Beiträge von Frabi

    Das Auto sind die HD-Traffic-Infos, die Wolke Mydrive Connect. Sind sie durchgekreuzt besteht keine Verbindung zum Dienst.


    Kann es sein, daß Du keine Verbindung zum Handy hast bzw. neu pairen mußt nach dem Update? Würde auch erklären warum die Bluetoothsuche aktiv ist.

    Ich hab das am PC mal kurz geöffenet, daß einzige was mir in Erinnerung geblieben ist, ist das Kartenkorrekturen jetzt direkt hochgeladen werden zu Tomtom und man es dafür nicht mehr an den PC hängen muß.

    Mein 2548 hat Verkehrsmeldungen in der Tat recht schnell, aber TT hat im Vergleich genauere Meldungen und -sofern Empfang da ist- auch schneller


    Wenn hier auf der A3 mal wieder dicht ist will mich das Garmin auf überlastete Bundes-/Landstraßen lotsen, das TT händelt das besser.


    Das TT will mich in meiner Gegend immer noch auf landwirtschaftlichen Straßen lotsen, daran hat sich leider in den letzten Jahren nichts geändert. Das ist mir beim Garmin nicht passiert, aber es will mich wegen 300m von dem besseren Weg auf einer Straße mit 30er Zone, mehrere Dörfer und über üble Temposchwellen schicken.


    Routeneinstellungen: Unbefestigte Straßen meiden oder so ähnlich.

    Ich vermisse die Mydrive Apps auch, leider sind sie nicht wie angekündigt im Mai erschienen. Das Vorplanen am PC bringt mir wenig, aber eine Bedienung über das Handy wäre schon fein, quasi als Fernbedienung wenn das Navi schlecht zu erreichen ist. Auf Tablets kann man sich mit der normalen Mydrive Connect Website behelfen.

    - Tomtom verbaut nur ein 2G Modem und verlang dafür saftige 100€ mehr. Da ich eh immer mein Smartphone dabei habe, könnte ich das Teil dann nutzen, wenn das EU-Roaming nicht mehr greift. 2G ist wie UKW - die Tage sind gezählt und damit auch die Lebensdauer der Navis. Wird bei TMC ähnlich sein.


    Bei 100 Euro Aufpreis und einer erfahrungsgemäß etwa 3-jährigen Nutzung des Navis zahle ich für den Datentransfer monatlich unter 3 Euro. Das ist mir der Komfort wert, kein Handy koppeln zu müssen, und bei längeren Strecken auch noch das Handy laden zu müssen, da Tethering schon sehr auf den Akku gehen kann. Von daher finde ich den Preisaufschlag angemessen und rechne den garnicht auf die Hardware.

    Da ich das Teil gerne im Auto lassen will und erwarte, dass ich mit dem Einsteigen und Motor starten losnavigieren kann, interessiert mich doch noch, wie sich das mit der Startzeit so verhält.
    Ich nehme an, das Gerät bleibt 2h an, weil es ja einen Akku verbaut hat. Wie lange dauert es, bist das System hochgefahren ist aus dem Tiefschlaf? Passiert das automatisch, wenn ich die Zündung einschalte (Ziel, Route wird ja zu Hause programiert über die Webseite/App).


    Es gibt einen Ruhemodus und ein Ausschalten.


    Ich lasse das 5100 zumindest in der Garage im Auto. Das automatische Abschalten geht in den Ruhemodus.


    Bei meinem Fahrzeug bekommt der USB Anschluß schon Strom wenn ich die Türen per Fernbedienung öffne, bis ich sitze ist das Navi schon startbereit.

    Ich kann Dir ein paar Fragen anhand des GO5100 beantworten.


    Bluetooth hat das 5100 nicht.


    Karten werden nicht über 3G übertragen, da geht nur Traffic, Radar und Places bzw. zum Übertragen von Orten und Routen. Allerdings möchte Tomtom die Kartenupdates schrittweise auf monatlich und wöchentlich erhöhen. Dann sollen nur noch Änderungen übertragen werden statt der kompletten Karten, man spekuliert, daß das dann eventuell auch mobil geht.


    Mit Mydrive kann man Routen und Orte am PC eingeben, die dann an das Gerät gesendet werden. Bisher sieht die Routenplanung rudimentär aus. Man kann nur Start und Ziel festlegen.


    Apps für IOS und Android sind geplant und sollen im Mai kommen. Auf dem Tablet kann man natürlich auch die Mydrive Webanwendung nutzen. Mit Erscheinen der Apps soll man auch zu den Kontakten navigieren können.


    Lebensdauer: Mein GO 1000 live habe ich seit 3,5 Jahren nun wird der Akku langsam schwach und da ich demnächst Maps und Traffic für zusammen ca 80 Euro verlängern müßte, habe ich mich für das GO 5100 wegen der Lifetime Abos entschieden.

    Da meine Frage ja auch hier beantwortet wurde, kann ich Euch, nachdem mein GO5100 heute eingetroffen ist, mitteilen, daß es problemlos in die Brodithalterung für das GO1000 paßt. Es sitzt korrekt, wird geladen und kann auch problemlos entnommen werden. Umgekehrt funktioniert es nicht, das GO1000 paßt nicht in die mitgelieferte Scheibenhalterung des GO5100.

    An anderer Stelle ist ja schon geschrieben, dass die Halterung nicht übernommen werden kann.


    Vielen Dank. Aber ich kann Euch mitteilen, daß dies falsch ist. Mein neues GO5100, welches heute gekommen ist, paßt anstandslos in die Halterung vom GO1000. Es sitzt perfekt fest und wird geladen, läßt sich auch problemlos entnehmen.


    Was nicht paßt ist das GO1000 in die Halterung vom GO5100 durch die Biegung des 5100 er kann man es nicht einschieben. Umgekehrt mit der geraden Halterung des GO 1000 geht es problemlos mit beiden Geräten.


    Weil man bei TomTom keine Geschwindigkeit mehr einstellen kann oder die Ankunftszeit nicht auf Basis der Durchschnittsgeschwindigkeit berechnet wird wie bei Garmin.


    Tomtom berechnet doch sehr genaue Ankunftszeiten. Was soll die Durchschnittsgeschwindigkeit daran ändern? Meiner Meinung nach würde das keine Verbesserung bringen.

    Ist bei einem künftigen Softwareupdate mit einer verbesserten Adresseingabe zu rechnen?
    Danke
    Joachim


    Betrifft zwar nicht die Eingabe am Gerät, aber mit der neuesten Version kann man jetzt per IOS, Android oder PC seine Route bereits planen und an das Gerät senden bevor man im Auto sitzt.