Beiträge von DiSalvo

    Heute bekomme ich eine Email von Navigon: neue Software 2.5. Jetzt verstehe ich nicht: ist das eine neue SW die ich mit 30% Rabatt kaufen kann, oder ist das ein Update der alten SW?
    Ich hab nachgesehen: ich benutze die 2.5-Version. Was soll also diese Email von Garmin, von wegen "neues" Produkt?

    Und das ist ein Unterschied! Keine Probleme, alles geht automatisch, kein "Navigon Fresh", keine Download--Update-Kompatibilitäts-Probleme. Bei der Auswahl von Ländern, muss ich nicht mehr alle stundenlang neu installieren, einfach anklicken, das wars. Herrlich!

    Ein typisches Android-Problem: x verschiedene Prozessoren, draufgepappte Oberflächen der Handy-Hersteller und schon sind die individuellen Probleme da. Updates der Updates und immer noch Schwierigkeiten und Probleme, ich bin deswegen kurz davor zu Apple zu wechseln.

    Ich habe mein Problem (keine Kartendarstellung) gelöst: Navigon deinstalliert, den Ordner "Navigon" im Explorer gelöscht und Navigon aus dem Google Play neu aufgespielt. Dann die Karten aus Navigon Fresh neu aufgespielt und sie da, alles läuft bestens und das mit Android 2.2.1 Froyo.

    Hallo Leuts,
    Habt ihr gemerkt, dass nach Beendigung des Navigon-Programms ein Google "NaviBluetoothService" und ein Google "PrefetcherService" im Hintergrund weiter läuft?! Who the f... sind diese Programme? Sowas brauche ich nicht, ich will meinen Akku schonen!

    Habe eben auf 4.5.0 (Telekom-Edition) auf maeinem HTC Magic installiert. Alle Funktionen sind da, nur keine Karten: schwarzer Bildschirm. Also die Karten neu von Fresh-Maps installiert: kein Erfolg. Die Karten werden nicht dargestellt, schwarzer Bildschirm, nur oben die GPS-Zeile. Und nun?

    Sicherlich bist Du ein ganz toller Kerl mit einer fast päpstlichen Unfehlbarkeit, der sich sklavisch an alle staatlichen Vorgaben hält, ohne die Sinnhaftigkeit zu hinterfragen. Meinen aufrichtigen Glückwunsch dazu.


    Wusste ich doch, das die Diskussion mit so einem User unsachlich wird und damit ist sie für mich beendet.

    auf abschüssiger Strecke ortsfremde Fahrzeugführer


    "Abschüssige Straße" enthebt einen nicht, die vorgeschriebene Geschwindigkeit einzuhalten. Und als "ortsfremder" Fahrzeugführer sollte ich die Verkehrsschilder bzw. die einzuhaltenden Geschwindigkeiten im Ortsbereich kennen. Bei den Kommunen, die praktisch pleite sind, muss halt irgendwie Geld in die Kasse kommen. Da sehe ich kein großes Problem, das bei Rasern reinzuholen. Und den Trick mit dem "Beifahrer" würde ich mich nicht verlassen, da kann man an den falschen Richter kommen.
    Zu dem Thema klick:
    http://www.lawblog.de/index.ph…dy-vor-dem-blitzer-warnt/

    Das ganze ist für die Tonne. Nicht nur, dass die Anwendung solcher Programme verboten ist (*gäähhnnn*), spielt die Polizei angeblich mit: sie versendet (einem Gerücht zu Folge) selber Falschmeldungen. Also Verlass ist auf die ganze Chose eine dicke NULL. Wird man erwischt: € 75,- Bußgeld und vier Punkte in Flensburg, evt. Einzug des Gerätes.

    Wo das Problem ist, Oktopussy?! Es sind zwei Probleme: 1. das die Lautstärkeregelung nirgends erkärt wird und keiner Logik folgt und 2. ist es gefährlich während der Fahrt, also der Navigation, an dem Gerät rumzufummeln und Einstellungen zu verändern.