Beiträge von noplayback2

    Wurde hier schon oft diskutiert.
    Bei mir und einigen anderen zeigt es ziemlich genau die Geschwindigkeit an. Aber es soll wohl einfach nur eine Zahl sein, proportional zur Geschwindigkeit. Bei unterschiedlichen Fahrzeugen wird das Rechteck-Signal unterschiedlich skaliert, und diese Zahl wird im Display angezeigt. Intern wird dann wohl nach der Kalibrierung ein Faktor errechnet, mit dem die Zahl dann korrigiert wird.
    Ich verstehe allerdings nicht, wieso Becker nicht den korrigierten Wert anzeigt.....

    Trotzdem sollte man den Programmiervorgang auch richtig programmieren.
    Ein Gerät, bei dem grundsätzlich vorgesehen ist, daß der End-Benutzer eine neue SW aufspielt, sollte narrensicher gebaut sein.
    Egal wie, womit, weshalb der Update durchgeführt wird.... falls das Update abbricht, sollte das Gerät beim nächsten Neustart wieder anfangen.


    Vielleicht ist ja hier auch nur ein bestimmter Speicherbereich einfach defekt.... das würde erklären, daß das Gerät wirklich jedesmal neu anfängt, und dann an exakt der gleichen Stelle abbricht.....

    Innerhalb der letzten 2Monate vielleicht 2 mal. Vorher nie.
    Habe auch einen Bericht in SWR3 gehört, daß irgendein supertolles neues modernes Verkehrsnachrichtensystem in Betrieb genommen worden wäre, womit auch TMC gespeist wird....

    Eijagut.....
    dann könnte Becker doch mal eine Liste machen, wie genau die GAL funktioniert, gesetzt den Fall, daß das Signal am Stecker genauso interpretiert wird, daß die Beckeranzeige exakt die Geschwindigkeit repräsentiert. (Das scheint doch bei vielen hier der Fall zu sein... bei mir auch)
    Danach kann doch dann jeder vergleichen, um wieviel Prozent die aktuelle Geschwindigkeit von der Becker-Anzeige abweicht, und dann hochrechnen, wie die Anhebungen bei Ihm wirken.


    Dreisatz läßt grüßen, oder?

    Es gibt hier seit einiger Zeit ein paar Meldungen, daß nach dem Motorstart die Navi-Software komplett geladen werden muß.
    Bei dir hört sich das etwas anders an.... aber vielleicht geht es ja auch ein bißchen in diese Richtung, daher meine Frage: Ist der Empfang direkt auf 0 nach Zündung einschalten, oder erst nach Motor-Start.
    Bei vielen hier bricht nämlich die Versorgungsspannung (durch Winter, Kälte und schwache Batterie) beim Motor starten derart zusammen, daß das Navi komplett neu geladen werden muß.....

    Es wurde hier im Forum auch schon mehr als einmal der Verdacht geäußert, es könnte sich um ein Software-Fehler handeln.....
    Inzwischen habe ich auch den Verdacht, da ich beim Befahren von ein und derselben Strecke ein einziges mal ein völlig anderes Ergebnis bekommen habe, mit OffRoad, bitte fahren sie links (in den Graben)......mit allem was Spaß macht...

    Jaja... ich bin derjenige, der gefragt hat, wieso das ohne Fahren geht.
    Darum ging es.
    Aber ich bin jetzt hinreichend verunsichert, und werde das wohl nochmal testen.....
    Werde wohl tatsächlich mal Zündung aus machen, Auto schieben, und wieder einschalten.....
    Oder ich stelle mich ganz dekadent auf eine Fähre und schaue danach mal, wohin mein Navi gyroskopiert......

    Also ich bin für die Version, daß das Navi nach einiger Fahrt mit Hilfe von 2 oder mehr Positionsbestimmungen ausrechnet, in welche Richtung es geht.
    Obwohl mein Eindruck war, er kann es auch anders... da muß ich wohl noch einmal prüfen.
    Wenn die erste Messung erfolgt ist, dann kann das Gerät sicherlich mit Hilfe von Gyros die Änderung schneller schätzen, und dann immer wieder per GPS auswuchten.