Beiträge von Doc P

    Manchmal muß man wirklich etwas herumprobieren.
    Kürzlich wollte ich das Örtchen Timmendorf auf Pöl finden lassen.
    Das ging so:
    Unter Ort eingeben: Insel Poel
    Unter Strasse eingeben: Timmendorf
    Witzig auch beim Erreichen des Ziels diese Ansage: Die Querstrasse ist Ihr Ziel!

    Hier mal ein kleiner Erfahrungsbericht über meinen 2110max im Härtetest bei einem Ostsee-Urlaub.


    Ausgangslage: 2110max mit Update 7.09 aufgespielt, außer einer Schutzfolie keine weiteren Umbauten und Zusätze. 2 Wochen Urlaub an der Ostsee mit einem Opel Zafira, altes Modell, mit getönter Frontscheibe.
    Der Urlaub verlief spontan, wir waren nur zu zweit, keine Unterkünfte gebucht, wir konnten unser Programm täglich ändern und z. B. bei miesem Wetter auch jederzeit nach Hause fahren. Insgesamt haben wir von NRW bis nach Usedom und zurück etwa 2000 km zurückgelegt mit vielen verschiedenen Zwischenstationen in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.
    Insgesamt bin ich mit dem Max hochzufrieden, er hat für einen sehr entspannten Verlauf des Urlaubs gesorgt, ohne ein solches Gerät hätte man doch sehr viel mehr Streß, seine Ziele zu finden.


    Hardware: Hier gab es keine Probleme und Ausfälle. Ich habe den Halter ständig von der Scheibe entfernt und wieder drangemacht. Wenn er vor Betätigung des Hebels ordentlich angedrückt wurde, fiel er nie ab, auch nicht beim Härtetest auf Kopfsteinpflaster. Der Max machte keine Abstürze und der Reset-Knopf wurde nie nötig.


    Sat-Fix: Gegenüber der Version 7.05 bzw. 7.07 keine spürbare Verbesserung im Sat-Fix, der ist ausreichend schnell, kann natürlich eigentlich immer nicht schnell genug sein. Die ersten drei Minuten nach dem Satfix sind kritisch, da positionierte mich der Max gelegentlich mal völlig daneben und gab wirre Kommandos, sporadisch wurde in dieser Zeit das Signal auch mal verloren, aber selten. Nach diesen drei Minuten kam es bei der Positionsbestimmung zu keinen Fehlern mehr, nur ein einziges Mal hat er das GPS-Signal auf der A24 15 km vor Hamburg mal kurz verloren, dort ist eigentlich nur ein Waldgebiet.


    Navigation: Die angezeigten Routen waren fast immer nachvollziehbar und führten immer ohne größere Verzögerungen ans Ziel. Wurde ein Hotel anhand des Straßennamens und der Nummer eingegeben, so hat es der Max immer zuverlässig gefunden. Die Max-eigene Liste der Unterkünfte ist aber eher klein, ohne zusätzliche Hilfe eines Internet-Laptops (mit einem sehr zu empfehlenden Web'n'Walk-Stick) wären wir da etwas aufgeschmissen gewesen. Einziges wirkliches Manko: die Navigation als Fußgänger ist komplett unbrauchbar, da bei langsamen Geschwindigkeiten weder Position noch Richtung weiter bestimmt werden, das gilt sogar beim sehr langsamen Autofahren z. B. auf Kopfsteinpflaster. So war es leider per Max nicht möglich, die Richtung zu finden, in der der Strand lag oder das geparkte Auto wiederzufinden. Nunja, etwas muß man auch noch selbst leisten können, aber da würde ich mir für künftige Navis eine Verbesserung wünschen, mein altes Medion-Gerät war im Fußgängermodus deutlich besser.


    TMC (ohne Pro): Da es im Norden MacPoms an der Ostsee keine Autobahnen gibt, war TMC dort nicht nötig. Ich habe aber immer wieder auf das Signal geschaut und würde schätzen, daß es auf etwa 25% der Strecke nicht vorhanden war, wenn nur das Rufzeichen rot ist, kann man das manchmal schlecht erkennen. Positiv formuliert, hatte ich in 75% TMC-Empfang, das ist deutlich besser als bei meinem früheren Navi, möglicherweise ist die getönte Scheibe da nicht optimal. Auf der Rückfahrt A1 Hamburg Osnabrück gab es viele Kilometer mit rotem Empfangsdreieck. Teilweise kamen Meldungen: Die Route wurde aufgrund der aktuellen Verkehrssituation geändert im Minutentakt, was keinen guten Eindruck machte, ich konnte auch anhand der Liste nicht so richtig nachvollziehen, was da wo zu einer Routenänderung geführt haben sollte. Insgesamt war TMC also nur bedingt brauchbar, mich würde in diesem Zusammenhang interessieren, ob die Nachrüstung mit TMC-Pro da eine Verbesserung bringen könnte, da ja mehr Sender empfangen werden können.


    Fazit: Der Max ist zwar noch nicht perfekt, aber schon sehr sehr gut. Meine eher technikfeindliche Frau war begeistert und stimmte mit mir überein, daß ein Urlaub in dieser Form ohne ein solches Gerät kaum möglich gewesen wäre. Eine externe GPS-Antenne ist nicht nötig. Wer auf TMC angewiesen ist, muß aber wohl irgendwelche Antennenbasteleien in Erwägung ziehen. Wünschen würde ich mir noch einen Fußgängermodus, der funktioniert, ferner eine größere Liste an POIs, z. B. Hotelunterkünfte. Sehr empfehlen kann ich übrigens auch einen Web'n'Walk-Stick nebst Laptop für eine spontane Art von Urlaub, ich hatte jederzeit einen Internetzugang, wenngleich im östlichen Osten auch nicht per UMTS.

    Ich möchte das Thema noch einmal wiederbeleben.
    Bin zur Zeit im Urlaub (Ostsee). Ich habe als Fußgänger versucht, z. B. den Strand zu finden, oder zurück zum gespeicherten Standort des Autos.
    Leider ist der Fußgängermodus komplett unbrauchbar. Das Problem ist, daß der Standort und die Bewegungsrichtung nicht erkannt werden. Selbst eine kurze Strecke Rennen hat nicht geholfen.
    Mit meinem alten Medion-Gerät hatte ich als Fußgänger keine Probleme. Es ist sehr schade, daß der Navigon das nicht kann, gerade auch, weil der Akku ansonsten lange genug halten würde.
    Wo ist das technische Problem dabei? Können das die alten Navigon-Geräte auch alle nicht? Ließe sich so etwas mit einem Firmware-Update beheben?

    Zitat

    Original von fundive
    Welchen Nachteil siehst Du denn?
    Ich hab seit dem Kauf meines Mäxchens keine Nachteile empfunden durch das "weglassen" des ausschaltens.


    Der Max ist ja nicht mein erstes Navi. Alle Navis hatten den Standby, meine früheren hatten zusätzlich die Möglichkeit, das Gerät komplett auszuschalten. Man mußte diese Funktion nicht nutzen, konnte aber. Ich habe die Navis im Standby gelassen, wenn ich sie häufiger gebraucht hatte. Wenn ich sie länger nicht gebraucht habe, komplett ausgeschaltet. Der Nachteil an der jetzigen Lösung ist, ich kann es nicht komplett ausschalten und nach drei bis vier Wochen ist der Akku leer. Bei kompletter Ausschaltmöglichkeit dauert das Entladen ansosnten bei den Li-Akkus mehrere Monate.

    Zitat

    Original von genaese
    es gibt dzt. wirklich keine Möglichkeit, da für ein Navigationsgerät halt die schnelle Verfügbarkeit der Software bevorzugt wurde. - und ein Start aus dem Standby ist halt schneller.
    Im Forum wirst du die Vor- und Nachteile in einigen Threads nachlesen können.


    Vor- und Nachteile?
    Wo sollen da Vorteile sein?
    Die Funktion ist schlichtweg eingespart worden.
    Die Diskussionen gehen lediglich darüber, ob man diese Funktion braucht, was natürlich bei täglicher Benutzung nicht der Fall ist. Ich hätte die Funktion auch gerne gehabt, aber natürlich reicht es, wenn das Navi nach Tiefentladung am Kfz-Kabel innerhalb kurzer Zeit wieder erweckt werden kann.

    Zitat

    Original von flinki
    Die haben nun mal die Dateistruktur etwas geändert. Daher wird wohl allen die noch nicht upgedatet haben nichts anderes übrig bleiben als das so zu machen.


    Ich stelle mir aber vor, daß es für die Programmierer des Updates ein Leichtes sein sollte, eine automatische Funktion zu integrieren, die unsere gespeicherten Daten von den alten Verzeichnissen in die neuen verschiebt.
    Natürlich muß sichergestellt werden, daß das bei der Version 7.08 nicht geschieht. Das Fresh-Programm sollte es auch erlauben, zu einer erkannten Vor-Version das jeweils passende Update-File auszusuchen und zu installieren.
    Ich stelle mir vor, die Programmierer sind keine Idioten, stellen sich weil sie unter Druck stehen im Moment nur ein wenig so an, ähnlich unseren Fußballern im Halbfinale.


    Nein, die sind nicht weg. Im Backup von 7.05 kann es keinen Ordner Favorites unter Navigon geben, denn dort war er unter Settings. Nun kannst du die Unterordner in Settings entweder vom Backup oder direkt von deiner Speicherkarte, wo sie nicht gelösch wurden, direkt in den Ordner Navigon kopieren bzw. verschieben und alles ist wieder da.

    Ich habe meinen Start-Thread nach den inzwischen bekannt gewordenen Gegebenheiten aktualisiert.


    Mittlerweile habe ich mich auch getraut und das Update durchgeführt:
    Nach Verschieben der Ordner und der Datei wie oben angegeben sind die Favoriten etc. wieder normal vorhanden.
    Der Fehler beim USB-Einstöpseln kommt allerdings auch manchmal, z. T. verbunden mit einem häßlichen Sound. Da wird ein weiteres Update erforderlich werden.
    Ansonsten scheint alles normal zu funktionieren

    Leider ist der alte und einzige Thread schon sehr unübersichtlich und polemisch geworden. Hier noch mal ein neuer Versuch für ernstgemeinte Beiträge:


    1.Ein Update von 7.05 oder 7.07 auf 7.09 wurde theoretisch am 23.6.08 bereitgestellt, die Datei war aber nicht ladbar, sie ist es erst seit dem Vormittag des 24.6.08.


    2.User, die das Update (> 50 MB) durchgeführt haben, haben hierdurch alle gespeicherten Ziele einschließlich nach Hause sowie alle gespeicherten Routen einschließlich Testroute verloren. Ein User hat mit der Hotline telefoniert, die dieses Verhalten zunächst mal als Fehler bezeichnet hat.


    3.Die gespeicherten Ziele und Routen lassen sich nicht ohne weiteres aus einer Datensicherung zurückspielen bzw. funktionieren dann nicht. Dieses Problem scheint nur beim Update von 7.05 oder 7.07 aufzutreten, wer schon bei Auslieferung 7.08 auf seinem Gerät hatte, ist nicht betroffen. Es gibt eine Lösung für das Problem, wenn man nach dem Update manuell eingreift:
    Update 7.0.9 nicht downloadbar ? oder siehe unten.


    4.Bei einigen Usern der Version 7.08 (vorinstalliert) und 7.09 kommt es nach Anschluß des am PC eingesteckten USB-Kabels an das Navi zu einem Fehlermeldungs-Bildschirm (illegal operation), angeblich ein Fehler, der demnächst beseitigt werden soll.
    Fehlermeldung auf Navi nach USB-Anschluss
    Diesen Fehler habe ich selbst auch nach dem Update bekommen, ausgesprochen ärgerlich, aber es läßt sich irgendwie weiter arbeiten.



    5.Über tatsächliche Verbesserungen, wohl auch wegen der Kürze der Zeit, durch das Update wurde noch nichts berichtet, insbesondere interessiert: was ist mit dem Bug der falschen Ankunftszeit, was mit dem Bug der minutenlangen Berechnung von Zielen, wenn ein bestimmtes Ziel eingegeben wurde, was ist mit dem Bug des endlosen animierte-Satschüssel-Such-Bildschirms obwohl ein Satfix erfolgt ist?
    Mittlerweile scheint klar, daß der Bug mit der Ankunfszeit sowie der Bug mit dem minutenlangen Rechnen behoben wurden.


    6. Nach erfolgtem Update könnte es Probleme mit dem bezahlten Kartenupdate FreshMaps geben. Ein Rückgängigmachen des Updates auf die Vorversion ist nicht bei allen gelungen:
    Was passiert genau beim Backup?


    7. Es wird sporadisch die Meinung vertreten, das Update sein noch nicht freigegeben bzw. nicht offiziell. Diese Sicht der Dinge finde ich - mit Verlaub - ein wenig schräg. Es gibt keine "offiziellen" Bekanntmachungen über ein Update, außer über die dafür eigens vorgesehene Fresh-Software mit angeschlossenem Gerät. Wenn auf diese Weise ein Update erscheint und aufgespielt wird, ist es offiziell, Punkt. Also, offiziell ist es, aber offenbar fehlerhaft.


    8. Wegen mehrerer Fehler und Probleme im Update kann dieses Update zum jetzigen Zeitpunkt Anfängern und Weicheiern, Warmduschern, Brötchen-über-der-Spüle-Durschneidern etc. nicht empfohlen werden. Vermutlich wird in Bälde eine fehlerbereinigte Version erscheinen, die meiner Ansicht nach aber eine andere Versionsnummer haben sollte/muß, damit es keine zusätzlichen Verwirrungen gibt.


    9. Endlich gibt es mal so eine Art ChangeLog oder WhatsNew, die nach dem Aufspielen des Updates erscheint:
    Update auf Version 7.09 Das update enthält unter anderem folgende Verbesserungen: GPS Positionsbestimmung wurde beschleunigt Automatische Tag/Nacht Umschaltung wurde verbessert Fehlerhafte Anzeige der Ankunftszeit wurde behoben Durch das Update sind gespeicherte Adressen und Routen leider nicht mehr verfügbar, da folgende Pfade verändert wurden: NAVIGON\Settings\Routes NAVIGON\Settings\Favorites Die neuen Pfade sind: NAVIGON\Routes NAVIGON\Favorites Sie können die vorhandenen Verzeichnisse "Routes" und "Favorites" vom Verzeichnis "Settings" ins Verzeichnis "NAVIGON" verschieben. Wir empfehlen vorher eine Sicherungskopie der SD Karte zu erstellen.


    Bitte nur ernst gemeinte und sachdienliche Beiträge, vielen Dank!

    Zitat

    Original von cosmique
    ein schelm, wer böses dabei denkt :D
    nee nee, macht ja keier :P


    Sag, doch einfach, du weißt es auch nicht!
    Die Frage ist doch nicht unberechtigt.
    Das ist nicht mein erstes Navi und irgendwelche Sicherungen gegen Raupkopiererei sind immer eingebaut, die mehr oder weniger Probleme machen können.
    Im Fall meines max würde ich vermuten, daß der Chip nur auf dieser mitgekauften Hardware läuft. Die Frage war, ob er außerdem nur auf meinem individuellen Gerät läuft.

    Liebe Navigon-Experten,


    aus aktuellem Anlaß bei möglicherweise problematischem Update auf 7.09 wüßte ich gerne, was genau beim Backup/Zurückspielen passiert.


    Also, nach USB-Anschluß benimmt sich der max wie ein Laufwerk. Ich kann alle Daten dieses Laufwerks zur Sicherung in ein Festplattenverzeichnis kopieren und ggf. auch von dort wieder zurückspielen. Das Fresh-Programm macht vermutlich nichts anderes, nur langsamer. Alternativ geht es auch durch Entnehmen der Speicherkarte und Kartenleser.


    Sind die so gesicherten Daten vollständig?


    Wird ein Teil dieser Daten bei Geräteneustart zunächst in den Flash-Speicher geladen? Habe ich also quasi den alten Zustand wieder, wenn ich die Karte lösche und mit den gesicherten Daten überspiele und anschließend ins Gerät stecke?


    Sind die Daten auf dem Chip auch irgendwie mit einem Hardwarecode des Gerätes gekoppelt, so daß nur meine eigene Sicherung funktioniert, nicht aber die eines anderen gleichen Navis?