Beiträge von pxl

    Sygic ist viel zu teuer.



    :whistling: Als Android-Newbi aber als alter Garminese behaupte ich mal frech: Das ist Quatsch!
    Wie oft ist man im Ausland unterwegs?
    90% der User sicher nur für die Urlaubszeit,zum Großteil ohne Auto und demzufolge reicht D.A.CH (700mb) eigentlich aus.
    Angenehmer Nebeneffekt: Man müllt seinen Speicher nicht zu, mit nutzlosen Daten.


    Ich hab 19,99€ für DACH bezahlt und 2!! Lizensen erhalten, die ich jeweils mit einem Google-Konto verknüft habe, für meine zukünftigen Handys.
    Nun läuft sygic als Vollversion auf meinem Motorola und auf dem S2 von meiner Frau....für 19,99€ wohlgemerkt ;)
    Bltzer inklusive.
    Bei meiner Frau hatte ich vorher TomTom am Laufen, was optisch aber völlig billig wirkt im Vergleich zu sygic.
    TomTom saugt außerdem beim S2 den Akku schneller leer , wie sygic.
    Da ich von garmin komme, fand ich eine logische Menüführung wichtig.
    sygic hat sich große Mühe gegeben. TomTom bleibt für mich dagegen unlogisch.

    Dinge die man nicht mehr braucht, sollte man nicht aufheben.
    [Blockierte Grafik: http://www.usa-reise.net/forum/smf/index.php?action=dlattach;topic=59291.0;attach=9741;image]


    Daher gibts hier ein ..so gut wie ein Neues Garmin Navi mit allen Schikanen für nen schlanken Euro.
    Ich hab das Nüvi 2240 im März 2012 gekauft für den Urlaub
    und benötiges nun nicht mehr wegen Navi-Software auf dem neuem Smartphone /bzw Zweitwagen-Navi.


    Es ist natürlich ohne Schäden und Kratzer.
    Aufgespielt ist die originale 2012er Europa-Komplett-Karte.
    Zusätzlich schon die 2013er DACH-Karte und man kann bei Bedarf eine 2011er NordAmerika-Karte aktivieren (also nur anhaken).
    Extra-Micro-SD mit den Karten gibts dann dazu.
    Zusätzlich ist noch eine 2012er Blitzerdatenbank aufgespielt, die mit gesprochenen Warnungen/Jingels vor "Extra-Spenden" warnt.


    TMC ist auch drinn mit LifeTime-Traffic.
    Das häßliche TMC-Kabelgedöns hab ich in einen PC-Gewebeschlauch untergbracht zusammen mit dem Ladekabel.
    Sieht gut aus, wirkt sehr kompakt und funktioniert genauso wie die Kabelpfriemelei an der Frontscheibe.


    Ansonsten: technische Details einfach mal bei amazon gucken.
    Dort kostet so ein Nüvi gebraucht 179 €


    Bei mir 79€ inkl. Versand, Rechnung wg Garantie, Zubehör und Micro-SD-Karte.
    paypal welcome


    [Blockierte Grafik: http://www.usa-reise.net/forum/smf/index.php?action=dlattach;topic=59291.0;attach=9739;image]
    [Blockierte Grafik: http://www.usa-reise.net/forum/smf/index.php?action=dlattach;topic=59291.0;attach=9733;image]
    [Blockierte Grafik: http://www.usa-reise.net/forum/smf/index.php?action=dlattach;topic=59291.0;attach=9735;image]

    Ich hab so ein Teil schon mal gehabt und war von der geringen Größe angetan.
    Nun...suche ich so ein i3 erneut da ich es fest verbauen will (eigentlich nur als Blitzerwarner)
    Zubehör und Kartensoftware ist eher zweitranging.
    Angebote mit Inklusivversand lese ich mir gerne durch.

    ja..aber in in puncto Funktionsumfang treten die Nüvis auf der Stelle!


    Sobald ich ein gescheites Smartphone mit Navi finde (natürlich kein apple), wars das mit dem Nüvi, bei mir.
    Inzwischen wird die Auswahl ja größer.


    Stichwort: aktuelle Disskussion wegen Radarwarner / stationär (kann NüvI) und temporär (dank Community-Gepetze/ leider nicht Garmin).
    Nüvi hat keine nachrüstbaren apps die den Funktionsumfang um sowas erweitern! (egal ob verboten oder legal).


    Beisspiel Gestern!
    Ich steh ne halbe Stunde in einem Megastau / 5 Spuren dicht auf der AB / laut TMC Pro!!!! freie Fahrt ....nach 30 Minuten Stau stehen ( der Stau war wohl schon 60Minuten vorhanden) kommt der rote Warnpunkt, das Stau ist..
    Seit ich TMC beim aktuellen Nüvi nutze..ists fürn Ar.... Das taugt einfach nix und braucht ewig zum Laden, wenns man unterwegs ist.
    Ich lass das häßliche überdimensionierte Kabelgedöns auch immer öfter ganz im Handschuhfach und stöpsel ein kurzes Spiralkabel (leider gibts das auch nicht bei Garmin) ans Nüvi.


    Ne hab ich keinen Bock mehr drauf.


    Mein altes 205er werd ich noch weiter nutzen, wegen Urlaub / USA-Karten.. aber das Neue ist echt für die Tonne..ähmm für ebay :thumbup:

    ....zumal man sich vor dem Kauf eines grau importierten China (Windows Mobile) Navi richtig schlau lesen muß!! :thumbsup:
    Ohne internationales Forenstudium wird man so ein Teil auch nicht pimpen können.


    Aber wer schon am Garmin scheitert... :whistling:

    Warum hast du dich nicht vorher informiert, bevor man so ein Gerät kauft?


    apps? nein das Garmin kennt keine apps ( ist ja kein Tablet oder Smartphone)
    Mp3 laufen nur auf Geräten mit mp3-Player.


    Die 2xxx-Serie ist die LowBudget Serie und hat sowas natürlich nicht ( kann man auch bei Garmin nachlesen)
    Garmin mit Mp3-Player, waren übrigends auch nicht sonderlich prickelnd (zB das 350er).
    Häufige Abstürtze, wenig Zusatzfunktionen, keine Tags, Freezes....
    Jedes billige Smartphone mit Mp3-Player ist leichter bedienbar und spielt die Musik besser ab.
    Ich persöhnlich bevorzuge einen 4GB-FM-Transmitter als Mp3-Spieler.
    Kostet keine 20€ und klingt wahrscheinlich x-mal besser las die Miniquäke im Garmin :pinch:



    Zu den pois steht hier genug geschrieben.
    Das Lesen ist also ne Fleißarbeit ;)


    Zu den mp3 nochmal..


    Man kann seinen pois "mp3-Annäherungsalarme" zuweisen.
    Das geht auch ohne Mp3-Player. Nur muß man die mp3 in ein passendes Wave-Format wandeln....
    Das Thema ist schon Jahre alt und steht hier zigmal beschrieben....


    Meine Meinung: die aktuellen 2xxx-Garmin sind eh kein großer Wurf.
    Überlege ernsthaft mein neues 2240 wieder zu verticken und mir wieder ein altes 205er zuzulegen, bzw komplett auf Smartphone-Naviation umzusteigen.
    Das 2240 hat eine schreckliche Navigation, hat Probleme mit den flüssigen Ansagen und übersieht ab und zu auch mal Blitzer-Pois.


    Auf meinem 2.Navi meiner Frau (205er) werkeln die selben pois und die selbe gtt als Ansage.
    Dort funktioniert alles super.

    Im Ordner poi einen Unterordner?? :huh:
    ...dürfte nicht funktionieren.


    poi ist der Unterordner von garmin.


    Dort hinein kommen sämtliche gpi-Dateien...mehr nicht.
    Keine Unterordner / nix anderes..



    ansonsten...man findet nie alle Daten die man in eine gpi hineinepackt!
    Man sieht immer nur die, die im näheren Umkreis sind.

    ...mehr wie 30 gpi-Dateien dürften auch kaum möglich sein.
    Ich selber nutze nur 7, da es sonst zu unübersichtlich wird.
    (bei mir sind in diesen 7 gpi-Dateien geschätzte 10-15.000 poi abrufbar)


    Du solltest die Dateien als csv-Dateien behandeln und in einer gpi-Datei speichern ;)
    (kann es sein das du die gpi mit google-maps erstellt hast?)


    Zu Thema 2.


    Das resultiert von selber daraus, wenn du deine pois sammelst, in einen Ordner packst, ihn in zB RP benennst und als eine gpi-datei verarbeitest (zb mit dem poi-loader)

    Topo-Karten sind nicht routingfähig!
    Mit dem Auto würde ich auch nicht auf Wanderwegen fahren (ausgenommen man ist Förster)

    . Was für ein Gerät müsste es denn sein um eine Topo -Karte wieder zu geben.
    Ilgom


    funktioniert bei jedem Nüvi :whistling: ..solange die Karten von Garmin sind.
    Ich hatte damals auch die kostenlosen Demo-Topos auf dem 350er und irgendwann mal eine komplette D-Topo auf SD-Karte.
    Die funktionierte auch in allen Nachfolgmodellen.

    pois kannst du fast unbegrenzt aufspielen, beim alten 2xx.
    (ich dürfte an die 30.000 zusätzlich haben, genau weiß ichs nicht)
    Wichtig ist nur, das sie gepackt sind in einer gpi-Datei.


    Beim 255 erwürde ich nicht mehr wie 10 gpi-Dateien wählen.
    Sind mehr drauf, kann es sein das sie nicht mehr gefunden werden in der Suche.


    Ich machs so...
    mapource, wenn vorhanden, AN...
    pois (Wegpunkte) mühsam dort zusammensuchen.. (mit google-maps zusätzlich, gehts schneller)
    (für die Route66 hab ich, glaub ich, 14 Tage gebraucht...das dauert / hat sich aber gelohnt)
    ...googlen nach den pois + eventuell 1 kleines Bild/ Karte als Bild suchen (kann man einfügen in mapsource)
    + einen 4 Vierzeiler als Beschreibung hinzufügen und fertig!


    Das ganze abspeichern als csv-Datei. und benennen mit zB poi-Urlaub.csv
    Dann noch ein kurzes wohlklingendes wave-Jingle in den Ordner kopieren, ähnlich eines Handyklingeltons ( poi-Urlaub.wav),wenn einer der DongDong zu sehr nervt.
    Und eine kleine Bitmap dazu in poi-Größe (poi-Urlaub.bmp)


    Das ganz mit einem poi-Loader verarbeiten zu einer urlaub.gpi.


    Klickt man die unter Extras>User-POI nun an, hat man die Liste feinsäuberlich.
    Klickt man man die einzelnen pois an und dann auf mehr...kommt das Foto und der kleine 4Zeiler als Zusatzinfos.


    Man will die ja gar nicht auf der Karte beim navigieren sehen! Wozu auch? Man kennt ja den Weg dorthin noch gar nicht.
    Man will die aber ansteuern.
    Und deswegen fügt man die als Ziel/Zwischenziel jeden Tag in seine Urlaubsplanung mit ein.


    Für die Route 66 zB hab ich ca. 180 Ziele als pois gespeichert.
    In 20 Tagen Fahrtzeit wären das 8-9 Ziele am Tag!


    Hab ich gar nicht geschafft. Aber zumindest 4-5 waren möglich.
    Immer jeweils 2 / einer als Endziel / einer als Zwischenziel...und nie weiter auseinander wie 100 km.
    Und lagen einige meiner poi zusätzlich dazwischen, die ich nun nicht extra ausgewählt habe, wurden auf der Route trotzdem akkustisch angegündigt.
    http://www.youtube.com/watch?v=QqEl2T2YmKg


    http://www.youtube.com/watch?v=1m0AqidXexY ..so siehts zb auf einen205er aus .


    Die alten 2xx-Nüvis waren übrigends sehr gut, wenn man einige Zusatztricks anwendet.
    Ich würde abraten ein aktuelles Nüvi zu kaufen, wenn die Karten beim 2xx aktuell sind.
    Man hat kaum einen Mehrwert bei den Aktuellen, dafür aber mitunter eine komische Navigation.
    Mein altes 205er ist jedenfalls zuverlässiger wie das neue 2240.