Beiträge von Mr. Skins

    nn d


    Wenn du einen M4 mit FN7 hast, wie es in deiner Sig heißt, dann hast du die 1st Edition.


    Hauptunterschied ist, dass Geräte mit der 1st Edition mit FN7 und Karten 2008-2 ausgeliefert worden sind, und Geräte der 2nd Edition gibt es mit FN8/Karten 2009-1 oder FN9/Karten 2009-2.

    Ich weiß nicht, ob auf den vorherigen 13 Seiten das schon erwähnt wurde.


    Bei mir half ein Reset des BIOS, als mein Rechner partout nicht mehr syncen wollte. Möglicherweise betrifft dieser Tipp nur jene, die die BIOS-Einstellungen, so wie ich, gerne mal optimieren. Da ich bis heute aber den direkten Zusammenhang nicht nachvollziehen konnte, will ich nicht ausschließen, dass dieser Tipp auch auf Rechnern helfen kann, wo keine Änderungen am BIOS vorgenommen wurden.

    Zitat


    Beim Erscheinen von MN6 gab es eben keine neueren Karten (Turbolader), d.h. man hat das aktuellste und beste bekommen, was der Hersteller im Angebot hatte. Wem das nicht aktuell genug war, der hätte verzichten müssen.
    Jetzt gibt es neue Karten zum Nachkaufen (für PNA wenigstens).


    Wenn MN6 für PDA bereits schon, wie ursprünglich angekündigt, im Spätsommer 2006 erschienen wäre, dann wäre der Kartenstand von MN6 PDA im Januar immer noch - na was? - Q4/2005 gewesen. Es ist also müßig, darüber zu diskutieren. Wer die NAVIGON-Historie nachverfolgt, weiß, dass NAVIGON bislang immer Q4/20xx im Programm hatte und jahrlich aktualisiert hat. Man konnte sich im Januar also an zehn Fingern ausrechnen, das irgendwann im Laufe des Jahres 2007 Q4/2006 folgen würde.

    Zitat

    Original von fairdabei


    Nicht ganz korrekt: Die Gesamt-Europakarte ist deutlich umfangreicher als die zerstückelte 37-Länder-Karte, bei der die osteuropäischen Länder fehlen.


    Nö, die sind dabei. Heißt "Eastern Europe and Austria".

    Zitat

    Original von HSVMichi
    [Aber mir geht es um das grüne Icon - das ist aus meiner Sicht nicht ok.


    Ich persönlich fände es auch besser, wenn der Satellit rot wird während der Tunnelsimulation.


    Man kann während der Fahrt schneller erkennen, dass jetzt simuliert wird, und auch ohne Kenntnis dieses Features sollte sich einem ad hoc erschließen, dass die Software jetzt wohl simuliert.

    Zitat

    Original von picnik
    Ich kann dort aber auch nichts hinein kopieren, da der Ordner schreibgeschützt ist. Unter XP läßt sich der Schreibschutz auch nicht entfernen. Hast Du eine weitere Idee, sonst muss ich zum Händler und die Karte umtauschen.


    Hast du den TS7000T über Active Sync mit dem Rechner verbunden? Dann geht das auch nicht. Die SD-Karte muss in einen Kartenleser, dann kannst du unter "Eigenschaften > Allgemein" den Schreibschutz des Ordners und aller darin enthaltenen Dateien aufheben.

    Laut NAVIGON-Homepage soll die ADAC-Städteführer-Version des TS7000 aber 2006/2007 haben. Da würde ich vorher zumindestens nochmal per E-Mail nachfragen und mir das bestätigen lassen.


    Ich persönlich würde des Preises wegen den 31xx empfehlen - einziger Nachteil ist wirklich nur das extern anzuschließende TMC, sofern man TMC nutzen will. Das 16:9-Display ist zwar schick, aber für die Navigation nicht zwingend vorteilhafter.

    Zitat

    Original von Fethiye


    Das denkst aber auch nur Du!
    Jeder Bildchen was mehr auf dem Screen erscheint, macht alles langsamer. Wozu sagt man denn auch, dass man alle unnötigen POI's beim POI-Warner ausschalten bzw. löschen soll?


    Also wirds bei MN nicht anders sein.


    @Fehtiye
    Ich habe von "festgelegten POI-Kategorien" gesprochen, nicht von der Anzahl der im Kartenmaterial hinterlegten POIs. Wie, bitte, soll eine leere POI-Kategorie die Performance belasten? Wo nix ist, da ist auch nix. Wenn es in ganz Berlin keinen einzigen ATM-POI gibt, dann wirst du im Kartenmaterial auch keinen entsprechenden Verweis finden.


    Im übrigen ist dein Einwand eher ein Argument für möglichst wenig POIs.... denn letztlich steigt die Anzahl der eingeblendeten POIs vor allem durch eine höhere Datendichte und nicht durch die Hinzunahme weiterer, "leerer" Kategorien. Insofern müssten keine ATM-POIs dir eigentlich Recht sein - was wäre wohl los, wenn jeder Bankautomat in Berlin angezeigt würde. Im übrigen kannst du die Einblendung der POIs kategorienbezogen deaktivieren. :)


    Selbstverständlich steht es dir natürlich frei, meiner Logik nicht zu folgen. :gap


    Manche lesen eben, was in Beiträgen steht, und manche interpretieren eben so lange, bis sie das lesen, was sie hören wollen.

    Zitat

    Original von Njoerd
    Und das 3110 ist bei Amazon nur 50 EUR teurer. Das wäre mir die neuere Karte schon wert.


    Da es dir noch keiner bestätigt hat, ja der NAVIGON 3110 hat neuere Karten (Q4/2006) drauf. :) Und die Europa-Karte kommt als eine Datei, d.h. du kannst in ganz Europa grenzüberschreitend navigieren.

    Zitat


    Aber mal ehrlich...Wenn in einer Großstadt keine Daten für Bank und Geldautomaten eingetragen sind...Wozu macht man es überhaupt? Letztendlich geht unnötige Programmie und Speicher weg...


    Ein paar POI-Kategorien zuviel festzulegen, ist weder aufwändig, noch nimmt es viel Speicher weg.

    Zitat

    Original von Apfelholgi
    Tag 2 ohne Reaktion...


    66% der Kunden, die ein Unternehmen verlassen tun es aus diesem Grund: sie sind mit dem Kundenservice unzufrieden! davon gehen 3/4 einfach still und heimlich. Jede Firma muss gottfroh sein um das eine Viertel, das durch Beschwerde die Chance der Wiedergutmachung bietet.


    ...das hängt ganz vom Produkt und der Klientel ab.


    Ich bin zwar auch der Auffassung, dass guter Kundenservice ein nicht zu unterschätzendes Qualitätskriterium ist, aber sie ist in bestimmten Bereichen schlichtweg nicht das alleinige Auswahlkriterium. Ab einer gewissen Preisuntergrenze bzw. ab einem einem gewissen Mehrwert wird das schlichtweg sekundär. Dass du bei dem Premium-Produkt TS7000T natürlich andere Erwartungen hast, ist mir klar.


    Was deine E-Mail angeht: An deiner Stelle hätte zunächst auf Kommentare, die die Kompetenz der Techniker oder des Unternehmens anzweifeln, verzichtet. Es ist offensichtlich ein Fehler passiert, und ich denke, wenn man des erstmal sachlich mit den damit verbundenen Folgen schildert, erreicht man damit mehr, als gleich mit der Inkompetenz-Keule zu schwingen.