Beiträge von heinz57g

    es ist ja seltsam, aber speziell in laendern in denen strassen garnicht so oft veraendert werden (und die gibt es, zuhauf), greif ich immer wieder gerne zum alten GP-35 zurueck. und dies obwohl ich durchaus mehrere ganz neue modelle zu verfuegung habe, diverser hersteller. einige davon, und dummerweise eins das ich zu weihnachten geschenkt bekam, wirklich fuer die tonne, 200+ EUR.


    wie kann man ein navi verkaufen, dass in laendern mit anderen schriftzeichen (griechisch, kyrillisch, serbisch oder was auch immer) eben auf diese umstellt, so dass man seine eigenen eingaben nicht mehr lesen kann, von richtungen und namen und anweisungen ganz zu schweigen? oder das zwar satelliten schnell findet, dann die position auf 2m genau bestimmt, aber weder auf sommer/winterzeit umschaltet, noch, und noch duemmer, auf zeitzonenueberschreitungen nicht reagiert? nicht bei der ankunftsplanung, nicht waehrend der fahrt? man kommt in england aus dem tunnel, und hat nach einer durchfahrenen nacht noch immer die zeit von bulgarien drauf (-2 stunden)?


    mit nostalgie allein kann es nicht (nur) zu tun haben. oder kann (AAA) mir jemand von euch ein navi, egal von wem, nennen, dass einen TRIP COMPUTER, und dies gleich dreimal parallel, hat, wie ihn die GP modelle haben? in gleicher funktionalitaet, mit gleicher vielfalt? zum aehnlichen preis?


    schaut euch doch mal aufmerksam die beiden angehaengten fotos an. ich wuerde mich wirklich ueber jeden tip freuen in diese richtung - irgendwann MUSS ich ein neues kaufen dass all dies kann.


    ich hab dies schon oft gefragt, und bekomm immer wieder antworten wie ''sowas aehnliches hab ich, aber die hoehenangabe (oder pausezeit, oder was auch immer) fehlt halt'' - nein, ich meine mit all den eintraegen dass das GP-35/43 hat. OHNE wichtige einschraenkung.


    aber ne technische frage (BBB): hier war im forum mal eine anleitung zum akkutausch (mit einem Kokam) fuers GP-35 (nicht -43). sehr detailiert, mit fotos. kanns beim besten willen nicht mehr finden, egal wo ich suche. betruegt mich da mein gedaechtniss, und wars woanders? weiss es jemand?


    beste gruesse - heinz -


    PS: bitte keinen kommentar zu MAX SPEED beim tripcomputer. das war ne fuchtelei mit der hand, zeigt aber wie gut das ding reagiert.

    hoppla: schade? wieso schade?


    aber eruebrigt sich damit die frage, welche software und kartenversionen auf einem P5255 ueberhaupt laufen? bei EBAY heisst es auch AE 7.0A und Q2/2012 wuerde laufen, im WIKI wird auch 7.0 erwaehnt, aber an anderer stelle lese ich, das 7.0 nur auf den neueren geraeten funktioniert.


    was stimmt denn nun? auch wenn damit dem sprachenproblem nicht geholfen ist.


    uebrigens, keine antwort vom MEDION support bislang (4 tage).


    gruesse - heinz -

    >> Es ist hierbei alles so, wie es nach meinem Dafürhalten sein soll


    richtig, so war es frueher, und so sollte es auch sein. aber genau nun wo ich 'upgedated' wurde ist es nichtmehr so.


    chaos in der firma mag ja richtig sein, aber ein navi so zu veraendern dass es fuer viele kunden unbenutzbar wird grenzt doch schon fast an sabotage - war da wohl die konkurrenz dahinter?


    gruesse - heinz -


    PS: gibt es eigentlich leute von MEDION hier die mitlesen?

    danke ihr beiden, aber lest doch noch mal ein paar posts zurueck: mit der umstellung auf deutsch oder englisch (oder dem weglassen von sprachen bei der installation aendert sich nur die bediensprache vom navi - die karten und sonderziele und alle anzeigen usw usf bleiben gleich - siehe auch die antwort die NAVTEQ dazu gegeben hat. war in einem anderen thread hier im forum:


    >> Das liegt daran das medion wahrscheinlich
    >> die Daten aus unserer Datenbank nicht
    >> in lateinischen Buchstaben übernommen hat


    ich warte noch ein paar tage ob MEDION mit einer loesung kommt, aber sonst geht das geraet leider zurueck.


    gruesse - heinz -

    auch wenns ein alter thread ist, ich aergere mich sehr darueber, zumal dies ein weihnachtgeschenk war und als update fuer meine alten navis galt (siehe meinen beitrag anderswo).


    >> Außerdem sind die Wegweiser auf dem Land doch
    >> auch nur in kyrillisch oder?


    absolut falsch, und schon seit jaaaahren! geht schon in sued-oesterreich los, alle schilder und zeichen und tafeln sind zwei-oder dreisprachig, und mit sicherheit in latein. sogar im letzten dorf ...


    gruesse - heinz -

    ich wills ja nicht glauben: wenn ich durch kroatien und serbien, dann bulgarien und nach griechenland fahre, stellt ein MEDION (seit weihnachten ein P5255) sich jeweils zu 90% auf die landesprache/schrift um?


    ich kaufe doch ein navi weil ich eben NICHT dieser schriften maechtig bin, oder?


    ich stehe im dicksten verkehr von thessaloniki (GR) und muss auf dem bildschirm entziffern, uebersetzen und raten wo es denn denn nach blagoevgrad (BG) hingeht. einmal griechisch, einmal kyrillisch?


    nochmal, wozu dann ein navi? wozu eines mit konkret karten fuer osteuropa? wer hat sich denn sowas ausgedacht?


    zumal in gerade den laendern (auch ukraine und west-russland) alle strassenschilder, wegweiser, ortstafeln und was auch immer in lateinischer schrift ist, zusammen mit der lokalen.


    am kartenhersteller soll es nicht liegen? an wem denn? MEDION stellt ja keine 'eigene' software her.


    weiss jemand eine loesung, einen workaround, oder geht das weihnachtsgeschenk zurueck?


    gruesse - heinz -


    PS: die reise wie oben steht wirklich an.


    PPS: dann bleib ich doch bei meinem alten PEARL NAVGEAR - strassen etwas veraltet, faellt dort kaum auf - aber lesen und einstellen und schnell ueberblicken kann ich alles!

    'kleines' problem ist gut - ich zahlte ja speziell fuer die karten.
    und sie existieren, siehe vergleich oben, oder in den laendern
    vor ort - da gibt es gute bis exzellente versionen.


    es ist ein wenig unfair NAVIGON hier als beispiel herhalten
    zu lassen, aber wie koennen die in einem 2010 update noch
    nicht einmal die wichtigsten strassen drin haben?


    nicht irgendwelche brandneuen strassen, sondern durchaus
    solche die es schon seit 20+ jahren gibt?


    >> Ein ausgeglichener Mensch ist einer, der den selben Fehler
    >> zweimal machen kann, ohne nervös zu werden


    absolut richtig. aber wenn du dann sieben mal am gleichen
    tag im acker landest, wirds schon ein wenig kritisch ...


    gruesse - heinz -

    kann es wirklich sein dass auch heut noch osteuropa karten in
    der qualitaet extrem schwanken? seltsamerweise hat zum beispiel
    ein recht altes PEARL nur die zwei oder drei autobahnen in serbien
    und mazedonien, aber sehr sehr gute deckung bis in die hintersten
    winkel in bulgarien und griechenland. das geraet ist 3, die karten
    2 jahre alt ...


    ein brandneues NAVIGON, mit kartenupdate Q1/2010, ist so schlecht in
    bulgarien und rumaenien, dass ich zuerst glaubte die karten existieren
    garnicht. ganze landstriche fehlen, grosse staedte auch - von landstrassen
    ganz zu schweigen. und in serbien und mazedonien wieder nur die
    autobahnen, auch nicht alle.


    ich meine diese frage mehr allgemein als auf spezifische geraete
    bezogen: wie koennen die hersteller mit einer osteuropa-deckung
    werben wenn nicht mal grosse staedte auf der karte sind?


    wenn man die karten wirlich ausprobieren kann, ist es doch meist
    schon zu spaet!


    wie macht ihr das? wo bekommt man zuverlaessige/detailierte info?
    VOR dem kauf?


    gruesse - heinz -

    >> kann den Good Way auf 2 Arten starten, als Finder oder als Logger


    scheint bei diesem Polaris 3in1 auch so zu sein, nur gibt es keinen umschalter.
    wenn man es mit USB nur-strom versorgt, faengt es an zu loggen. wenn es
    an einem echten USB anschluss haengt, muesste es als finder (GPS maus)
    arbeiten. ich hab leider noch kein prog gefunden mit dem ich dies versuchen kann.


    >> habe auch schon AGPS 1.0.10 von Skytraq ausprobiert


    muss ich auch mal suchen bzw dann versuchen.


    gruesse - heinz -


    PS. hab mir grad mal SKYTRAQ angeschaut, nichts fuer mich, muesste ein PDA haben.

    polarstern, danke, werde diese einstellung auch mal versuchen.


    kannst du mal, wenn du zeit hast, rein stationaere ergebnisse auswerten?
    also das ding auf einem garten/balkontisch fuer 30 minuten? schiesst
    die route nach einem coldstart dann auch wie wild durch die gegend?


    gruesse - heinz -

    richtig, scheinen nur logintervalle gewesen zu sein. habs mal mit FUSSGAENGER und
    30sec / 10m versucht, wurde zwar etwas ruhiger, ich war laut log aber immer noch
    2x innerhalb 30 minuten gute 4 km entfernt.


    hat denn niemand ein gleiches/aehnliches geraet und kann von sich berichten?


    sollte naechste woche einen neuen dongle zum vergleich bekommen, halt um rauszufinden
    ob es sich um einen reinen hard/firmware-fehler handelt.


    andere frage: ich hab ein reines mapping prog auf dem laptop das eine GPS-maus ansich
    einbinden koennen sollte. verlangt dazu einen COM-port von 1-9, mein dongle als GPS-maus
    liegt jedoch auf COM34. gibts es dazu einen workaround?


    gruesse - heinz -

    >> Nur im Stand werden dann wieder fröhlich Punkte "erfunden"


    genau so sieht es aus. so als fussfessel duerfte meine frau sowas nicht verwenden,
    demnach springe ich nur so rum!


    >> Verhältnis Genauigkeit zu Empfindlichkeit ... einem Dutzend Parametern ...
    >> verschiedene Betriebsarten wie z.B. statisch, Fußgänger, Schiff, Auto,
    >> Flugzeug usw ...


    gute idee, aber beschrieben ist es nirgendwo. auto/fahrrad/zu fuss gibt es hier auch,
    ich dachte, und so sieht es auf dem screen aus, dies stelle nur die zeit/km parameter ein.


    werds gleich mal mit ''fussgaenger'' versuchen, 'statisch' gibts leider nicht. und als
    intervall werd ich 30 sekunden eingeben, dann muessten die meisten spruenge doch
    evtl rausfallen, oder?


    gruesse - heinz -