Beiträge von qwertz79

    Hallo es gibt neues von Falk.
    Ich habe nun Info der Reparatur!


    Falk war wieder mal sehr kreativ, Sie haben ganz einfach das Gerät durch ein neues getauscht und schrieben:" Alle Fehler sind REPARIERT ! "


    Schon beim Einrichten des Navi´s kam der Erste fehler.
    Der 2. Fehler kamm bei der zweiten Navigation! Das Gerät legte zwei Anzeigen übereinander und keine von beiden war bedienbar.


    Ich werde heute mal TMC testen und Morgen mache ich wieder mal eine etwas Längere Reise wo es dann mal seine REPARATUR beweisen darf.

    nix für ungut, jungs, aber wir alle sind vom falk mehr oder weniger frustriert und das thema bekommt langsam einen bart... und wäre es nicht viel charmanter, loblieder auf den tomtom go 910 im tomtom forum zu singen...? zuzwinker


    _________________________________________________________________



    @ beltemps


    Hallo beltemps, ich denke das hier viele "gemeinsamkeiten" haben werden. Das wird sich nicht vermeiden lassen oder hat hier im Falk-Forum jemand kein Falk ???
    und mit dem Baujahr, da kann ich leider NIX zu da sind einzig und allein meine Eltern dran schuld.



    @ All


    Falk hat das erste mal geantwortet !!!!
    aber Ihr werdet euch kaputt Lachen !!!
    Ich solle doch ein Update machen dann wären alle Probleme weg !!!


    Ich dachte immer wenn etwas auch dem Aktuellsten Stand ist ist das schon Aktuell.
    Jetzt weis ich das es auch da Unterschiede gibt.

    Sicher hast Du recht das es nicht nur an dem TMC liegen kann aber gleich aus dem Fenster werfen würde ich Ihn nicht gleich. Er macht sich sicher noch recht gut als Bremsklotz oder so.


    Im Normal Fall kommen die "Falken" nicht zu den Menschen !
    in diesem Fall wird qwertz79 NIE wieder zu einem Falken kommen !!!

    tkuhli79 Nun ja Recht hast Du, in der Firma haben wir auch so ein NavMan ICN 330, und in der Zeit wo ich die Falken eingeschickt hatte bin ich auch mal mit so einem gefahren. Sieht zwar im vergleich ein wenig "künstlich" aus aber es funkionierte tatsächlich und das auch nicht schlecht !
    */(hat ja auch kein TMC )\*
    Fehler machen denke ich alle Navi´s ! ohne ausnahme ! ist halt auch nur ein "PC" .
    aber die häufigkeit und die intensität der Fehler ist ausschlag gebend. Und da ist meiner meinung nach das Falk die Nr. 1 der TOP 100. **Ironie**!!!


    Fatzit:
    nicht alles was günstig ist muß schlecht sein,
    oder nur die richtig teuren sind wieder gut,
    aber die Mittelklasse ist meist nicht so gut, siehe Falk.
    ist aber auch klar! Entwicklung von einem "kleinen" mit etlichen Erweiterungen und hier noch ein wenig, und da könnte man noch was machen, und......
    Falk könnte auch bessere Navi´s schaffen, wenn Sie nicht das Geld in Werbung und Schmiergeldern stecken würden sondern in die Entwicklung.


    qwertz79

    Hallo wohnlich,


    guter Tip mit der freier sicht! hatte ich aber schon probiert und ich habe auch schon verschiedene Fahrzeuge geteste (zwangsläufig) angefangen von einer C Klasse, 3er, V40, C5, A4 und bis hin zu einem Golf 2 und Sprinter so wie Cabrio.
    leider in allen Fällen das gleiche. Mein erstes Falk N80 hatte ich im Sommer diesen Jahres und das letzte (das 4te) habe ich gestern zurück gesendet.


    Ich habe meine Hoffnung aufgegeben. Alle Tips auch die sinnlosen vom Support wie, machen sie das Gerät 3 mal schnell an und wieder aus ...... (völliger schwachsinn) habe befolgt.

    Zitat

    Original von flipper500
    Tja und trotzdem fahren die Geräte Testsiege ein.
    Somit weiß man mal wieder, was von diesen "kompetenten" :gap Testern zu halten ist.


    Da hast Du recht!
    Aber man kann sich ja vorstellen warum so einige Zeitungen überleben können oder?


    ** Verdammt jetzt bin ich doch fast auf den Schmiergeldern ausgerutscht **

    Hallo,


    ich wollte hier mal meine Erfahrungen mit "4" Falk N80 kund geben.
    Anbei den Brief der an Falk ging.


    *** ACHTUNG ***
    --Lachgefahr--


    _____________________________________________________



    Kurze Fehlerbeschreibung zum Falk N80


    Wir packten unsere frisch umgetauschten Falk N80 Navigationsgeräte aus und voller Erwartung haben wir sie wieder ins Auto eingebaut. Wir haben die Halterung befestigt, die Antenne für das TMC verlegt und auch für Strom gesorgt.
    Beim einschalten erschien erstmal gleich eine Fehlermeldung, welche aber zum Glück bis heute nicht mehr auftrat. Na gut, mit dem einen Fehler kann man ja leben. Ist ja nicht jedes Mal. Und da ein Navi letztendlich auch nur ein Computer ist, kann dieses durch aus auch mal passieren. Nach dem wir also das N80 eingerichtet hatten, ging die erste Fahrt los. Leider war schon diese nicht sehr erfolgreich. Vom Händler, wo wir die N80 abgeholt haben, sollte es uns nach München führen. Schon nach 2 Minuten hielten wir an, da uns der Hunger plagte.
    Vorsorglich haben wir das N80 angelassen, damit es sich ein TMC Sender suchen kann.
    Nach nun über einer halben Stunde ging unsere Fahrt weiter. Das Navi hatte auch schon ein schönen roten TMC Button in der Anzeige. Aber nichts desto trotz ließen wir uns lotzen, da wir ja dachten, dass durch die TMC Meldung eine entsprechende Alternativroute berechnet wird.
    Schon nach nur kurzer Zeit wussten wir aber schon, dass keine Alternativroute berechnet wurde, da die roten Lichter der vor uns stehenden Fahrzeuge immer näher kamen.
    Hätten wir nur auf das N80 geachtet, wären wir sicherlich selbst von der Autobahn abgefahren, da hier der Stau angezeigt wurde. Jedoch wurde leider keine Umfahrung berechnet. Unterscheidet wieder den Menschen vom Gerät, da wir mit Sicherheit nicht so blöd gewesen wären uns bei einem Stau hinten anzustellen.
    Schon nach einer dreiviertel Stunde fuhren wir wieder. Voller Hoffnung vertrauten wir unserem Lotzen und fuhren auch von der Autobahn ab.
    Wir fuhren links und rechts und wieder links und noch mal links und haben auch schön gewendet, bis wir nach über 20 Minuten wieder auf die gleiche Autobahnauffahrt auffuhren.
    Schon komisch dachten wir uns und machten ganz zuversichtlich einen Reset.
    Das Navi hat neu gestartet, und die Fahrt ging völlig Stressfrei weiter. - Dachten wir!
    Nun gut auch ein Navi kann mal einen schlechten Tag haben!
    Die Fahrt nach Hannover, zwei Tage später, war ähnlich interessant, aber wir haben auch diese Fahrt überstanden.
    Das Wochenende über haben wir uns dann prächtig erholt und starteten am Montag wieder frisch in eine weitere Arbeitswoche. Auf dem täglichen Weg in die Firma steckte ich das Navi an die Ladung, damit der Akku sich füllen konnte.
    Kaum in der Firma angekommen, luden wir unsere sieben Sachen ein und fuhren mit unserem Lotzen los.
    Er brachte uns ohne zu murren, trotz früher Stunde, spitzenmäßig an unser Ziel.
    Stolz wie Oskar fuhren wir zu Feierabend in Richtung Heimat. - Dachten wir.. -
    Letztendlich war es auch so ! Zwar etwas ungewohnt, da wir auf eine Autobahnauffahrt fahren sollten, die über kleinste Dörfer, Waldwege und Feldwege führen sollte. - Aber nun gut. Schade ! Der Weg endet hier im Feld. Wir mussten zwangsläufig zurückfahren, obwohl das Navi uns bat umzukehren. Kaum ein paar Minuten, und wir hatten auch schon eine neue Wegberechnung.
    Dieser Wegberechnung gefolgt, landeten wir unter einer Autobahnbrücke, die etwa 30 40 Meter über uns lag. Laut Navi wäre das kein Problem. Wir sollten jetzt auf der Autobahn weiter fahren, nur leider konnten wir nicht fliegen.
    Also, Navi aus und fragen wo es lang geht.


    Nach nicht allzu langer Zeit haben wir dank mehrerer Nachfragen den Weg zur Autobahn gefunden. Da wir keine Karte hatten, schalteten wir das N80 wieder an und ließen den Weg neu berechnen. Wir fuhren, und fuhren, und fuhren solange bis wir irgendwann feststellten, dass das Navi immer das gleiche Bild zeigte. Er war abgestürzt !!! Also den Falk N80 neu gestartet. Kurz an die Tankstelle gefahren um zu tanken und die ca. 65 km zurückfahren, die wir nun schon zu weit gefahren waren. Als es dann hieß: Rechts halten (Abfahren) kamen wir auf ein Kreisel, wo laut Karte die dritte Ausfahrt genommen werden sollte, und laut Ansage die Zweite!
    Was nun?
    Wo fahren wir jetzt lang?
    Nehmen wir doch die Kartenanzeige war und nehmen die dritte Ausfahrt !, meinte mein Kollege. Nein !!! Schon nach wenigen Metern sollten wir drehen und zurück auf die Autobahn! Na gut, hat sich wohl das Navi etwas vertan bei der Berechnung. Kaum auf der Autobahn sollten wir wieder umkehren! Was wollte uns das Navi damit sagen? Ob wir noch ein wenig Kraftstoff ablassen sollten, da wir für den Anflug zum Ziel noch zu schwer waren?
    Wir wissen es nicht!
    Damit aber noch nicht genug. Das Navi berechnet einen Weg und ist der Meinung wir kommen um xx.xx Uhr an. Dort angekommen, wohin uns das Navi geführt hat, welches nicht unser Ziel war, berechnet er neu und es geht weiter, mit einer weiteren Fahrzeit von fast immer über einer Stunde.
    Nach dieser Adventure-Fahrt ließen wir wieder das Wochenende einläuten. Nach dem
    etwas verlängerten Wochenende ging es, wie fast immer, wieder los auf Tour.
    Was ist los? Warum navigiert er nicht? Die Fahrt ging für die ersten 30 Minuten erst mal ohne den Lotzen los. Er hatte noch kein GPS Signal bekommen und wusste somit nicht wo er ist. Das jedes Navi erst ein GPS Signal braucht um zu wissen von wo aus es berechnen soll, ist einleuchtend. - Aber über eine halbe Stunde? Das ist dann doch schon eine gewisse Hochleistung, wenn man bedenkt, dass kaum ein Navi sich solange vor den Satelliten verstecken kann!



    Nun gut ! Sie können sich sicher vorstellen, dass wir mit der Navigation dieser Geräte nicht so ganz zufrieden sind. Komisch ist auch, dass alle vier N80 gleiche Fehler anstellen.


    _____________________________________________



    Teilt mir doch mal bitte Eure Meinung und Erfahrungen mit.