Beiträge von inse60

    Hallo Navifreunde,


    eventuell kann ich einen Scenic 3 mit Navi gebraucht kaufen. Die Karten sind dann ja so alt wie das Auto, also knapp 2 Jahre. Besteht bei den Tom Tom-Geräten die Möglichkeit OSM-Karten (OSM - OpenStreetMap) zu verwenden?


    Danke für Antworten, Martin

    Hallo Hans,


    ich möchte bei Radtouren die gefahrene Strecke und die Höhe aufzeichnen und später auswerten. Während der Fahrt sind neben den üblichen Werten wie Geschwindigkeit, Strecke usw. besonders die aktuelle Höhe und die zurückgelegten Höhenmeter interessant.
    Zur Zeit verwende ich einen normalen Radcomputer (Anzeige Strecke, Geschwindigkeit usw.), ein GPS-Gerät Mainnav MG-600 (bei dem ich die BT-Funktion kaputtgeupdatet habe) und ein Telefon zur Navigation. Auf freien Flächen und auf Bergen ist die GPS-Höhe durchaus zu gebrauchen, in Tälern und im Wald kann man sie vergessen. Das bedeutet das am Ende der Tour die Gesamthöhe nicht stimmt.
    Das WSG-1000 könnte mir die barometrische Höhe anzeigen und speichern. Es würde also mein MG-600 ersetzen. Leider kann nur die GPS-Höhe oder die barometrische Höhe gespeichert werden. Ist ein Gerät schon etwas länger auf dem Markt könnte die Firmware schon ausgereifter sein als bei einem neuen Gerät, meine ich. 130000 Datenpunkte würden mir reichen und der ublox4-Chip wird so schlecht ja auch nicht sein. Die Akku-Laufzeit wird mit 20 Stunden angegeben.
    Das WSG-2000 hingegen würde den Radcomputer und den MG-600 ersetzen, könnte aber mein Telefon nicht mit Daten beliefern.


    Grüße Martin

    Hallo Andi,


    hier beschreibt jemand den Aufbau der Hal-Dateien. Wenn du programmieren kannst/möchtest ist das sicher ein brauchbarer Start.


    Da ich mich auch für den Wintec WSG-2000 interessiere habe ich auf der Suche nach Informationen auch deinen Beitrag gefunden. Ich kann also nicht mit praktischen Erfahrungen dienen.
    Die deutschen Wintec-Seiten kennst du? Dort gibt es auch Firmware (ganz unten) und im Handbuch steht wie man selbige in das Gerät bekommt. Auf den englischen Seiten gibt es auch Firmware, Software, Handbüchen usw..
    In den technischen Daten steht das der Akku 10 - 17 Stunden hält. Du brauchst also mehrere Akkus oder eine Möglichkeit das Gerät auf zu laden. Ein großer Akkupack, Solarlader und Kurbelgenerator würden mir jetzt spontan einfallen.
    Auf die SD passen 33 Millionen Trackpunkte, über ein Jahr.


    Ich hätte auch eine Frage zu der ich noch keine Antwort gefunden habe. In den Hal-Dateien stehen ja nicht alle möglichen Informationen. Kann man auch das NMEA-Protokoll aufzeichnen?
    Für mich wäre es interessant für jeden Trackpunkt die GPS-Höhe und die barometrische Höhe (oder den Luftdruck) zu haben. So könnte man bei der Auswertung zu Zeiten mit gutem SAT-Empfang die GPS-Höhe zur Korrektur der barometrischen Höhe verwenden.


    Grüße Martin

    Fummel nicht an Dinge rum die funktionieren.


    Leider habe ich mich nicht daran gehalten und auf die Firmwareversion 2.0.9 geflasht. Nun sendet das Gerät keine Bluetoothsignale mehr. Alles andere funktioniert wie gehabt. Das Bluetoothsymbol wird noch angezeigt aber im Menü fehlt der Eintrag zum Aus- bzw. Einschalten der Bluetoothfunktion.
    Dumm gelaufen.


    Grüße Martin

    Hallo Uwe,


    schön das du dein Projekt hier vorgestellt hast. Leider kann ich dir zu deinen Fragen keine Antworten geben.


    Die für mich perfekte Fahrradnavigationslösung habe ich noch nicht gefunden und so habe ich interessiert deinen Beitrag gelesen. Deine Hardwarebastelei würde mich interessieren, allerdings mit anderer Funktionalität. Ich möchte GPS-Daten auf SD-Karte aufzeichnen, ausgewählte Daten anzeigen und die aktuellen Daten und auch aufgezeichnete Tracks über Bluetooth zum Telefon schicken. Ein Drucksensor, Temperatursensor, Herzfrequenzsensor und Impulseingänge wären das Sahnehäubchen. Der Vorteil einer Bastellösung ist ja das man schrittweise vorgehen kann. Da man die Software selbst schreiben kann hat man auch hier alle Freiheiten.


    Nun muß ich dazusagen das meine letzten Hardwarebasteleien ca. 20 Jahre zurück liegen und ich mit Microkontrollern keine Erfahrungen habe, wenn man damalige CPUs (Z80) nicht als Mirocontroller bezeichnet. ;)


    Der von dir verwendete R8C13 macht ja einen guten Eindruck. Warum hast du genau diesen verwendet?
    Welche günstigen Microkontroller gibt es überhaupt? Übersicht im Netz?


    Das wären erst einmal meine Gedanken und Fragen zu diesem Thema.


    Grüße Martin

    Hallo,


    ich habe mir den Datenlogger/GPS-Bluetoothmaus MG-600W von Mainnav gekauft und würde hier gern Erfahrungen austauschen. Vielleicht hat der Eine oder Andere dazu ja auch noch einen Tip.


    Meine ersten Eindrücke:
    Das Gerät ist solide verarbeitet und auch die Fahrradhalterung macht einen stabilen Eindruck.
    Der Empfang ist recht gut, schon kurz nach dem Einschalten waren im Haus mehrere Satelliten verfügbar.
    Die Bedienung ist recht einfach wenn auch die Menüführung nur in englisch ist. Die Anzeige ist gut ablesbar.
    Auch die Bluetoothverbindung mit dem Telefon klappte auf anhieb und Trekbuddy zeigt die Daten an.


    Die aufgezeichneten Daten können mit dem mitgeliefertem Programm (Windows) ausgelesen werden. Für Linux gibt es das Tool "mainnav-reader ". Pro Trackpunkt wird nur die Zeit, Position (Lat, Lon) und Höhe gespeichert. Scheinbar können diese Daten nur über die USB-Schnittstelle ausgelesen werden. Das Aufzeichnungsinterval ist einstellbar (minimal eine Sekunde).
    Über die Bluetooth-Schnittstelle werden die NMEA-Daten gesendet. Ein auslesen der Daten ist leider nicht möglich.


    Sobald ein Satfix besteht und man sich bewegt wird der Tripcomputer (Strecke und Zeit) aktiv. Er läst sich nicht manuel starten und stoppen. Das rückstellen der Tripcomputerdaten ist scheinbar nur über das Menü recht umständlich möglich (Setting drücken -> 9 mal nach unten drücken -> Trip drücken -> Sicherheitsabfrage bestätigen).


    Firmware: 2.0.7


    Grüße Martin

    Hallo,


    nachdem sich meine Outdoor-Navigationslösung im Mountainbikeurlaub bewährt hat möchte ich sie hier vorstellen. Vielleicht hilft es ja jemanden.


    Hardware:
    Nach längeren Recherchen hier im Forum, im Internet und im Freundeskreis habe ich mich für das Autonavigationssystem "Starter" von Navigon entschieden.
    + recht preiswert
    + großes, gut ablesbares Display (320x240 Pixel, 3,5 Zoll)
    + MicroSD Kartenschacht
    + Betriebssystem WinCE - große Programmauswahl, eigene Programme möglich
    - kurze Batterielaufzeit
    - nicht wetterfest
    Zur Verlängerung der Laufzeit verwende ich einen einfachen Batteriehalter nebst 4 AA-Akkus mit 2100 mAh. Ohne Hintergrundbeleuchtung wird so eine Laufzeit von ca. 10 Stunden erreicht.
    Bei Regen stecke ich das Navigationsgerät einfach in die Lenkertasche. Man könnte auch eine Regenhaube aus Folie basteln.


    Software:
    + nfRunner
    Wird als erstes Programm gestartet, trägt einiges in die Registry ein und startet weitere Programme.
    + ScreenSwitch
    Schaltet die Hintergrundbeleuchtung ein und aus.
    + Starter
    Das Programm habe ich selbst geschrieben um das Ein,- Ausschalten der Hintergrundbeleuchtung zu steuern. Es verwendet das Programm "ScreenSwitch.exe" das im Verzeichnis "\Storage Card\Hintergrundbeleuchtung\" liegen muss. Eine Beschreibung befindet sich im Archiv.
    + SystemInformation
    Grafisches Memü um Programme zu starten.
    + NoniGPSPlot
    Das eigentliche GPS-Programm.
    optional:
    + ResInfo
    Zeigt Systeminformationen an.
    + CpuLoad -
    Zeigt die Auslastung der CPU an.


    Nach dem Einschalten des Navigon Starter wird ein grafisches Menü angezeigt aus welchem man das originale Navigationsprogramm, das Outdoorprogramm und weitere Programme starten kann. Das Programm "Starter" befindet sich im Ruhezustand. Nun kann man das Outdoorprogramm starten, die nötigen Einstellungen vornehmen und auf den Satfix warten. Ist alles Ok wird durch einen Doppelklick auf die Oberfläche des Programms "Starter" die Lichtautomatik eingeschaltet und die Hintergrundbeleuchtung ausgeschaltet. Tippt man innerhalb einer Sekunde erst in den linken und dann in den rechten Bereich des Bildschirmes wird die Hintergrundbeleuchtung wieder eingeschaltet. Nach 7 Sekunden wird die Hintergrundbeleuchtung wieder ausgeschaltet. Durch einen einfachen Klick auf den "Starter" beginnen die 7 Sekunden von vorn, ein Doppelklick schaltet die Lichtautomatik aus.


    Wenn Interesse besteht kann ich auch noch weitere Infos geben. Das von mir geschriebene Programm "Starter" ist nur auf dem Navigationsgerät "Navigon Starter" getestet.


    Martin

    Hallo Anton,


    danke für den Tipp. Das Gerät scheint ja baugleich mit dem GT-31 zu sein über den ich schon einiges hier im Forum gelesen habe. Auch eine deutsche Bedienungsanleitung habe ich auf der von dir verlinkten Seite gefunden. Das ist schon mal was wert. Allerdings habe ich nur einen ebay-Händler und die Firma Wunderlich (verkauft eigentlich Motorräder) gefunden.


    Martin


    PS.: Ich habe leihweise einen älteren eTrex Summit bekommen. Das Gerät speichert nur 3000 Trackpunkte und erlaubt auch nur 50 Routenpunkte. Dafür ist ein Kompas und ein barometrischer Höhenmesser eingebaut. Nun kann ich es aber erst einmal testen um herauszufinden was ich wirklich brauche.


    Edit: Der Amaryllo Trip Tracker könnte auch mit dem älteren GT-11 baugleich sein (ist sogar wahrscheinlicher). Damit wird er (auch preislich) uninteressant.

    Hallo Forum,


    nachdem ich nach stundenlangem lesen (über mehrere Tage) nun nicht weiter komme, der Urlaub aber unaufhaltsam näher kommt :) , habe ich mich nun kurz entschlossen hier angemeldet und hoffe auf Hilfe bei der Entscheidungsfindung.


    Ich suche ein kleines, leichtes und preiswertes GPS-Gerät mit Anzeige der wichtigsten Daten. Dabei ist es mir besonders wichtig das die Höhe ständig angezeigt werden kann und die Touren eines Urlaubs aufgezeichnet werden können. Die Bedienung des Gerätes, oder mindestens die Anleitung, sollte in deutsch sein.
    Folgende Geräte habe ich bis jetzt gefunden und auch gleich Fragen dazu:
    - Wintec WPL-1000
    Die Höhe kann während des Betriebes nicht angezeigt werden, richtig? Die Anzeige ist ziemlich klein.
    - Wintec WSG-1000
    Leider nicht in deutsch verfügbar und für mich etwas zu teuer (über 100 Euro).
    - Holux M-241
    Das Gerät muss für optimalen Empfang senkrecht stehen und ist demzufolge schlecht am Fahrrad zu befestigen bzw. abzulesen. Ist eine Höhenanzeige während der Fahrt möglich?
    - Garmin eTrex H
    Man kann 10000 Trackpunkte im aktuellen Track aufzeichnen. Speichern kann man aber nur 500 Trackpunkte pro Trackspeicher. Wenn ich alle 5 Sekunden einen Trackpunkt setze benötige ich ca. 7200 Trackpunkte am Tag. Muss ich den Trackspeicher jeden Tag mit einem externen Gerät (Laptop) leeren?


    Ich tendiere zum eTrex, da dieser auch im bescheidenen Umfang navigieren kann, vorrausgesetzt ich kann mit dem Gerät auch 7 Tage lang Tracks aufzeichnen.


    Ich hoffe auf eure Antworten, Tipps und vielleicht auch Vorschäge zu Geräten die ich noch nicht gefunden habe. Das Gerät sollte bei einem deutschen Händler beziehbar sein.


    Martin