Beiträge von taunide

    Zitat

    Original von macnetz
    die topografischen Karten des geoportail.fr sind sogar im im Massstab 1:25.000


    Hab ich gesehen, aber das braucht ja noch länger für das manuelle Herunterladen und -kalibrieren der Kacheln; der Server liefert ja auf die requests leider keine jpg-Dateien zurück wie zB. der des dänischen Vermessungsamts! (die kann man ganz gut selber kacheln)
    Und zum Radfahren bin ich mit 1:50,000 ganz zufrieden...

    Verglichen mit den aktuellen Google Maps sind die Bilder flau, matschig und arm an Details. Zudem bauen sie sich von der DVD langsamer auf als von Google Maps mit einer nur halbwegs passablen Internetanbindung. Wenn man das Programm überhaupt zum Laufen bekommt!
    Im Aussehen ist es dem MagicMaps zum Verwechseln ähnlich, aber verglichen damit grottenlangsam. Wer meint dass er damit auf MM-Karten verzichten kann, sollte sich das Geld sparen!

    Der *.gpx-Konverter wirft irgendein XML-Format aus, zeigt bei *meinem* Glopus keine Wegpunktliste an und die Dateien sind außerdem 5x so groß.
    Kompass-Format hatte ich mir auch angesehen, aber verworfen weil da im Unterschied zu Fugawi keine Höhenangaben mitkommen.

    Kleiner Hinweis zum Thema Konverter:


    Habe jetzt eine 280km Radtour komplett über die Google-Maps Satellitenbilder bei gpsies.com vorbereitet. Je nach Qualität der Bilder kann man in der größten Vergrößerung die Oberflächenbeschaffenheit der Wege genau feststellen und erkennt sogar Fußgänger und Radfahrer auf diesen. Setzen und Ändern von Wegmarkierungen gehen auf gpssies sehr schnell und komfortabel; wenn man Tracks zerschneiden will lädt man sich den Track besser runter und macht das offline.
    Unter den vielfältigen Formaten zum download ist allerdings kein *.tk Format angegeben. Ich habe gefunden dass das angebotene Fugawi-Format fast passend ist. Kommt als *.txt-File, lässt sich somit problemlos im Editor laden. Einfach den Textabschnitt bis zur ersten Längen- und Breitenangabe löschen, dann das letzte Element jeder Zeile, das ,<Datum> mit suchen-ersetzen weglöschen. Das *.txt in *.tk umbenennen, fertig.


    Auf diese Weise habe ich 280km Radstrecke vorbereitet die ich am Wochenende fahren will. Wahrscheinlich werde ich das MagicMaps2Go nicht brauchen.


    Umgekehrt, lassen sich *.tk Tracks bei gpssies hochladen ohne Gemecker.


    Grüße, Frank

    Bei mir klappt es jetzt mit ALT+W, wenn das MM2 frisch gestartet ist, Fenster maximiert (mit dem Windows-Button) und die Maus in der linken Fensterhälfte, "Verschiebe"-Button gewählt. Mit den Kacheln klappt es auch - sehr langsam, auf meinem Notebook - und ich möchte lieber nicht wissen wielange es dauert das ganze Bundesland 1:25.000 in Originalauflösung abzuscannen, oder auch nur den Bereich der jetzt geplanten Radtour von Karlsruhe in den Taunus. Dann lebe ich lieber, wenn ich die 1:25.000 wirklich brauche, mit den Mängeln von MM2Go2.5... Lieber Peter Kirst, eine automatische Lösung wie für die TK50 wäre schön!


    Grüße, Frank

    Die Tastaurbefehle probiere ich auf MM2 vorher aus bevor ich den Kartenimport bei GMM starte. Anscheinend hat MM2 ein Problem mit den Tastaturbefehlen zwischen Objektmanager und Hauptmenü zu wechseln (ALT+D gibt es in beiden). Den Objektmanager habe ich nur so groß aufgezogen weil ich dachte er tut sich mit dem Import kleinerer Kartenkacheln für den Anfang leichter. Das kann ich gern wieder ändern. Grüße, Frank

    Zitat

    Original von Silver34Bezüglich MM-Kartenkonvertierung hast du die GMM-Anleitung durchgelesen und Punkt 3.2 beachtet bzw. überprüft das MM so eingestellt ist? Der Export der Karten hat bei etlichen schon probleme bereitet aber letzendlich sind alle noch zum Ziel gekommen. Entsprechender Theard kann ich zur Lektüre weiterempfehlen.


    Danke für Dein Willkommen. Hab ich gelesen, ja, aber hilft mir nicht weiter. Bis zum "speichern" bin ich schon gekommen, aber die ALT+W (Verschieben 2D) Tastenkombination wird nicht ausgeführt (MM 2.12)

    Neben der Instabilität störte mich das zögerliche Zoomen (mit "Graupause"), die bereits von der Vers. 2.0 sattsam bekannte (bei 2.5 nicht mehr vorkommende) Fehlermeldung "out of memory exception" bei Speichern von tracks, und besonders das "Nachgehen" der Positionsanzeige ab einer Trackdauer von 10-15 Min (nach 15 Min 15-30s , nach 60 Min 5 Min Verspätung). Ob sie auch auftritt ohne Aufzeichnen von tracks habe ich nicht geprüft.


    Ich kann nicht verhehlen dass DIESE Beta mich nicht unbedingt wild drauf gemacht hat auf Version 3 upzudaten...

    Hallo,
    verwende derzeit MagicMaps2Go (2.5) mit den Karten von Hessen u. Rheinland-Pfalz (beide Version 2). Wegen der begrenzten Möglichkeiten u. Kartenangebot sehe ich mich aber derzeit nach etwas anderem um. Ältere Top50 Karten CDs liegen hier auch noch rum und ein TK25 Viewer von Hessen.
    Habe mir jetzt den Glopus Map Manager installiert (1.0.0.23) aber egal ob von der HD oder DVD-Laufwerk will der Kartenimport einfach nicht funktionieren ("Error 6") beim Ausmessen der 1. Kachel).
    Vielleicht 'ne blöde Frage, warum findet der Import auf diese Weise statt? Warum nicht einfach MagicMap PDA-Kartendateien (*.m2g) konvertieren? Die werden doch hauptsächlich aus Grafik bestehen, und fürs MagicMaps hat man als User sie sowieso schon erstellt. In meinem Fall sind die Dateien jeweils um 60MB groß.


    Grüße, Frank