Beiträge von stefan_vr_1

    Das 4150 scheint ja softwaremäßig in vielen Situationen ein echter Müllhaufen zu sein. Gut, dass ich noch das 4100 habe... *g*


    Warum wendet Ihr Euch eigentlich bei solch massiven Problemen nicht an den Customer Helpdesk (info@vdodayton.de) auf www.vdodayton.de ??? Bisher habe ich dort immer die besten Erfahrungen gemacht. Diese teure Abzock-Hotline (im Ausland kostet der Telefon-Support ja anscheinend nix) ist doch was für'n Ar...


    Denke mal, dass dieses Problem des erfolglosen Navigationsabbruchs (oder der Sanduhr) ja ein generelles und schwerwiegendes Problem der aktuellen 4150-Software ist.


    Wenn viele Leute den gleichen Fehler melden, müssen die Luschen bei VDO ja endlich mal darauf reagieren und ein neues Update entwickeln!

    Das gleiche Phänomen hatte ich auch schon bei meinem MS-4100.


    Im Navi-Modus gab's nur die drehende Sanduhr. Habe dann die CD herausgenommen, das Gerät kurz ausgeschaltet, wieder eingeschaltet und danach die Navi-CD wieder eingeschoben.


    Seitdem ist das Problem nicht wieder aufgetreten.


    Wenn dieses Problem bei Dir öfter auftritt, solltest Du mal versuchen, Dein Radio längere Zeit (evtl. 1 Stunde) von der Stromversorgung zu trennen oder die Autobatterie abklemmen. Das hilft laut VDO-Händler auch in den meisten Fällen.


    Ansonsten würde ich mal beim VDO-Händler fragen, ob es für Dein Gerät ein Softwareupdate gibt!

    Der Golf 3 hat keine Tachowelle mehr, sondern verfügt schon über ein elektrisches Tachosignal. Man muss also nur noch den Impuls durch "anzapfen" des Kabels abgreifen.


    Das passende Kabel findest Du hier:


    Kabelfarbe: blau/weiß.


    Fundort: Am Radio ISO - Stecker A, Pin 1.


    Alternative: blauer Stecker oberhalb des Sicherungskastens.

    Hi Leutz!!!


    Unglaublich, aber auch die TMC-Funktion läuft jetzt bei meinem MS-4050. Bisher dachte ich immer, dem MS-4050 fehlt die TMC-Hardware. Aber falsch gedacht: Das TMC funktioniert einwandfrei.


    Bei der Identifikation meldet sich das 4050 jetzt übrigens als MS-4100.


    Jetzt stellt sich folgende Frage:


    Mein MS-4050 war bei VDO, weil das Radio keinen Empfang mehr hatte. Dort wurde dann eine neue Empfangsstufe eingebaut. Vielleicht wurde dort einfach die komplette Stufe vom MS-4100 mit TMC verbaut und deshalb funktioniert das TMC.


    Oder aber das MS-4050 besitzt wirklich die TMC-Hardware von Anfang an und wird durch dieses Softwareupdate erst zum vollwertigen MS-4100.


    Kann das Softwareupdate aber nur empfehlen, da alle Funktionen schneller gehen und auch der Suchlauf nach Straßennamen und Ortschaften geht blitzschnell. Viele Funktionen haben sich geändert, sind viel komfortabler geworden. Leider kann man immer noch nicht die Navigation durch einen eigenen Menüeintrag abbrechen, sondern muss im Menüpunkt "Letzte Ziele" auf die Option "zurück" gehen, damit die laufende Navi abgebrochen wird. Schade, dass man bei VDO an einen direkten, unkomplizierten Abbruch der Navi immer noch nicht gedacht hat.


    Naja, habe das Navi auch gestern Abend erst einbauen können und hatte noch nicht viel Gelegenheit, mich damit weiter zu beschäftigen. Vielleicht entdecke ich doch noch eine weitere Funktion zum direkten Abbruch der laufenden Navigation.


    Ich kann nur sagen: Wer ein MS-4050 besitzt, sollte mit seinem Händler mal Rücksprache halten, ob man das Gerät nur zwecks Softwareupdate auch einschicken kann und ob die TMC-Funktion dann generell freigeschaltet wird. Meine Reparatur (inkl. Hardwareaustausch der Radioempfangsstufe) hat ca. 80 EUR gekostet. Das Update alleine wird wohl viel billiger sein, sofern es möglich ist.


    Die ganze Aktion hat sich für mich und mein MS-4050 jedenfalls richtig gelohnt!!!

    Hallo Harry!


    Ich werde mein MS-4050 erst an diesem Wochenende oder im Laufe der Woche einbauen (jaja, die knappe Freizeit...) und kann dann Näheres dazu sagen.


    Momentan kann ich also nur Vermutungen anstellen. Beim Ms-4050 spricht man immer von einem "abgespeckten MS-4100". Wohl nicht ohne Grund. Kann mir nicht vorstellen, dass die beiden Geräte hardwaremäßig identisch sind. Ich denke mal, dass dem MS-4050 die TMC-Hardware fehlt.


    Weshalb auch wohl bei der Benutzung meines neu geflashten 4050 die TMC-Funktionen in Grau (nicht anwählbar) dargestellt sein dürften.


    Werde mal, sobald das Ding eingebaut und getestet ist, sofort einen kleinen Bericht über die neue Funktionalität und Schnelligkeit der Software schreiben, damit Ihr wisst, ob sich der Aufwand des Umflashens lohnt.

    Hallo Erbsenzähler! *lach*


    Aaaalsooo, jetzt noch mal in aller Ausführlichkeit:


    Deine Frage bzw. Dein Einwand ist berechtigt, aber leider falsch. Die MO-Software-CDs von VDO besitzen ein bestimmtes Format (sind nicht vom PC lesbar).


    Das Navi überprüft vorher immer, ob die eingelegte Software-CD auch zum Gerät passt. Deshalb konnte ich auch vorher nur bei Änderung der Sprache die MO 4051 einlegen, weil diese für das MS-4050 vorgesehen ist. Bei der MO 4130 gab es nur eine Meldung, dass es sich um die falsche CD handelt.


    Da aber die Software nun werksmäßig in meinem MS-4050 auf MS-4100 umgeflasht wurde, wird nun die MO 4130 benötigt. Demnach wird die MO 4051, welche ja ursprünglich für mein Gerät vorgesehen war, NICHT mehr in meinem MS-4050 funktionieren, da es sich ja jetzt softwaremäßig als MS-4100 "fühlt".


    Eigentlich unterscheiden sich das MS-4050 und das MS-4100 auch nur dadurch, dass dem 4050er die TMC-Funktion fehlt. Da dieses Gerät damals bei VDO ein sog. Aktionsgerät war (also eine zeitlich begrenzte Sonderaktion), macht sich VDO irgendwann keine Mühe mehr, für ein solches Gerät Softwareupdates zu entwickeln. Solch einen tollen "Kundenservice" (Kunden bleiben auf Aktionsgeräten mit fehlerhafter Software sitzen) können die sich auch wohl nur mit uns dummen Deutschen erlauben.


    Jedenfalls wird, wenn ein MS-4050 aufgrund eines Defektes an das VDO-Werk geliefert wird, automatisch dort ein Update auf die neueste Software des MS-4100 gemacht, weil es keine weitere Software-Unterstützung für das MS-4050 mehr gab. Deshalb ist auch für das originale MS-4050 nur die MO 4051 erhältlich.


    Da es sich nach diesem Update bei meinem 4050 nun softwaremäßig (!) um ein 4100er handelt, muss ich auch die MO 4130 und NICHT die MO 4051 verwenden. Und damit die Kunden dieses auch wissen und keine Dummheiten machen, legt VDO auch den zurückgesandten Geräten den Zettel mit dem Wortlaut "Achtung! Bei dem beiliegenden Navigationsradio MS4050 wurde ein Software Update durchgeführt. Falls Sie die Sprache oder Stimme ändern möchten, benutzen sie hierfür bitte die Software CD MO4130!" bei.


    Dieser Zettel bzw. die Warnung wäre ja wohl überflüssig, wenn sich auch weiterhin die Sprachdateien von der MO 4051 (vom MS-4050) laden lassen würden, oder? Ist doch logisch!


    Dieses Thema scheint sich ja zu einem richtigen Politikum zu entwickeln... :D

    Tja, so lange habe ich mich mit dieser Materie auch noch nicht auseinandergesetzt.


    Aber eigentlich gebietet das die Logik. Jedenfalls bin ich nach der Antwort von VDO auch inzwischen auf den Trichter gekommen, dass die "30" wohl gleichermaßen für den Softwarestand (3.0) steht... *lach*


    Die MO4230 kann übrigens laut VDO-Händler auch für das 4100 eingesetzt werden.


    Egal. Im Grunde ist das Fazit, um das es hier geht: Ein 4050 kann auf die Software vom 4100 upgedatet werden. Anscheinend nur vom Werk, aber es ist machbar!


    Und damit sind wir alle wieder glücklich und ein bisschen schlauer! ;)

    Habe heute eine prompte Antwort auf die Frage nach einem Update auf MO4230 bekommen:


    "vielen Dank für Ihre Anfrage. Die SW-Versionen MO 4130 und MO 4230 unterscheiden sich nicht in der Aktualität sondern im Verwendungszweck. Klar gesagt heißt das, dass die Funktionalität beider SW-Versionen gleich ist, jedoch für unterschiedliche Geräte. Ein Aufspielen der MO 4230 ist also nicht notwendig."


    Na denne... ich weiß nur, dass viele Werkstätten die MO4230 auch auf das MS-4100 aufspielen. Werde ich einfach mal am Samstag versuchen.

    Habe nach einem Defekt am Radioempfangsteil mein MS-4050 zu VDO über meinen Fachhändler schicken lassen.


    Nun ist das gute Teil nach 5 Wochen (!!!) wieder da und mit dabei ist ein Begleitschreiben:


    "Achtung! Bei dem beiliegenden Navigationsradio MS4050 wurde ein Software Update durchgeführt. Falls Sie die Sprache oder Stimme ändern möchten, benutzen sie hierfür bitte die Software CD MO4130!"


    Die MO 4130 ist die Software-CD vom 4100! Für das MS-4050 gibt es nämlich nur die MO 4051. Habe mal selbst vor dem Einsenden versucht, das Gerät mit der MO 4130 Software upzudaten, aber das ging nicht. Man muss das Gerät also zu VDO einsenden (macht der Fachhändler) und die daten es dann auf die MS-4100 Software up.


    Es geht also wirklich!!!
    Hatte ich bisher auch nur für ein Gerücht gehalten.


    Inzwischen gibt es auch schon für das MS-4100 die MO 4230. Werde mal bei VDO vorher nachfragen, ob ich mein MS-4050 auch nun mit dieser Software updaten kann, weil es ja nun offiziell ein 4100er-Gerät ist, jedenfalls von der Software her. Da aber dem 4050 die TMC-Stufe fehlt, wird diese Funktion wohl generell gesperrt sein. Allerdings ist die 4100er-Software viel komfortabler und vor allem schneller! Hat also nur Vorteile.


    Werde das Gerät mal am Wochenende wieder einbauen und dann berichten. Warte außerdem noch von VDO die Rückmail bezüglich des Updates auf MO4230 ab.