Beiträge von Muuga

    Hallo Leute. Nachdem das Update bei dem Nutzer "Merlin" wohl gut funktionierte,hat mir das keine Ruhe gelassen und ich habe es auch nochmal durchgeführt.Also,internen und externen Speicher formatiert und das Backup 2310_Backup_full vom PC auf das Gerät übertragen.Danach habe ich gleich das Backup auf 20 Plus durchgeführt,da dieses ja auch die aktuellsten Karten enthält. Meine gekauften Programme habe ich erst ganz am Schluss übertragen.Alles hatte gut funktioniert und das Gerät arbeitet einwandfrei. Ich kann nicht sagen,was bei dem ersten Mal "schief" gelaufen ist.Das nur zur "Ehrenrettung" von Navigon. Meine Empfehlungen für das Update:
    -Wenn das Update beendet ist sagt Fresh:" USB Kabel entfernen und für externe Stromversorgung sorgen.Danach ein Softreset machen." UNBEDINGT nach entfernen des USB Kabels nichts weiter machen ,da sich Programmteile selbstständig installieren!Das Gerät geht mehrmals an und aus!Erst wenn das Gerät tatsächlich hochgefahren und Navigationsbereit ist (nach dem Verkehrshinweis) ein Softreset durchführen.That`s it!
    Wenn der Akku voll ist,braucht es keine externe Stromversorgung. Ob sich das Update lohnt,muss jeder selbst entscheiden. Folgendes finde ich im Nachhinein eigentlich doch ganz gut, und zwar:
    -Aufruf der drei Favoriten mit einem Tipp auf den Bildschirm.Verschwinden nach ein paar Sekunden wieder automatisch.
    -Durchsage der Verkehrshinweise des TMC, wie im Radio.
    -Für "Kulturfreaks" eine Ansage von Sehenswürdigkeiten an der Strecke.Es gibt mehrere Einstellmöglichkeiten von gar nicht bis alles.Die Ansagen sind sehr präzise und nicht zu lang.Finde ich echt gut.
    Ja Leute, sorry für meinen ersten Bericht. Ich weiß nicht was ich falsch gemacht habe. Schönen Tag noch und allzeit gute Navigation! :thumbsup:

    Du schreibst:"habe das Upgate meines 2010 auf 2310 auf 20 Plus ohne Probleme durxhgeführt." Ich hatte ein 2210 und habe dann mal irgendwann ein Update auf 2310 gemacht. Erst danach habe ich das Update auf Plus 20 gemacht.Vielleicht lag es ja daran, das ich Probleme hatte. :P

    heißt es ja wohl allgemein.Insbesondere trifft das auf Programmupdates bei Navigon zu.Wenn das Ganze dann noch über Fresh läuft ist nichts gutes zu erwarten. Ich werde schon nervös,wenn ich das Kartenupdate über Fresh machen muss.Nun hat es mit mir jemand gut gemeint und einen Gutschein für das Update 2310 auf 20 Plus geschenkt. Lange habe ich überlegt,ob ich das Update machen soll.Ich hatte schon so ein ungutes Gefühl! Aber, die "billiger geht nicht" Mentalität mit einem Tick Blödheit hat mich dann veranlasst, das Update zu machen.Wie das insgesamt abgelaufen ist möchte ich Euch beschreiben. Gleichzeitig sollte der Bericht "Nachahmer" ganz seriös warnen. Und so lief es :
    Natürlich hat Fresh mein Navi nicht erkannt, da sich die version.xml mal wieder auf 0 gestellt hat.Also durch die Backup Datei ersetzt und die Anmeldung war OK.Dann habe ich das Update auf 20 Plus aufgespielt,was ungefähr 2 Stunden gedauert hat.Danach habe ich -wie angegeben- das Navi vom USB-Kabel getrennt und ein Reset vorgenommen.Beim anschließendem Hochfahren des Navi,war bei dem Verkehrshinweis Schluss und das Navi ging aus um wieder bis zum Verkehrshinweis hochzufahren.So ging das andauernd!Ich habe dann alle Resets gemacht,welche möglich sind.Danach fuhr das Navi bis zum Begrüßungsbild und blieb hängen.Ich habe das Gerät dann bei Fresh angemeldet,was natürlich nicht ging,weil die version.xml wieder auf 0 war! Nach Ersatz der .xml bin ich dann in die Wiederherstellung gegangen.Unter anderem hatte ich auch dort ein Backup meines 2310 hinterlegt.Das war natürlich nicht mehr da,weil ich ja jetzt eine andere Version-nämlich 20Plus-hatte.Der halbe Tag war inzwischen vorbei und ich hatte "die Schnauze" voll. Alles formatiert und das Backup 2310 vom PC auf das Gerät überspielt. Danach lief mein Navi wie "am ersten Tag". Eigentlich sollte die Geschichte jetzt enden,aber,ich dachte mir: "So blöd kann Navigon doch nicht sein,etwas für 40 Euro zu verkaufen,was gar nicht funktioniert"! Also habe ich nochmal das Update 20 Plus überspielt. Danach,inzwischen wurde es dunkel und der Tag war fast vorbei,ist das Gerät wieder nur bis zum Begrüßungsbild gekommen und blieb hängen. Da habe ich Pause gemacht in der Hoffnung,ein "Geistesblitz" würde mich treffen! Nun ja, ich habe dann mal die Datei autorunce (neu 3.1.0.200) gegen die im Backup vom 2310 (alt 1.1.0.1) ausgetauscht. Siehe da, jetzt startete das Gerät. Allerdings nur ein mal. Danach hing er wieder am Begrüßungsbild. Die Datei autorunce im Explorer schaute bildlich wie eine Windows .dat Datei aus und nicht wie üblich. Ich habe dann die Datei autorunce old mit Editor geöffnet,nichts angefasst,nur geguckt, und wieder geschlossen.und plötzlich war autorunce bildlich wieder so sichtbar, wie bekannt.Danach funktionierte das Gerät einwandfrei und nach ungefähr 1 Stunde waren auch 7 Sat erkannt.Probenavigation verlief problemlos.
    Ich persönlich bin mal wieder wegen Navigon und meiner eigenen Blödheit einen Tag älter geworden. Das Update 20 Plus bring fast nichts und die "Godies" sind mit Sicherheit keine 40 Euro wert.Aber, das muß jeder selbst entscheiden Wünsche Euch noch einen schönen Tag! ;)

    Ich bin es echt Leid, das Navigon andauernd für die Blödheit einiger Anwender verantwortlich gemacht wird.Sicherlich gibt es reale Probleme, keine Frage! Wer aber ein Update über Fresh macht und vorher keine Datensicherung vorgenommen hat, dem ist nicht mehr zu helfen.Ich weiß,ich weiß, ist mir ja auch schon passiert.Muss ganz schnell gehen und wird schon gut gehen.Wenn dann aber alles "zerschossen" ist empfehle ich im stillen Kämmerchen daraus zu lernen.Und nicht anderen die Schuld zuzuweisen . Das ist übrigens ein ganz übler Charakterzug. :cursing:

    Mein Gott, was habt Ihr für Probleme. Wenn der Server nicht erreicht werden kann dann liegt immer ein Grund vor. Wartung oder Überlastung oder,oder. Dann warte ich eben, so wie es auf der Site empfohlen wurde und probiere später nochmals. Also, wer das nicht versteht ist mit einem Navi doch erst recht überfordert.Aber da wird gemailt und angerufen und was weiß ich. Am Schluss werden die Leute bei Navigon als "Deppen" hingestellt!Dabei sind die doch ganz woanders zu suchen.
    Clevere machen das Update nachts! Da flutscht das bloß so und mein PC schaltet sich nach Fertigstellung automatisch ab. Ich liege derweil im Bett und träume was geiles! Ja, so isses. :sleeping: :sleeping:

    Muuga: Hier laufen so viele unkritische Navigon Jünger rum, dass Du einen Kotzreiz kriegst, natürlich darst Du das feststellen, das Ganze ist ja auch nach der misslichen TMC Debatte für Navigon auch wirklich angemessen zu erwähnen.

    Liebe Frau Müller. Leider kann ich - was TMC - betrifft nicht mitreden, da ich es nicht benutze. Ich habe in meinem "Autofahrerleben" einen eigenen Instinkt entwickelt, gepaart mit Intelligenz und Beobachtung des Verkehrsgeschehens.Das macht bei mir TMC überflüssig. Ich benutze die SW und das Gerät nur zur "unterstützenden Hilfe bei der Navigation"; Und damit bin ich sehr zufrieden. Schönes Wochenende noch! :P

    Richtig, der gleiche Gedanke kam mir auch.
    Zumindest mit den Routen-Zwischenpunkten.
    Muß die letzten Tage gewesen sein. ;)

    Ich bin die gleiche Strecke im Dezember 2009 hin und im Januar 2010 zurück gefahren. Darüber hatte ich berichtet. Eine Routenplanung war allerdings nicht dabei!Also, alles Korrekt, kein Fake.Muß doch eigentlich festzustellen sein,oder!
    Aber, ich muß hier natürlich auch nichts berichten. Ich dachte mir bloß, es wäre nett zwischen den allgemeinen Beschwerden hier auch mal was positives zu veröffentlichen. Na, dann nichts für ungut!

    Hallo Forum.
    Im Juli sind wir wieder einmal von (nähe Ulm) nach Tallinn/Estland gefahren via. Polen/Litauen/Lettland/Estland. Einfache Fahrstrecke beträgt rund 24 Stunden oder 2.200 Km. Eine Übernachtung so etwa nach der Hälfte der Strecke ist obligatorisch.Für die Hinfahrt war mein Navi mit "schneller Route" programmiert ohne Routenplanung, d,h. nur Abfahrtsort und Ankunftsort.Nachdem ich diese Strecke kenne und schon mehrmals gefahren bin,kann ich mir auch eine Beurteilung der Qualität der Navigation erlauben.Um es gleich vorweg zu sagen: Diese war Exzellent.Es wurde definitiv die schnellste Strecke gewählt, auch wenn diese nicht immer die Kürzeste war. Autobahnteilstücke in Polen und Lettland , welche im Dez/Jan. noch nicht fertig waren, waren in der neuen Software (Q2) bereits berücksichtigt und wurden auch in die Route mit einbezogen.Auf der Rückfahrt machte ich eine Routenplanung um Warschau zu umfahren. In Warschau gab es viele Baustellen mit dem entsprechendem Stau.Bei der Routenplanung gab ich insgesamt 18 Routenpunkte ein, welche aus Städten oder Ortschaften bestanden.Dabei ist mir aufgefallen das, wenn die Hauptstrecke durch den Routenpunkt ging, so Mitte der Ortschaft die Ansage "Sie haben Ihr Ziel erreicht" kam und der nächste Routenpunkt angefahren werden konnte. Wenn es jedoch eine Umgehungsstraße oder ähnliches gab,wurde ich immer in das Stadtzentrum geleitet,dann kam die "Ansage". Danach ging es weiter zum nächsten Routenpunkt. Alles in allem wirklich keinerlei Beschwerden und wir waren sehr zufrieden. Ist es doch angebracht beim Navigieren seinen natürlichen Instinkt nicht ganz auszuschalten. Ich bin von Anbeginn der Navigation dabei, immer mit Navigon Soft und Hardware. Niemals in dieser gesamten Zeit habe ich Probleme gehabt, es sei denn ich habe sie selbst verursacht.Ja,so war`s ! :)


    Ich weiß ja nicht was daran gut sein soll, wenn die Navigation mittendrin stopt und man während der Fahrt plötzlich wie ein Ochs vor'm Berg steht. ?(

    Also ich habe noch gelernt eine Straßenkarte zu lesen! Das kann manchmal echt hilfreich sein! Und meinen Führerschein musste ich noch echt mit Fahrschule und Prüfung und so machen!Deshalb weiß ich auch, das man auf der Straße niemals wie ein Ochs vor einem Berg zum stehen kommt. Eher hinter jemanden, der seinen Führerschein bei der Aktion Sorgenkind gewonnen hat. :thumbsup: :thumbsup:

    2 Wochen? Ist für mich das gleiche wie überhaupt nicht beantwortet. Ein bis drei Werktage sollten IMHO das äusserste sein.


    Franz

    Lieber Herr Jaeger. Ich kenne Sie hier als wirklich kompetenten Mann und Sie haben meinen Respekt. Wirklich! Ihrer Meinung in diesem Fall kann ich leider nicht folgen! Sicherlich wären 2 Wochen unter "normalen" Umständen unerträglich und nicht als "Service" zu bezeichnen. Ich behaupte jedoch, hätte Navigon sich nur mit seriösen Anfragen zu beschäftigen, es keine Stunde dauern würde für eine Auskunft. Nein, der Service wird von den Anfragen unqualifizierter Zeitgenossen derart blockiert, das alle darunter zu leiden haben. Ich möchte nicht wissen, mit was für einen Blödsinn Navigon tagtäglich bombardiert wird, was für abenteuerliche Geschichten berichtet werden um von eigener Dummheit abzulenken.Nochmals:Es gibt sicherlich einige Millionen Navigon Benutzer.Und davon kenne ich so 4-5 die Meckern,hier im Forum! Lieber Gott, lass Hirn regnen! :!: :!: :!: :!: :!: :!:

    Und was ist wenn Navigon recht haben sollte.
    Es ist nicht immer der Anbieter der Fehler macht, es
    soll auch vorkommen das dem Kunden auch mal Fehler unterlaufen..


    Ich kann mich nicht über den Service von Navigon beschweren. :thumbup:

    Ich kann mich nicht über den Service von Navigon beschweren. :thumbup: Ich auch nicht. Bin immer schnell und professionell bedient worden.Teilweise auch sehr kulant! Die meisten Fehler werden von den Anwendern gemacht, welche dann die Schuld bei Navigon suchen,weil Sie selbst zu feige sind,den Fehler zuzugeben. So ist das in anderen Foren auch,wo es um Programmanwendungen geht. Es sind ja nur ein paar die hier meckern und scheints keine Ahnung haben. Es müssen doch hunderttausende Navigon Software benutzen. Ja wo meckern den die alle????? ?( :cursing:


    1,8 mal 1.024 Byte = 1.843,2 Byte = 1.800 Megabyte :thumbsup:


    Entschuldigung Herr Lehrer, da muss wohl das Komma etwas verrutscht sein.Aber,hier gibt es immer Besserwisser die alle Fehler finden. Nur die Eigenen vermutlich nicht. Schönen Tag noch und viel Spaß beim Suchen!


    Bei mir hat es grade 20 Minuten gedauert, was ich ok finde, bei dem Andrang. Die Serverlast ist sicher sehr hoch, aber es funktioniert alles ganz normal.


    Ja, leider habe ich nur noch ca. 1,8 GB Speicher auf dem iPhone. Deshalb. Wenn Du selbst mal ein bisschen rechnest wirst Du selbst feststellen, das 1,8 GB in 20 Minuten kaum möglich ist.Das sind rund 18.432 MB und bei einer ausgerechneten Downloadgeschwindigkeit bei Dir von ca. 5222 Kbit/s hättest Du sagenhafte 5,976 GB heruntergeladen. Toll! :?: :D :!:

    Das Konzept von iTunes ist für Programme wie Navigon mit 1,8 GB überhaupt nicht geeignet.Ich hatte wieder eine Downloadzeit von über 4 Stunden und sehe das als Zumutung.Tiefste Steinzeit. Jetzt bitte keine Kommentare wie "bei mir war`s blah,blah,blah." Bei mir war`s eben so und das ist echt Krass! War das letzte Mal bei mir. Nehme sowieso immer mein Echtnavi und sehe das Handy nur als Notfall. Zum Glück habe ich für die App. nichts bezahlt.Hatte ein Gutschein.Leider bin ich mit dem iPhone ein Abhängiger von Apple geworden. Deshalb kommt mir auch kein iPad ins Haus.Warte eh auf das WePad! :cursing: :cursing: