Der richtige PDA zum Wandern, Radfahren und Straßennavigation!

  • Hallo GPS Gemeinde!


    An dieser stelle möchte ich eine Diskussion über verschiedene Alternativen zur PDA basierten GPS Navigation zur Diskussion stellen.


    Im folgenden sind meine Anforderungen an ein (für mich) optimales GPS System gelistet. Und ich habe einige Lösungen aufgeführt, die die Anforderungen erfüllen könnten. Tendenziell denke ich, dass eine Kombilösung aus Pocket PC und GPS Empfänger die meisten Funktionen bietet, wobei hier besonderes Augenmerk auf Transportabilität, Stabilität, Wetterfestigkeit und Laufzeit zu legen ist.
    Ich möchte diese Infos als Basis für eine Diskussion zu diesem Themenfeld einstellen und bin gespannt auf Eure Beiträge.


    Anforderungen
    [list=1][*]Strecke aufzeichnen: Nach einer Wanderung kann die zurückgelegte Strecke auf der Karte dargestellt werden. Tageskilometerund Tageshöhenmeter können daraus ebgelesen werden.
    [*]Aktuelle Position und Höhe bestimmen. In Situationen schlechter Sicht und erschwerter Kompassnavigation bietet diese Funktion eine zusätzliche Orientierungshilfe.
    [*]Offroad (straßenungebundene) Navigation auch ausserhalb von Autobahnen und Straßen. Weg im Gelände finden und vor allem Weg im Gelände zum Ausgangspunkt zurückfinden (TracBack).
    [*]Verwenden von Wanderkarten (z.B. 1:50000) auf dem Gerät zur besseren Orientierung im Gelände.
    [*]Beim wandern gut verstaubar und unkompliziert anwendbar. Sollte in die Hosentasche oder Jacke passen ohne dass der Empfang abreisst. Zudem ist beim Wandern Wetterfestigkeit (Regen, Schnee, hohe und niedrige Temperaturen) gefordert!
    [*]Empfang bei schlechten Bedingungen, insbes. in Wald und Schluchten.
    [*]Korrekte Positionsangabe bei niedrigen Geschwindigkeiten. Dieses Problem tritt bei vielen Sirf III GPS Empfängern und Empfängern mit X-Track Modus.
    [*]Laufzeit ohne Stromversorgung sollte ca. 10h betragen um eine Wanderung durchzuhalten.
    [*]Optimal ist bei einer Betriebszeit von mehr als 10h den Akku zu wechseln.
    [*]Befestigungsmöglichkeit am Fahrradlenker. Hierbei stellt sich wieder die Frage der Stoßempfindlichkeit.
    [*]Befestigungsmöglichkeit im Auto für Straßennavigation und Anschlussmöglichkeit am Zigarettenanzünder.
    [*]Navigationssystem (Rotenplanung und Navigation beim Autofahren)
    [*]Zusatzliche Funktionen, wie z.B. PDA Funktionalität.
    [*]Möglich niedriger Preis.
    [/list=1]
    Lösungen


    Yakumo GPS Delta 300 mit eingebautem Sirf II GPS Empfänger
    [list=1]
    [*]Straßenungebundene Navigation ist bei Pocket PCs mit entsprechender Software möglich(z.B. mit OziExplorer, Fugawi, nähere Infos über diesen Link). Aufzeichnen der Strecke, Positions- und Höhenbestimmung, Offroad Navigation und Kartendarstellung sind meist im Funktionsumfang enthalten.
    [*]s.o.
    [*]s.o.
    [*]s.o.
    [*]Relativ groß (112,8x69,6x24,2) aber noch verstaubar in Jackentasche oder großer Hosentasche (Die Wanderkarte passt ja auch rein). Antenne am Gerät, damit kann es sein dass der Empfang nicht optimal ist, wenn das Gerät griffbereit getragen wird. Das Gerät muss gegen Nässe geschützt werden, die Stoßfestigkeit ist nicht so hoch wie bei einem Handgerät.
    [*]In lichtem Wald guter Empfang.
    [*]Position wird bei niedrigen Geschwindigkeiten nicht korrekt angezeigt. Nach einspielen der "wandertauglichen" Firmware soll das Problem behoben sein.
    [*]5,5h
    [*]Akku nicht wechselbar. Aber externer Anschluss von 4 AA Akkus möglich. Benötigt aber Platz.
    [*]Fahrradhalterung erhältlich für ca. 40,- EUR.
    [*]KFZ Halterung erhältlich für ca. 35,- EUR
    [*]Navigationssoftware (z.B. Navigon, TomTom, Route66, näheres über diesen Link).
    [*]PDA Funktionen.
    [*]Preis ca. 280,- EUR.
    [/list=1]
    Yakumo GPS DeltaX mit eingebautem Sirf III GPS Empfänger
    [list=1]
    [*]Straßenungebundene Navigation ist bei Pocket PCs mit entsprechender Software möglich(z.B. mit OziExplorer, Fugawi, nähere Infos über diesen Link). Aufzeichnen der Strecke, Positions- und Höhenbestimmung, Offroad Navigation und Kartendarstellung sind meist im Funktionsumfang enthalten.
    [*]s.o.
    [*]s.o.
    [*]s.o.
    [*]Wie Yakumo GPS Delta 300.
    [*]Müsste wg SIRFIII GPS möglich sein.
    [*]SatFix Problem ist bekannt (Sirf III Chip) Soll behoben sein, seit dem gibts aber Probleme mit dem Akku.
    [*]4,5h, Stellenweise Berichte, dass die Laufzeit nut 1,5h beträgt und die Akku Anzeige- und Ladefunktion nicht korrekt funktioniert.
    [*]Wechselbarer Akku.
    [*]Fahrradhalterung erhältlich für ca. 40,- EUR.
    [*]KFZ Halterung erhältlich für ca. 35,- EUR
    [*]Navigationssoftware (z.B. Navigon, TomTom, Route66, näheres über diesen Link).
    [*]PDA Funktionen.
    [*]Preis ca. 310,- EUR.
    [/list=1]
    Dell Axim X30 mit Bluetooth GPS Maus
    [list=1]
    [*]Straßenungebundene Navigation ist bei Pocket PCs mit entsprechender Software möglich(z.B. mit OziExplorer, Fugawi, nähere Infos über diesen Link). Aufzeichnen der Strecke, Positions- und Höhenbestimmung, Offroad Navigation und Kartendarstellung sind meist im Funktionsumfang enthalten.
    [*]s.o.
    [*]s.o.
    [*]s.o.
    [*]Relativ groß (122,4x77,2x14,9) aber noch verstaubar in Jackentasche oder großer Hosentasche (Die Wanderkarte passt ja auch rein). Da die Antenne ohne Kabel an beliebiger Stelle getragen werden kann ist optimaler Empfang möglich (z.B. im Rucksack verstauen!) Das Gerät muss gegen Nässe geschützt werden, die Stoßfestigkeit ist nicht so hoch wie bei einem Handgerät.
    [*]Hängt von der BT GPS Maus ab.
    [*]Hängt von der BT GPS Maus ab.
    [*]5h
    [*]Wechselbarer Akku (auch in höherer Kapazität erhältlich)
    [*]Fahrradhalterung erhältlich für ca. 35,- EUR.
    [*]KFZ Halterung erhältlich für ca. 75,- EUR
    [*]Navigationssoftware (z.B. Navigon, TomTom, Route66, näheres über diesen Link).
    [*]PDA Funktionen.
    [*]Preis ca. 300,- EUR.
    [/list=1]



    Ich tendiere zur Lösung Axim X30 mit BT GPS Sirf III Maus - nur welche? Was könnt Ihr mir empfehlen, bzw. wovon ratet Ihr ab? Habe ich bei meinen Anforderungen etwas vergessen, worauf man achten sollte?


    Eine Diskussion zu verschiedenen BT GPS Mäusen habe ich in dem Beitrag "Beste GPS Maus fürs Wandern!" eingestellt.


    Ich bin gespannt auf Eure Antworten!


    Viele Gruesse, Christian :)

  • Hallo!
    Für mich ist der Einsatz eines PDA zum Radeln und Wandern keine Lösung.
    Um das Gerät einigermassen zu schützen braucht man eine sehr solide Box, z.B. Otterbox, min. 50 Euro, am Fahrradlenker trägt das dann sehr auf....
    Zum Outdooreinsatz wird man mit Sicherheit mit einem GPS Handy mehr und länger Freude haben. Meine persönliche Lösung ist ein günstiges Geko und evtl. den PDA mit Karten gut geschützt im Gepäck.

  • Danke für den Beitrag!


    Das ist - wie Du sagst - eine prinzipielle Frage der Einstellung und Abwägung zwischen Robust- und Handhabbarkeit auf der einen Seite und der umfangreiche Funktionalität wie z.B. Kartendarstellung auf der anderen. Hat jemand Erfahrungen mit PDAs beim Wandern, und kann ggf. auch Stellung zu meinen Konfigurationsvorschlägen nehmen?


    Christian :)

  • Hallo, entschuldige das "Missverständnis" deiner Fragestellung.... :(


    Im Grunde wollte ich ja meine Erfahrung mit meinem PDA (acer n35 GPS) mitteilen, den ich versuchsweise mal zum Wandern / Geocachen mitgenommen habe. Und da habe ich eben festgestellt, dass das (jedenfalls für mich) nicht in Frage kommt.
    Die Bedienbarkeit eines PDA ist mit jeder mir bekannten SW beim Outdooreinsatz unpraktikabel, bestell auf jeden fall ein Dauerabo Stylus... ;) Integrierte GPS Antennen passen nicht in die gängigen Schutzboxen, Externe Stromversorgung wird zusammen mit einer Schutzbox zur Bastelarbeit, das Display lässt sich unter Sonneneinstrahlung kaum ablesen,...
    Da die von Dir geschilderten Anforderungen nun mit Ausnahme von 13 haargenau auf z.B. etrex legend C zutreffen,... nun gut, ich will diesen Thread nicht auf Abwege bringen, aber zumindest möchte ich noch klarstellen, dass eine PDA Lösung bezüglich Outdoornavigation keine größere Funktionalität bietet und in der Summe letztlich deutlich teurer wird.


    Grüße und nochmals Entschuldigung fürs Einmischen.... ;)


    Matze

  • Hallo Matzekleber!


    Da hast Du mich falsch verstanden - sorry :). Ich wollte, Deinen Kommentar nicht ausgrenzen!!! Mich interessiert es verschiedene Meinungen zu dem Thema zu hören. Dein Beitrag ist sehr hilfreich - zumahl ich selbst auch bereits einen eTrex und einen Alan MAP 500 für die Outdoornavigation besitze.


    Deine Ausführungen bestätigen den Ansatz, zwei Geräte für Strassen Navigation und Outdoor zu verwenden. Mich interessieren nun auch weitere Meinungen und evtl. unterschiedliche Ansichten zu dem Thema.


    Danke nochmals für den Beitrag, und ich hoffe, dass Du Dich nicht aus der Diskussion ausklinkst.


    Gruesse,
    Christian ;D

  • Hallo Christian,


    bei Deiner relativ langen Anforderungsliste fallen mir spontan zwei Alternativen ein:


    Entweder MitacClone (Yakumo 300GPS und Konsorten) oder einen Bluetooth-PDA mit der Royaltek RBT3000. Der Clou dieser Maus ist ein interner Waypointspeicher, der sich nach einer Tour auslesen lässt. So kannst Du den PDA abschalten und nur b.B. (Standpunkt, Route) aktivieren, hast aber Deine gesamte Tour geloggt.


    MitacClone: deutlich billiger und geht auch. Ein z.B. Aldibundle (wohl noch in einigen Filialen zu bekommen für etwa 330Euronen)-da hast Du die Strassennavi gleich dabei, auch der Fahrradhalter ist dabei.
    Zum Feuchtigkeitsschutz ein Aquapac (hab ich für meinen MyGuide mal für 10 bei Ebay bekommen) und der PDA ist bis 1m tauchdicht geschützt.
    Akkulaufzeit: entweder ein Akkupack oder zuerst einen stärkeren Akku (werden mit 1800mAH angeboten, hab ich drinnen) plus Akkupack und Du bist bei locker 12h Laufzeit, beim reinen Logging ohne Display auch noch mehr.


    Zusatzsoftware für Outdoor ist bekannt, MagicMaps als Einstieg ist oft schon ausreichend, Trackdarstellung und Auswertung auf dem PC ist ebenfalls gut möglich.


    Gruss


    Wolfgang

  • Danke für die Infos!!!


    Zitat

    Original von kockie
    Entweder MitacClone (Yakumo 300GPS und Konsorten) oder einen Bluetooth-PDA mit der Royaltek RBT3000. Der Clou dieser Maus ist ein interner Waypointspeicher, der sich nach einer Tour auslesen lässt. So kannst Du den PDA abschalten und nur b.B. (Standpunkt, Route) aktivieren, hast aber Deine gesamte Tour geloggt.


    Die Kombi hatte ich auch in der engeren Auswahl. Wie siehts da mit dem Empfang im Vergleich zu Sirf III Mäusen aus (RBT3000 mit DataLogger hat ja einen Sirf II)?


    Zitat

    Original von kockie
    MitacClone: deutlich billiger und geht auch. Ein z.B. Aldibundle (wohl noch in einigen Filialen zu bekommen für etwa 330Euronen)-da hast Du die Strassennavi gleich dabei, auch der Fahrradhalter ist dabei.
    Zum Feuchtigkeitsschutz ein Aquapac (hab ich für meinen MyGuide mal für 10 bei Ebay bekommen) und der PDA ist bis 1m tauchdicht geschützt.
    Akkulaufzeit: entweder ein Akkupack oder zuerst einen stärkeren Akku (werden mit 1800mAH angeboten, hab ich drinnen) plus Akkupack und Du bist bei locker 12h Laufzeit, beim reinen Logging ohne Display auch noch mehr.


    Super Tipp mit den Akkus. Danke! Wie Siehts denn bei den MitacClones mit dem Empfang aus? Manche berichten von einer bis zu 50m Abweichung vom Standort. Andere berichten, dass ein Firmware Update oder ein Patch über SirfDemo notwendig ist um bei langsamen Geschwindigkeiten kein SatFix Problem zubekommen. (Hast Du, oder ein anderes Forenmitglied hierbei bereits Erfahrungen gesammelt?) Zudem stellt sich auch hier die Frage des Empfangs im Vergleich zu Sirf III Empfängern.


    Ich bin gespannt auf die Antworten!
    Christian :)

  • Ich hatte mal einen Yakumo 300GPS und habe noch den PDA des Lidlbundles (MyGuide), der einen höher getakteten Prozessor hat, ansonsten baugleich. Meine Pathawaytracks habe ich gerade nicht zur Hand, aber aus der hohlern Hand:
    Wald, unter Laub auf normalem Waldweg, leichte Abschattung durch stark hügeliges Gelande: SIRF II springt gerne mal +/- 20m aus der Spur, dies sind einzelne Ausreisser, der Gesamttrack ergibt eine saubere Route.
    SIRF III zeigt sich selbst unter sehr ungünstigen Verhältnissen gänzlich unbeeindruckt, alles sauber auf dem Weg. Man merkt im Tracking den Unterschied deutlich-in der Navigation jedoch selten! Auch bei Ausreisserpunkten im Wald ist klar, wo man ist, beim Routing im Auto merkt man die Abweichung durch die Softwarekorrektur eh nicht.


    Mein Fazit: SIRF III ist deutlich genauer, auch empfindlicher-für den Alltag jedoch de facto ohne Belang. Und der im Mitac verbaute Empfänger gehört bekanntermassen zu den guten seiner Art, der Rest jetzt entweder Ansichts-, Technikfreak oder auch Geldbeutelsache...


    Gruss


    Wolfgang

  • Moin Moin,


    kann mich kokie nur anschließen !


    Vielleicht sollte noch erwähnt werden, dass der Yak nur ca. 2,5 - 3Std. Batteriekapazität hat ( im Navigationsbetrieb!, zumindest der Yak300 den ich testen durfte )


    Und das ist für den Outdoor-Einsatz meiner Meinung nach unzureichend :-D)


    Läßt sich zwar auch durch ein "Nachladesystem" ändern, aber dann habe ich auch wieder 2 oder mehr Teile zu transportieren.


    Gruß
    SkatAs

    Loox 720 / Transcend 1 GB CF / SanDisk 2GB / RBT 3000 / GNS 9830 / MN |5.1 / Brodit mit Pro-Clip

  • Tach auch :)


    ... die Laufzeit ist ja ernüchternd! Das Spricht ja für eine Kombilösung mit eigenständigem PDA.


    Und wie verhält sich die RBT 3000 bei Dir im Wald zu Fuß?


    Gruesse,
    Christian



  • Moin Moin,


    bin z.Zt. viel mit dem Fahrrad unterwegs und nutze die RBT3000, mangels PDA-Fahrradhalterung, überwiegend nur zum Track aufzeichnen.
    Das funktioniert super gut :)
    Da SirfII-Empfänger sollte auch zu Fuß kein Thema sein, habe ich aber noch nicht ausgiebig getestet.


    Ich spiele nur in den Pausen ein wenig mit dem PDA zur Orientierung.
    Und auch da hat es nie Schwierigkeiten gegeben....Empfang hatte ich immer.
    Obwohl ich in den Einstellungen "alle 10 Sek. einen Trackpunkt" stehen habe, ist es mir auch noch nie gelungen den Akku der Maus völlig zu entleeren.
    Für mich eine der sinnvollsten Anschaffungen die ich im PDA-Bereich je gemacht habe!
    Und seit es GoogleEarth gibt, macht`s Trackaufzeichnen noch mehr Spaß ;)


    So, genug geschwärmt :D


    Gruß
    SkatAs

    Loox 720 / Transcend 1 GB CF / SanDisk 2GB / RBT 3000 / GNS 9830 / MN |5.1 / Brodit mit Pro-Clip

  • Ich persönlich nutze den Yakumo DeltaX (integr. GPS).
    War gestern wieder unterwegs auf dem Fahrrad mit dem Ozi-Explorer (habe allerdings das Display öfter per Taste weggeschaltet da ich den Weg ja großteils kenne), bin insgesamt 22 km gefahren.
    Fahrtdauer ca. 2,5 Stunden, PDA war die ganze Zeit eingeschaltet
    NMEA-Einstellungen standard (also alle Sekunde eine Abfrage),
    Akku zeigte nach Heimkehr immer noch 57% an (die Akkuanzeige "springt" bei mir in ca. 14% Schritten).


    Trotz des "prinzipiell" schwachen Akkus finde ich das nicht schlecht, zumal man den Akku zur Not ja auch wechseln könnte.


    SG
    Richard

  • Hi,


    ich nutze den YAK DeltaX GPS mit dem OZIExplorer (Radtouren). Habe immer guten Empfang, auch in Wäldern klappt es prima. Aufzeichnung der Route sehr genau. Ich habe eine Lenkertasche mit transparenter Kartentasche und verstaue den PDA dort (zumindest vor Regen und Spritzwasser geschützt). In der Lenkertasche verstaue ich einen Akkupack ISUN BATT PACK mit 10 AA Akkus (2100 mAh). DAs reicht auch für lange Touren.


    Mit Sicherheit ist der YAK nicht für den harten Outdooreinsatz geeignet, aber für gelegentliche Wander- oder Radtouren für mich voll ausreichend. Preis/ leistungsverhältnis bei dem YAK stimmt auch.


    Info Isun Batt Pack: bei www.globetrotter.de


    http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=gm_01011&GTID=1f0df524e8c3a6fb1b65f7820c78c032a30


    Jogi