Beiträge von Shaun

    Hallo Bifo


    Wie Du habe ich seit einigen Jahren ein Navigon 70 plus in Betrieb. Für sein biblisches Alter immer noch ein sehr gutes Gerät.
    Das Navigon hat mich nie wirklich enttäuscht, ausser dass der Akku so langsam lahmt und sich Fehler in der Sprachausgabe einschleichen (manchmal hängt sich die Sprachausgabe ganz auf, um dann später alle gesprochenen Infos auf einmal runterzuleiern). Die Auswahl von Routenprofilen war bei Navigon vorbildlich gelöst. Auswahl zwischen "schneller Route" (vorwiegend Autobahnen) und "optimaler Route" (ausgewogen Autobahn/Hauptstrassen) war eine sinnvolle und von mir häufig genutzte Funktion. Zudem konnte man zusätzliche Routenprofile definieren, je nach Anforderung. Aber das kennst Du ja.


    Im Gegensatz zu Dir fahre ich jedoch weder Wohnmobil (noch LKW), sondern "nur" PKW.


    Bei mir wirds in den kommenden Wochen ein neues Navi geben. Habe mich nach ausgiebiger Evaluation für ein Garmin 2699 LMT-D entschieden. Nebst dem stand auch noch einige Zeit ein Becker professional.5/6 LMU bei mir im "Finale".
    Garmin 2599 LMT-D (5") fiel infolge der geringen Auflösung des Displays durch (nur 480 x 272 Pixel auf 5", wie beim Navigon. Das 2699 hat 800 x 480 Pixel auf 6", ein markanter Unterschied). Das 2799 LMT-D (7") wiederum ist mir zu sperrig und bietet keinen echten Zusatznutzen.


    Ausschlaggebend war für mich die funktionierende Sprachbedienung des Garmin, da jede Sekunde "Gefummel" am Navi ein potentielles Unfallrisiko darstellt, welches ich gerne markant reduzieren möchte. Und mit einer alltagstauglichen Sprachbedienung scheint das erreichbar. Ein gutes Display mit zeitnaher Reaktion ist mir wichtig. Demzufolge ein Echtglasdisplay mit einer Reaktionszeit die einen nicht ständig raten lässt, ob nun die Eingabe angenommen wurde oder der Prozessor wiedermal eine ruhige Kugel schiebt bis zur Ausführung des "Tastendrucks". Verkehrsinfos via dem bereits enthaltenem DAB+/TPEG Empfänger haben auch zur Entscheidung beigetragen, auch wenn TomTom da scheinbar noch die Nase vorn hat. Aber immerhin besser als die spärlichen/ungenauen TMC-Daten.


    Zudem finde ich die dauerhafte Sperrung von Strassen/Gebieten sinnvoll, auch wenn einige User dies gerne als unnötiges Feature betrachten. Aber gewisse Engpässe in meiner Umgebung (z.B. Tunnels mit öfter Stau) sperre ich lieber gleich konstant, als bei jeder Routenberechnung mich neu zu entscheiden diese Route wegzulassen. Garmin wie auch Becker haben diese Funktion, wobei man bei Becker noch zusätzlich von-bis Tage/Uhrzeiten definieren kann.



    Klar, .... Garmin hat auch "Macken", wie z.B. die "its-not-a-bug-its-a-feature" 1 km/h-drüber-Warnung, welche nur als praxisferner Witz :thumbdown: verstanden werden kann. Zudem brauch ich keine Fantasie-Stimmen und keine zwei dutzend Fahrzeug-Symbole. Aber dies muss man ja zum Glück nicht nutzen. Wems gefällt .....



    Zu Deinen Fragen (soweit ich dies beantworten kann):


    "Am liebsten wäre mir, dann auch Gewicht und Maße des Wohnmobils angeben zu können."
    -> Bei reinen PKW-Navis kannst Du keine Gewichte/Masse definieren. Dazu benötigst Du ein Navi mit Wohnmobil/LKW-Funktion. Zum Beispiel Garmin Camper 760LMT-D oder ein Becker Transit. Die sind dann aber einiges teurer.


    "wie hoch meine Geschwindigkeit tatsächlich ist, ...wie weit es bis zur nächsten Abzweigung ist, ...wie weit es bis zum Ziel ist und ...wann ich am Ziel ankomme."
    -> Distanz zur nächsten Abzweigung/Kreisel usw. wird links oben angezeigt.
    -> Aktuelle Geschwindigkeit wird links unten angezeigt.
    -> Zeit bis Ziel und Distanz zum Ziel ist so eine Sache bei Garmin .... es wird nur eines :!: aufs mal angezeigt (wahlweise). Und Anzeige "Distanz bis zum endgültigen Ziel" hat teilweise den Fehler, dass diese zwischendurch auf eine gewaltige Zahl (wohl Meter oder Zentimeter bis zum Ziel) springt. So hab ichs jedenfalls bei diversen Garmins schon gesehen. Nicht schön, gar nicht schön! Ich hoffe dies wird durch Garmin bei kommenden Software-Updates behoben.



    Zum Thema Fahrtenbuch kann ich Dir keine Auskunft geben, da ich diese Funktion nie nutze/genutzt hatte.



    Ich hoffe ich konnte Dir im einen oder andern Punkt weiterhelfen. Falls ich in Bezug auf Garmin Geräte etwas falsch wiedergegeben habe bitte ich um Nachsicht und Korrektur durch erfahrene(re) Garmin User ..... mein Garmin-Wissen ist (noch) theoretischer Natur.


    :D Shaun



    P.S. Als Befestigung anstelle des nervigen Saugnapfhalters empfehle ich Dir "Brodit ProClip", kombiniert mit entsprechendem herstellerspezifischen Adapter. Dann hält das Ding auch und verdeckt die Sicht nicht unnötig.

    Hallo


    Habe das 70 plus nun schon seit einiger Zeit in Betrieb und hatte keine namhaften Probleme (ein einziger Absturz, welcher sich durch ein Reset schnell beheben liess). Nutze auch selbst importierte POI's - auch keine Probleme damit.


    Was den TMC-Empfang der aktuellen Navigons anbelangt scheiden sich die Geister (siehe andere Threads).


    Jedes Navimodell bzw. jeder Hersteller hat seine Vor- und Nachteile. Zudem sind Deine persönlichen Gewohnheiten und Vorlieben auch ein wichtiger Faktor bei der Entscheidungsfindung.


    Würde das Gerät wieder kaufen.


    Gruss
    Shaun

    DAS IST NICHT MEIN ZITAT!


    Entschuldigung HSVMichi, da hat mir das Zitieren-Zitieren einen technischen Streich gespielt. Natürlich war die Aussage richtigerweise von User daeftig und nicht von Dir.


    Und dann erst noch ein Landsmann, welcher sowas verzapft ...... Heieiei. Ich könnt aus dem Stand in der Region Zürich ein halbes dutzend "Unfallschwerpunkte" aufzählen wo es offensichtlich nicht um Strassensicherheit, sondern um Geld geht.


    Nix für ungut HSV Michi
    Shaun

    Mir würde was im Leben fehlen ohne diese immer wieder neu gestellte, fast schon philosophisch anmutende Frage von Quartal zu Quartal .....


    "Was ist der Sinn des Lebens? Wann kommt das neue Kartenupdate?" Irgendwie gehört das zusammen ;)

    Aber in der Schweiz werden Blitzer gemäss Polizei/Bund nur an den stellen aufgebaut, wo Unfallscherpunkte sind.


    ... der ist lustig ;) Da kann ich als Schweizer nur schmunzeln.


    Nein, auch unsere Behördenvertreter (Polizei) bauen auch dort Blitzer auf wo es sich finanziell für die Kommune lohnt. Aber irgendwie schön dass Du ein so romantisches Bild von den Schweizern hast.


    Beste Grüsse nach HH
    Shaun

    .... für den Threadersteller:


    zu Punkt 1)
    Die aktivierte Funktion der Radarwarneroption im Navi war in der Schweiz nie erlaubt. Egal ob nun gebüsst wird ... oder ... ob gebüsst und Navi eingezogen wird. Punkt. Sofern Radarpois installiert sind, aber nicht aktiviert ist alles kein Problem bei einer Kontrolle. Navigons Verweise zu länderspezifisch möglichen Unterschieden bezl. Rechtslage ist korrekt formuliert. Es ist demzufolge Sache des Käufers/der Käuferin, solche Hinweise zu lesen bzw. sich zu informieren. Und das nicht erst nach dem Kauf.


    zu Punkt 2)
    Seit wann muss ein Anbieter einer Ware neuerdings aktiv darüber informieren, dass ein Nachfolgeprodukt weniger/andere Funktionen umfasst als ein Vorgängermodell? Da würde dann z.B. in einer Autowerbung stehen "Fahrzeug XYZ gibt es zwar noch in Farben platingrau, candyweiss, usw. - Aber nicht mehr in pazifikblau." Zudem wurde der Materialmix der Sitzbezüge um 2% Baumwolle gesenkt, dafür um 2% Kunstfaser erhöht." Hallo???


    Ich frag mich immer wieder wie gewisse Kunden sich bis zum Kauf gar nicht oder kaum informieren, aber direkt nach dem Kauf die entsprechenden Foren mit Forderugen an Hersteller zumüllen.


    Beste Grüsse
    Shaun

    Was mir fehlt/mich nervt an meinem Navigon 70plus:


    Wenn ich im Screen "Verkehrsmeldungen" bin wird dieser Screen nicht aktualisiert. Das heisst ich kann nicht in dieser Ansicht verbeleiben und muss immer einmal zurück und dann wieder rein um die aktuelle Lage zu sehen.


    Ebenso in den drei favorisierten POI-Kategorien (z.B. Distanz zur nächsten Tankstelle usw). Auch dort werden die Distanzen bzw. die kommenden POIs nicht nachgeführt, ausser man geht wieder aus und rein. Wie ich mich erinnere konnte mein "altes" Becker dies ohne Probleme. :wacko:


    Sollte doch nicht so ein grosser Aufwand sein, das zu realisieren. Schliesslich läuft die Navigation im Hintergrund ja auch weiter, inkl. Sprachansagen.


    Gruss
    Shaun