Beiträge von albrecht33

    Hallo Torsten,


    dank für Deine Tipps!


    1) dürfte es nicht sein, denn über Kopfhörer bekomme ich eine akzeptable Sprachausgabe


    2) auch nicht, da ich umgekehrt Mono-Buchse und Stereo-Kabel verwende


    3) ist ein guter Tipp, ich glaube, da habe ich nicht darauf geachtet. Ich werde mal testen, ob eine Umpolung was bringt


    Schöne Weihnachten


    LG Albrecht

    Ich habe ein Navigon 2100 max, und ein Fastmute XL (mono), das ich mal für ein älteres Navi (Pocket Loox N100) im auto verbaut habe.


    Leider hat ja das 2100max keine Kopfhörerbuchse, so dass es nicht mit Fastmute über die Autolautsprecher betrieben werden kann. Um das zu beheben, habe ich in das 2100max nachträglich eine Kopfhörerbuchse eingebaut. Die Buchse hängt am Signal des internen Lautsprechers (parallel zum Lautsprecher), bei Einstecken des Steckers wird der Lautsprecher stummgeschalten.


    DerEinbau war ein ziemliches Gefummel, aber über Kopfhörer bekomme ich so eine ganz akzeptable Sprachausgabe (relativ laut, aber die Lautstärke lässt sich ja am Gerät runterregeln).


    Umso größer war die Enttäuschung, als ich das "getunte" 2100max im Auto an Fastmute angeschlossen habe. Die Lautstärke über die Autolautsprecher ist sehr leise, und die Ausgabequalität absolut miserabel (verrauscht).


    Hat jemand eine Idee, woran das liegen kann, und wie man das behebt? An zu geringem Pegel des Navi-Ausgangs sollte es ja nicht liegen. Zu hoher Pegel eigentlich auch nicht, da ich die Lautstärke des Ausgangssignals zum testen auch ganz runtergeregelt habe.


    Falsche Impedanz? Würde ein High-Low-Adapter Abhilfe schaffen? Oder irgendein Widerstand oder ein ähnliches Bauteil?


    An Fastmute selbst kann es nichtliegen, da ich mit meinem alten Loox N100 eine qualitativ einwandfreie Ausgabe über die Lautspreche bekomme.


    Hat irgendjemand eine Idee? Wäre schade, wenn die ganze Bastelarbeit umsonst war.

    Das Überschreiben von Windows-Dateien, die nicht in Benutzung sind, durch 0kB-Textdateien funktioniert zwar (scheinbar) problemlos (z.B. bei den Sprachfiles für diverse Fremdsprachen). Der Trick: Im windows-explorer unter eigenschaften den Schreibschutz aufheben (Haken entfernen u. mit OK über Tastatur bestätigen).


    Allerdings lässt sich auf diese Weise kein Speicherplatz gewinnen. Das liegt daran, dass diese Dateien in einem geschützten Bereich des ROM liegen und nicht änderbar oder überschreibbar sind. Sie stehen dort z.B. für Hard-Reset zur Verfügung.
    Wenn man eine der Dateien ändert, wird sie ein zweites Mal angelegt und dann wird die geänderte Version von Windows verwendet. Die alten Dateien werden dabei NICHT überschrieben (Bei Hard-Reset werden sie z.B wieder hervorgeholt u. alle neu angelegten Dateien gelöscht). Daher gewinnt man durch das Überschreiben mit 0-Byte-Dateien keinen Speicherplatz.
    Klingt komisch, ist aber so. :-) Ich habe es mehrfach ausprobiert.


    Der einzige Weg wäre, ein neues ROM-Image einzuspielen ohne diese Dateien. Dazu müsste man das ROM-Image (ändern....habe nicht gehört, dass das irgendjemand beim Loox bisher gelungen ist.

    Klingt nicht gut.
    Wenn das Update nicht sauber durchgelaufen ist, dann ist auf dem Flash-ROM natürlich auch kein funktionierendes Betriebssystem. Und da beim Hardreset das "jungfräuliche" System aus dem Flash-ROM geholt wird, ist da auch nix zu holen und das Hardreset funzt nicht.


    Versuch mal, das Update neu auf die Karte zu spielen und das System noch einmal upzudaten. Keine Ahnung, ob er das ohne Betriebssystem macht...falls nicht, hast Du wahrscheinlich ein Problem.

    Hm, ist zumindest Ansichtssache.


    Ich kann bestätigen, dass MN6.5 auf dem N100 deutlich schneller ist (insbesondere deutlisch schneller startet!) als MN6.1.
    Ich meine jetzt nicht gefühlte Zeiten :-) ...hab mal mit nem geborgten N100 und meinem gleichzeitig 6.1 uind 6.5 gestartet. MN6.5 startete bei mir rund 20 sec schneller, schnellerer Sat-fix uns Routenberechnung usw.


    Der Rest ist zugegebenerweise Geschmackssache...ich finde Realityview jedenfalls nicht schlecht.


    Ob man sich deshalb MN6.5 besorgen muss, darüber kann man sicher streiten.

    Ja, klar. Aber man kann sich ja für billig Geld bei Ebay kaputte Hardware mit MN7 kaufen (habe blöderweise selbst schon ein Navi geschrottet durch drauftreten :-) und dann anfangen zu basteln.


    Daher finde ich die Frage durchaus interessant, ob es sich lohnt, Schrotthardware incl. aktueller Software (und deren Lizenz) zu kaufen und die Software auf einem anderen Gerät zum Laufen zu bringen.

    Also von den drei Programmen habe ich nur den UK Editor laufen. Der läuft bei mir problemlos, also inclusive aller Menus. Zusätzliche dlls (außer denen, die beim Desktopfreilegen sowieso zugefügt werden) braucht er meines Wissens nicht.


    Ich habe meinen Loox grad nicht dabei, und die Installation habe ich vor langer Zeit gemacht.


    Ferndiagnosen sind immer schwer. Spontan fallen mir folgende Fehlerquellen ein:


    Hast Du die richtige Version installiert (in der Regel gibt es HPC-Versionen, PPC-Versionen...dafür dann mitunter Versionen für verschiedene Betriebssysteme; MobilePhone-Versionen....und das Ganze meist noch jeweils unterteilt nach Prozessoren.)
    Ich weiss nicht mehr, ob es verschiedene Versionen für UK-Editor gab. Aber das solltest Du checken. Am erfolgversprechendsten sind in der Regel HPC-Versionen. Manche PPC-Versionen laufen auch. Immer Version für ARM-Prozessoren wählen.


    Falls Du eine PPC-Version installiert hast: Dann sind die Menus unten links und werden von der Taskbar versteckt. Du musst also die taskbar ausblenden, um ans Menu zu kommen.


    Gruß alb33

    Hi Frosch6,


    so weit ich mich erinnere, hat das Update über ActiveSync damals bei mir auch nicht funktioniert...mit miniSD ging es dann problemlos. Ich kontaktiere Dich nochmals per PN...kann Dir da sicher helfen.


    Für die Gesamteuropakarte ist tatsächlich eine 4GB-Karte zu empfehlen...aber etwas problematisch in Sachen Geschwindigkeit sind die wohl alle. Die Frage ist, ob und wie es sich wirklich auswirkt.


    Da ich auch mit dem gedanken spiele, mir eine 4GB-Karte zu kaufen:


    Snoopy63 : Andere hier im Board haben eigentlich Gutes von der 4GB-TakeMS-Karte berichtet. Wie macht sich das bei Dir bemerkbar, dass sie so langsam ist? Bloß beim Abspeichern von Daten, oder hakt es auch, wenn Anwendungen Daten von der Karte lesen (z.B. Stottern beim Abspielen von abgespeicherten mp3-files)?


    Habe mal eine 4GB-karte getestet, die hier relativ einstimmig als letzter Schrott beschrieben war (MemoryStar von electronics-ib aus der Bucht). Zumindest als Speicherort für die MN6-karten ging auch die...MN6 hat jedenfalls problemlos funktioniert. Fürs Auslesen der Maps muss die Karte ja anscheinend nicht so wahnsinnig schnell sein.


    Die Programme selber kann man ja auf den Flash-Speicher des N110 legen..

    Also eigentlich kann man den Loox allein durchs Desktop-Freilegen nicht himmeln.


    Ich weiss nicht mehr, was genau in dem Beitrag des betreffenden Pechvogels stand...aber ich schätze, es geschah beim Flash-Update. Dabei wird der geschützte Teil des Flash-ROMs überschrieben, wo Betriebssystem und Navi-Software für Wiederherstellung mittels Hard-Reset liegen. geht dabei was schief, hat der Loox kein betriebssystem mehr, keine Wiederherstellungsmöglichkeit mittels hard-Reset und keine Möglichkeit, ihn über USB anzusprechen...also Wiedereinspielen der Software unmöglich.


    Das Desktop-Freilegen ist verglichen mit dem Flash-ROM-Update ein weit harmloserer Eingriff. Dabei werden nur ein paar zusätzliche dlls ins Windows-Verzeichnis kopiert, ein paar Registry-Einstellungen geändert, damit der Loox über ActiveSync erkannt wird, und der Autostart der mainpage.exe beim Softreset verhindert.


    Also keine Panik.


    Ansonsten Frosch6 : falls Du trotzdem hilfe brauchst...ich wohne um die Ecke in Duisburg...zur Not kann ich Dir auch helfen.

    Glopus habe ich ausprobiert. Läuft auf dem Loox problemlos.


    Ozi habe ich nur die alte Version ausprobiert, die eingeschränt lief (einblenden von Fenstern ging nicht). Die neue version 2.0 für PNA soll aber sauber laufen.


    Was besser ist: Keine Ahnung. Ich war mit Glopus ganz zufrieden. Beim Geocoachen und Rasterkarten ist der kleine Bildschirm vom loox natürlich generell ein nachteil...