Beiträge von SKGMX

    Hallo Peter,
    ich suche auch schon lange nach einer Möglichkeit den Track nachträglich zu sichern, obwohl ich den Protokoll-Haken nicht gesetzt habe.
    Ich verwende den Protocol Hotkey, der aber nicht dazu führt, dass diese Aktion im Protokoll-Fenster sichtbar gezeigt wird. Ich hatte hierzu schonmal den Vorschlag gemacht, den Tick-Rahmen auf Rot zu setzten.


    Vielleicht verräts Du ja, wo die Zwischnspeicherung erfolgt??
    Vielleicht kannst Du ja über eine Änderung, s.o., nachdenken.


    Gruß
    SKGMX

    Hallo..
    habe die Typs mal eingestellt.


    Die .typtag und .typtag2 beinhalten die Tag- und Nachtfarben, können also mit dem Editor noch beliebig verändert werden. In Glopus werden davon jedoch nur die Tag-Farben dargestellt. (Das Aussehen ist ja doch Geschmacksache und keine Diskussion wert. Anregungen gibts hier zu genüge:) http://maps.cloudmade.com/editor)


    Im .typtag2 habe ich die Haltestellen nur als kleines Kreuz dargestellt, dann fällt das beim Rauszoomen nicht so auf - die Haltestellen sind aber immer noch da.
    Da die Bushaltestellen ordnungsgemäß verschwinden und nur die Bahnhaltestellen verbleiben sind die Kreuze ein akzeptabler? Kompromiss.
    Generell muesste man mal mit Computerteddy reden. Ich vermute hier einen Bug im IMG-file, da alle anderen POIs ordnungsgemäß verschwinden nur die Bahnhaltestellen verbleiben. Oder aber er ist ein Bahnverfechter :))


    Im .typnacht ist noch das Orginal-Haltestellen Icon vorhanden (leuchtet so schön :) )


    Eine einfache "Nachtansicht" mit IMGs gäbe es auch, wenn Glopus die Zuschaltung einer dunklen Hintergrundfarbe zuließe.


    Gruß


    SKGMX

    Dateien

    • D_Teddy.zip

      (15,1 kB, 47 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hallo...
    ich habe mich ein wenig mit dem Online Editior für Garmin-Typ Files "http://ati.land.cz/gps/typdecomp/editor.cgi" beschäftigt. Bei diesem kann man die editierten Typ-Dateien nach Tag- und Nachtfarben getrennt herunterladen.


    Ich habe das mal mit dem Typ-File von Computerteddy gemacht, da hier die Farben der Polygone und Linien sauber nach Tag- und Nachtfarben getrennt sind - saubere Arbeit !!
    Man muss nur noch ein Background-Polygon (Typ 0x4b) auf eine höhere Ebene, als die der Ortschaften einfügen und darin den Tag- und Nachthintergrund definieren (und die Haltestellen entfernen :) )
    Danach kann man den Typ-File und "...nur Nachtfarben" runterladen.
    Mit diesen beiden Typ-Files z.B. Teddy.typN(acht) und Teddy.typT(ag) , s. Anhänge, kann man sich dann behelfen.


    Evtl. kann dann die Tag-Nacht-Umschaltung per Action gesteuertem MortScript ausgeführt werden:
    Datei-Endungen ändern und sichern, "Zeichne IMG Karte" aus- und wieder einschalten - fertig!


    Gruß
    SKGMX

    Hallo Womisa,
    die erzeugten PNG Dateien sind leider nicht auf 8 Bit (256 Farben) reduziert. Hiermit ließe sich die Bildgröße deutlich reduzieren (24 Bit ist eingestellt).


    Leider ist das bei Ausgabe nach Glopus explizit nicht möglich (s. Hilfe). Kannst Du mal anfragen, ob das zu ändern geht. Ich halte diese Option auf für Glopusanwender für sinnvoll.


    Danke
    SKGMX

    Danke Silver für die schnelle Antwort!


    1024 x1024 hatte ich schon immer eingestellt. Im "tilestore" liegen die kleinen .png dann auch so vor. Dummerweise nur ohne die .KAL-Dateien.


    Die finale .Kal liegt Im "atlases" Verzeichnis, eine je Maßstab, mit der jeweiligen .png Datei. Wie bekomme ich die .Kal-Dateien zu den einzelnen .png im tilestore?
    Da habe ich wohl was verpasst ?(


    Gruß
    SKGMX

    Hallo,
    eine Frage zur Behandlung der .PNG Dateien aus TAC.
    Diese sind u.U. extrem groß und über 100MB auf meinem PDA nicht mehr lesbar.
    Wie kann ich damit umgehen? Mit GMM zerstückeln ist bei der Größe auch sehr aufwändig.


    Mir gefällt das Tool von Tintenbrot insofern besser, als dass es GMF-Files mit überschaubaren Tiles erzeugt, die Glopus dann auch nur bei Bedarf verarbeiten muss.
    Ein Nachteil von TTC ist, die feste Rasterung des gewünschten Kartenbereiches.
    Da is TAC flexibel :)



    Eine weitere allgemeine Frage: wie kann man die richtigen URLs bestimmen, so dass TTC und TAC diese auch verarbeiten können?


    Danke für eure Hilfe.


    Gruß
    SKGMX

    Hallo Toggeldi & Co.


    Ich schließe mich Silvers Meinung an, es so zu lassen,wie es ist.
    D.h. immer zwischen Ansicht 1 und der zuletzt gewählten toggeln.
    Bedenkt bitte, dass es 5 Ansichten x 2 Typen gibt = 10 Karten.
    Und diese werden dann bei jedem Glopusstart, spätestens beim Togglen nachgeladen, - das wird nervig!


    Wenn ihr nicht jeden Tag Glopus benutzt, werdet ihr vergessen welche Pixel- oder IMG-Karte auf Ansicht x lag.


    Außerdem: wenn ihr eine der Ansichten nicht mehr benötigt, muesste diese aus dem Speicher entfernbar sein.. (geht z.Z. nur über die Regestry?)


    Peter : bitte noch mal darüber nachdenken, ob nicht in der Titelleiste ein "x:" dem Kartennamen vorangestellt werden kann; x für Nr. der Ansicht. Wie gesagt: bei 10 Karten wird es langsam unübersichtlich :)


    Gruß
    SKGMX

    Hi Silver,
    danke danke, aber willst Du ne IMG von ganz Europa oder vom ganzen Globus bereitstellen? Was für einen Speicherbedarf wird so etwas denn haben?


    Wenn der Hintergrund auf Schwarz umschaltbar wäre und die Flächen evtl. abwählbar sind, hat man die universellste speicherärmste Nachtansicht :)
    Gruß
    SKGMX

    Hallo Peter
    Anfrage zum Thema "Hintergrundfarbe in den Kartenansichten"


    Da das ja nun mit den 5 autarken Kartenansichten gut funktioniert und auch das durchtoggeln wirklich super schnell geht, hätte ich den Wunsch, dass bei einer der 5 Kartenansichten der Hintergrund auf schwarz gestellt ist (oder optional gestellt werden kann), wenn keine Pixelkarte geladen ist.


    Man hat dann bei Verwendung der IMG Karte eine gute Nachtansicht.
    Kann man nun noch optional die "Flächen" ausschalten, hat man eine sehr gute Nachtansicht.


    z.Z. mache ich das mit den Black.GMF; von Silver34?
    Das geht zwar gut, ist aber nur für D und schluckt massig Speicher.


    Gruß
    SKGMX

    Stimmt, leider kein Einzelfehler. Das war in 2.03 so nicht der Fall.
    In der "Ansicht 1" springt die IMG-Karte neben dem Live-Track hin und her , in den anderen Ansichten ist der Track permanent neben der IMG Karte.
    ==> IMG Karten sind nun versetzt zu den Pixelkarten.
    ==> wurde die Version "Live" ausgetestet, oder nur durch Simulation?
    Fallen die Probleme live evtl. eher auf, da das live-GPS Signal schwankt und
    dadurch sichtbare Reaktionen hervorruft? Die Tracks sind doch bestimmt durch Splines geglättet?



    Nur in "Kartenansicht 1" klappte der "Autozoom", bei den anderen Ansichten ändert sich der Maßstab nicht automatisch mit der Geschwindigkeit. Der Autozoom war für jede Ansicht separat eingeschaltet.



    In der Info steht noch 2.03.1



    Wenn man mehrere IMGs im Verzeichnis hat, werden zum Glück noch alle Karten verwendet, aber nur der Name, der zuerst ausgewählten erscheimt in der Titelleiste.
    Bei Pixelkarten wird richtigerweise immer die gerade verwendete betitelt.


    Ein Vorschlag: kann man die Anzeige so abändern: "x:Kartenname" x=Nr. der Kartenansicht. Das kostet nur 2 Zeichen und man ist im Bilde. Musste leider einsehen, dass es so doch besser ist ?(


    Gruß
    SKGMX

    Zitat

    Original von Peter Kirst
    Die IMG Einstellungen sind in den Karten- "Darstellung" Dialog gewandert. Den <Zeichne IMG> Hotkey habe ich schon eingebaut. (Habe ich als 2.03.1 sogar schon auf dem Server.)

    Danke Peter,
    habe die Osterei heute durch Zufall auch gefunden :)


    Kannst mir noch jemand meine Frage bezügl. Hotkey Erstellung für die PC Version beantworten? Danke!


    Gruß
    SKGMX