Beiträge von wokoenig

    Vielen Dank für die Anleitung. Ähm....ist mir ehrlich gesagt was umständlich für meinen Alltagsgebrauch, da ich keinen PC benutzen will, ausser es gibt Updates/ Neue Karten.
    Hüstel, habe Falk Lux 32 :-).


    Nachtrag: Habe mal deine Seite aufgerufen. Ich bin etwas irritiert, da da die Koordinaten mit "N" und " E" angeben sind und die Zahlen mit Punkt getrennt.
    Auf dem Falk sind aber die Koordinaten z.b N 50°54,184', O 6°56,811' .
    Was muss ich jetzt im GpxGenerator nur eingeben, damit Falk das richtig interpretiert. Und woher weiss Falk, dass es jetzt ein Geo ist und kein WP mehr?

    Vielen Dank für die Anleitung. Ähm....ist mir ehrlich gesagt was umständlich für meinen Alltagsgebrauch, da ich keinen PC benutzen will, ausser es gibt Updates/ Neue Karten.
    Hüstel, habe Falk Lux 32 :-).


    Nachtrag: Habe mal deine Seite aufgerufen. Ich bin etwas irritiert, da da die Koordinaten mit "N" und " E" angeben sind und die Zahlen mit Punkt getrennt.
    Auf dem Falk sind aber die Koordinaten z.b N 50°54,184', O 6°56,811' .
    Was muss ich jetzt im GpxGenerator nur eingeben, damit Falk das richtig interpretiert. Und woher weiss Falk, dass es jetzt ein Geo ist und kein WP mehr?

    Hallo Forum,
    Ich benutze seit langem auf meinem Ipad Air, IOS 7.x zur Verwaltung meiner diversen Foren und Communities Tapatalk,neuste Version.
    Jetzt wollte ich im Falk/ Ibex Forum zur Veranschaulichung Bilder hochladen.
    Es kommt aber die Meldung ( sinngemäss) dass das Hochladen von Anhängen bei dieser App deaktiviert sei.
    Als Laie versteh ich nicht,warum dem so ist?
    Erklärung?,mache ich was falsch?
    Musste jetzt immer über Safari auf das Forum zugreifen, da klappt es mit Bilder hochladen.


    Anhang:
    Fehlermeldung


    Hallo Polarstern,zunächst Danke für die Antwort.


    Zunächst: Mir ist aufgefallen, dass die Fehlermeldungen dann kommne, wenn ich den Track unter " bearbeiten" umkehren lasse. Wenn ich vom Anfang des Tracks konvertiere keine Fehlermeldung.
    Anbei wieder 2 Demo Bilder vom Lux 32.. Es ist bei uns z.b. ein Volkspark mit grossn Wiesenfelder. Ich zeichne einen Track auf und verlasse bewusst schlängelnd den Fussweg um zu einer Baumgruppe zu kommen die ca 50 m vom Fussweg auf freiem Feld steht. Da gehe ich gerade aus dann hin. Wenn ich von der Baumgruppe zum Startpunkt des Tracks die Route berechnen lasse kommt die Fehlermeldung. Berechne ich die Route vom Startpunkt des Tracks zur Baumgruppe kommt keine Fehlermeldung.


    Btw: wie erstelle ich einen Geocache? Will ja nicht das ganze Gedöns was dazugehört, sondern quasi wie ein Wegpunkt den Baum o.ä. ansehn.
    Wenn ich den Kompass aktivier zeigt er nur solange Richtung und Entfernung an zum Wegpunkt, bis die Stimme kommt,sie haben ihr Ziel erreicht.Es liegt links vor ihnen. Und zack ist alles weg bis auf WP im Kartenfenster.


    Anhang:

    Zitat

    .. bei Wegpunkten ist es normal, dass kurz vor dem Erreichen des Ziels die Ansage und Anzeige wie geschildert erfolgt.


    Beim Geocache - Geocache aber nicht als Wegpunkt nutzen - wird kurz vor dem Ziel der Kompass eingeblendet, die Kompassnadel zeigt genau auf den Cache mit sehr guter Entfernungsangabe.


    Nachtrag: Das eine Route zu einem WP sich 20 m vor Ziel beendet find ich nicht befriedigend.
    Warum kann nicht wie bei einem GeoCache die letzen Meter mit Kompass und Entfernungsanzeige angezeigt werden?
    Gibts da eine Möglichkeit?


    Anwendugszweck z.B: Wiederfinden eines besonders schönen Baums im Wald.
    Ein Grabstein auf einem Friehof innerhalb eines Massengrabs...etc.


    Hallo,
    Zunächst mal Danke für die Antwort. Ich werde die Tage mal versuchen durch einen kurzen aufgezeichneten Track ,der durch Wiese o.ä. Führt aufzeichen, und vom Falkdisplay mal ein Foto machen vom Track, wenn die Fehlermeldung bei Routenberechnung .Kann ja auf Ipad kein GPX speichern,daher Foto.


    Btw: Ich habe noch nicht das IGPX von Falk verstanden was so prominent beworben wird:
    Ich dachte , es ist diese Funktion wo auch abseits von Wegen und Pfaden eine sprachgesteuerte Routenführung möglich ist.
    Aber genau das geht ja nicht.Er berechnet eine Wegorientierteroute, die längenmässig erheblich vom Track abweichen kann, er zeigt aber parralel den Track an.
    Huch...bekomme gerade die Meldung ,dass das Forum das teilen mit der Tapatalkapp deaktiviert hat. Dss ist aber blöd...

    Hallo Forum,
    Ich habe hochinteressiert diesen Thread verfolgt, da ich zzt mit den Möglichkeiten des Trackrouting meines Falk Lux 32 ( 5.1, Karten 2014 premium Deutschland) herumspiele.
    Anmerkung: Ich benutze den Falk nur zum Wandern und Routenerstellung mach ich direkt darauf. Hab zwar mal Gpsies probiert, muss ich aber nicht zwingend haben.
    Meine Eintellungen sind: fussgänger, kurz/flach,Position auf Strasse aus, Trackaufzeichnung an, Wanderwege verwendenFsde verweden,Klettersteige,Fähre,tunnel verwenden.
    Jetzt wollte ich Trackaufzeichnung testen.
    Ich schalte die Aufzeichnung ein und marschiere los.mit Absicht gehe ich mal quer Beet durch die Felder, auf Pfade und Waldwege und wieder offroad.
    Falk zeigt sehr schön und recht genau den Track.
    Den wandel ich dann in eine Route um wegen der Sprachanweisung.
    Golgendes fiel mir dabei auf:
    1. Beginne ich den Track im Feld oder Ende da, dann kommt beim Konvertieren das vom TE bekannte Problem dass Routing wegen Speicher etc
    Nicht möglich ist.
    2. Lux zeigt mir sonst sehr schön sowohl den sehr exzackten Track als auch daneben Die Route, die an die Wege ausgerichtet ist ( obwohl ich bei Option ja diese Strassenausrichtung vermeiden wollte).
    3. Dies bedeutet: Wähle ich den Track, dann genaue Führung ohne Sprachhinweise.Wähle ich die Route, da dann sehr grosse Umwege, da über Wegeführend. Komme ich zum Endpunkt des Tracks ( wenn er im Feld lieg), dann : Ziel ist erreicht, liegt links von Ihnen z.B
    Eigentlich hatte ich es so verstanden , und das Feature nannte Falk ja IGPX, dass sprachgeführtes Routing auch abseits vom Wegemöglich sei?


    Btw: Wenn ich einen WP der im Feld liegt ansteuere meldet Lux schon 20 m vorher dass das Ziel erreicht ist.Die Route ist weg, kann denRest nur über Display ansteuern ,da ja WP noch sichtbar.
    Ist das normal? Wie soll da eigentlich genaues Geocaching funktionieren?
    So, war langer Text, aber diese Fragen hatten mich beschäftigt.
    Ansonsten liebe ich den Lux32 ,speziellzum Wandern und möcht ich nicht mehrmissen..:-)

    Hallo, ich seh dasiextrem kritisch: zum einen kann man nicht offline navigieren, die Kartenauswahl ist mühselig zu erstellen, 30 Tage offline ist auch ncht so toll. Ehrlich gesagt zahle ich da lieber mehr Geld für eine vernünftige Offline Lösung, da ist neben den teureren TomTom oder Navigon auch Skobbler zu erwähnen.Mit anderen Worten, Google Maps offline nicht zu empfehlen

    Hallo Ibex Nutzer,
    Inzwischen habe ich eine kleine Sammlung von Outdoornavis mir zugelegt ( Falk Ibex 25, Ibex 32 2014 Edition, Lux 32 , Teasi One und diverse Naviapps für Iphone 5 S).
    Mir fällt auf, dass mit deutlichen Abstand die Ibexe am längsten brauchen bis sie die notwendigen 4 GPS Satelliten finden für Routing und Position und Signalqualität grün wird.
    Mein Test geschieht unter den gleichen Bedingung:
    Die Geräte waren für einen Tag ausgeschaltet. Dann werden sie auf meinem Balkon ( freie Sicht, klarer Himmel) nebeneinander gelegt ( auch im Park unter freiem Himmel getestet).
    Am schnellsten ist der Lux 32 und der Teasi One ( < 1 min), dann Ibex 32 und Ibex 25 mit sage und schreibe ca 3-4 min...!
    Die Falk Geräte haben die neuste Firmware ( Outdoor 5.0), die Ibexe sind beides neue Geräte, der Falk Lux 32 ist ca 1 Jahr alt.
    Über den Ibex 25 hatte ich ja eine vernichtende Kritik geschrieben und auch mit Falk telefoniert und über FB Kontakt.
    Ich kannte Ibex bisdato nicht.
    Ich kann mir nicht vorstellen nur die " Montagsserie" von Ibex Produkten erhalten zu haben.
    Meine Frage an Euch Ibex Benutzer: Ist es bei der Ibexreihe bekannt, das sie im Verhältnis zu Lux und andere so lange brauchen bis GPSsignale gefunden wurden.Anderer Chipbausatz? Optimierungsmöglichkeit?
    Wenn das Ding einmal läuft, dann läuft es und findet bis zu 7 Satelliten.
    Wenn es mal 1 Tag ausgeschaltet ist, braucht es nach Start ewig.

    Hallo Forum,
    Zunächst: Versuchte eben o.g. Thema neu im Navigon für IOS zu erstellen. Kommt immer die Meldung : Sie haben nicht genügend Berechtigung ein neues Thema zu erstellen. Hier in diesem gehts ja?
    Zum Thema: Leider ist mein geliebtes Navigon Urban seit dem IOS 7.1 Update nicht mehr funktionsfähig, da ständiger Absturz , wenn man "mehr" anklickt. Und dort sond so wichtige Funktionen wie Routenplanung, GPS speichern etc zu finden. Insofern für mich als Wandersmann unbrauchbar.
    In Apple Store ist deshalb diese seit April mit 6 Rezensionen von anderen Usern extrem schlecht bewertet worden.
    Ich habe deshalb vor 4 Wochen und heute telefonisch Kontakt mit dem Kundenservice aufgenommen.
    2 verschiedene Mitarbeiter gaben sinngemäss die Antwort, dass das Problem bekannt sei, undzur weiteren Entscheidung wie zu verfahren sei der Geschäftsleitung vorliege ( also inzwischen 4 Wochen).
    Meine Frage an evtl. Insider:
    Ist das eine etwas verklausulierte Antwort, dass Navigon Urban nicht mehr weiter entwickelt wird? Das es eingestellt wird?
    Der Kundendienst gab auf diese Frage keine klare Antwort.

    So, habe mit dem Support gesprochen. Diese Fehler sind bekannt. ( !! )Man versucht sie innerhalb dieser bis nächste Woche softwareseitig zu beheben. Ich habe meiner Verwunderung ausdruck verliehen, wie man so ein unfertiges Produktt auf den Markt bringen kann.
    Ich werde das Gerät solange behalten, und dann weiter testen. Denn von Form und Grösse des Displays gefällt es mir gut.