist absolut schnell genug.


    Ein Stift bei der Eingabe über die Kartenicons ist (mit normalen Durchschnittsfingern) nicht von Nöten.


    Die grösse des Menüicons links oben in der Kartenansicht ist absolut ausreichend und am richtigen Platz.


    Der "Schiebe-Icon" zum entsperren funktioniert einwandfrei und springt mit mittelprächtigem Geschick auch nie an seinen Ausganspunkt zurück.


    Die Straßennamenanzeige ist absolut nicht zu klein und im übrigen wird ja auch alles per TTS angesagt.


    Bisherige Abstürze oder Hänger (Sehr oft ein.-und ausgeschaltet, x-fach durch die Menüs getourt, einige Navigationseinsätze) = 0


    Nicht ausschalten können ist bei mir absolut nicht der Fall, es funktioniert einwandfrei.


    Der FM-Transmitter funktioniert zu meiner Überraschung (war diesbezüglich misstrauisch) hervorragend. Die Sprachausgabe klingt mit dem Autoradiobass gleich doppelt so gut, zumal die Ausgabe ohne Autoradio schon spitze ist (angenehm, laut genug).


    Die Bluetooth-Kopplung funktioniert mit meinem SE K550i einwandfrei (habe aber leider noch nicht damit telefoniert)


    Reality View geht absolut nicht ab. Würde sagen daß dieser sogar einem sicheren Navigieren entgegenwirken würde wenn man dadurch unsinnigerweise ständig die Häuschen im Navi begutachtet. Meiner Meinung nach maximal für Fußgänger und Radfahrer annähernd sinnvoll.


    Die Sichtweite im 3d Modus ist absolut ausreichend.

    Besitze seit 5 Tagen das Falk F10, welches ich nun persönlich als Premiumnavi bezeichnen würde.


    - Sprachausgabe einwandfrei und frühzeitig
    - hat TMCPro wobei ich in Österreich bisher "nur" TMC testen konnte. Funktioniert klasse; dies selbst ohne Einsatz der beigelegten externen Antenne
    - hat TTS an Bord; sagt also überall Strassennahmen und Autobahn/Schnellstraßen Aus.-und Einfahrten so an wie's auf den Verkehrsschildern steht (also "... in Richtung München" z.B)
    - Über Falk gibt's ununterbrochen Blitzerupdates; also nicht nur alle 3 Wochen z.B., sondern die Datenbank wird dort ständig aktuell gehalten
    - Der FM Transmitter funktioniert zu meiner großen Überraschung (hatte da auch Vorurteile) hervorragend. Kein Qualiverlust und die Sprachausgabe kommt mit Autoradiobass gleich doppelt so gut wie die ohnehin schon angenehme und ausreichend laute Sprachausgabe.
    - Karten von Westeuropa, Osteuropa und Rußland sind zum Teil vorinstalliert bzw. auf der mitgelieferten DVD (kostenloses Kartenupdate für 24 Monate ist inklusive). Man kann sich bequem per Navimanager jenes Kartenmaterial auf das Navi laden, welches man eben gerade benötigt. Speicher ist genügend vorhanden

    ein Studienkollege hat als Geburtstagsgeschenk(e) ein 7210 und gleich auch noch ein 2210 geschenkt bekommen.
    Klarerweise benötigt er nun das 2210 nicht und will das Ding nun stark verbilligt weiterverkaufen.


    Wermutstropfen am Ganzen: die Kaufrechnung fehlt!


    Ist es überhaupt möglich für das Ding über NavigonFresh, Maps, Software etc. upzugraden wenn kein Kaufdatum per Rechnung definiert ist??


    Wenn nicht bin ich gespannt wie er sein 7210 registriert ;). In dem Fall müßte man die Rechnung ohnehin "mitschenken" wenn's ein Navi zum Geburtstag werden soll

    da das Kartenabo (welches inklusive Upgrade auf FN8 ist) beim "alten" F8 nun um die 99 Euro kostet zahlt sich ein Neukauf kaum mehr aus.


    Hier sollte man schon zur Second Edition greifen. Sogar die Second Edition des F8 käme mit Abo deutlich billiger (beim alten F8 wäre man mit Abo bereits beim Preis des F10).

    Lohnt es sich das F8 Complete mit FN7 neu anzuschaffen oder sollte man bei einer Neuanschaffung nun schon zur Second Edition, im konkreten Fall dem F6 Second Edition mit FN8, greifen?


    Nun besitzt das F8 im Gegensatz zum F6 SE noch zusätzlich eine Bluetooth Schnittstelle und, ich glaube, Sprachsteuerung.
    Rechtfertigt dies, das Ding einem aktuellen F6 SE vorzuziehen oder favorisiert allein schon FN8 das F6 Second Edition?


    F8 Second Edition bzw das F10 liegen im Moment über meiner Preisgrenze von ca. 250 Euro.



    Liebe Grüße & danke für Eure Infos
    Traffic

    Meine dass softwareoptisch (jedoch wohl auch geschmacksabhängig) laut Internetrecherche ev. das 2210 leicht die Nase vorne haben könnte. Dieses jedoch mit dickem Fragezeichen. Aussagekräftige Videos od. Bilder der beiden Geräte dazu gibt es noch nicht im Netz.


    Das 2210 vor Ort zu testen ist tatsächlich ein kleines Problem genaese, da die Mediamärkte, Saturns etc. bei uns in Österreich das Ding allesamt noch nicht im Sortiment haben.


    Nehme aber an daß man einen indirekten Vergleich einigermaßen mit dem 7210 anstellen könnte, welches bei uns zumindest bei Saturn schon zu haben ist??!