Beiträge von Joachim_PDA

    Nachtrag zu Sprite Backup 5.1 (Build 1447?):
    Fehlerfreie Backups lassen sich mit installiertem SpriteBackup restoren, aber anschließend laufen viele Programme nicht mehr, weil (sinngemäß) 'das Zertifikat (des entsprechenden Programms) ungültig / abgelaufen ist' und/oder 'Teile des Programms fehlen'.
    Noch fataler ist die Tatsache, dass auch die 'Backup.exe' (mit/ohne installiertem SpriteBackup) die gleiche Meldung bringen. So ist eine Datensicherung absolut nichts Wert.


    Wer in dieser Situation noch eine (alte) Sicherung - vielleicht mit eingerichtetem PDA (WLan, etc.) - hat und diese zurückholen möchte, um die grundsätzliche Neuinstallation zu vermeiden, kann nach einem Clean-Boot (ASUS A636) das Datum so setzen, dass es auf einen Tag nach der zurück zu holenden Sicherung liegt. Beispiel: nach Einrichtung des PDAs wurde am 1.12.2006 eine 'Grund-' Sicherung durchgeführt; diese Sicherung soll wieder hergestellt werden. Datum auf den 2.12.2006 stellen und die 'Backup.exe' vom 1.12.2006 starten (evtl. SpriteBackup zuvor löschen ('Einstellungen', 'System', 'Programme löschen')) - dies sollte funktionieren. Damit steht im Idealfall ein komplett eingerichteter PDA mit Stand vom Dezember 2006 zur Verfügung; die nachträglich installierte Software muss natürlich wieder neu installiert werden (via ActiveSync o.ä.).
    Zuvor sollte allerdings SpriteBackup komplett entfernt werden; eine Info hierzu ist unter http://spritesoftware.crmdesk.com/answer.aspx?id=398 zu finden.

    Zitat

    Original von thoff73
    Ich denke mal das tausende Destinator Kunden bestens mit dem "alten" Programm fahren und zufrieden sind.


    Das ist aber nur Deine persönliche Vermutung ! Also kein Beweis o.ä. Und überdies ist Deine Aussage 'Ich denke mal ...' für jedes andere Programm / Produkt usw. ebenfalls anwendbar. Letztendlich also kaum hilfreich.


    Zitat

    Original von thoff73
    Nur gibt es immer wieder Kunden die alles neue immer zuerst haben wollen und bei der kleinsten Ankündigung wie kleine Kinder nach dem Weihnachtsgeschenk suchen weil sies nicht aushalten.


    Das allerdings ist völlig richtig.


    Zitat

    Original von thoff73
    Wenn man mit einer ware nicht zufrieden ist versteh ich nicht warum man dann nicht was anderes kauft ...


    ... was man oftmals aber erst nach dem Kauf feststellen kann, was zumindest einmal zu einer unnötigen Geldausgabe führte.


    Dennoch entscheidet man sich i.d.R. aus persönlichen Gründen für oder gegen ein Produkt und ist enttäuscht, wenn es Macken hat - insbesondere, wenn die Macken einerseits mit Leichtigkeit zu beseitigen wären und eigentlich ja längst nicht mehr vorkommen dürften (aufgrund der Versionsnummer). Da man aber nun das Geld schon ausgegeben hat, evtl. mit nicht allen Funktionalitäten unzufrieden ist, warum sollte man nicht auf Verbesserungen des gekauften Produkts hoffen - statt erneut Geld auszugeben und mit dem neuen (anderen) Produkt ähnliches zu erleben ?

    Zitat

    Original von Corx
    Nein, leider gibt es, außer das Gerät einzuschicken und zu hoffen, dass es erfolgreich repariert wird (was sehr oft nicht der Fall sein soll), keine Lösung. Ich habe mich einfach damit abgefunden, ...


    Das ist schön, denn nun weiß auch ASUS, dass man mangelhafte Qualität zum vollen Preis verkaufen kann :D.

    ... solange wie sich auf diese Art und Weise Kunden bis zum Kauf des eigenen Produktes hinhalten lassen, wird es so weiter gehen.


    Der zweite Grund hierfür ist, dass offensichtlich alle Produktanbieter am Markt das gleiche Spiel betreiben und 'König Kunde' diesbezüglich keine Auswahlmöglichkeit hat.
    Fast keine, denn ich überlege mir 3x, ob ich neue Karten benötige - und eigentlich benötige ich sie i.d.R. nicht. Denn ob mich meine 'alten Karten' über einen Umweg zum Ziel führen, merke ich als Ortsfremder eigentlich nicht; hauptsache ich komme an. Zugegeben, nicht alle werden damit zufrieden sein können.
    In so fern überspringe ich einfach die eine oder andere Version, erzeuge keinen 'Ich-kann-auch-schon-liefern-Stress' beim Hersteller, belohne ihn nicht für seine Unzuverlässigkeit und spare zusätzlich noch Geld.

    Hallo zusammen,


    eine kurze Anmerkung zum Thema ...


    Auch mein Akku (ca. 1 1/4 Jahr alt) wird zwar zu 100% vom Netzteil geladen, aber nach kurzer Betriebszeit werden "nur" noch 90% angezeigt. 'Kurze Betriebszeit' kann durchaus auch eine Nichtbenutzung von 1 - 2 Tagen sein; geladen wurde - wie gesagt mit dem Originalnetzteil und bei ausgeschaltetem PDA.


    Nachdem ich mit ziemlich leerem Akku den PDA zur Navigation einsetzte und demzufolge über längere Zeit am Autoadapter zum (voll) Laden hatte, zeigt meine Ladeanzeige seit (deutlich) längerer Betriebszeit noch immer 100% geladen an.


    Mir fallen, neben unterschiedenen Umgebungstemperaturen, eigentlich nur zwei Gründe für diesen Unterschied ein: per Netzteil lade ich meinen PDA immer im ausgeschalteten Zustand und, statt per Netzteil, wurde er diesmal mit Autoadpater im eingeschaltetn Zustand geladen.
    Ring frei für Spekulationen ...

    Zitat

    Original von el.baero
    ..., ist dieser Fehler ein Garantiefall?


    Das ist natürlich ein Garantiefall ! Und ich würde den PDA in jedem Fall reparieren lassen - notfalls mehrfach - bis der Fehler behoben ist.
    Denn auch wenn es sich um einen 'Serienfehler' handeln sollte, besteht Anspruch auf eine einwandfreie Ware. (Nicht zuletzt würde der Hersteller ja keinen Grund erkennen können, den Fehler zu beseitigen, wenn, trotz Fehlers, keine Reklamationen genannt werden.)

    Zitat

    Original von tanman
    ... trotz allem bin ich mir sicher, dass in einem auto mit dach die verbindung schlechter ist als im cabrio.


    Na ja, das ist zwangsweise so. Aber auch in einem geschlossenen Auto, den A636 in der Mittelkonsole mit eingeklappter Antenne liegend, habe ich völlig ausreichende Empfangsverhältnisse, keine Abbrüche o.ä.

    Zitat

    Original von Tobiask
    JUHU :)
    funzt, danke für die hilfe, habs rausbekommen!


    voll cool *g


    Das ist schön. Aber ebenso schön wäre es, wenn Du uns mitteilen würdest wie es funktioniert bzw. wie Du welche Stolperfallen umgangen bzw. Probleme gelöst hast. :)

    Zitat

    Original von Polarstern
    Allerdings werde ich, wenn ich den Loox im Auto zur Navigation verwende, den Akku entnehmen und so am Ladekabel betreiben.


    Zwar sollte es nicht passieren, aber ...
    ... aufgrund der Sparsamkeit einiger Entwickler könnte der dauerhafte Betrieb eines Geräts (z.B. PDA) am Netzteil ohne Akku zu einem Schaden am Gerät führen. Nämlich dann, wenn die fehlende Akku-Last zu einer höheren / zu hohen Netzteilspannung führt.

    Zitat

    Original von TheRock
    Meine 4gb-SD-Karte mit Fat16 scheint dann noch nicht kapiert zu haben, dass sie inkompatibel ist. :gap


    Wenn Du die vollen 4 GB zur Verfügung hast, hast Du Recht. Ansonsten läuft i.d.R. jede Karte (auch größer 2 GB) mit FAT16 - nur mehr als 2 GB sind halt nicht verfügbar. Das identische Problem kennen wir ja auch von Festplatten.