Beiträge von routeconverter

    Zitat

    Original von deathproof
    Folgendes hab ich in einem anderen Fred bzgl. Google Maps geschrieben, vielleicht kannst du hier was zu sagen:
    Gibt es eine Möglichkeit, wenn ich eine Strecke ausgewählt habe, beim Export zu sagen dass alle x km automatisch ein Zwischenziel angelegt wird (anstatt manuell alle anzulegen). Ansonsten navigiert mich mein Navi gerne mal woanders her als ich es in Google Maps vorgesehen hatte...


    Hallo Deathproof,


    klar gibt es die Möglichkeit, Zwischenziele anzulegen. Ich vermute, der naheliegende Weg ist, auf der Geraden zwischen zwei Wegpunkten weitere Wegpunkte einzufügen. Und das ist nicht das, was Du willst, oder?


    Die Zwischenziele sollen ja genau auf der Route auf der Karte liegen und dazu benötigt man eine Karte mit der Information, wie man von A nach B kommt. Ob man Google Maps dazu benutzen kann, Zwischenziele zu berechnen und auszuspucken weiß ich nicht. Das Google Maps API habe ich mir noch nicht genau angeschaut.

    Zitat

    Original von blacky GS
    wie ich das sehe, liest IGO nur route.dat ein und zwar auch nur alleine. Man kann route.dat speichern und umbenennen zur Archivierung. Wenn IGO diese Route wieder einlesen soll, muß sie wieder in route.dat umgenannt werden.


    Hallo Blacky GS,


    schade, dann wir es pures Raten, was Folgen wie


    FF FF FF FF 00 00 00 00 00 00 00 00 6A 00 23 01 45 00 23 01
    FF FF FF FF 00 00 00 00 00 00 00 00 69 00 23 01 44 00 23 01
    FF FF FF FF 00 00 00 00 00 00 00 00 68 00 23 01 43 00 23 01


    bedeuten. Da ist eine Struktur vorhanden, die ab 54h beginnt, aber welche?
    Dann kommt ein Zwischenstück ab 428h und dann die Wegpunktnamen ab vielleicht 470h....



    Habt ihr/jemand beim Hersteller schon einmal gefragt?

    Zitat

    Original von schlork


    Das ist richtig


    Das ist leider auch nicht das Schwierige. Das steht UCS-2 kodiert in der Datei und man kann es mit einer Hex-Ansicht ganz gut lesen.


    Zitat

    Original von schlork


    Ich glaube fast sicher das geht nicht :( Zumindest wüsste ich nicht wie


    In dem anderen Forum (s.o.) war die Rede von .bin Dateien und .gpx. Vielleicht kann einen Track als solches speichern? Oder einlesen? Dann könnte man bekannte Daten einlesen und schauen, wie IGO die in seiner routes.dat speichert.


    Versuchs mal mit den angehängten Dateien.

    Dateien

    • routes.zip

      (2,17 kB, 52 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Zitat

    Original von schlork
    Hier die route.dat gepackt (geht sosnt nicht hochzuladen). Sind zwei Routenpunkte in Südtirol


    Danke. Leider ist das ein Binärformat. Lesen kann ich nur, daß der Kommentar zu m ersten Wegpunkt "Strada del Pordoi" in "Canazei" enthält. Weiter vorne sind wohl die Koordinaten.


    Kannst Du diese beiden Routepunkte mit IGO in irgendein anderes Format exportieren?

    Zitat

    Original von schlork
    Boaah, da bin ich sicher der Falsche Ansprechpartner. Ich weiss nur daß IGO die Routenpunkte in ein verzeichniss route.dat packt.


    Benutzt Du IGO? Dann schick mir doch mal was im Verzeichnis route.dat so herumliegt.


    Wenn ich das richtig verstanden habe, dann sind die .bin Dateien von IGO eigentlich Dateien mit NMEA Sentences und zwar


    GGA , GSA, RCM und GSV


    aber nicht


    GLL, VTG


    Das paßt zu meinem letzten Blogartikel.


    Wenn die obigen Annahmen stimmen, sollten ein paar Routen und Tracks von IGO sowie etwas Geduld ausreichen, um RouteConverter die Formate lesen zu lassen.

    Zitat

    Original von MikeyFFB


    ich dräng mich mal kurz dazwischen.
    Christian, die zur Zeit aktuellste FW für den Rider I ist die 6.520


    Hi Mikey,


    Ich habe gerade ein Update gemacht und nun sehe ich das von GS_ler beschriebene Verhalten. Grund für ein weiteres Update :-)

    Zitat

    Original von GS_ler
    Nach dem Laden des 2ten Teils waren alle Einträge grau und ich musste den ersten Punkt erst als "zu besuchen" markieren. Ist das so gewollt oder mache ich was falsch?


    Hm. Das heißt, daß der erste Punkte nicht als Start markiert ist...



    Argh! Da habe ich nicht aufgepaßt. Beim ITN Format sind Start, Ziel und die Wegpunkte dazwischen explizit als solche gekennzeichnet. Damit kann man mehrere Ziele pro Datei haben.


    Wenn die Datei geteilt wird, wird sie an Wegpunkten geteilt:


    Start
    Wegpunkt1
    Wegpunkt2
    ...
    Wegpunkt46
    Wegpunkt47


    --- TEILUNG ---


    Wegpunkt48
    Wegpunkt49
    ...
    Ziel


    stattdessen müßte jeder Teil einen Start und ein Ziel haben.


    Start
    Wegpunkt1
    Wegpunkt2
    ...
    Wegpunkt46
    Zziel


    --- TEILUNG ---


    Start
    Wegpunkt49
    ...
    Ziel


    Nur: Warum ist das bei meinem TTR nicht aufgefallen? Welche Version benutzt Du? Ich habe hier die 6.1.50 Firmware.


    Klar bin ich an Ideen interessiert. Die oben hatte ich auch schon, doch wie das anzeigen? Und was ist mit den anderen Formaten? Ich schreib es mal auf meine Liste.


    Viel Spaß beim Mopedfahren, bin ein bißchen neidisch, aber morgen werde ich wohl auch eine Runde drehen.

    Zitat

    Original von GS_ler
    Dann würde also der Einsatz Deines Programmes bedeuten, dass ich mich in Zukunft nicht mehr darum kümmern muss wieviele Punkte ich bereits eingegeben habe?


    Ja.


    Zitat

    Original von GS_ler
    Das wäre eine tolle Sache denn ich versuche meine Routen möglichst exakt vorzubereiten (viele Nebenstrassen) und da waren die 48 Punkte mit unter ein bisschen wenig. Das bedeutet im Klartext: Ich lade Teil 1, fahre bis mir mein Tomtom sagt, dass ich das Ziel erreicht habe, lade Teil 2 und schon geht es weiter...


    Genau so. Im allgemeinen reichen mir 2 Teilstücke, manchmal sind es auch drei.


    Zitat

    Original von GS_ler
    Klar, dass jetzt die Frage kommen muss ob das auch funktioniert wenn ein dritter Teil (oder mehr) nötig ist. Das würde ja bedeuten, dass ich eine verlängerte Wochenendtour an einem Stück planen könnte.


    Im Programm ist keine Begrenzung, was die Teilstücke angeht. Nimm Dir mal eine GDB mit 3000 Wegpunkten und das Programm unterteilt das treudoof in über 60 Teile. Nicht genau das, was man will (da arbeite ich gerade dran), aber wenn ich meiner Testsuite und den vielen Leute, die es benutzen, glauben darf, dann funktioniert das Unterteilen.


    Zitat

    Original von GS_ler:rolleyes: Na ja... ich habe schon mal ein paar Anregungen zu Map& Guide geschickt. Ein Teil davon wurde in der jetzigen Version sogar übernommen (z. B. dass die blau hervorgehobene Route nicht mehr verschwindet wenn ich einen Wegpunkt ändere) aber das dauerte 1 Jahr... Na ja, besser wie nichts.


    Respekt. Bei mir haben die sich nicht bewegt.


    Zitat

    Original von GS_lerUnd wenn jetzt noch die unsinnigen Postleitzahlen verschwinden. Wäre schon eine tolle Sache.


    Schick mir Deine EMail-Adresse und ich schicke Dir eine Vorabversion zum Testen.


    Zitat

    Original von GS_ler
    Morgen geht es wieder auf Tour. Und dann werde ich mich bei der Planung mal nicht zurückhalten mit den Wegpunkten. Sollte mir etwas auffallen würde ich mich nochmals melden.


    Prima.


    Zitat

    Original von GS_ler
    Ach ja, was mir eben einfällt. Wenn du die PLZ's raus nimmst... wie wäre es wenn Du statt dessen eine laufende Nummer (01 02 03 04 usw. an der linken Stelle einfügen würdest? Mich stört es immer, dass Tomtom immer den nächsten Wegpunkt mit der Zahl 1 nimmt. Dadurch ist, wenn es unterwegs mal Probleme gibt, eine Neuorientierung sehr schwierig. Sie wäre, meines Erachtens, weniger schwierig wenn der Text der Wegpunkte durchnummeriert wäre.


    Das klingt auch nach einer gute Idee. Werde ich machen, aber nicht mehr heute... Moment... 00:13 Uhr... also vor dem Schlafengehen ;-)

    Zitat

    Original von GS_ler
    Habe eben eine BCR-Datei gewandelt. Kann aber keinen Unterschied feststellen zwischen der exportierten Datei (nur Stationen) vom Tourenplaner und denen vom RouteConverter. Habe für den Versuch eine Tout mit 49 Wegpunkten benutzt. Dabei ist mir aufgefallen, dass der RouteConverter den Start und den Zielpunkt als zusätliche Wegpunkte deklariert und dann natürlich auf mehr als 50 Punkte kommt und die Datei teilen will.


    Wie wäre eine Lösung mit einer zusätzlichen Editierfunktion? Mir (aber das ist meine ganz eigene Meinung) würden die Namen der Wegpunkte besser gefallen wenn der Teil "bei D 82418" entfallen würde denn dass ich "bei" bin weiss ich und die Postleitzahlen sagen mir bei einem Ausflug auf dem Motorrad nichts. Dies bitter nicht als Kritik sehen. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass du eine tolle Arbeit geleistet hast.


    Was Du mit "Start und den Zielpunkt als zusätliche Wegpunkte deklariert" ist mir nicht ganz klar. Das macht doch der TomTom Rider?


    2 Unterschiede fallen mir ein:


    Der Unterschied zum Tourenplaner ist, daß der RouteConverter bei ITN Routen mit mehr als 48 Wegpunkten eine neue Datei anlegt und die weiteren Wegpunkte nicht wegläßt.


    Noch ein Unterschied ist: Ich könnte die Kommentare für die Wegpunkte kürzen. Versuch das mal in 1 oder 2 Wochen bei Map&Guide zu erreichen :-)


    So etwas wie "bei D 82418" ist wirklich ohne Wert, wenn man auf dem Moped sitzt. Vielen Dank für den Hinweis. Eine ähnliche Optimierung habe ich in der aktuellen Versionen beim Zusammenspiel von Tripmaster und Motorrad Tourenplaner gemacht.


    In der nächsten Version werde ich das ändern.

    Zitat

    Original von moppeddriver
    Hallo Christian,
    nach einiger Mühe hat es jetzt bei mir mit der Version 1.5 auch geklappt. Beim download habe ich immer ein *.zip-Datei im Explorer gehabt. Habe diese dann mit >rechter Mausklick>Eigenschaften>öffnen mit Java>und schon hate s gefunzt..


    Herzlichen Dank noch einmal für das wirklich geniale Tool..


    LG
    Wolfgang


    Hallo Wolfgang,


    von dem Problem, daß der Download des .jars als .zip auf der Platte landet, habe ich schon ein paar Mal gehört und in meiner FAQ beschrieben. Leider weiß ich nicht, wie es dazu kommt. Ist jemand anderes schlauer?


    Gruß
    Christian

    Die neueste RouteConverter Version 1.5 vom 12. Juli '07
    * liest und schreibt Navigon Mobile Navigator 6 (*.rte) Dateien
    * liest und schreibt Dateien mit Google Maps URLs
    * erlaubt Drag und Drop von Google Maps URLs z.B. aus dem Web Browser
    * liest die Garmin Extensions für GPX Dateien
    * erlaubt den Pfad zu GPS Babel zu konfigurieren
    * sortiert die Auswahlliste der Formate
    * optimiert das Zusammenspiel von Tripmaster und Motorrad Tourenplaner durch gekürzte, aussagekräftige Namen für Route und Wegpunkte


    So sieht es aus:
    [Blockierte Grafik: http://www.routeconverter.de/images/routeconverter.png]


    Viel Spaß damit