Beiträge von Waldi-X

    ...
    der service ist unter aller sau, einfach den kunden im regen stehen lassen.
    hauptsache was verkauft und die hotline ruf ich nicht mehr an, weil geld für unrichtige
    aussagen bezahlen hab ich keinen bock.


    weiß jemand rat ???????

    Leider nicht wirklich. Ich musste nämlich folgendes feststellen: "Nur ein Brief per Einschreiben mit Rückschein wurde beantwortet". Aber das kannst Du Dir genau genommen auch sparen. Geld zurück geben die nicht. Nur Eins würde helfen: "Verklagen wegen unerfüllten und mangelhaften Eigenschaften". Aber wer macht das denn schon wegen 80 EUR? Da dies natürlich auch NAVIGON weiß, handeln sie wahrscheinlich so, um mit dem allerkleinsten Aufwand einen maximalen Ertrag zu erzielen. Bei NAVIGON scheint man nicht zu Begreifen, dass dieses Verhalten nur kurzfristig wirkt und langfristig extrem Kontraproduktiv ist. Seit einigen Jahren kann man in jedem Kaufladen, Baumarkt u.dgl. erstandene Waren einfach ohne irgendeine Nachfrage gegen Bargeld wieder zurückgeben. Diese wissen längst, dass dann die Kunden sicher wiederkommen. NAVIGON hat wohl keine weitsichtigen Manager. Oder ist es vielleicht ein Zeichen für deren wirtschaftlichen Zustand?


    Waldi-X

    @rknuetter:

    • Habe ich nichts über meinen Gemütszustand beschrieben
    • Habe ich nichts verallgemeinert. Mein Smartphone ist keine spezielle Hardware, sondern ein "normales" Android-Gerät
    • Schreibe ich keinen UNSINN, sondern habe nur FAKTEN dargelegt - die z.T. bereits vor mir von "berngu" beschrieben wurden
    • "DUMM" kann ich mich selbst bezeichnen, aber es ist eine FRECHHEIT ein anderes FORUM-Mitgliedes damit zu beleidigen - zumal ich die Gründe dazu allgemeinverständlich dargelegt hatte
    • Ich war in keiner meiner Äußerungen "polemisch". Ob etwas davon "unangemessen" war, davon kann sich Jeder selbst ein Urteil bilden. Ebenso über Deine Antwort!
    • Meine Betrachtung ist sehr wohl differenziert und sachlich, Mängelpunkte wurden mir nämlich schriftlich von NAVIGON bestätigt.

    Mit dem Hinweis von "berngu" (Finger weg von Navigon für Android) mit meiner Ergänzung (schon ein Navigon-Test ist reine Zeitverschwendung) sehe ich mich hier als "Dienstleister" um andere Mitglieder vor möglichem Schaden zu warnen. Wenn Du anderer Meinung bist, und glaubst hier Reklame für Navigon machen zu müssen, dann bleibt es Dir unbenommen. Aber Deine ins persönlich gehende Antworten zu mir bitte ich zu unterlassen!


    Waldi-X

    ... Die Zieleingabe über Kontakte funktioniert übrigens einwandfrei (SE X10) ...

    Also ich lüge hier nicht und erkläre noch einmal: Die Zieleingabe funktioniert so wie sie beworben wird und notwendig ist einfach nicht! Meine Kontakte befinden sich auf dem Speicher des Gerätes. Da diese Daten äußerst umfangreich sind, stehen sie dort und nicht auf der SIM-Karte. NAVIGON kann die Kontaktanschriften aber ausschließlich von der SIM-Karte lesen. Diese gravierende Einschränkung wird von NAVIGON nirgends erwähnt!


    Für mich ist dieser Mangel ein so großer Fehler, dass ich damit die NAVIGON-Android-App nicht nutzen kann. Da ich mir vorher nicht vorstellen konnte, dass NAVIGON bei einem neuen Programm solche Rückschritte in die Softwaresteinzeit macht, war ich so "dumm" und habe gleich gekauft und nicht zuvor getestet. Weitere Mängel musste ich feststellen:
    - Routenplanung ist unmöglich, da es nur eine Zieleingabe und keine Starteingabe gibt
    - kein TMC bzw. TMC-pro


    Dann zeigte sogar der Schriftverkehr mit NAVIGON, dass sich dessen Inhalt und deren Kundenfreundlichkeit genau mit der niveaulosen Software deckt. So komme ich zum gleichen Ergebnis wie oben schon "berngu":
    ___________________________________Finger weg von Navigon für Android!
    ergänzt mit: _________________________Schon ein Navigon-Test ist reine Zeitverschwendung


    Waldi-X

    berngu


    Du hast fast die gleichen Erfahrungen gemacht wie ich. Auch ich habe jetzt entsprechend gehandelt! Verstehen kann ich die Leute nicht, die hier behaupten NAVIGON-Android wär gut. Diese wissen gar nicht was ein Navi heute können muss.


    @ chenzo

    ... Für eine 1.0, die es ja faktisch ist, kann sich das Programm schon sehen lassen...

    NAVIGON fängt doch nicht bei NULL an. Vor 6 Jahren hatte ich schon auf einem PDA MN4.? und diese Version konnte mehr wie die jetzige Android-Lösung. Außerdem ist normalerweise eine V1.0 KEINE Betaversion mehr! Aber da funktioniert beim I9000 (bei anderen Smartphones?) ja nicht einmal die Zieleingabe über die Kontakte!


    Waldi-X

    Hallo Alix,


    natürlich funktionieren die Karten für GoPal nicht für den Navigator. Dazu brauchst Du zumindest die GoPal-Software auf dem PDA. Die musst Du wohl oder übel kaufen - und dann sind die Karten dabei.


    Mein Tip wäre aber bei den heutigen Preisen: Kaufe Dir gleich einen neuen PNA mit aktuellen Karten und großem Display.


    Waldi-X

    Hallo gizmo001


    Zitat

    Ich besitze einen PDA von Medion, Modell lt. Systeminformationen MDPPC150 (MD 95000), Betriebssystem Microsoft PocketPC 2003. Kann ich auf meinem Gerät auch das GoPal installieren?

    Ja


    Zitat

    Lohnt sich der Kauf

    Das muss jeder selbst entscheiden!


    Zitat

    oder wird das System dann zu langsam?

    Nein


    Zitat

    Muss ich nicht, wie bei anderen Navi-Programmen, Windows Mobile 2005 o. ä. Betriebssystem haben?

    Nein


    Zitat

    Ich weiß, viele Fragen, aber ich bin in Sachen Updates und anderer Software auf PDA´s noch unerfahren.

    Da lohnt sich die Suche in den bisherigen Beiträgen. Ein Blick auf die Profile der User, macht übrigens viele der Fragen überflüssig.


    Gruß
    Waldi-X

    Hallo Nesquick,


    du bist hier unter der Rubrik "...GoPal Version 2 PDA...". Also beziehen sich die Antworten zu Gerät, Software und Karten auf dieses Programm GoPal Version 2 PDA auf einem PDA - und nicht auf irgendetwas anderes. Karten von 2004 auf dem PDA sind für die damals gelieferte Software "Medion Navigator 4.2". Für diese Software kann man keine aktuelle Karten nachkaufen (siehe entsprechende Threads).


    An meinem Profil kannst Du erkennen, dass 4 GB-SD gehen. Wichtig ist, dass die Speicherkarten schnell sind. Das überspielen aller europäischen Länder auf die Karte braucht ca. 2 GB und viel, viel Geduld. Wenn ich mich recht erinnere, war es bei mir über 1 Stunde.
    Ich kaufte das GoPal alleine ohne SD-Karte - allerdings mit ca. 4 Wochen Lieferzeit. Mit SD-Speicher ging es damals schneller. Aktuell kostet das bei Medion nur noch 79 EUR.


    Gruß
    Waldi-X

    Hallo,


    obk:
    es sei Dir unbenommen mit der originalen Oberfläche zu arbeiten. Warum stellst Du aber Vermutungen über mögliche Meinungen der anderen User an? Dies ist doch gar nicht Thema dieses Threads.


    Mariosurf :
    Auch ich bin sehr unzufrieden mit der Menü- und teilweise unlogischen Buttonanordnung. Nur einige Beispiele: Keine QWERTZ-Eingabe, mühsames "durchhangeln" bis zum richtigen Button, keine Kartenanzeige bei "GPS-Abriss", GPS-Empfangsanzeige immer da, dagegen TMC nur bei TMC-Empfang , POI-Icons sehe ich nur mit Lupe, ...


    Danke für Deine Fleißarbeit. Ich werde demnächst Deinen Skin mal runterladen und einspielen. Eine Frage zur Wahl der überwiegend schwarzen Grundfarbe: Siehst Du da irgendwo technische Vorteile, oder ist es nur Geschmackssache? Normalerweise spiegeln schwarze Displays wesentlich stärker. Ist bei Deinem Skin die Grundfarbe leicht einzustellen?


    Grüße
    Waldi-X

    Hallo tiger_duck08,


    alle TMC-Funktionalitäten werden sichtbar mit Eingang eines TMC-Signals. Trockenübungen gehen mit TMC leider nicht! Du brauchst also einen aktiven TMC-Empfänger.


    Gruß
    Waldi-X

    Hallo Rodik,


    danke für die Infos. Das hört sich sehr gut an. Ich hatte mich zwischenzeitlich schon mal kurz umgesehen. Was mir aber auf die Schnelle nicht ganz klar geworden ist: Handelt es sich um ein parallel zum Navi laufenden Programm - wird da bei einer Warnung nur vom Navi-Fenster in das Warn-Fenster um- und dann wieder zurückgeschaltet? Wieviel Zeit hast Du denn für das "Einlesen bis zur Funktion" gebraucht?


    Dank und Gruß
    Waldi-X


    PS: Kannst Du mir zur Installation vielleicht ein paar Stichworte zukommen lassen?

    Hallo,


    ist xCPUscalar mit Vieren verseucht?


    Zitat

    Original von Zero511
    also xCPUscalar braucht nur 143 kb. Das ist kein Problem und beschleunigt bei mir alles erheblich und ist völlig unkompliziert, hätte ich vorher nicht gedacht...
    Bei PHM weiß ich nicht mehr, wieviel Speicher der braucht, aber ich kam mit den Einstellungen nicht zurecht und habe keine Vorteile gehabt...


    Ich habe mir auch das xCPUscalar auf den PC geladen und dort auf Vieren geprüft. Erbgebnis des Vierentests:
    --------------------------------------------------------------------
    Dateien\DOWNLOAD\PDA\XCPUScalar\XCPUScalar2007_v3-01_Trial.zip
    [0] Archivtyp: ZIP
    --> XCPUScalar.arm.CAB
    [1] Archivtyp: CAB (Microsoft)
    --> XCPUSC~1.002
    [FUND] Enthält Code des DumbCRC.511-Virus
    --> _setup.xml
    [FUND] Enthält Signatur des DumbCRC.513-Virus
    [INFO] Die Datei wurde ins Quarantäneverzeichnis unter dem Namen '466dd555.qua' verschoben!
    Ende des Suchlaufs: Donnerstag, 12. April 2007 08:43
    ---------------------------------------------------------------------
    Die Frage ist, ob es eine "falsche Fehlermeldung" ist, da es ein PC-Virustest ist - und nicht speziell für den "Pocket PC" - oder ob der Virus echt ist und den PDA schädigt? Hat zu solchen Fällen jemand Erfahrung? Sicherheitshalber habe ich mal auf die PDA-Installation verzichtet


    Übrigens gingen "PHM_Setup.zip" und "sktools3_1_4p.zip" mit vierenfrei durch.


    Gruß
    Waldi-X

    Hallo Rodik,

    Zitat

    Original von Rodik
    ...dann doch einmal woanders umschauen... :D


    Nachdem Du den Thread mit der Frage aufgemacht hast, wäre ein kleiner Tipp über Deinen zwischenzeitlichen Erfolg recht nett.


    Gruß
    Waldi-X

    Hallo Zero511,


    Zitat

    Original von Zero511


    Der Datenspeicher wird erst bei Bedarf in Programmspeicher konvertiert.
    Mit SK-Tools kannst du aber dauerhaft die Speicherverteilung nach deinem Wunsch festlegen.
    Ich habe z.B. den Datenspeciher auf 4 MB und den Programmspeicher auf 34 MB gesetzt (MN6+PW3 braucht halt bißchen mehr :D).


    Das Zitat war Dein 999-ste Posting - mein Glückwunsch. Ebenso zu Deiner hervorragenden Arbeit für den MN6-Start in 6 Sekunden. Ein Pedant für GoPal wäre toll.


    Danke für die aktuellen Infos. Die SKTools werde ich mal testen. Interessant ist auch die Software für die CPU-Taktung. Wieviel Speicher brauchen denn die Programme? Kann das etwa kontraproduktiv werden?


    Viele Grüße
    Waldi-X

    Hallo bonnie,


    Zitat

    Original von bonnie


    Da wäre ich mir nicht so sicher. Auf meinem PNA habe ich nach dem Start von GoPal und dem POI-Warner noch 9,8 MB Programm- und 8,3 MB Datenspeicher frei. Vor dem Start übrigens 33,6 und 8,3.


    Nachdem ich etwas aufgräumt habe, sind im Hauptspeicher (ohne POI-W) noch frei:
    Ohne GoPal: Daten 11 MB, Programm 31 MB
    Mit GoPal: Daten 11 MB, Programm 18 MB
    -->> GoPal ~ 13 MB, bei Dir: POI-W ~ 10 MB
    (Unwichtig, aber interessant: Warum wird kein Datenspeicher benutzt?)


    Zitat

    Original von bonnie


    Was möchtest du wissen?


    Alle technische Daten die auch Ingenieure brauchen können und nicht im Medion-Handbuch stehen:
    - SD-Interface: Max. Speicher, Geschwindigkeit, ...
    - Stecker: Pinbelegung, Spannungen, ...


    Gruß und Dank für Deine Antwort
    Waldi-X