Beiträge von Allmightyrandom

    Habe gerade mit der Hotline telefoniert.


    Ich bekomme ein neues Ladekabel nach Berlin geschickt (fahre ja morgen hin, bin aus Bonn).


    Das alte Kabel soll ich einschicken, zur Fehkerdiagnose.


    Die Dame an der Hotline war sehr nett, das Problem sollte hoffentlich ein Einzelfall bleiben und schnell erledigt sein ;)

    Frohe Weihnachten erstmal ;).


    Aaaalso, ich habe heute mein Navigon 2100 getestet. Ich hatte es bereits etwas am PC geladen über ein USB-Kabel.


    Also ins Auto, Halterung angeschlossen, Navi eingeschaltet und los.
    Hat auch alles prima geklappt, die Software kannte ich ja schon von der vorigen Version.


    Dann kam die Meldung "Akku leer", zudem wollte ich das Ladekabel testen wegen der Meldungen im Forum über TMC-Fehler bei dem Gerät.


    TMC hat auf Anhieb funktioniert.


    Die Ladefunktion leider nicht.


    Das Lämpchen direkt am Zigarettenanzünder hat geleuchtet. Das Navi allerdings lief noch eine Weile auf Batterie und hat dann abgeschaltet. Da ich das Gerät am PC aufladen kann handelt es sich ja scheinbar um ein defektes Ladekabel...


    Da frage ich mich doch:
    Haben noch mehr Leute das Problem mit dem Navigon 2100?


    Ich werde auf jeden Fall mit Navigon telefonieren und denen das Problem schildern, erwarte auch eine zügige Lösung durch Zustellung eines neuen Ladekabels. Nur schade dass ich am 28.12. mit dem Navi 600km von Bonn nach Berlin fahren wollte... ab morgens um 5.
    Werde mir das Ladekabel wohl gleich nach Berlin schicken lassen (müssen).


    Werde euch auf dem laufenden halten wie es weitergeht.

    Ich wäre auch gerne dabei. Bekomme mein Navi 2100 allerdings erst morgen.


    Davon abgesehen:


    Nahezu fertiger Diplom-Technikjournalist, Technikenthusiast und schreiben kann ich auch :)


    Werde beruflich ab mitte Februar im Stuttgarter Raum unterwegs sein. Bis dahin noch im Bonner Raum.

    Im PC Laden um die Ecke soll eine 4GB Class 6 50 kosten, bei Saturn 65.
    Im Netz gibts die ab ca. 20...
    Und bevor jetzt jemand meint "das sind ja nur "noname-Karten":


    Kingston SDHC GB Class 6


    Und wen es interessiert:
    Der Preisunterschied ob Class 2 oder Class 6 beträgt bei Kingston gerade mal 3.
    Warum sollte der Unterschied auch größer sein? Die Aufpreispolitik von SanDisk beinhaltet garantiert mehrere 100% Gewinn...


    Ich werde erstmal die 2GB Micro-SD Karte + Adapter von meinem Handy benutzen.
    Und dann später eine 4 GB SDHC ordern.


    Kostet ja nix.


    Eine 2 GB SD Karte würde ich mir fürs Navi nicht mehr holen. Wer weiß ob die nächste Karte noch drauf passt :D

    SDHC sind nichts anderes als SD-Karten mit "high capacity", also besonders großem Speicherplatz.
    Daher KANN es keine 2GB SDHC Karte geben, da ja "normale" Karten schon 2GB fassen. Das Problem der "Kompatibilität" bei SDHC Karten ist übrigens nur die FAT32-Formatierung, bei Karten über 2GB benötigt, aber nicht von allen Geräten unterstützt wird.


    ECHTE SDHC-Karten kann es daher nur ab 4GB geben, also ab dem FAT32-"Modus".


    2GB als SDHC zu verkaufen macht nur Sinn, weil man dann die Geschwindigkeiten besser vergleichen kann.


    Dabei gilt:


    SD-Karten werden mit einfacher CD-Geschwindigkeit verglichen.
    133x heißt also 133x 150kb und damit ca. 20MByte/s.


    SDHC-Karten dagegen haben eine neue, übersichtlichere Geschwindigkeitsangabe. Hier werden die Karten in "Klassen" unterteilt.
    Dabei sagt die Klasse aus, wie schnell die Karten beschrieben/gelesen werden können.
    Derzeit sind "Class 6 Karten" die schnellsten SDHC Karten. "Class 1" wären die langsamsten, ich habe aber bislang nur "Class 2, Class 4 und Class 6" gesehen...


    Hoffe damit sind einige Klarheiten beseitigt