Beiträge von Larsenstein

    Moin,


    ich hab jüngst ein Indi 7920 verbaut und auch die Armaturenbrettbeleuchtung angeschlossen (Kammer A, Pin 6, Klemme 58 ). Aber was bewirkt das überhaupt? Ich kann keinerlei beeinflussung durch die Beleuchtung im Auto feststellen. Egel ob ich das Licht einschalte oder nicht, das Indi ist immer gleich beleuchtet. ich finde auch keine Option, mit der ich da noch etwas einstellen könnte. Nur die Displayhelligkeit ist in 8 Stufen regelbar.
    Wie funktioniert das bei Euch? Ändert sich da die Indi-Beleuchtung in Abhängigkeit von der Kfz-Beleuchtung?


    Danke!


    Grüße - L.

    Ich ziehe meine Frage zurück und beantworte sie mir selbst:


    Erstmal das: RTFM! ;)


    Also im Handbuch habe ich dann die Option gefunden, zwischen TEL MUTE und TEL AUDIO SIG umzuschlaten. Standardmäßig ist das auf TEL MUTE eingestellt und so kanns natürlich nicht funktionieren.


    In das passende Menü findet man über die taste SOUND, welche man 2 Sekunden lang drücken muss.


    Grüße - L.

    Moin,


    ich nenne ein Indi 7920 mein eigen und bin soweit sehr zufrieden. Nun möchte ich gern meine Freisprecheinrichtung (eine ältere Nokia HFU-2) derart mit dem radio verbinden, dass ich das radio bei einem Anruf nicht nur Stumm schalte, sondern auch den Gesprächspartner über die "echten" Lautsprecher höre.
    Zuvor war ein Werksradio drin mit dem das funktionierte und ich habe gelesen, dass dies auch beim Indi geht. Es hat auch zusätzliche Anschlüsse in Kammer C3 für "Telefon NF" (14) und "Telefon Masse" (13). Dort habe ich kurzer Hand das Audiosignal der Freisprecheinrichtung angeschlossen und in Kammer A das Mute-Signal des Telefons.
    Geht ein Anruf ein, schaltet das Radio auch stumm, aber ich kann nichts hören. Was habe ich falsch gemacht? Geht das überhaupt so wie ich mir das vorstelle?
    Ich könnte natürlich auch einen üblichen Freisprechlautsprecher an die Nokia HFU-2 anschließen, eine Tonausgabe über die Radiolautsprecher wäre doch aber sehr viel besser und ggf. auch regulierbar.


    Danke für die Hilfe!


    Grüße - L.

    Vielen Dank für Eure Antworten! Das Update von Firmware und Audio habe ich erfolgreich durchgeführt, es war noch 4.4 drauf. Nun kann ich auch meinen Standort als Favorit speichern, das ist gut.


    Mit erweiterten Einstellungen meinte ich z.B. die Aktivierung der Darstellung zusätzlicher Informationen auf dem eigentlichen Navigationsbildschirm (Reststrecke, Geschwindigkeit, POIs u.s.w.) oder Voreinstellungen zum Zoomfaktor der Kartendarstellung. Kann man eigentlich auch Dauerhaft auf 2D-Darstellung umschalten?


    Die Sache mit den Karten schau ich mir morgen nochmal an, allerdings kam der Tipp mit dem "nicht registrieren" zu spät :( Was entgeht mir denn dadurch?



    Nochmals Danke!


    L.

    Moin,


    ich hab mir jetzt ein C310 zugelegt (mit Europa-DVD) und dazu ein paar Anfängerfragen, die ich auch mit Hilfe der Suchfunktion nicht beantworten konnte:


    1. Kann man irgendwie herausfinden welche Firmware- und Audioversion drauf ist und ob ein Update sinnvoll ist?


    2. Kann man noch irgendwie weitere Einstellungsoptionen freischalten/benutzen?


    3. Kann ich meine aktuelle Position als Favorit speichern?


    4. Wie finde ich die Version des aktuell installierten Kartenmaterials heraus und wie kriege ich die Karten von der DVD auf's C310 (die MapSource-Software erschließt sich mir nicht ganz)?


    Tausend Dank!


    L.

    Zitat

    Original von flipper500
    Da er SirfIII im Auto nicht zwingend braucht und ich keinen C3x0-User kenne der Probleme mit dem Empfang hat, würde ich auf jeden Fall beim C310 bleiben.


    Alleine wegen den Karten, dem Service, den Updates, den kostengünstigen Kartenupdates etc. ;D


    Das sind schonmal gute Argumente. Womit das navman punktet ist der SirfIII (irgendwie will man ja doch immer das vermeintlich beste haben) und die Tatsache, dass man irgendwann mit diesem T1-Verkehrsinfo-Paket aufrüsten könnte. Wenn ich das richtig verstanden habe ist das ja das bessere TMC.
    Und bei Amazon verkaufen Sie das F20 mit "Europa-Code" - was auch immer das heißt...

    Nu hab ich mir bei MediaOnline das C310 mit Europakarte bestellt und bekomme es sicher auch bald. Und ausgerechnet jetzt bietet der Mediamarkt ein Navman F20 für 189 Euro an. Wat soll ick denn nu machen? Welches von beiden ist die bessere Wahl? Das Navman hat keine großartigen Europakarten, dafür aber SirfIII.
    Kann ich ruhigen Gewissens beim C310 bleiben? Danke!


    L.

    Ja, die hab ich mir auch gerade angesehen. Außer Mediaonline bietet sie auch keiner zu diesem Preis an. Wo ist der Haken? Nur der GPS-Empfänger?
    Ist bei dem günstigeren auch eine (kleinere) SD-Karte dabei oder alles fest im Gerät? Ist ja aber auch egal, wenn ich in's Ausland will kann ich mir immernoch ne billige SD-Karte holen...


    L.

    Die Situation die zu meiner ursprünglichen Frage führte ist die: Meine Frau ist Physiotherapeutin und macht seit kurzem diverse Hausbesuche, tendenz steigend. Da sie früher nie viel Auto gefahren ist und sich auch im Umkreis von 30 km nicht so gut auskennt, ist ein Navi eigentlich unabdingbar. Derzeit habe ich ein 6000T von meinem alten Herrn geliehen bekommen, der geht aber mit November zurück.
    Wir brauchen also eine kurzfristige Lösung und was wir momentan am meisten haben sind Schulden. Nix Geld da. Also ist 200 echt die Schmerzgrenze, auch wenn der SirfIII sicher besser ist. In unserer ländlichen Gegend gibt es aber keine hohen Berge, dichte Wälder oder Hochhäuser, ein relativ guter Empfang sollte in ihrem Golf3 also auch mit einem "schlechteren" GPS-Modul möglich sein. Ich neige immer mehr zum Garmin I3 in der Amazon-Version. Ein echtes K.O.-Kriterium ist mir zuminest noch nicht begegnet...

    Das mit der Daddelkiste muss ich nicht verstehen, oder? ?(


    Also das Tchibo-Teil (no tona kata) hab ich selbst schon ausgeschlossen, die allgemeinen Kommentare dazu sind eher abwertend.


    Das Garmin hab ich auch erst ignoriert, aber gerade die Bewertungen bei Amazon sind ja sehr gut und prinzipiell reicht der Funktionsumfang sicher aus. Ich stelle mir jedoch die Zieleingabe per Taste/Rad etwas umständlich vor. Und wie lange hält das Teil mit normalen batterien oder Akkus durch? Die sind doch sicher schnell leer, oder? Werden die potentiell eingelegten Akkus bei angeschlossener externer Stromquelle geladen? Was taugt der GPS-Chipsatz (welcher ist überhaupt drin?)? Wie schnell ist das Teil nach dem Ausschalten wieder einsatzbereit? Und was taugt die Kfz-Halterung?


    Soooo viele Fragen... Danke!


    L.

    Moin,


    beim Stöbern durch's Forum findet man viele Tipps und Empfehlungen, die meisten liegen aber in der Preislage ab etwa 300 Euro. Gibt es denn auch irgend ein brauchbares Gerät, mit dem man möglichst unkompliziert zumindest innerhalb Deutschlands navigieren kann? Ich weiß das ich in dieser Preislage keine Extras wie TMC zu erwarten habe, muss aber auch nicht unbedingt sein. Für ein paar gute Tipps wäre ich sehr dankbar.


    L.


    PS: Mit unter 200 Euro meine ich Neugeräte mit Garantie.