Beiträge von WoDi_1

    @mollimop

    Du musst zwischen Route und Track unterscheiden! Eine mit myDrive erarbeitete Route kannst Du dann unter "meine Routen" abspeichern und dann wird sie vom 6200 als Track behandelt und gnadenlos so abgefahren. Eine Route vom Navi berechnen lassen hat zur Folge, dass sie unter Berücksichtigung der Verkehrslage usw. berechnet und eventuell geändert wird.

    Fährst Du einen Track ab, und zwischenzeitlich wurde eine Strasse gesperrt, wird das Navi das nicht berücksichtigen, denn Du hast ja den Track geplant und angewiesen ihn abzufahren.

    Ich würde Dir empfehlen eine vorgesehene Route in einzelne Strecken aufzuteilen und sie als Route jeweils berechnen zu lassen. Die Zwischenziele kannst Du unter "meine Orte" abspeichern, so dass Dir die Route immer nach wenigen Sekunden zur Verfügung steht mit dem Vorteil, dass immer die Verkehrslage brücksichtigt wird.


    Gruß

    Dieter

    Ich meine gelesen zu haben, dass TomTom herausgefunden hat, dass in Deutschland etwa 15000 User reichen, um die Verkehrslage hinreichend abzubilden. Wohlgemerkt über das ganze Gebiet verteilt!

    Wie genau das funktioniert wird sicher nicht offen gelegt.


    Gruß

    Tja, ohne Account geht´s nicht. Logisch.


    Übrigens habe ich eben mal nachgesehen: Meine Änderung, dass der Blitzer in beide Richtungen geht, ist als Text vorhanden. Da der Blitzer eh in beiden Fahrtrichtungen angezeigt wurde, war es vorher aber auch kein Nachteil.


    Wie bekommst Du denn die Blitzer von Blitzer Plus ins Garmin? Ich habe nichts gefunden.
    Smartphone kommt für mich nicht in Betracht. Ich schleppe doch nicht dauernd das Telefon mit mir rum.


    Gruß
    Dieter

    Warum kannst Du mit PIObase nichts ändern?
    Ich habe die Blitzer vorige Woche gesehen, alldieweil ich eine Woche auf Rügen war. Und auch zwei geändert, wie gesagt.


    Gruß
    Dieter

    Ich kenne z. B. einen Blitzer der seit knapp einem Jahr neu ist (auf Rügen, Lancken-Granitz, blitzt seit der Modernisierung in beiden Richtungen!!!), habe ihn Anfang Januar gemeldet; der ist bis gestern noch nicht drin!


    Ich habe am Sonnabend zwei Blitzer direkt geändert und sie waren sofort in der Datenbank. Eben habe ich mal beide Richtungen für den Blitzer eingegeben. Mal sehen, ob er korrigiert wird.


    Gruß
    Dieter

    Deinen Vorschlag würde ich so akzeptieren, denn das ist auf alle Fälle besser als gar nicht auf die Geschwindigkeitsbegrenzung aufmerksam gemacht zu werden.
    Dann würdest Du das ändern? Ich bin nämlich von Frau Buchholtz gleich darauf aufmerksam gemacht worden, dass dies kein F30 Blitzer ist. ;)
    Ich habe zwischenzeitlich den F30 wieder als variablen zurück geändert.


    Gruß
    Dieter

    Ich habe den Test durchgeführt und dieser war erfolgreich.
    Der F30 Blitzer wurde in beiden Richtungen als solcher angezeigt.
    Vielleicht darf ich daran erinnern, dass die mir zu Testzwecken damals übergebene GPI-Datei mit festen Blitzern den fraglichen auch als variablen richtig anzeigte.


    Gruß
    Dieter

    Okay, mache ich und gebe hier feedback.


    Dass mit dem Warnumkreis erklärt, warum man aus KW kommend einmalig, relativ weit vor dem Ortseingangsschild, den Hinweis auf den variablen Blitzer bekommt, danach aber nicht mehr. Andere variable Blitzer im Britzer Tunnel in Berlin funktionieren ordentlich, wohl auch weil sie im Zuge der Stadtautobahn installiert sind.


    Gruß
    Dieter