Beiträge von AR78

    Hallo,


    ich möchte mir den Urban Rider mit kompletter Europakarte kaufen. Ganz klar ist mir jetzt immer noch nicht die Geschichte mit der LMG und den Kartenausschnitten... Habe ich als Käufer der ganzen Europakarte auch Anspruch auf ALLE Kartenausschnitte? Im Netz findet man bei diversen Produktrezensionen nämlich negative Aussagen, dass nur EIN Kartenausschnitt im Rahmen der LMG aktuell heruntergeladen werden kann...Nach meinem Verständnis müsste der Käufer eigentlich Anspruch auf alle Ausschnitte haben oder? Kann mich da einer aufklären?


    Vielen Dank!
    Alex

    Guten morgen,


    ich habe das Navigon 2110 auf meiner CBF im Einsatz und habe mir dafür den Fahrrad- und Motorradhalter von Richter, eine Brodit-Halterung mit entsprechendem Richter-Adapter und die Halterung fürs 2110 aufgeschraubt.


    Das 2110 verfügt über keinen Kopfhörerausgang, so dass man nur den Blick auf das Display hat. Für viele ist das sicherlich kein Kompromiss, vor allem auch weil ein Bluetoothausgang fehlt, aber ich kann auf die freundliche Frauenstimme im Ohr gut verzichten. Das 2110 ist das "kleinste" im Navigon-Sortiment, auch das Display ist insgesamt recht klein, aber da im Gegensatz zum Einsatz im Auto das Navi auf dem Mopped recht nah am Fahrer hängt, ist das eigentlich kein Problem.


    Ich war gerade bis Mittwoch damit im Schwarzwald gewesen und insgesamt zufrieden damit. Das Display ist bei höchster Helligkeitsstufe noch ganz gut ablesbar, auch wenn die Sonne darauf scheint. Etwas problematisch ist, dass das Navi doch etwas hin- und hervibriert und man manchmal nicht wirklich viel erkennen kann. Das ist aber nicht schlimm, da ich i.d.R. nur einen Blick aufs Navi werfe, um zu sehen, in welcher Entfernung ich das nächste Abbiegemanöver vollziehen muss. Bei glattem Asphalt ist´s auf alle Fälle schön ruhig :D


    Ein paar Regenspritzer kann das Navi auch ab, das dürfte kein Problem sein. Ich habe den Halter auch mehr oder weniger direkt hinter der Verkleidungsscheibe montiert, so dass der Fahrtwind und -regen nicht gegen das Navi spritzen können. So sind auch Fahrten durch kleinere Regenschauer möglich, ohne das Navi direkt einpacken zu müssen.


    Das ganze Haltergedöns hat mich rd. 70,-- Euro gekostet und finde das Preis-Leistungs-Verhältnis unschlagbar.


    Anbei mal ein paar Bilder.

    Das sagt mir ja auch mein zugebenermaßen eingeschränktes Technikverständnis... ich habe nur keine Lust, 149 Euro für Kartenmaterial auszugeben, was dann überhaupt nicht funzt. Aber vielleicht meldet sich noch jemand, der damit Erfahrungen hat.

    Hier die (schnelle) Antwort vom Navigon-Support:


    Sehr geehrter Herr xy,


    vielen Dank für Ihre E-Mail.


    Leider können Sie nicht das Kartenmaterial vom NAVIGON3110 für das NAVIGON2110 nutzen da die Gerät nicht baugleich sind und die Karten dadurch unterschiedliche Datengröße habe.



    Mit freundlichen Grüßen
    __________________________________
    Ihr NAVIGON Team


    Das verstehe ich zwar nicht so ganz, weil die Daten doch sowieso auf einer SD-Karte gespeichert werden und es insoweit nicht auf das Gerät ankommt, aber wenn Navigon das sagt, wird es schon so sein ?(

    Moinmoin,


    besitze ein 2110 und interessiere mich auch für die Nordamerikakarte. Habe vorhin mal ein Mail an den Navigon-Support eingestellt, ob die Karte auch für das 2110 nutzbar ist.


    Hat jemand von euch Erfahrungen damit, funktiert die Karte problemlos?


    Gruß
    Alex

    Zitat

    Original von supermario
    Ich sags ja immer wieder, die Hesse kommen :-)


    Glückwunsch das es geht und nu kannst Du spass mit den Touren haben. Bin Samstag im Harz unterwegs :-)


    Gruß Mario


    Werde am Wochenende ne kurze Spessarttour abdüsen :]


    Peter : Auf das *.tef-Format komme ich durch den MTP. Der bietet nämlich an, die ausgewählte Route in dieses Format zu speichern. Ich hätte auch irgendein anderes Format nehmen können.


    Das Programm TrackCon habe ich bereits im Einsatz, danke für den Tipp. Damit habe ich nämlich die *.tef-Route in das *.tre-Format umgewandelt. Das klappt ganz gut.


    Ich dachte mir nur, dass ich mir diesen Zwischenschritt sparen kann, wenn ich direkt aus dem MTP ins MN6-Format konvertieren könnte. Ob das nun besser oder schlechter ist als die Variante mit TrackCon, kann ich noch nicht beurteilen, da ich in dem weiten Feld Navigation mehr oder weniger noch Neuling bin. Ich muss halt ausprobieren.

    Alsoooo... das ganze lag an einem fehlenden ServicePack für den MTP.


    Das Programmupdate ist gem. Beschreibung notwendig, um Probleme bei der Übertragung auf Navigon-Geräte zu beheben (ach ja... :D). Unter Vista ist allerdings erst ein spezieller Treiber zu installieren, der von der Microsoft-HP zu ziehen ist (ich wusste doch, mit Vista hat´s auch zu tun... ;) ).


    Hab das Programmupdate manuell runtergezogen und installiert und siehe da... jetzt erhalte ich auch das entsprechende Auswahlfenster und kann direkt aus dem MTP heraus ins MN6-Format konvertieren :)

    Danke Bogi für das Bild.


    Nachdem ich gestern noch ein wenig rumprobiert habe, sieht es jetzt so bei mir aus, dass dieser Auswahldialog, wie auf Bogi´s Bild, nur dann kommt, wenn ich auf ein Tomtom-Navi übertragen möchte. Dat funzt.


    Sobald ich Navion anklicke, sucht er nach einem angeschlossenen Navi und ist nicht mehr ansprechbar.


    Nachdem ich gestern ein Programmupdate aufspielen wollte, das auch gemacht habe und anschließend einen von Programm initiierten Neustart durchführen wollte, hat er das auch nicht gemacht. Nach Runterladen des Updates auf "Neu starten" geklickt, das Programm schloss sich und dann.... hat sich nix getan.


    Also irgendwas stimmt net. Werde die Installation nochmal komplett neu machen.

    supermario : Ich nehme mal an du nutzt nicht Vista oder? Bei mir sucht er nämlich immer zuerst nach einem angeschlossenen Navi, nachdem ich genau das, was du beschreibst, nämlich auf Datei => Export => Wegbeschreibung => Navigon klicken, gemacht habe. Er sucht und sucht und sucht und kann anschließend nicht mehr weiterarbeiten...:(

    Hi,


    wollte ich, leider funzt das Programm nicht wirklich gut mit Vista X(


    Nutze nun das Programm "Tyre", das ebenfalls direkt Google Maps nutzt. Geniales Programm, speichert die Routen allerdings erst im Tomtom-Format, so dass du anschließend mit einem separaten Kovertierungsprogramm noch eine Konvertierung ins *.rte-Format machen musst.

    Ich glaube, wir schreiben aneinander vorbei... :D


    Die Funktionsweise der Konvertierung einer Route etc. ist mir alles klar, aber ich kann das, was supermario geschrieben hat, nicht nachvollziehen, Zitat: "Ich exportiere die Route direkt aus dem MTP als MN6 Route und leg sie aufs Gerät."...


    Und genau das geht bei mir nicht, da ich noch den Zwischenschritt mit der Konvertierung einlegen muss. Aber direkt aus dem Tourenplaner eine *rte-Datei zu erzeugen krieg ich nicht hin.

    Ja schon klar, aber ich muss die mit dem MTP erstellte Route doch ersteinmal in irgendeinem Format abspeichern. Und das kann ich nicht direkt ins MN6-Format machen. Ich muss also erst die Datei als *.tef oder *.xml speichern und dann mittels Konvertierungsprogramm ins *.rte-Format umwandeln.


    Dann kann ich auch die Datei einfach mittels Kartenleser auf die SD-Karte ziehen.


    Es ging mir jetzt darum, dass hier geschrieben wurde, dass ich mit dem MTP DIREKT eine *.rte-Datei erzeugen kann. Das geht in meinem Fall aber nicht.