Beiträge von habitoti

    Mir ist das seit dem Upgrade 8110->8310 auch nicht mehr geheuer. Es ist völlig intransparent, wann das Routing verändert wird. Mit den Ansagen hat das jedenfalls nichts zu tun. Obwohl ich alle Automatismen abgeschaltet habe, wird das Routing nach TMC Meldungen manchmal selbständig verändert, aber dann auch bei Wegfall der Meldung nicht zurückgenommen. Gestern sollte ich auf dem Weg von Köln nach Heidelberg kurz vor Wiesbaden rechts raus und ominös mitten durch Wiesbaden geleitet werden, anstatt einfach auf der völlig freien A3 weiterzufahren. Es lag keinen einzige Meldung (mehr) für diesen Abschnitt vor. Als ich dann einfach an der Ausfahrt vorbeifuhr und auf der A3 blieb, verkürzte sich die Ankunftszeit sofort um 20 Minuten.


    Hinzu kommt das an anderer Stelle schon diskutierte Problem, dass Strecken- oder Ausfahrtssperrungen überhaupt nicht verarbeitet werden. Dadurch wird das Fahren nach Navi zur reinen Glückssache.

    Jetzt hatte ich heute exakt dieses Problem. A3 zwischen Leverkusen und Köln über's Wochenende komplett gesperrt, TMC (Pro) Meldung schon lange vorher verfügbar, aber das 8310 routet munter mitten durch (obwohl "Verkehrsmeldungen bei Routenplanung berücksichtigen" eingeschaltet ist). Es wird auch überhaupt nicht darauf aufmerksam gemacht, außer daß man eine astronomische Rest-Fahrzeit angezeigt bekommt. Das Gefummel, dann kurzfristig auf der AB die richtige Umfahrung auszuwählen, neue Strecke nochmal zu checken etc. ist dann echt mühsam, insbesondere, wenn man nicht auswendig die Sperrungslänge kennt. Wenn man dann manuell zu kurz sperrt, wird man noch wieder mitten in den Schlamassel reigeführt...

    Zitat

    Original von thopeter
    Und vielleicht bringt Navigon ja auch noch für den MN7.4.3 ein Update heraus, das einige der jetzigen Fehler beseitigt.


    Updates bringt Navigon nur für absolute Showstopper-Fehler (wie damals beim PV, der reproduzierbar nach kurzer Zeit einfror). Auf Behebungen der langen Liste der "bloßen Ärgerlichkeiten" oder gar Verbesserungen im Rahmen eines womöglich kostenlosen Updates kannst Du lange warten...

    Der MP3 Spieler hat schon beim 8110 nicht richtig funktioniert. Dies wurde weder mit dem einzigen Update zum 8110 behoben, noch hat sich irgendwas daran beim 8310 geändert. Es steht dann halt auf der Featureliste, in den Tests der großen Fachzeitschriften interessiert das sowieso niemanden und das Gejammer der paar User, die wirklich versuchen, es zu nutzen, ignorieren sie einfach. Zur Seite springen ihnen dann noch die Nutzer hier im Forum, die einem dann Vorträge halten, man solle das Navi gefälligst zum Navigieren benutzen und man sei quasi selbst Schuld, wenn man auf die absurde Idee käme, damit MP3 hören zu wollen. Man gibt es dann sowieso bald auf. Einschicken bringt ohnehin nix -- das ist die Standard-Hinhaltetaktik von Navigon. Die meisten trauen sich danach nicht, dasselbe weiterhin zu bemängeln.
    Du kannst jetzt MP3 durch Bluetooth-Freisprecheinrichtung oder Sprachsteuerung ersetzen, und diesen Beitrag kostenlos in einem anderen Thread verwenden... 8)

    Höchstens der "einzige"... 8)


    Vergiss den MP3-Player. Das haben sie zum 8110 schon nicht hinbekommen, und da hat sich nix geändert. Ist einfach nicht Navigons Kern-Kompetenz. Wahrscheinlich ein halber Entwickler, der sich um dieses verlassene Thema für die 8*-Serie kümmern muß und um den sich sonst niemand schert. Darum läßt ihn niemand im sonstigen Entwicklungsteam mitmachen, er kennt die Schnittstellen nicht richtig und wird auch sonst nicht in die Planung von Architektur und Entwicklung eingebunden. Darum funktionierte es auch nie ordentlich mit der Navigation zusammen...

    Das funktioniert nur, wenn der Tunnel auch als solcher im Kartenmaterial verzeichnet ist. Dies ist zwar meistens, aer eben nicht immer der Fall...

    Ich lasse mich ja gerne eines Besseren belehren. Aber das ist eben erstmal die Antwort von Navigon.
    Sehr schön übrigens auch der Hinweis, man könne alternativ weitere POIs von Drittherstellern erwerben, für die Navigon dann jedoch keine Gewähr übernehmen würde...

    Habe heute Antwort von Navigon erhalten. Die sinngemäße Antwort ist: weil der Speicherplatz knapp wurde, mußten die POIs reduziert werden (vermutlich, damit die bezahlten Expert-POIs Platz finden...). X(


    Eigentlich eine Unverschämtheit, daß sie bewußt ungefragt für mich wichtige Dinge rausnehmen und damit das Angebot für mich ohne Hinweis verschlechtern. Hätte ich die Wahl eines eingeschränkten Kartenumfanges mit allen POIs vs. aller Karten mit weniger POIs gehabt, hätte ich es mir ja überlegen können. Jetzt stehe ich dumm da, weil ich kein Backup habe. Bei einem Programmupdate hätte ich das gemacht, aber ich hatte nicht erwartet, daß sie die Karte verbocken...

    In Wiesloch gibt es nun z.B. auch gar keine Geldautomaten mehr. Der einzige weit- und breit ist ein Postbankautomat in Walldorf. Scheint aber nicht ein generell institutsbezogener Wegfall zu sein, denn Postbank gäbe es auch in Wiesloch (war auch in Q4/08 drin). Wahrscheinlich hat jemand bei Navigon einfach schlampig die Liste der POIs zusammengestellt und eine uralte Version ausgeliefert.
    Das wird Navigon natürlich weder zugeben noch vor dem nächsten Kartenupdate beheben. Wir müssen wahrscheinlich nun alle unsere Geräte einschicken, damit "Fehler im Flashspeicher" ausgemerzt werden können (worauhin sich natürlich nix ändert...) :-D)