Beiträge von maxheadroom

    Naja navigieren tuts ja nicht schlecht. Aber halt in den Details fehlts halt.


    1. Das mit der hier genannten Kartenansicht.
    2. Die Akkustandbyzeit. Ich frage mich was da so viel Strom braucht. Da langen nicht mal täglich 15 km daß es immer voll ist. Man muß es mind. alle 2 Tage an die Strippe hängen.
    3. Bluetooth-Freisprecher ist nicht zu gebrauchen.

    Das stimmt. Habe grade mal bei Garmin reingeschaut. Wenige mit MP3. Also ich könnte mir eine Auto ohne Radio nicht vorstellen. Du willst also tatsächlich die MP3s vom Navi aus hören. Das quäckt doch nur und ist lichtjahre von High Fidelity entfernt. Habe ja erstmal noch gedacht Du hast bloß nen Radio ohne MP3 und willst über FM Transmitter rein. Weil das klingt dann recht gut. Aber komfortabler ist ein Radio mit MP3-Player. Kostet doch nicht die Welt. Da bist Du schon für vielleicht 70 Euro dabei und das ist allemal besser.


    Hab mal schnell bei Amazon geschaut. z.B. JVC MP3-CD-Tuner 75 Euro.

    Tja das habe ich auch gedacht. Mir war vor allem die FSE wichtig. Und daher habe ich auch den höheren Preis in Kauf genommen und dann sowas. Was mich halt überzeugte war das große spiegelfreie Display und deshalb habe ich es auch behalten und wie gesagt Navigation ist auch gut. Und was auch noch gut ist daß 2 Jahre Updates dabei sind. Aber eigentlich alle Extras die beworben wurden sind nur schlecht ausgeführt bis gar nicht zu gebrauchen.
    Direkt ne Empfehlung geben kann ich eigentlich nicht. Da müßte ich mich erst mal genauer umschauen was momentn der Markt hergibt. Wo ich hintendieren würde wäre vielleicht Becker oder Garmin. Jetzt weiß ich nicht genau ich glaube die Garmin haben da ne Schnittstelle zum OBD wo sie auch Fahrzeugdaten mit verarbeiten wie Verbrauch und so. Damit können sie ein genaues Verbrauchorientiertes Profil erstellen. Das wäre meins als alter Meß und Regelfreak.

    Auf gar keinen Fall kaufen. FSE geht gar nicht. Ich höre den Teilnehmer er hört mich fast nicht. Sprachsteuerung ist ein Witz. Akkulaufzeit 1-2 Stunden. Und Ladezeit 5 Stunden. D.h. Das Navi wird nicht mal richtig voll. Und wenn man mal 2 Tage nur 30 min./Tag fährt ist es leer. Man muß es also immer mit reinnehmen und am Netzteil hängen haben oder am USB.
    Aber mal was positives. Die Navigation ist echt gut finde ich. Aber wiederkaufen würde ich es nicht.

    Das ist ja interessant. Ist es wirklich so, daß die 6 einzelnen, die früher 19,95 pro St+ck kosteten, jetzt komplett für 19,95 zu haben sind? Na dann werde ich zuschlagen. Ist ja dann 100 (hundert) Euro billiger. Warum nicht gleich so, Navigon.
    Dazu aber noch ne Frage. Gibts dazu dann auch immer wieder mal Updates?

    Meine Meinung. Und auch Freisprecher geht nicht richtig. Und Akku hält nicht. Aber Navigation ist gut. Aber auch ich weiß mein nächstes Navi wird nicht von Navigon sein, das ist sicher.

    War gestern auf der CeBit. Und auf den Heimweg nach Hof ist es mir auch passiert. Ich dachte was'n'nu. Bin also rechts runter und dann gleich wieder rauf auf die A2. Und das lustige war vor mir 2 Autos machten das gleiche. Eine Frau wußte gar nicht mehr was los ist. Da gehts doch links wieder auf die A2 und die Frau fuhr dort rein wo man eigentlicht nicht durfte und wendete. Stand dann da und schaute mich an und ich sie. Aber die verstand die Welt gar nicht mehr.
    Ich habs ja gleich geschnallt aber ne blöde Situation wars trotzdem. Mein Beifahrer sagt auch du mußt runter und ich sagte noch ich glaube das stimmt nicht. Aber sehr schlimm wars auch wieder nicht. Mein Uraltnavi macht sowas ständig.
    Habe mir das mal auf der Navteq-Reporterseite angeschaut. Beim Klick auf die eine Fahrbahn kam die Meldung daß hier schon geändert wurde. Aber ich wüßte ja auch nicht wie man hier das beste macht. Da muß sich mal ein Einheimischer dort überlegen wie das geht und dann Navteq posten.

    Das hat aber auch gewisse Nachteile. In meiner Stadt gibt es eine Straße wo parallel dazu ungefähr 5-10 m rechts die Busspur vom Busbahnhof ist. Diese Straße hat zwei Spuren zum Einordnen. Stehe ich auf der linken Spur paßt es. Stehe ich auf der rechten Spur zeigt das Navi zu 90 Prozent an daß ich auf der Busspur bin. Gut ich kenne mich in meiner Stadt aus aber ein Fremder könnte hier durcheinander kommen.
    Mir passiert in Berlin. War auf einer Straße wo parallel dazu die Autobahn war. Navi meinte ich wäre schon auf der Autobahn.


    Mir fiel sowieso schon mal auf, daß in Ost-West-Richtung eine kleine Differenz ist. Könnten gut 20 m sein. Habt ihr auch schon mal sowas vermutet. Fahre ich nämlich Nord-West paßt es sehr genau. Fahre ich OSt-West an eine Kreuzung habe ich immer das Gefühl ich bin schon drüber oder noch davor. Auch der Zeitpunkt der Ansage kommt hier etwas früh/spät.


    Denke auch daß es früher vor 2-3 Updates nicht war. Werde mal wenn ich Zeit habe meine ältesten Karten drauf tun. Muß ich aber nochmal genau schauen an welcher Kreuzung es besonders ist und auch die besagte Busspur nochmal prüfen.


    Habe 8310.

    Meine Meinung. Auch bei mir war die FSE ein Kaufkriterium. Mein Gesprächspartner versteht mich überhaupt nicht. Und auch die Akkulaufzeit ist inakzeptabel. Navigation ist o.k. Aber wie mein Vorredner schon sagte mit den anderen Navis kommt man auch ans Ziel. Und was mich noch stört. Man muß viel zu viel drauf rumtippen. Hatte gehofft mit der Sprachsteuerung wäre es besser. Also 1 Jahr habe ich noch Freshmaps. Und wenn sich dann Softwareseitig nichts mehr tut werde ich mir wohl ein Navi eines anderen Herstellers zulegen. Wenn mich nicht alles täuscht gibts bei Garmin sogar lebenslang neue Karten. Aber das mit lebenslang ist auch so ne Sache. Hatte mal eine Festplattenrecorder für Kabel Analog mir so nem LEBENSLANGEN EPG Service. Und nach 3 Jahren war dann Lebensende. Und das gabe ich auch für vieleviele Euros mithekauft. Wenn die Hersteller einem schon das Geld aus der Tasche ziehen sollten sie es auch einhalten. Wenn ich ein Abo vor Ablauf nicht bezahle kommt sofort der Gerichtsvollzieher. Und wir armen Kunden müssen uns alles gefallen lassen.

    Also eins gleich vorweg. Mein 8310 ist noch in Ordnung. Und billig ists ja auch nicht gerade. Der Preis bei einem Serienfesteinbau ist aber nur so hoch weil die Hersteller unverschämt sind im Originalzubehör. Kein Navi ist über 2000 € teuer. Man sieht es ja auch an anderen Sachen wie z.B. Einparkhilfe für ca. 400 €. Kostet auf dem freien Markt höchsten vielleicht 100. Oder die Originalradios für 1000 €. Können meist weniger wie welche für 200 €. Habe irgendwann mal nen Fiat 500 konfiguriert. Da kostet so ein kleiner Aufkleber ca. 50 €.

    Ich bin der Meinung ein Navi ist ein Gerät zur Nutzung in Autos. Und in Autos gibts halt mal extreme Temperaturen. Ich nehme ja auch nicht den Autoradio oder gar den Tacho oder Drehzahlmesser raus wenns kalt wird. Und ein Festeinbaunavi mit Touchscreen bleibt auch drinnen. Ein Hersteller der Zubehör für Autos baut die nicht dafür geeignet sind sollte lieber seine Geräte besser testen, auch bei extremen Umwelteinflüssen.