Beiträge von navless

    Tja, das hättet Ihr schon auf der ersten Seite zu diesem Thema haben können. :)
    Ich hatte das Tschibo PDA-Etui damals für mich und einige Freunde noch regulär für 3,99 besorgt.

    Hallo,


    bei Tchibo gibts eine Tasche für PDAs aus echtem Leder für 3,99. Sehr sauber verarbeitet. Da passt der 920 gut rein. Hoffentlich gibts die noch.

    zarpeter


    Zitat

    PS: schon mal was vom Panasonic Strada CN-GP50TC gehört?


    Ja, das reinste IMAX fürs Auto. Die Farbgebung der Anzeige ist sehr blass, da schlafen einem die Gesichtszüge ein. Hat auch glaub ich kein Tts. Mein TT ist mir viel lieber.


    ALWAG


    Zitat

    Das (aber nicht nur das) war ja schon für viele der Grund, einen nüvi zu nehmen.


    Der kommt für mich nicht in Frage wegen dem Autobahn/Bundesstraßen-Dilemma.
    Eigentlich eine Frechheit von Garmin dem GPS-Spezialisten so etwas in Deutschland anzubieten.
    Ich fahre nämlich am liebsten Bundes- und Landstraßen.

    Hallo zarpeter,


    es heißt zwar immer T.A. sei gleichauf mit Navteq, aber das stimmt mit Sicherheit nicht für Bayern. Habe im Großraum München und in Niederbayern viele Kartenfehler und fehlende Straßen, die es schon seit Jahren gibt. In meinem Wohnviertel Hausnummern an falscher Stelle oder fehlend, ein falscher Straßenname, Geschwindigkeitsgewichtung falsch (50 statt 30kmh) dadurch schlechtes Routing in diesem Bereich (existiert so schon seit über 30 Jahren). Von fehlenden Kreisverkehren ganz zu schweigen. Bei uns gibt es häufig nur neue Kreisverkehre, wenn auch neue Straßen angeschlossen werden. Das heißt es fehlen dann auch die Straßen. Auch falsche Geschwindigkeitsangaben sind sehr häufig.


    Zitat

    Hoffentlich kommen dann nicht wieder so viele Sparfüchse dazwischen, die für 99 Euro ein Becker im MM gesehen haben...


    Übrigens den MD4425 gibt es, wie ich gelesen habe bei irgendeinem Lebensmitteldiscounter für 270 :D

    Loox7


    Hallo,


    der MD4425HE ist schon ein starkes Teil. Die Navisoftware GOPAL4 hat ein modernes, schönes Design und eine einfache, logische Bedienung mit vielen Möglichkeiten. Das Navteq-Kartenmaterial (Gesamteuropa!) ist Spitze und wirklich auf dem neuesten Stand (Neid!!!). Das größte Manko ist GOPAL4.0 mit etlichen, teils nicht hinnehmbaren, gravierenden Bugs. Ende Januar soll eine überarbeitete Version erhältlich sein. So lange würde ich noch warten und ab dann fleißig in den entsprechenden Foren lesen. Wenn mit der neuen Version die meisten Fehler nicht beseitigt sind, würde ich abraten, da der Support bei Medion nicht annähernd so gut ist wie bei TT und mit weiteren Verbesserungen an der SW nicht mehr zu rechnen ist. Weitere Schwachstellen: zu leise Ansagen (läßt sich durch bearbeitete Sprachdateien verbessern), BT-Freisprecheinrichtung unbedingt mit Deinem Handy ausprobieren.


    Der Blaupunkt Lucca 5.3 basiert wohl auf GOPAL3 und verwendet Navteq-Karten. Ist bestimmt kein Fehlgriff.


    Mich persönlich hat das Design, die Bedienung und die Magnethalterung der Falk F-Serie beindruckt. Das F5 wurde bei uns vor Weihnachten für 270 einschließlich Ledertasche angeboten. Das Gerät hat allerdings keine Freisprecheinrichtung, und was mich besonders störte, nur Kartenmaterial von Westeuropa, allerdings auch von Navteq. Es soll aber ein Gerät mit Gesamteuropa kommen.


    Im Herbst hatte ich mir einen TT720 zugelegt, der mir sehr gefallen hatte. Allerdings habe ich ihn wegen mehrerer Fehler wieder zurückgegeben.
    Ich habe dann auf den TT920 gewartet und bin auch ganz zufrieden damit. Nur die Teleatlas-Karten.... oh je

    Hallo Franz,


    Zitat

    Ok, ich präzisiere: Der Wegepunkt liegt in einer Anliegerstrasse


    nein, das ist eine Durchgangsstraße


    Zitat

    oder überhaupt nicht auf einer Strasse


    mir ist keine Möglichkeit bekannt beim 920 Punkte abseits von Straßen festzulegen. Das geht z.B. bei Medion mit GOPAL. Wenn der 920 bei Auswahl Stadtzentrum den Punkt geometrisch ermitteln und dann in einen Springbrunnen setzen würde wäre dies ein Bug.
    Nun, dieses hin und her bringt uns nicht weiter. Ich habe deshalb nochmal in anderen Foren gesucht und im MeinTomTom-Forum (in dem Du ja Moderator bist) etwas darüber gefunden. Demnach kann es sein, dass Wegepunkte, per Stadtzentrum definiert und mit Routenoption "schnell + Autobahnen", je nach Straßennetz, nur weitläufig angefahren werden. Das heißt, dass diese Orte z.T. großräumig umfahren werden. Mit "kurze Route" oder "Autobahn vermeiden" wird meist über den Wegepunkt geroutet. Das entspricht auch meinen Erfahrungen. Hier wurde auch geschildert, dass bei "Zickzackrouten" von Stadtzentrum zu Stadtzentrum manchmal keine Route gefunden wird. Das halte ich allerdings für einen Bug. Da über das Wegepunkt-Thema doch einige Unklarheit herrscht, sollte TomTom hier besser dokumentieren. Oder wissen die selber nicht mehr, was sich ein kluger Entwickler einst ausdachte ?

    Hallo Franz,


    Zitat

    Problem: Dachau: Stadtzentrum liegt in einer Fußgängerzone.


    Das stimmt definitiv nicht.
    Habe es trotzdem in einer Münchner Fußgängerzohne (Neuhauser Str.) probiert, da tritt der Effekt nicht auf. Die Neuhauser Str. ist übrigens gleich bei der Eingabe der Straße als nicht befahrbar gekennzeichnet.


    Zitat

    Lösung: Dachau-Zentrum über "Ort auf Karte" lokalisieren und eine richtige Strasse nehmen (Augsburger Strasse, liegt direkt daneben)


    Das hatte ich ja schon beschrieben:


    Zitat

    Setzt man den Wegpunkt nur ein paar Meter neben das Zentrum, funktioniert das Routing.


    Es scheint wirklich mit "Stadtzentrum" häufig nicht zu funktionieren und man muss dann eine detaillierte Adresse angeben. Wegen einer Spezifikation von Wegpunkten werde ich mal TomTom auf den Wecker gehen.

    Hallo Franz,


    das Anwählen des Wegpunktes mache ich normalerweise direkt auf der Karte. Aber auch dabei kommt es vor, dass der Wegpunkt nicht berücksichtigt wird. Ich habe Stadtzentrum genommen, weil sich damit der Fehler leicht provozieren lässt. Der Menüpunkt wird ja bei der Routenplanung angeboten und muss dann auch funktionieren. Ich kann dazu auch ein anderes Beispiel bringen, aber erst morgen, da ich jetzt weg muss.

    Hallo und ein frohes neues Jahr an alle Routenplaner.
    Da ich viele Routen mit Wegpunkten direkt am TT plane, ist mir schon mehrfach aufgefallen, dass manche Wegpunkte einfach in der Route nicht berücksichtigt werden. Es kam auch manchmal die Meldung "Keine Route gefunden", obwohl das natürlich ein Schmarrn ist.. Nun habe ich herausgefunden, dass dies besonders häufig passiert, wenn man als Wegpunkte jeweils das Stadtzentrum angibt. Setzt man den Wegpunkt nur ein paar Meter neben das Zentrum, funktioniert das Routing.


    Hier mal ein Beispiel : Wegpunkt: Dachau Zentrum, Ziel: Poing Zentrum, Start: Haar Zentrum. Schnelle Route. --> Ergebnis: Keine Route gefunden.
    Und umgekehrt: Wegpunkt: Poing Zentrum, Ziel: Dachau Zentrum, Start: Haar Zentrum. Schnelle Route. --> Ergebnis: Poing Zentrum wird nicht berücksichtigt.


    Ist das schon mal jemandem aufgefallen? Gibt es eine Erklärung dafür? Gibt es eine genaue Definition für Wegpunkte?


    Ich glaube schon mal etwas darüber gelesen zu haben, konnte aber mittels Suchfunktion nichts mehr finden.