Beiträge von medicus_1963

    Meine Frau und ich besitzen zwei TT Go. Sie das Go1000 T und ich das Go 950T. Beide fuhren wir die gleiche Route. Am Hinweg mit einer Woche Differenz, am Rueckweg im Konvoi.


    Merkwürdigerweise zeigten beide Geräte unterschiedliche, teilweise völlig unsinnige Routen an.


    Die Reise ging von Leobendorf in Niederösterreich nach Lübeck.


    Beide Geräte weigerten sich hartnäckig uns über die Nordautobahn, die vor der Haustür liegt, zu führen. Selbst als meine Frau schon auf der S5 fuhr, blöckte das Gerät umkehren. Nervtötend! Meines war genauso dumm. Als ich eine Alternativroute über Brünn eingab, war die Fahrzeit sogar kürzer, trotzdem will TT uns über böhmische Dörfer führen.


    Das Go1000 führte meine Gattin an der deutsch-tschechischen über eine schmale Bergstrasse, statt über Usti nad Labem wie üblich. Dafür ärgerte mich mein 950 indem es mich vor Lübeck von der Autobahn abfahren lies, um mich nach umständlicher Lamdstrassenfahrt wieder kurz auffahren lies. Einen vorher markanten überholten LKW überholte ich ein zweitesmal. Während ich mich in der Dunkelheit um Mitternacht über die Dörfer quälte, zuckelt der Milchlaster mit Anhänger einfach weiter.


    Auf der Rückfahrt wollte mich wieder das 950 über die Dörfer schicken, das 1000 zeigte den richtigen Weg an. Mein TT 950 versagte dafür in Berlin. Es leitete mich von der Stadtautobahn ab, indem es richtigerweise Zentrum anzeigte, aber die falsche Richtung anzeigte. Auffällig war, dass mein Gerät bei den Abzweigungen falsche Schilder anzeigt. Es ist ausserst verwirrend, wenn Anzeige und Wirklichkeit nicht übereinstimmen. In Prag passierte mir das Gleiche. Mein Go 950 wollte mich über gesperrte Anfahrt leiten, während das 1000 ganz richtig über die Kvetna geradeaus leitete.


    Dafür schoss das Go 1000 in Mikolov den Vogel an. Es wollte unbedingt zurück nach Znaim leiten. Ich weiss ja wirklich nicht was Tomtom gegen die S5 hat.


    Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass Navis viel Unsinn anzeigen. Ich bin nur enttäuscht, weil gerade mein Gerät immer sehr zuverläsig war.


    Ich verstehe echt nicht was sich so mancher Programmierer denkt. Dabei sind die Karten weitgehend up to date.

    ür die

    Mit nem 750er bist du im Grunde gut beraten. Das mit der Dreiecksscheibe spricht IMHO auch für nen x50,


    Franz


    Danke für die Antwort. Und was ist vom Go 1000 Traffic zu halten. Das kostet kaum mehr, ist moderner und hat was ich gesehen habe auch einen vergleichbaren Halter.


    liebe Grüße

    Hallo!


    Habe mich schon lange nicht mehr angemeldet, da ich mit meinem 950er superzufrieden bin. Allerdings brauche ich jetzt für meine Frau ein Zweitgerät.
    Frage: was für Vorteile bietet die neue Generation von Go 1000 und VIA Serie gegenüber den bsiherigen GOs. Start Serie dürfte ja der Nachfolger der one Serie sein?
    Ich denke da an ein GO 750. Vor allem brauche ich einen Halter, den ich an der kleinen Dreieckscheibe vorne bei einem Ford Galaxy befestigen kann. Diese kleinen integrierten Halter wie beim One scheinen da nicht geeignet zu sein.
    Bitte beratet mich.


    Danke
    LG

    So erbärmlich die neue Generation.


    • Kein Aktivhalter mehr. Also jedesmal beim rausnehmen das Gefummel mit dem Kabel, das dann frei herumhängt. Beim Aktivhalter hat sich durch die weiter hinten liegende Buchse unauffällig am Armaturenbrett angeschmiegt.


    • Das neuerliche Livemodul ist eher eine Lösung á la "Wer bastelt mit" Bei den alten Modellen war das damit zu entschudligen, dass man die Technnologie später auf vorhandene hardware augepfopft hatte.


    • Diese völlig verwirrenden und verwirrten neuen Typenbezeichnungen sind ganz daneben.


    • Dass freshmaps gekauft werden müssen, killt jeden Kostenvorteil.


    • Die Gründe warum die berührungslose Bedienung eingeführt wurden, kann man sich vorstellen, wer jemals mit einem 8410 eingegeben hat.


    • Die schöne Darstellung darf nicht hinwegtäuschen, dass Navigon noch immer weit hinter TT steht.

    Warum regt Ihr euch so auf? Ein portables Navi ist ja keine Anschaffung fürs Leben. Ich habe einfach mein 8310 in der Bucht um einen Superpreis versenkt und mir ein TT 950 T gekauft. Ich sage Euch, den Nerven hat diese Entscheidung sehr gut getan.

    Man kann über Navigon schimpfen wie man möchte, das Update der Karten per Abo klappt - zumindest in der Vergangenheit, als ich bei denen Kunde war.


    Nun habe ich mein 950 Live, das Abonnement im Februar erworben und bekomme noch immer keine 850-er Kartenversion. Wann wird die neue Version denn mittels Update endlich verteilt oder habe ich einen Fehler im System?


    Auch wenn der Vergleich müssig ist, aber ich machte bei Navigon die Erfahrung, dass zwar die Karten up dates schneller kommen, aber nix g´scheits drauf ist. Als nach dem 2. update die wichtigste Autobahn in meiner unmittelbaren Umgebung, die ich täglich benutze noch immer nicht drauf war, wehselte ich zu TT, wo sie natürlich drauf war.

    Mich wundert dass von diesem Fehler so spät beriechtet wird. Als ich dieses Gerät in einem mediamarkt probierte fiel mit als Erstes auf, dass die Bedienung nur mit dem Vorschlaghammer oder gar nicht funktioniert. Das liegt sicher an der "Echtglasscheibe"! Dass man das nicht mehr kalibrieren kann, grenzt aber an Betrug, weil hätte ich mich für dieses Gerät entschieden, so setzte ich als ex 8310 user eigentlich voraus, dass es die Kalibrierfunktion auch gibt.
    Mich wundert dass es überhaupt noch Navigonkunden gibt.

    :thumbdown: Ich bin auch ein Navigon 8310 Geschädigter.


    FSE funktioniert einfach nicht! :cursing:
    Staumanagement und Reroutung? Da zeigt Dir das Gerät in Form von unmöglichen Umleitungen die Dich nur tiefer in die Scheisse reiten die :P
    Akkulaufzeit? Das Ding braucht so viel Strom dass wenn Du es leer an den Autolader hängst es nach mehreren Stunden Fahrt noch immer nicht geladen ist.


    Alternative? TomTom 950. Bei den alten Modellen war die FSE auch Mist. Beim 950 funktioniert das so gut, dass mein Earphone arbeitslos ist.

    Das natürlich auch. Ich wollte nur klarstellen, dass mein 8450 auch geladen wird, wenn es eingeschaltet ist. Medicus_1963 schrieb ja, sein 8310 werde gerade NICHT geladen, wenn es benutzt wird.


    Nein das habe ich nicht gesagt.
    Wenn es im standby Betrieb war, ist nach einem Tag der Akku leer. Dann schaltet es sich mangels Strom komplett ab. Wenn man wie ich ein Auto ohne Dauerplus hat (ich fahe hauptsächlich den Honda) dann lädt das Gerät erst beim fahren. So weit so gut.
    Wenn man aber das Gerät braucht, dann hat man gerade genug Strom um den Betrieb aufrecht zu erhalten, aber selbst nach 3h Stunden Fahrt kann es passieren, dass der Akku nur zu einem Drittel geladen ist und wenn man am Abend das Auto und das Navigon wieder in Betrieb nimmt, geht das Spiel von vorne los.
    Einmal hatte ich im Sommer über eine halbe Stunde keine Navigation, weil das Gerät leer war und zu viel Sonne abbekommen hatte. Ich musste dann das Gerät aus der Halterung nehmen und das Kabel direkt am Gerät anstecken. Am Beifhrersitz war es nicht direkt der Sonne exponiert und lud nach einer halben Stunde wieder und nach weiteren 5 min lies es sich wieder einschalten. Das passt gut zum Bild was Franz geschrieben hat.
    Also schaltete ich es immer ganz aus, indem ich mittels Stift den Resetknopf und gleichzeitig den Aus/Einschalter drückte. Offenbar ist es beim 84xx insofern besser, als man nur länger den Ausschalter drücken muss.


    Als Resumee muss sich feststellen, dass man sich die ganze Mühe bei TT sparen kann.

    Das klingt nach einem Auto mit Dauerplus. In meinem GalaxyII ist das auch kein Problem weil das GErät auch am Stand nachgeladen wird. Beim Honda gibt es nur Strom wenn das Auto im Betrieb ist.
    Was die Grafik betrifft, liebte ich mein Navigon sehr. Was aber nicht akzeptabel war, war eben das mühsame Stromnanagement ist hier nachzulesen: [8310] Strommanagement
    Vielelicht ist beim 84xx besser geworden.

    hat Navigon beim 84xx das Strommanagemnt verbessert?
    Beim 8310 und 8110 war es so , dass man immer mit gleichzeitig reset und Ausschaltknopf drückenmusste, weil sonst der strom wenn man normal ausgeschaltet hatte, nach 2 Tagen komplett verbraucht war. Der Akku war dann so leer, dass sogar erst nach 10min laden aufdrehen konnte. Der Fahrzeuglader war nicht fähig selbst nach stundenlanger Fahrt zu laden und das GErät zu betrieben. Man musste das Gerät komplett ausschalten und dann stundenlang laden. Da gibt es einen eigenen threat über dieses Problem.